BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 21 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 202

realität anerkennen... kosova ist nicht serbien..

Erstellt von skenderbegi, 10.04.2008, 07:07 Uhr · 201 Antworten · 7.174 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    wie sehen denn die jüngsten "befreiten Staaten" aus, denen Amerika so großherzig unter die Arme gegriffen hat (vielleicht wird diese Fragestellung besser verstanden)???

    Afghanistan

    Irak

    ?????????

  2. #72
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Milosevic hat eine Politik verfolgt, die nicht im Sinne des volkes war, gleich welche Ethnie. Der Clan hat schön in die eigene Tasche gewirtschaftet und das GESAMTE Land vernachlässigt, nicht nur den Kosmet.
    ich weiss nur wie es in ks war, im restlichen serbien naja...wieso haben die leute Milosevic dann während des Ks Kriegs unterstützt wenn die doch gewusst haben was das für ein schlimmer finger war. Soweit ich damals mitgekriegt hab gingen die Leute nicht auf die Strassen und demonstrierten GEGEN den Krieg in Ks, sonder waren vielmehr dafür.

    Zhan, Hand aufs Herz, ihr hattet Rechte, ihr ward nicht die "Hunde der Nation", sicher war es nicht perfekt (es war weit entfernt davon),
    dann erzähl mir doch mal was für rechte wir hatten.

    aber nach Milosevic hattet auch ihr volle 8 Jahre Zeit euch mit der serbischen Regierung zu einigen. Von Kompromissbereitschaft war da aber nichts zu sehen, vielmehr war da Trotz und Hass, und Menschen, die anderorts getrost Kriegsverbrecher genannt werden, wurden zu euern politischen Vertretern.
    natürlich war da hass, hallo??? es wurden Leute getötet, vertrieben etc. Meinst das vergisst man einfach so nach ein paar Jahren?


    Heute noch wird mit nahezu kindischer Sturheit behauptet, die albanische MEHRHEIT hätte unter seribschen Milizen gelitten, die UCK sei absolut gerechtferigt gewesen und hätte sich keinen Kriegsverbrechen schuldig gemacht.
    Ich teile die Meinung dieser Leute, naja ausser das mit den Kriegsverbrechen die gabs natürlich auch von albanischer Seite.
    Die albanische Mehrheit wurde unterdrückt, die UCK war gerechtfertigt, wie sonst hätten sich die Mensch dort bemerkbar machen müssen, wie schon gesagt, Rugova hat JAHRELANG versucht eine friedliche lösung zu finden. Aber deiner Meinung nach hätte man wahrscheinlich weiterhin seelenruhig rumsitzen sollen und abwarten ne.

    Und das ist doch Quatsch, liebe Zhan, denn wie du ja als gebildete Frau sicher weißt gibt es immer zwei Seiten der Medaille. Und ein Krieg wird niemals einseitig geführt. Auch das müsstest du wissen.
    lächerlich...meinen Text von vorhin wohl nicht gelesen
    Allein schon die Behauptung dass es keine Unterdrückung gab. Ja klar wir alle denken uns das aus
    Ja da hast du wohl recht ein krieg wird nie einseitig geführt, aber wir wollen hier nicht vergessen wer der Aggressor war. Und zu behaupten dass beide Seiten gleich schuld sind, ist purer Schwachsinn, die damalige serbische Regierung war für die Eskalation und Ausbruch des Krieges verantwortlich. Aber ich seh schon selbst Leute die versuchen sich vom Nationalismus zu distanzieren wollen das nicht einsehen

    UND NOCHMAL WELCHE RECHTE GENAU HATTEN WIR?

  3. #73
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    wie sehen denn die jüngsten "befreiten Staaten" aus, denen Amerika so großherzig unter die Arme gegriffen hat (vielleicht wird diese Fragestellung besser verstanden)???

    Afghanistan

    Irak

    ?????????
    In Afghanistan gibt es kein Talibanregime mehr, das ist doch immerhin etwas. Wieso erwartet ihr eigentlich immer dass aus solchen Staaten immer innerhalb von Jahren wahre Goldgruben werden?

  4. #74
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Und willst du mir erzählen Amerika hat dann aus Ö das Taka-Tuka-Land des Westens gemacht? Hatte die USA keine massiven Vorteile durch ihr Handeln?
    Nur weil ein Land Vorteile aus einem kaputten gebiet rausholt heisst das noch lange nicht dass besagtes Land dem untergang geweiht ist.

  5. #75
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    wie sehen denn die jüngsten "befreiten Staaten" aus, denen Amerika so großherzig unter die Arme gegriffen hat (vielleicht wird diese Fragestellung besser verstanden)???

    Afghanistan

    Irak

    ?????????
    wieso erwähnst du nicht die anderen staaten denen die usa unter die arme gegriffen haben?

    z.b

    Südkorea
    Deutschland
    Puerto Rico
    Israel
    Japan

    um nur einpaar zu nenen.afghanistan und irak sind komplett anders diese leute wollen keine demokratie und hassen amerika.

