BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 53 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 521

Priština: Der Wind gegen den Westen dreht sich

Erstellt von Der_Buchhalter, 02.12.2008, 16:34 Uhr · 520 Antworten · 15.198 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von delija_rs Beitrag anzeigen
    Die letzten Posts zeigen doch eindeutig wie es mit der Integration seitens der Albaner zur Zeiten der SFRJ aussah.
    Man lebt in einem Land und wehrt sich strikt dagegen die in diesem Land herrschende Amtssprache zu lernen?????
    Ich lebe in Deutschland demnach lerne ich auch die deutsche Sprache falls ich sie nicht lernen würde und mich daraufhin gesellschaftlich ausgegrenzt fühle würde, kann ich auch nicht mit dem Finger auf die Deutschen zeigen.
    Das Problem wäre in diesem Fall ich selber weil ich mich durch mein Verhalten strikt gegen jegliche Integration wehre!

    Würde ich jetzt noch, obwohl ich mich kein bisschen anpassen will, noch Schulen und Universitäten auf serbisch fordern, würde nich jeder vernünftige Deutsche auslachen.

    Ohne euch auch nur ein bisschen integrierent zu haben, habt ihr Forderung gestellt!?!?
    Die Slowenen haben auch serbokroatisch gelernt, Mazedonier auch nur ihr habt euch vehement gegen diese Sprache gewehrt???!!!!
    Weshalb eigentlich??
    Die von euch dargestellte Unterdrückung fing ja erst in den 80ern an, wieso dann diese Ablehnung?
    Auf die Beantwortung dieser Frage warten wir nun schon ca. 3 - 4 Seiten. Nix zu machen.

    Fazit der ganzen Diskussion:

    1) jeder, der sich darüber wundert, dass unter den Kosovo-Albanern nur albanisch geredet wurde selbst zu jugoslawischen Zeiten, ist ein Volldepp.

    2) Alle Albaner sind natürlich cool und warum sollten sich auch die jugoslawische Sprache jemals erlernen, wasn Blödsinn.

    3)Ach ja, und außerdem wird Amerika es sowieso richten, egal was ist, denn die USA ist stark und mächtig, alle anderen Länder dieser Welt sind doch nur Dreck. Demnach fühlt sich Kosovo auch so mega-independent, weil wenn die USA sie anerkannt haben, dann ist der Rest doch eh wurscht, weil nur die USA wichtig ist und zählt und so.

    Fazit Ende.

  2. #222

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Trotzdem interessiert es mich vorher diese Abneigung kommt????
    Denn ich habe bisher keinen Albaner getroffen der mir dies erklären konnte.

    Der Vater meines besten Freundes hat mir auch erzählt dass er serbokroatisch erst in der JNA gelernt hat!
    Ich erhoffe mir endlich mal eine Antwort zu erhalten und nicht immer die selbe Leier ....ihr habt uns unterdrückt wir hatten keine Schulen etc.

    Ich will einfach erfahren woher diese Verhalten stammt.
    Uns wird ja immer vorgeworfen wir würden uns nicht kritisch mit unserer Vergangeheit auseinander setzen jedoch habe ich noch nie eine kritische Stimme seitens albanischer User zu diesem Thema gelesen

  3. #223

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    34
    Da ich keine Lust habe das ganze Thema durchzulesen, bitte ich dich die Frage, auf welche du so heiss drauf bist, zu wiederholen. Woher die Abneigung gegenüber WEM kommt? Gegen den Westen? Weil wir Albaner immer Freunde des Westen waren?

