BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 53 von 58 ErsteErste ... 343495051525354555657 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 579

Protektorat Kosovo

Erstellt von Amphion, 16.02.2009, 22:42 Uhr · 578 Antworten · 27.001 Aufrufe

  1. #521
    koelner
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Oder auch die zukünftigen Rückeroberungen nach den Amerikanern
    Get al life...

  2. #522
    Strassenapotheker
    Mit ner Menge Phantasie geht alles oder Serbe ?
    Zeig mir doch mal deinen Quellen Nachweis ? Ich kann meine Aussagen mit seriösen Quellen belegen, du hingegen nicht. Alles was ich eine Seite vorher geschrieben hab ist Fakt. Lies es nochmal durch.

  3. #523
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.976
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Ich habe dir einige Male geschrieben wie es war. Und das mit Quellen. Fakt ist:
    -Absolute Mehrheit in Kosovo und Metochien bei Ankunft der Osmanen waren Serben. Das habe ich dir mit der Namens Zusammensetzung in den Städten und Dörfern gezeigt. Albaner hatten niemals Slawische namen so wie du das darstellst.
    -Unter Druck und Gewalt gingen viele Serben Richtung Norden. Islamisierte Albaner aus dem norden Albaniens, senkten sich in die Ebenen
    - Aus dem serbischen Bewusstsein ist dieses Gebiet nie verloren gegangen. Für mich sind alle Rückeroberungen somit gerechtfertigt nach den Osmanen. Oder auch die zukünftigen Rückeroberungen nach den Amerikanern
    Dann sei aber auch so gut und gib den Ungarn ihre Vojvodina wieder. Bei Ankunft der Osmanen lebten dort nämlich kaum Serben.

  4. #524
    Strassenapotheker
    Jedem ist klar, selbst dir, das Slobodan Milosevic, damals Chef der Kommunistischen Partei Serbiens, KEINEN Einfluss hatte bei der Einschränkung der Autonomie Kosovos und Vojvodinas. NUR das Bundesparlament von SFRJ war befugt über die Aufhebung zu entscheiden, kein Slobodan Milosevic kein Serbien.
    In deiner Wunschvorstellung vielleicht.

    Slobodan Milošević beseitigte handstreichartig jene Eigenständigkeit, die das Kosovo seit den 1960er-Jahren im Tito-Staat errungen hatte.
    Seine Aufhebung der Autonomie des Kosovos war ein Rechtsbruch gegen das Jugoslawische Grundrecht. Aber gerne gebe ich dir die Möglichkeit mir das Gegenteil zu behaupten, indem mir du ein Gegenargument bzw. deine so oft erwähnte Quelle, die ich nirgends finden konnte, posten tust.

  5. #525
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Junge, du reißt hier dein "Maul" auf. Behauptest etwas, was niemals auf legalem Wege stattfand. Behauptest du hättest Quellen und bringst dann eine Transkription! Du hast nichts was deine losen Behauptungen unterstützt. Relevant ist vieles sogar deine *Klugheit* für den Arbeitsmarkt!
    Und du hast ein grosses Mundwerk für einen 17 - jährigen! Im Gegensatz zu dir hab ich es aufgeziegt das es auf LEGALEM Wege stattfand. Deine albanischen Zeugen haben dies bestätigt, ebenso haben das Videos bestätigt. Die Richter haben die Fakten nicht ignoriert, sondern als relevant einegstuft. Du kannst es noch so oft verneinen, würde ich an deiner Stelle wahrscheinlich auch tun. Aber das ändert nichts an der Tatsache, Mit etwas logischem Denken, was bei dir eh nie stattfindet ,würdest du es auch bemerken, und nicht ständig nach neuen Ausreden suchen. Darin bist du ja Weltmeister .
    Relevant ist meine Klugheit allemal, denn ich muss auch nicht wie du jeden Morgen vor der Tür des Arbeitsamtes stehen, um einen Job zu ergattern.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Das ist nur eine Zeugenbefragung. Was willst du uns damit sagen?
    Falsch, das ist NICHT nur eine Zeugenbefragung!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    In deiner Wunschvorstellung vielleicht.



