BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85

Projekt "Großalbanien"

Erstellt von Adem, 05.11.2011, 16:56 Uhr · 84 Antworten · 12.629 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141

    Daumen hoch Projekt "Großalbanien"

    Eine Vision wird salonfähig

    Vor gut 130 Jahren wurde die Idee erstmals formuliert. Seitdem haben sich nur politische Fantasten mit ihr befasst. Jetzt wird die Idee zur Schaffung eines Großalbaniens auf dem Balkan jedoch wieder aktuell.

    Den Nationalfeiertag der Republik Albanien am vergangenen Wochenende feierten auch die Landsleute außerhalb der Grenzen. In Südserbien wurden auf öffentlichen Gebäuden ebenso die blutroten Nationalfahnen mit den schwarzen Adlern gehisst wie im Kosovo oder in Mazedonien. Kürzlich kamen in Tirana erstmals Albaner aus allen Balkanländern zusammen, um ein Manifest zur Schaffung eines großalbanischen Staates zu verabschieden. "Die Mühe ist umsonst, die Idee ist nicht durchführbar", winkte in Belgrad die Zeitung "Ekonomeast" ab.
    Doch so sicher ist das nicht, auch wenn bisher kein einziger albanischer Spitzenpolitiker sich diesem Anliegen verschrieben hat. Immerhin hatten sich im Kosovo 80 Prozent der knapp zwei Millionen Bewohner für ein Großalbanien ausgesprochen. Im benachbarten Mazedonien, wo die Albaner knapp 30 Prozent der zwei Millionen Bürger stellen, waren es immerhin 52 Prozent. Die führenden Politiker der etwa 100.000 Albaner in Südserbien stehen ebenso hinter diesem Plan wie die Bewegung "Vetevendosje" (Selbstbestimmung) des Studentenführers Albin Kurti. Sie nimmt in diesem Dezember erstmals an Parlamentswahlen teil und könnte nach Umfragen prächtig abschneiden.
    Klage in Den Haag

    Um die wirtschaftliche Situation der Albaner ist es schlecht bestellt.
    (Foto: picture-alliance/ dpa)

    In Tirana zieht der Philosoph und Politologe Koco Danaj als neuer "Vater" dieses Projekts die Fäden. Der 59-Jährige wird nicht müde, in allen Ländern mit albanischer Bevölkerung die Werbetrommel zu rühren. Als erster Schritt soll im Januar beim Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag, der höchsten UN-Justizinstanz, eine Klage gegen die sogenannte Londoner Konferenz im Jahr 1913 eingereicht werden. Damals war Albanien als "kleine Lösung" aus dem Osmanischen Reich herausgelöst worden. Wichtige Siedlungsgebiete blieben jedoch in Serbien, Mazedonien, Montenegro und Griechenland.
    Die "Großalbaner" verfolgen auf der Jagd nach Sympathisanten zwei Taktiken. "Wir sind eine soziale Bewegung", sagt "Vetevendosje"-Chef Kurti. Er setzt auf die wirtschaftliche Hoffnungslosigkeit in fast allen Balkanländern mit Rekorden bei Arbeitslosigkeit, wirtschaftlichem Stillstand oder sozialer Not, die besonders bei den jungen Menschen Protestpotenzial aufgebaut haben. Daneben werden angebliche Diskriminierungen der Albaner in Serbien, Montenegro und Mazedonien angeprangert.
    Werbestrategie "Natürliches Albanien"

    Nach unterschiedlichen Angaben leben auf dem Balkan bis zu sechs Millionen Albaner. Hinzu kommt eine mehrere Hunderttausend Menschen umfassende Emigrantengemeinde vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sollten diese Menschen alle in einem Staat leben, würden sie auf dem Westbalkan die Serben als bisher klar stärkste Nation mit sieben Millionen Menschen kurz über lang ablösen. Denn in Serbien geht die Bevölkerung wegen Abwanderung und wenig Geburten dramatisch zurück, während sie in den albanischen Siedlungsgebieten regelrecht explodiert.
    Serbische Politiker prangern die "unfassbare Provokation" der Albaner an und fordern deren Verhaftung. Doch die sind teilweise kampfbereit. "Verhaftet mich, aber Südserbien wird bis 2015 Teil eines Großalbaniens sein", sagte der Albanerführer Orhan Redzepi vor einigen Tagen der Belgrader Zeitung "Press". Und weil das Wort "Großalbanien" manche Menschen verschrecken könnte, haben es seine Befürworter durch den Begriff "Natürliches Albanien" ersetzt. Bei der Parlamentswahl im Kosovo wird sich erstmals zeigen, ob das Vorhaben auch bei breiteren Wählerschichten salonfähig ist.



  2. #2
    Posavac

  3. #3
    Sonny Black

  4. #4
    Albanese
    wo bleibt die Quelle

  5. #5
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Albanians everywhere,
    raise your fists into the air,
    we're illyrians, illyrians of the balkan

    like thunder from the sky
    sworn to fight an die
    we're illyrians, illyrians of the balkan

  6. #6
    Albanese
    Diese Meldung ist 1 Jahr alt dazu gibt es tausende Threads

    Projekt "Großalbanien": Eine Vision wird salonfähig - n-tv.de

  7. #7
    Chavo

  8. #8
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Isa Boletini prophezeite es schon vor hundert Jahren. Der Balkan wird nicht eher ruhen.

  9. #9

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Albanese Beitrag anzeigen
    Diese Meldung ist 1 Jahr alt dazu gibt es tausende Threads

    Projekt "Großalbanien": Eine Vision wird salonfähig - n-tv.de
    Trotzdem ist es noch Aktuell.

  10. #10

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    173
    So wie es jetzt ist ist es gut.
    Ich bin nicht für ein Shqiperi e madhe

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Projekt "Einbeziehung der Roma-Kinder" gestartet.
    Von Гуштер im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 20:32
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 15:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 16:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 14:00
  5. Ehemaliges jugoslawisches Projekt "Novi Avion"
    Von Mastakilla im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 13:59