BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 58 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 579

Protektorat Kosovo

Erstellt von Amphion, 16.02.2009, 22:42 Uhr · 578 Antworten · 26.938 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Tetova

    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Musst du nicht zur Balletstunde?
    Musst du nicht schon ins Bett

  2. #102

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    sowas darfst du doch nicht posten, ist doch viel zu albanerfeindlich für dieses forum........


    ja, danke dir für deinen Kommentar. Ich wurde ja auch mehrfach "verwarnt". Verwarnungen, die mein Anwalt nur schmunzelnd zur Kenntnis nahm, mit dem Kommentar: Nur gut, daß solche Menschen nicht des Rechtswesen besetzen, hier wird ja Willkür zur Doktrin erklärt.

  3. #103

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln Nowosti 17.02.2009

    Ein zum Thema passender Beitrag erschien in der "Russian News & Information Agency NOWOSTI".

    Erscheinungstag: 17.02.2009:

    Titel: Prptektorat Kosovo

    --
    Beginn des Artikels:

    Protektorat Kosovo


    17/02/2009 20:17 MOSKAU, 17. Februar (Andrej Fedjaschin, RIA Novosti).

    Das Kosovo hat den ersten Jahrestag seiner Unabhängigkeit erstaunlich bescheiden gefeiert.
    Diese wurde vor genau einem Jahr, am 17. Februar, von der früheren jugoslawischen und serbischen Provinz ausgerufen. Unterstützung bekam die Balkan-Region dabei von der EU und den USA.

    Unter den am meisten ins Gewicht fallenden Gratulationen sei das Telegramm des neuen US-Präsidenten Barack Obama genannt, der eine weitere "Unterstützung der Unabhängigkeit" versprochen hat.

    Das Telegramm war mehr als karg, doch der Premier des halb anerkannten Staats, Hashim Thaci, sagte als Antwort: "Bald wird uns die ganze Welt anerkennen."

    Bis heute haben 54 Staaten das Kosovo anerkannt, darunter 22 EU-Mitgliedsstaaten. Das ist nicht so viel, wenn man bedenkt, dass in der UNO an die 200 Staaten vertreten sind. Aber auch nicht so wenig, beachtet man die Tatsache, dass Abchasien und Südossetien, die nach dem Präzedenzfall Kosovo neben Russland nur von Nicaragua anerkannt worden ist.

    Jetzt gibt selbst die EU zu, dass die dem Kosovo eingeimpfte Demokratie bei all den äußeren Merkmalen (Wahlen, Parlament, durch die EU ausgebildete Polizei und Armee, Gerichte usw.) mit dem verkündeten Ergebnis wenig gemein hat. Europäische Standards haben nicht Einzug gehalten. Das ist nun einmal nicht anders.

    Selbst in Brüssel wird heute eingeräumt, dass es gegenwärtig verfrüht wäre, von einer "vollen Unabhängigkeit des Kosovo" zu sprechen. Für das Kosovo wurde sogar ein sehr seltsamer, in kein (es sei denn ein koloniales) Staatsrecht hinein passender Terminus "supervised independence" erfunden.

    Ihn gebrauchte am "Unabhängigkeitstag" der Niederländer Peter Feith, EU-Sonderbeauftragter im Kosovo. "Wir befinden uns noch immer im Stadium der überwachten Souveränität", sagte er vor Gesandten des EU-Ausschusses für Auswärtiges.

    Die EU-Vertreter versuchten, sich Klarheit darüber zu verschaffen, welchen Status das Kosovo heute mehr oder weniger genau habe. "Die Basisbedingungen für das Werden der Unabhängigkeit sind noch nicht erfüllt worden. Das sind das Werden eines einheitlichen legislativen und judikativen Systems im ganzen Kosovo, langfristige Stabilität und gute Beziehungen zu den Nachbarn", hob Feith hervor.

    Seit Dezember vorigen Jahres übt die EU-Justizmission, genannt EULEX, direkte Kontrolle über die Polizei, die Gerichtsorgane und den Zoll aus. Die Polizei und die Armee setzen sich aus Kosovaren zusammen, Vertreter der serbischen Minderheit gehören ihnen nicht (oder nur in einzelnen Fällen) an.

    Die Serben betrachten die mehr als 3000 Mann zählenden Sicherheitskräfte des Kosovo, deren Aufbau von der EU und der Nato unterstützt wurde, als unverhohlen Hohn, als Spezialeinheit zur Eindämmung der serbischen Minderheit auf.

    "Diese Kräfte sind eine direkte Gefahr für die nationale Sicherheit, den Frieden und die Stabilität in der gesamten Region", sagte der serbische Außenminister Vuk Jeremic.

    Was sonst können sie denn sein, wenn sie fast völlig aus Teilnehmern der "aufgelösten" UCK (Kosovo-Befreiungsarmee) bestehen, einer quasi Partisanen- und Nationalistengruppe, die gegen Serbien kämpfte und für die Massenmorde an Serben während des Kriegs auf dem Balkan verantwortlich ist.