  4. #224

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Zitat Zitat von goldenman Beitrag anzeigen
    Da ich keine Lust habe das ganze Thema durchzulesen, bitte ich dich die Frage, auf welche du so heiss drauf bist, zu wiederholen. Woher die Abneigung gegenüber WEM kommt? Gegen den Westen? Weil wir Albaner immer Freunde des Westen waren?
    Die Abneigung, die serbokroatische Sprache zu lernen

  5. #225

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von delija_rs Beitrag anzeigen
    Die Abneigung, die serbokroatische Sprache zu lernen
    Nun, warum sollte man eine für die Welt unwichtige Sprache lernen? Und vor allem warum sollte man eine Sprache lernen, welche die Jahrundertlangen Okkupatoren gesprochen haben, welche unsere Frauen missbraucht und vergewaltigt haben, unsere Brüder und Schwester massakriert haben, unser Volk vertrieben haben, uns unterdrückt haben, uns keinerlei menschliche Rechte gewährt haben...und...und...und...warum sollte man nach all dem noch diese Sprache lernen wollen? Ich sehe überhaupt keinen Grund dazu. Weder um sozial noch wirtschaftlich voran zu kommen. Wir haben unsere eigene Sprache und die Weltsprache, diese reichen völlig aus.
    Anders gesehen ist es nie schlecht so viele Sprachen wie möglich zu können. Eine Sprache mehr die man spricht ist wie ein Leben mehr, das man lebt.

  6. #226
    Avatar von Jana

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich ignoriere jetz einfach mal deine ganzen andere Beiträge, außer deine Fragen nach meinem Bananenschalen-Bild und der jugoslawischen Sprache: meine Rolle in dem Bild: ich bin diejenige die lacht, Shpresa ist die Schale und der der fällt sind jene die voher hochmütig dahergeredet haben (da du ja so supi Deutsch kannst wird dir das Sprichwort geläufig sein).

    Zur Sprache: ich bin mir fast ziemlich sicher, dass ein Kroate deiner Generation die jugoslawische Sprache beherrscht. Oder ein Bosnier. Wenn man aber mal so gar nichts mit dieser Sprache am Hut hat, sogar mit großen naiven Kinderaugen fragt, warum man die damals hätte lernen sollen, dann, ja dann verschlägts mir mal eben kurz die Sprache. Zumindest bis 02/2008 war der Kosovo komplett ein Teil des Landes Serbiens. Das war auch schon zu deiner Zeit so. Demnach war serbisch, bzw. jugoslawisch die Landessprache in dem Teil der Welt, die du deine Heimat nennest. Und sicher war/ist auch albanisch Amtssprache, dagegen sag ich auch nichts. Aber warum zum Henker hat deine Generation die Landessprache nicht gelernt? Was spricht dagegen die Sprache des Landes zu sprechen, in dem man lebt??

    Sobald dir dazu eine schlaue Antwort einfällt, obrati mi se opet duso.
    Also der Vergleich mit Kroaten und Bosniern ist phänomenal

    Nur weil makaze auf kroatisch skare heisst, und dobro jutro auf bosnisch sabah hajrollah heisst, müsste man die Albaner mit denen nicht vergleichen. Den die Kroaten und Bosnier haben zwar ein eigenes Dialekt, aber ich als Serbo-Kroatisch sprechend sehe da kein Unterschied. Die wachsen mit der "ach noch so jugoslawischen" Sprache auf. Also ein Sinnloser Vergleich sag ich mal dazu.

  7. #227
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Jana Beitrag anzeigen
    Also der Vergleich mit Kroaten und Bosniern ist fenomenal.

    Nur weil makaze auf kroatisch skare heisst, und dobro jutro auf bosnisch sabah hajrollah heisst, müsste man die Albaner mit denen nicht vergleichen. Den die Kroaten und Bosnier haben zwar ein eigenes Dialekt, aber ich als Serbo-Kroatisch sprechend sehe da kein Unterschied. Die wachsen mit der "ach noch so jugoslawischen" Sprache auf. Also ein Sinnloser Vergleich sag ich mal dazu.
    Ach Leute, das kann doch net so schwer sein: zu Zeiten Jugoslawiens gab es nur eine Sprache, nämlich jugoslawisch. Richtig, alle sind damit aufgewachsen, weil WAR JA DIE VERDAMMTE LANDESSPRACHE. Logisch, das man damit aufwächst. Dass die einzelnen Regionen verschiedene Dialekte hatten und haben ist auch bekannt, und dagegen wird auch nischt gesagt.