    Seine Aufhebung der Autonomie des Kosovos war ein Rechtsbruch gegen das Jugoslawische Grundrecht. Aber gerne gebe ich dir die Möglichkeit mir das Gegenteil zu behaupten, indem mir du ein Gegenargument bzw. deine so oft erwähnte Quelle, die ich nirgends finden konnte, posten tust.
    Und schon wieder geht der Spaß los . Nur um dich daran zu erinnern. Slobodan Milosevic hatte bei der Einschränkung der Autonomie der Provinz gar kein Präsidentenamt inne. Somit auch keine Befugnis irgendetwas in dieser Richtung zu unternehmen. Bei der Abstimmung im Bundesparlament 1989 stimmte eine große Mehrheit der Anwesenden für dier Einschränkung, unter ihnen der damalige Premier Ante Markovic und der Vorsitzende des Parlaments Raif Dizdarevic.
    Deine Wunschvorstellung, Slobodan Milosevic hätte dies getan löst sich in Luft und Rauch auf.
    Was die Quelle angeht, dein kleiner Rambo hier hat die Quelle nach angeblich langen Suchen gefunden. Das du dich jetzt so anstellt wie er, das steht dir überhaupt nicht. Also lass dir eine bessere Ausrede als er einfallen.

  6. #526
    Strassenapotheker
    Ne, hab jetzt einige Seiten geblättert und keine gefunden. Zeig mir sie bitte und wenn sie von den 80er bis Mitte der 90er ist, kannst du diese sowieso vergessen, weil da bestand das Interesse der USA und den anderen westlichen Länder ein Mitbestimmungsrecht in Jugoslawien zu erhalten. Deswegen wurden die Völkerrechtliche Missachtung Serbiens bei internationalen Treffen auch nie erwähnt bzw. nur einmal als Randnotiz von der USA. Man wollte euch ( Jugoslawien ) damals nicht allzu provozieren, weil das von mir oben geschilderte Interesse bestand.

    Anstand irgendwelche Scheisse zu labern, könntest du sie mir zeigen. Du weisst doch selber das Milosovic mit der Aufhebung der Autonomie gegen das Jugoslawische Grundrecht verstossen hat und damit einen Regelbruch begangen hat.

    Hier ein Auszug einer seriösen Quelle

    Slobodan Milošević beseitigte handstreichartig jene Eigenständigkeit, die das Kosovo seit den 1960er-Jahren im Tito-Staat errungen hatte.

  7. #527
    Avatar von KS.Rosu

    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    1.380
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Ich habe dir einige Male geschrieben wie es war. Und das mit Quellen. Fakt ist:-Absolute Mehrheit in Kosovo und Metochien bei Ankunft der Osmanen waren Serben. Das habe ich dir mit der Namens Zusammensetzung in den Städten und Dörfern gezeigt. Albaner hatten niemals Slawische namen so wie du das darstellst.-Unter Druck und Gewalt gingen viele Serben Richtung Norden. Islamisierte Albaner aus dem norden Albaniens, senkten sich in die Ebenen- Aus dem serbischen Bewusstsein ist dieses Gebiet nie verloren gegangen. Für mich sind alle Rückeroberungen somit gerechtfertigt nach den Osmanen. Oder auch die zukünftigen Rückeroberungen nach den Amerikanern
    Und schon wieder will wer in den Krieg ziehen für " velika srbija"Rückeroberung ........ tzzz

  8. #528
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Ne, hab jetzt einige Seiten geblättert und keine gefunden. Zeig mir sie bitte und wenn sie von den 80er bis Mitte der 90er ist, kannst du diese sowieso vergessen, weil da bestand das Interesse der USA und den anderen westlichen Länder ein Mitbestimmungsrecht in Jugoslawien zu erhalten. Deswegen wurden die Völkerrechtliche Missachtung Serbiens bei internationalen Treffen auch nie erwähnt bzw. nur einmal als Randnotiz von der USA. Man wollte euch ( Jugoslawien ) damals nicht allzu provozieren, weil das von mir oben geschilderte Interesse bestand.

    Anstand irgendwelche Scheisse zu labern, könntest du sie mir zeigen. Du weisst doch selber das Milosovic mit der Aufhebung der Autonomie gegen das Jugoslawische Grundrecht verstossen hat und damit einen Regelbruch begangen hat.

