BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 28 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 279

Prizren soll das Emblem der Liga von Prizren entfernen

Erstellt von Besa Besë, 23.03.2010, 18:52 Uhr · 278 Antworten · 16.092 Aufrufe

  1. #191
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Wie kommen die Bosniaken eigentlich nach Prizren,sind das Einwanderer aus Bosnien usw. oder eher Goranen ?
    prizeren war immmer multiehtnisch geprägt.
    in der dieser stadt lebten vor 1912 auch bulgaren,mazedonier und griechen.

  2. #192

    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    6

    Das Stadtemblem von Prizren

    Ich bin neu hier und möchte allen zu dieser lebhaften und durchaus fairen Diskussion gratulieren. Bin gebürtiger Prizrener, Bosniake und lebe seit meinem 14. Lebensjahr in der Schweiz. Die Schweiz erwähne ich ganz bewusst, zumal es eines der wenigen multiethnischen Länder Europas ist, in dem das Zusammenleben zwischen verschiedenen Kulturen/Sprachen sehr gut funktioniert.

    Man kann Prizren nicht mit anderen kosovarischen Städten vergleichen. Während sich die Bevölkerung anderer Städte vor dem Krieg aus einer albanischen Mehrheit und einer serbischen Minderheit zusammensetzte, war Prizren stets multiethnisch - und dies seit Jahrhunderten - mit einer grossen bosniakischen und türkischen Minderheit.

    Das Verfassungsgericht Kosovos wies mit Urteil vom 18.3.2010 die Organe der Stadt Prizren an, das Emblem mit der Prizrener Liga zu entfernen und ein neues zu beschliessen, aus dem die multiethnische Zusammensetzung der Stadtbevölkerung hervorgeht. Hier der Link zum Urteil in bosnischer/serbischer Sprache http://www.gjk-ks.org/repository/docs/ko_01-09_sr.pdf

    Aus dem Urteil geht hervor, dass es den Bosniaken und Türken nicht primär und die Prizrener Liga ging. Sie wollten in der Umrandung des Wappens den Schriftzug "Komuna" "Opština" "Belediye" und in der Mitte die "Prizrener Liga" haben. Dieser Vorschlag wurde abgelehnt, woraufhin der damalige stellvertretende Bürgermeister Ćemailj Kurtiši - dessen Job sich hauptsächlich auf den Schutz der Minderheitenrechte beschränkt - die Klage beim Verfassungsgericht in Pristina erhob und Recht bekam.

    Die Entscheidung des Prizrener Stadtparlaments kam sicherlich demokratisch - sprich durch einen Mehrheitsbeschluss - zustande und scheint trotzdem nicht rechtens zu sein. Es ist die Sache der Mehrheit, in diesem Falle der albanischsprachigen Bevölkerung, die Rechte der Minderheiten zu schützen, zumal man sich zu einem multiethnischen Staat bekannt und sich eine dementsprechende Verfassung gegeben hat.

    Um es an einem Beispiel aus der Schweiz zu demonstrieren: Die deutschsprachigen Schweizer stellen die absolute Mehrheit der Gesamtbevölkerung der Schweiz dar. Die anderen drei Sprachgruppen (französisch 20,4%, italienisch 11 % und rätoromanisch 0,5%) könnten auf dem demokratischen Wege niemals eine Entscheidung beeinflussen. Wie hätten es die Rätoromanen mit 0,5 % erreichen können, dass die Schweizer Banknoten auch in ihrer Sprache beschriftet werden und jedes Bundesdokument auch in dieser Sprache abgefasst werden muss? Sie haben es geschafft, weil sich die deutschsprachige Mehrheit dafür ausgesprochen hat. Natürlich hat dies seinen Preis, ist aber die einzige Möglichkeit einer friedlichen Koexistenz.

    Vor nicht allzu langer Zeit mussten alle Geschäfte im Kosovo ihre Namensschilder nur noch in serbischer Sprache und kyrillischer Schrift abfassen. Sämtliche offiziellen Dokumente waren nur noch in dieser Variante erhältlich. Wie hat man sich da als albanischsprachiger Bürger fühlen müssen?! Wahrscheinlich nicht gut. Also, müssten sie es eigentlich besser wissen.

    Die Situation heute ist sicher nicht mit jener vor 20 Jahren vergleichbar. Dennoch gilt: WEHRET DEN ANFÄNGEN!

  3. #193

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Bestimmt aus Sandzak.
    Und Prizren war doch mal glaub ich irgendwie hauptstadt von irgendwas,
    und da hatte man wohl gute Möglichkeiten und man dachte sich wir gehen da mal hin.
    Ist jetzt mal eine grobe Vermutung wie das abgelaufen ist ^^
    Bevor du irgendwelche schlauen Sachen verzapfst wie, Türken und Bosnier hätten dem Kosovo nie in irgendeiner Hinsicht weitergebracht,

    solltest du dich über Prizren besser informieren.

    Prizren war schon immer von mehreren Ethnien bewohnt.
    Und das auch schon seit mehreren Jahrhunderten

  4. #194

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Ich glaube manch einer hat vergessen das Prizren trotzdem mehrheitlich albanisch bevölkert ist und die anderen Minderheiten sind nicht mal 10%.

    meine Meinung darüber ist das sich albaner einfach zu viel gefallen lassen

  5. #195

    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Ich glaube manch einer hat vergessen das Prizren trotzdem mehrheitlich albanisch bevölkert ist und die anderen Minderheiten sind nicht mal 10%.

    meine Meinung darüber ist das sich albaner einfach zu viel gefallen lassen
    Die Kosovo-Albaner müssen sich an die neue Situation erst noch gewöhnen. Sie zeigen alle Attribute einer gekränkten Minderheit, obwohl sie seit über 10 Jahren die Mehrheit stellen und als solche über derartige Kleinigkeiten lächelnd hinwegsehen müssten.