    Die Frage war: warum Albaner sich so völlig aus der Sprach-Sache rausgenommen haben, warum seit den frühen 80er Jahren die Kinder eben NICHT mit dieser Sprache aufwuchsen, sondern ausschließlich mit albanisch.

  8. #228
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von goldenman Beitrag anzeigen
    Nun, warum sollte man eine für die Welt unwichtige Sprache lernen? Und vor allem warum sollte man eine Sprache lernen, welche die Jahrundertlangen Okkupatoren gesprochen haben, welche unsere Frauen missbraucht und vergewaltigt haben, unsere Brüder und Schwester massakriert haben, unser Volk vertrieben haben, uns unterdrückt haben, uns keinerlei menschliche Rechte gewährt haben...und...und...und...warum sollte man nach all dem noch diese Sprache lernen wollen? Ich sehe überhaupt keinen Grund dazu. Weder um sozial noch wirtschaftlich voran zu kommen. Wir haben unsere eigene Sprache und die Weltsprache, diese reichen völlig aus.
    Anders gesehen ist es nie schlecht so viele Sprachen wie möglich zu können. Eine Sprache mehr die man spricht ist wie ein Leben mehr, das man lebt.

    Genau, jahrhundertelang waren die Albaner die kleinen Haussklaven der Serben, die Serben (bzw. Slawen) im Kosovo haben täglich gebrandschatzt, vergewaltigt und gemordet. Aus purer Langeweile und Lust dazu

    Komisch, in unserer Nachbarschaft haben sich die Bewohner Kosovos stets mit Respekt und Freundschaft gegenübergestanden. Ich weiß ja nicht wo du herkommst, aber man kanns auch echt mal übertreiben.

    Und dennoch hast du keine plausible Anwort auf die Frage gegeben, warum zu Zeiten Jugoslawiens die jugoslawische Sprache nicht erlernt wurde. Du willst mir doch net erzählen, dass sei wegen den täglichen Vergewaltigungen und Brandschatzungen, die es de Facto so in den 80er Jahren bzw. zu Titos Zeiten (und nach Rankovic) nicht gab. Also lass dir eine bessere Antwort einfallen.

  9. #229
    Ghostbrace
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ach Leute, das kann doch net so schwer sein: zu Zeiten Jugoslawiens gab es nur eine Sprache, nämlich jugoslawisch. Richtig, alle sind damit aufgewachsen, weil WAR JA DIE VERDAMMTE LANDESSPRACHE. Logisch, das man damit aufwächst. Dass die einzelnen Regionen verschiedene Dialekte hatten und haben ist auch bekannt, und dagegen wird auch nischt gesagt.

    Die Frage war: warum Albaner sich so völlig aus der Sprach-Sache rausgenommen haben, warum seit den frühen 80er Jahren die Kinder eben NICHT mit dieser Sprache aufwuchsen, sondern ausschließlich mit albanisch.
    Weil diese Kinder aus den 80ern ungefähr 8/9 Jahre waren, als Milosevic unterstützt durch das serbische Volk an die Macht kam. Und danach hatte verständlicherweise kein Albaner mehr wirklich Lust darauf, ihre Kinder in die Schule zu schicken, wo nur noch serbsich unterrichtet wurde oder ihnen jugoslawisch beizubringen.

  10. #230
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    ich kenn genug albaner die die sprache zumindest verstehen,wo ist das problem?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 21:53
  2. Entfernt sich die Türkei vom Westen
    Von tramvi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 23:03
  3. Der Westen führt Krieg gegen uns
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 01:22
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 10:24
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 20:25