    Hier ein Auszug einer seriösen Quelle

    Anstatt immer die Klappe aufzureissen, könntest du genauer hinschauen, Seite 49. Ausserdem ist das keine Quelle aus den 80 - ern, sondern von 2004. Und über deine Quelle muss ich wohl nichts sagen, die hast dir gerade so schön ausgedacht, weil dir eh nichts anderes eingefallen ist. So viel zu der Frage, wer hier eigentlich Scheisse labert.
    Du fühlst dich ausser Stande auch nur ansatzweise zu erklären, wie es ein Mann geschafft haben soll, ohne ein wichtiges politisches Amt zu bekleiden, Bundesgesetze ausser Kraft zu setzen. das wäre dasselbe wie wenn in Deutschland Cem Özdemir über Bundesgesetze, die im Bundestag beschlossen werden, einfach ausser Kraft setzt.
    Wahrscheinlich war seine Amselfeldrede schuld daran, denn die hatte ja laut deinem Freund hier Einfluss auf das Bundesparlament und die Einschränkung

  9. #529
    Strassenapotheker
    Slobodan Milošević nützte die nationalistisch aufgeheizte Stimmung unter den Serben rund um die Kosovo-Frage, um 1987 in Serbien die Macht zu ergreifen. Er übernahm dabei die Forderung nationalistischer Kreise, die Autonomie der beiden Serbischen Autonomen Provinzen (serb. Srpska Autonomna Pokrajina, SAP) Kosovo und Vojvodina aufzuheben, um Serbien „wiederzuvereinen“. Im März 1989 setzte er seine Ankündigung in die Tat um. Das folgende Gesetz über die Beendigung der Tätigkeit des kosovarischen Regionalparlaments (im Text serbisch „Skupština“ genannt) und dessen Exekutivrats markierte verfassungsrechtlich den Anfang vom Ende Jugoslawiens. Das sensible Gleichgewicht der jugoslawischen Verfassung von 1974, das einen Ausgleich zwischen den Interessen Serbiens und den anderen Teilrepubliken herbeiführen sollte, wurde zerstört. Milošević regierte in der Folge nicht nur Kosovo von Belgrad aus mit harter Hand, er schuf durch die Einsetzung loyaler Weggefährten auch einen ihm ergebenen proserbischen Block im kollektiven Staatspräsidium, was die sezessionistischen Tendenzen in Slowenien und Kroatien weiter verstärkte. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass das Gesetz zur Aufhebung der Autonomie Kosovos – anstatt Serbien wie gefordert zu stärken – eine Kette von Ereignissen in Gang setzte, an deren Ende die gewaltsame Entreißung Kosovos aus dem Machtbereich Belgrads durch die Nato stand.
    Sogar aus einer Uni, die ist aber sicher anti-serbisch und wurde von einem Albaner erfasst

    - - - Aktualisiert - - -



    Deine Quelle l

    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Das ist nur eine Zeugenbefragung. Was willst du uns damit sagen?

  10. #530
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Mit ner Menge Phantasie geht alles oder Serbe ?
    Zeig mir doch mal deinen Quellen Nachweis ? Ich kann meine Aussagen mit seriösen Quellen belegen, du hingegen nicht. Alles was ich eine Seite vorher geschrieben hab ist Fakt. Lies es nochmal durch.
    Du kannst das noch Hundert mal posten! Die serbischen Holzköpfe wollen die Fakten nicht akzeptieren. Du weißt doch wie das läuft. Die rechten Serben rechtfertigen ihre Geschichte mit Mythen, Märchen und Lügen. Die lügen sich ihre Geschichte buchstäblich zusammen! Und wir sind auch noch so dumm und gehen auf diese H...söhne ein. Die werden sich die nächsten 100 Jahre nicht ändern. Bleibt nur zu hoffen, dass es auch gebildete und realistische Menschen in Serbien gibt, die wissen was ihr Land braucht. Diese MöchtegernNazi Serben sind vom Krieg geflohen als sie in den Lauf blickten und machen hier in Deutschland einen auf BaBo

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 13:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 19:11
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 16:06