BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 41 von 58 ErsteErste ... 3137383940414243444551 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 579

Protektorat Kosovo

Erstellt von Amphion, 16.02.2009, 22:42 Uhr · 578 Antworten · 27.012 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von kollegah

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    766
    Den Meisten aus dem Kosmet tuts halt weh und werden unruhig..wen mann sagt Kosovo gehöre völkerrechtlich zum Staat Serbien..den sie wissen alle, das die Sache mit der Unabhängigkeit nicht sauber verlief.

  2. #402

    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    334
    Naja das Völkerrecht besagt ja, dass man sich nicht in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen sollte. Wieso das manchmal doch etwas angebracht sein sollte, zeigt uns Gaza und auch das Kosovo.
    Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber es ist Fakt, dass Albaner im Kosovo systematisch diskriminiert und verfolgt wurden. Und ja, auch die die Verbrechen an Serben begangen haben, sollen zur Rechenschaft gezogen werden. Aber sich immer auf dieses Völkerrecht zu berufen, ist Schwachsinn. Hätte der Westen das gemacht, hätten wir heute im Kosovo Gaza 2

  3. #403
    Avatar von kollegah

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    766
    Zitat Zitat von Aalbi Beitrag anzeigen
    Naja das Völkerrecht besagt ja, dass man sich nicht in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen sollte. Wieso das manchmal doch etwas angebracht sein sollte, zeigt uns Gaza und auch das Kosovo.
    Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber es ist Fakt, dass Albaner im Kosovo systematisch diskriminiert und verfolgt wurden. Und ja, auch die die Verbrechen an Serben begangen haben, sollen zur Rechenschaft gezogen werden. Aber sich immer auf dieses Völkerrecht zu berufen, ist Schwachsinn. Hätte der Westen das gemacht, hätten wir heute im Kosovo Gaza 2

    Schön wenn man beide Opfer erwähnt.. ich denke in der heutigen Zeit zählen diese Verträge..Resolutionen und weiss der Geier was..nicht mehr

  4. #404

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Manche Menschen brauchen keine Wahrheit, sie würde nur stören, mit der Lüge lebt es sich oft besser.
    Hier wurde auch reichlich verwarnt, wenn die Lügen beim Namen genannt wurden,
    m. E. wurden zu diesem Zweck sogar "Spezialisten" eingesetzt.
    Am Ende siegt die Wahrheit, die Willkür zerfällt:


    (USA, Westen) Kosovo, Scharping: Es begann mit einer Lüge
    (-----)
    Der sogenannte Hufeisenplan (Operationsplan Hufeisen, im angeblichen Original: Potkova-Plan) war ein angeblicher militärstrategischer Plan der serbisch-jugoslawischen Regierung zur systematischen Vertreibung der Kosovo-Albaner aus dem Kosovo, dessen tatsächliche Existenz jedoch nie bewiesen wurde. Er wurde nach Beginn der NATO-Angriffe auf Jugoslawien im Frühjahr 1999, unter anderem von den damaligen deutschen Ministern Joschka Fischer und Rudolf Scharping, zur Begründung der NATO-Militärintervention im Kosovokrieg gegen das damalige Restjugoslawien angeführt.

    (USA, Westen) Irak I, Kuweit, Brutkastenlüge (-----)
    Als Brutkastenlüge wird die über längere Zeit als wahre Tatsache verbreitete Lügengeschichte bezeichnet, irakische Soldaten hätten bei der Invasion Kuwaits im Jahr 1990 kuwaitische Frühgeborene getötet, indem sie sie aus ihren Brutkästen rissen und auf dem Boden sterben ließen. Sie hatte großen Einfluss auf die öffentliche Debatte über die Notwendigkeit eines militärischen Eingreifens zugunsten Kuwaits und wurde unter anderem vom damaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und von Menschenrechtsorganisationen vielfach zitiert.

    Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits, dem Zweiten Golfkrieg, stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus. Diese war von der im Exil befindlichen kuwaitischen Regierung bezahlt worden, um eine Rückeroberung Kuwaits mittels Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

    (USA, Westen) Irak II, Curveball, General Powell (-----)
    Rafid Ahmed Alwan oder auch Rafid Ahmed Alwan El Dschanabi (arabisch ‏رافد أحمد علوان‎, DMG Rāfid Aḥmad ʿAlwān), auch unter dem Pseudonym Curveball bekannt, ist ein Deutscher irakischer Herkunft, der in Deutschland Asyl beantragte. Er behauptete, an irakischen Programmen zur Entwicklung von Massenvernichtungswaffen beteiligt gewesen zu sein. Sein bürgerlicher Name wurde erst Anfang November 2007 enthüllt.Obwohl alle seine Aussagen erlogen waren, diente er der Bundesrepublik Deutschland als Informant, die seine Äußerungen an die US-Regierung weitergaben.

    Alwan wurde 2008 die deutsche Staatsbürgerschaft zugesprochen.
    Ex-Diplomat, Historiker Wladimir Stupischin

    „Putin hat richtig gesagt: Sie haben schon genug gewirtschaftet – im Irak, in Afghanistan und in Libyen. Nun versuchen sie das auch in Syrien. Wo die Amerikaner auch eingreifen, verursachen sie Schaden und Zerstörungen. Das vietnamesische Volk hat ihnen einst eine Tracht Prügel verpasst, doch jene Lehre war den amerikanischen Demokratie-Predigern nicht genug. Sie wollen allgegenwärtig sein. Ok, sie werden noch mehr Probleme bekommen. Denn die Menschen wollen nach ihren eigenen Gesetzen leben, nicht nach den amerikanischen. Das ist für alle offensichtlich. Eine Ausnahme sind vielleicht diejenigen, die die ukrainischen Städte bombardieren und den Bombardierten dann die Schuld geben. Das zeugt aber nur von Blindheit und Dummheit.“

    Weiterlesen: Russland und Amerika gehen verschiedene Wege bei Friedensregelung - Nachrichten - Politik - Stimme Russlands

    .
    .
    .

  5. #405
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.976
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nicht rumsabbern, der Artikel befasst sich mit
    - den Verbrechen der UCK-Führung und ihr nahe stehenden Personen.
    - dem Bruch des Völkerrechts durch den Westen.

    Äussere Dich dazu.
    Die albanischen Nationalisten morden nicht mehr und die serbischen auch nicht. Der Westen hat also sein Ziel erreicht.

    Der Westen hat das Völkerrecht nicht gebrochen, weil die Resolution 1244 explizit keine Aussage über den endgültigen rechtlichen Status des Kosovo trifft, sondern nur die Übergangsverwaltung beschreibt. Die Resolution 1244 ist also als Grundlage zur Beurteilung nicht brauchbar. Gegen das allgemeine Völkerrecht verstößt die Unabhängigkeitserklärung laut dem internationalen Gerichtshof nicht:

    Internationaler Gerichtshof - Unabhängigkeit des Kosovo ist rechtens - Politik - Süddeutsche.de

  6. #406

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die albanischen Nationalisten morden nicht mehr und die serbischen auch nicht. Der Westen hat also sein Ziel erreicht.

    Der Westen hat das Völkerrecht nicht gebrochen, weil die Resolution 1244 explizit keine Aussage über den endgültigen rechtlichen Status des Kosovo trifft, sondern nur die Übergangsverwaltung beschreibt. Die Resolution 1244 ist also als Grundlage zur Beurteilung nicht brauchbar. Gegen das allgemeine Völkerrecht verstößt die Unabhängigkeitserklärung laut dem internationalen Gerichtshof nicht:

    Internationaler Gerichtshof - Unabhängigkeit des Kosovo ist rechtens - Politik - Süddeutsche.de
    Für meinen Geschmack windest Du Dich zu sehr, und bist Dir auch nicht zu Schade, den Bruch des Völkerrechtes im Falle des serbisch-Kosovo anders zu bezeichnen und stark zu relativieren ("Der Westen hat das Völkerrecht nicht gebrochen").