    Warum Kleinigkeit? Es ging nicht um die Prizrener Liga, sondern und den Schriftzug, welcher neben der albanischen, auch noch die bosnische und türkische Bezeichnung für "Gemeinde" hätte enthalten sollen. Anstelle dessen wurden lediglich die albanische und englische Beschriftung gewählt. Daraufhin klagten die Bosniaken und bekamen Recht. Es kann doch nicht sein, dass die englische der bosnischen Sprache vorgezogen werden kann. Kosovo ist doch ein Rechtsstaat!? Also wird es das Urteil seines Verfassungsgerichtes auch akzeptieren.

    Und übrigens: Die Minderheiten in Prizren stellen 20 % der Bevölkerung dar. Sollten auch noch die Serbien zurückkommen - was ja ausdrücklicher Wunsch der kosovarischen Regierung ist - dann sind es 30 % Minderheiten. 30 % kann man doch nicht einfach so ignorieren. Oder doch?!

  6. #196

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von cosmos Beitrag anzeigen
    Die Kosovo-Albaner müssen sich an die neue Situation erst noch gewöhnen. Sie zeigen alle Attribute einer gekränkten Minderheit, obwohl sie seit über 10 Jahren die Mehrheit stellen und als solche über derartige Kleinigkeiten lächelnd hinwegsehen müssten.

    Warum Kleinigkeit? Es ging nicht um die Prizrener Liga, sondern und den Schriftzug, welcher neben der albanischen, auch noch die bosnische und türkische Bezeichnung für "Gemeinde" hätte enthalten sollen. Anstelle dessen wurden lediglich die albanische und englische Beschriftung gewählt. Daraufhin klagten die Bosniaken und bekamen Recht. Es kann doch nicht sein, dass die englische der bosnischen Sprache vorgezogen werden kann. Kosovo ist doch ein Rechtsstaat!? Also wird es das Urteil seines Verfassungsgerichtes auch akzeptieren.

    Und übrigens: Die Minderheiten in Prizren stellen 20 % der Bevölkerung dar. Sollten auch noch die Serbien zurückkommen - was ja ausdrücklicher Wunsch der kosovarischen Regierung ist - dann sind es 30 % Minderheiten. 30 % kann man doch nicht einfach so ignorieren. Oder doch?!

    Damit setzt sich die Bevölkerung prozentual zusammen aus 81,6 Prozent Albanern, 9,6 Prozent Bosniaken, 6,4 Prozent Türken, 2,3 Prozent Roma und 0,09 Prozent Serben. Prizren ist eine muslimisch geprägte Stadt: 94 Prozent gehören dieser Glaubensrichtung an (Albaner, Bosniaken, Türken, Roma und Aschkali), fünf Prozent sind Katholiken (Albaner) und ein Prozent serbisch-orthodox. Die Zusammenarbeit zwischen muslimischen und katholischen Gemeinden gilt als gut.

    Mehr wollte ich nicht wissen.
    man denkt immer das Prizren immer Multiethnisch jedoch versteh ich unter multiethnisch 60% albaner 20% bosniaken 17% türken oder so war nur ein beispiel aber ihr seit nicht mal alle zusammen 20%.

  7. #197

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Damit setzt sich die Bevölkerung prozentual zusammen aus 81,6 Prozent Albanern, 9,6 Prozent Bosniaken, 6,4 Prozent Türken, 2,3 Prozent Roma und 0,09 Prozent Serben. Prizren ist eine muslimisch geprägte Stadt: 94 Prozent gehören dieser Glaubensrichtung an (Albaner, Bosniaken, Türken, Roma und Aschkali), fünf Prozent sind Katholiken (Albaner) und ein Prozent serbisch-orthodox. Die Zusammenarbeit zwischen muslimischen und katholischen Gemeinden gilt als gut.

    Mehr wollte ich nicht wissen.
    man denkt immer das Prizren immer Multiethnisch jedoch versteh ich unter multiethnisch 60% albaner 20% bosniaken 17% türken oder so war nur ein beispiel aber ihr seit nicht mal alle zusammen 20%.
    Du bist ein Rassist.

  8. #198

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Ar-Rumi Beitrag anzeigen
    Du bist ein Rassist.
    Warum?

  9. #199

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Warum?
    Du willst die Minderheiten unterdrücken oder nicht?

  10. #200

    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    54
    So ein scheiß wir können uns das nicht einfach so gefallen lassen.
    Die minderheit will unsere geschichte vertuschen. Die können mich mal diese gays.
    Vor allem wenns um Jahrhundert lange geschichte geht. Und was macht unser Gaypräsident nichts tsss. Dabei hab ich nix gegen ihn.
    Egal lang wird des nicht so bleiben........

Ähnliche Themen

  1. PrIzReN
    Von Prizren im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 1288
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 19:25
  2. Liga von Prizren 1878-2011
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 17:54
  3. Gipfeltreffen in Prizren
    Von IbishKajtazi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 21:01
  4. Albanische Liga von Prizren feiert 130 Jahr-Jubiläum
    Von Mbreti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:54