    Der offizielle Standpunkt lautet wie folgt: Im Kosovo läuft nicht alles so glatt, wie es sein sollte, doch es geht in die richtige Richtung. Allerdings weiß niemand, wann das Ziel dieses Marschs erreicht sein wird.

    Inzwischen stellt die EU nach wie vor jeden Monat beinahe eine Viertel Million Euro für die Justiz, der Polizei und sonstige Ziele zum Aufbau von Gesetz und Ordnung bereit.

    Die Meinung des Verfassers muss nicht mit der der RIA Novosti übereinstimmen.

    Quellenlink:
    RIA Novosti - Analysen und Kommentare - Protektorat Kosovo
    Ende des Artikels.
    -
    -

    Deine Meinung ist gefragt, soweit sachlich und hetzfrei, auch frei der Beleidigung.
    Kannst du es nicht, so behalte deine "Meinung" für dich.
    Bitte auch kein Spam mehr.

  4. #104
    Lopov
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Ich wurde ja auch mehrfach "verwarnt". Verwarnungen, die mein Anwalt nur schmunzelnd zur Kenntnis nahm, mit dem Kommentar: Nur gut, daß solche Menschen nicht des Rechtswesen besetzen, hier wird ja Willkür zur Doktrin erklärt.
    Wie Recht dein Anwalt hat. Hier werden Regeln gerne so ausgelegt, wie es gerade passt. Mit Regeln haben die meisten Verwarnungen inzwischen meist nix mehr zu tun.

    Aber warum gehst du wegen so einem Scheiß zu deinem Anwalt?:?

  5. #105

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Komušanac Beitrag anzeigen
    Wie Recht dein Anwalt hat. Hier werden Regeln gerne so ausgelegt, wie es gerade passt. Mit Regeln haben die meisten Verwarnungen inzwischen meist nix mehr zu tun.

    Aber warum gehst du wegen so einem Scheiß zu deinem Anwalt?:?


    Deswegen war ich nicht beim Anwalt, was denkst du?
    Die Anwälte kommen zu mir, [...] , und bei der Gelegenheit tauschen wir uns über dieses und jenes auch mal aus, es soll ja auch mal das Schmunzeln erlaubt sein
    Alles weitere gehört nicht hierher, wir sollten möglichst wenig des Privaten im Forum einfließen lassen.

  6. #106
    Lopov
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen


    Deswegen war ich nicht beim Anwalt, was denkst du?
    Die Anwälte kommen zu mir, [...] , und bei der Gelegenheit tauschen wir uns über dieses und jenes auch mal aus, es soll ja auch mal das Schmunzeln erlaubt sein
    Alles weitere gehört nicht hierher, wir sollten möglichst wenig des Privaten im Forum einfließen lassen.
    Ach die Anwälte kommen zu dir Sitzt du etwa den ganzen Tag im Gefängnis?

  7. #107

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Komušanac Beitrag anzeigen
    Ach die Anwälte kommen zu dir Sitzt du etwa den ganzen Tag im Gefängnis?


    ha ha ha, darauf bin ich nicht gekommen vorhin, hätte sonst anders geantwortet.
    Nein, ich sitze nicht im Knast, sie kommen in ein Büro

  8. #108
    Lopov
    Dann sitzt du in deinem Büro in Den Haag? Welcher Verbrecher bist du? Karadzic?

  9. #109
    Pejani1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen


    ja, danke dir für deinen Kommentar. Ich wurde ja auch mehrfach "verwarnt". Verwarnungen, die mein Anwalt nur schmunzelnd zur Kenntnis nahm, mit dem Kommentar: Nur gut, daß solche Menschen nicht des Rechtswesen besetzen, hier wird ja Willkür zur Doktrin erklärt.

    Opfah. Seinen Anwalt rufen, um zu schauen ob die Verwarnungen in nem Forum gerecht sind. :

    Vielleicht sollte ich dich mal vor dem IGH anklagen. Schliesslich leugenst Du ständig, dass die Kosovo-Albaner vertrieben wurden. Und zwar nicht wegen den Kämpfen, sondern wegen dem serbischen Militär!

  10. #110
    Avatar von Molosi

    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen


    ha ha ha, darauf bin ich nicht gekommen vorhin, hätte sonst anders geantwortet.
    Nein, ich sitze nicht im Knast, sie kommen in ein Büro
    Denk an Makedonien oder Fyrom logik ist gefragt und?
    Kosova hat das gleiche problem mit Albanien wegen namen also Albanien sagt das Kosova ist Albanien wir sagen das ist Kosova.
    Grosse Problem!!!!!
    Und Kosova sagt Makedonien ist Kosova mit 35% Kosovaren und diese Barbaren in Magje dhenja(makedonia)waren wir und nicht die hellenen.
    Problem aber kleine problem in 20 jahren ist erledigt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 13:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 19:11
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 16:06