    Das alles ist hart an der vorsätzlichen Täuschung anzusetzen.
    Nur noch einen Satz, bevor ich Dich aus meiner Liste der möglichen Diskutanten streiche:

    Genosse Gerd Schröder ist nicht nur SPD-Chef gewesen, sondern damals auch Bundeskanzler, auch ist er Rechtsanwalt.
    Wenn er sich am Ende selbst bezichtigt, als verantwortlicher Bundeskanzler das Völkerrecht im Falle Kosovo bewußt gebrochen zu haben, dann sollte das jedem einleuchten, auch Dir: "Weil ich es nämlich selbst gemacht habe, gegen das Völkerrecht verstoßen".

    Gerhard Schröders Selbstanzeige wegen Kosovo




    Diskussion mit Dir auf Dauer zu Ende.

  7. #407
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.976
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Für meinen Geschmack windest Du Dich zu sehr, und bist Dir auch nicht zu Schade, den Bruch des Völkerrechtes im Falle des serbisch-Kosovo anders zu bezeichnen und stark zu relativieren ("Der Westen hat das Völkerrecht nicht gebrochen").

    Das alles ist hart an der vorsätzlichen Täuschung anzusetzen.
    Nur noch einen Satz, bevor ich Dich aus meiner Liste der möglichen Diskutanten streiche:

    Genosse Gerd Schröder ist nicht nur SPD-Chef gewesen, sondern damals auch Bundeskanzler, auch ist er Rechtsanwalt.
    Wenn er sich am Ende selbst bezichtigt, als verantwortlicher Bundeskanzler das Völkerrecht im Falle Kosovo bewußt gebrochen zu haben, dann sollte das jedem einleuchten, auch Dir: "Weil ich es nämlich selbst gemacht habe, gegen das Völkerrecht verstoßen".

    Gerhard Schröders Selbstanzeige wegen Kosovo




    Diskussion mit Dir auf Dauer zu Ende.
    Gerhard Schröder meint die Bombardierung Jugoslawiens, nicht die Unabhängigkeit Kosovos. Putin hat die Eingliederung der Krim in sein Reich mit der Unabhängigkeit Kosovos gerechtfertigt, nicht mit der Bombardierung Jugoslawiens.

    Du verwechselst hier wohl so einiges.

    Naja, da du ja inhaltlich sowieso fast nichts bringst, sondern nur ad persona spam, kann hier von Diskussion ja eh keine Rede sein.

  8. #408
    Avatar von Primorec

    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    11
    Ich verstehe gar nicht wieso Serbien den Kosovo nicht als eigenständigen Staat anerkennt? Man hat doch im Prinzip seine "Südprovinz" dermaßen abgewirtschaftet und politisch instabil gemacht, sodass es gar nicht anders kommen konnte.

  9. #409
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Primorec Beitrag anzeigen
    Ich verstehe gar nicht wieso Serbien den Kosovo nicht als eigenständigen Staat anerkennt? Man hat doch im Prinzip seine "Südprovinz" dermaßen abgewirtschaftet und politisch instabil gemacht, sodass es gar nicht anders kommen konnte.
    Weil die Grenze dann so Ekelhaft aussieht als Montenegro sie für unabhängig erklärt war es schon schlimm jetzt noch schlimmer

    Spaß bei seite kein Normal Staat duldet Gebietsverlust

  10. #410
    Avatar von KS.Rosu

    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    1.380
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Weil die Grenze dann so Ekelhaft aussieht als Montenegro sie für unabhängig erklärt war es schon schlimm jetzt noch schlimmer

    Spaß bei seite kein Normal Staat duldet gebiets verlust
    Das für Leute wie dich die Aktuelle Grenze ekelhaft aussieht kann ich nachvollziehen.
    Anstatt veljika srbija gibts nun mini srbija .....
    Tendenz schrumpfend

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 13:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 19:11
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 16:06