  6. #76

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    477
    Zitat Zitat von lulios Beitrag anzeigen
    wieso erwähnst du nicht die anderen staaten denen die usa unter die arme gegriffen haben?

    z.b

    Südkorea
    Deutschland
    Puerto Rico
    Israel
    Japan

    um nur einpaar zu nenen.afghanistan und irak sind komplett anders diese leute wollen keine demokratie und hassen amerika.
    Diese Menschen wollen ihr Schicksal selbst bestimmen. Zudem haben sie allen Grund Amerika zu hassen, den die Amerikaner sind die Besatzer. Wenn man ein Land illegal besetzt, es ausbeutet und die dortige Bevölkerung unterdrückt, dann hat dies wenig mit Demokratie zu tun, meinst du nicht? Amerika geht es um Geopolitische Machenschaften, man schreckt auch nicht ab in diversen Ländern übelste Diktatoren an der Macht zu halten. Wer die Taliban und Saddam an die MAcht gebracht haben muss man nicht erwähnen.

  7. #77
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Und willst du mir erzählen Amerika hat dann aus Ö das Taka-Tuka-Land des Westens gemacht? Hatte die USA keine massiven Vorteile durch ihr Handeln?
    hm..... also aus dem aufbau österreichs haben die USA definitiv keine großen Vorteile gezogen. Österreich blieb immerhin neutral - trat aber nicht der NATO bei. Österreich hat sehr bescheidene Ölfelder im Marchfeld - großartige Investitionen, die es zu schützen gab, hat die USA in Österreich nicht getätigt. Was mach zu der Denkweise veranlasst, daß die USA (damals - ich rede nicht von der heutigen Politik!) aus den Fehlern des 1. Weltkriegs gelernt haben und statt die Verliererstaaten zu Reparationen verpflichtet - sie entnazifiziert (leider nur teilweise gelungen) und wiederaufgebaut haben....

    Also an der amerikanischen Politik inkl. Besatzungszeit in Österreich von 1945 - 55 kann ich nichts tadelnswertes feststellen.....

  8. #78

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Zitat Zitat von arto_saari Beitrag anzeigen
    mein vater fand das nicht lustig als man ihn aus der arbeit schmiess weil er kein mensch sondern einfach nur ein "siptar" war.
    Sowas passiert auch in Deutschland, nahezu in jedem anderen Land auch, also kann das schonmal kein Argument sein.

  9. #79
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    ich weiss nur wie es in ks war, im restlichen serbien naja...wieso haben die leute Milosevic dann während des Ks Kriegs unterstützt wenn die doch gewusst haben was das für ein schlimmer finger war. Soweit ich damals mitgekriegt hab gingen die Leute nicht auf die Strassen und demonstrierten GEGEN den Krieg in Ks, sonder waren vielmehr dafür.



    dann erzähl mir doch mal was für rechte wir hatten.



    natürlich war da hass, hallo??? es wurden Leute getötet, vertrieben etc. Meinst das vergisst man einfach so nach ein paar Jahren?




    Ich teile die Meinung dieser Leute, naja ausser das mit den Kriegsverbrechen die gabs natürlich auch von albanischer Seite.
    Die albanische Mehrheit wurde unterdrückt, die UCK war gerechtfertigt, wie sonst hätten sich die Mensch dort bemerkbar machen müssen, wie schon gesagt, Rugova hat JAHRELANG versucht eine friedliche lösung zu finden. Aber deiner Meinung nach hätte man wahrscheinlich weiterhin seelenruhig rumsitzen sollen und abwarten ne.



    lächerlich...meinen Text von vorhin wohl nicht gelesen
    Allein schon die Behauptung dass es keine Unterdrückung gab. Ja klar wir alle denken uns das aus
    Ja da hast du wohl recht ein krieg wird nie einseitig geführt, aber wir wollen hier nicht vergessen wer der Aggressor war. Und zu behaupten dass beide Seiten gleich schuld sind, ist purer Schwachsinn, die damalige serbische Regierung war für die Eskalation und Ausbruch des Krieges verantwortlich. Aber ich seh schon selbst Leute die versuchen sich vom Nationalismus zu distanzieren wollen das nicht einsehen

    UND NOCHMAL WELCHE RECHTE GENAU HATTEN WIR?
    Kosovo

    Das Pogrom als Programm
    (Vertreibungen mit Hilfe von Gewalt bereits 1986)

    Seit Titos Verfassungsänderung von 1974 konnte von einer Diskrimierung der Kosovo-Albaner keine Rede sein. Im Gegenteil: Diese genossen sämtliche Rechte und kontrollierten das gesamte "albanisierte" Kosovo. Dennoch stand für die Nationalisten auch in dieser Situation die Vertreibung und Drangsalierung aller Nicht-Albaner ganz oben auf der Tagesordnung. Das Ziel dieser Bewegung ist "ein ,ethnisch reines‘, das heißt von Serben und anderen Slawen ,gesäubertes Gebiet‘, in dem nur Albaner siedeln", berichtete 1986 Die Welt. "Das Ziel der radikalen Nationalisten ist ... ein ,ethnisches Albanien, das West-Mazedonien, Süd-Montenegro, Teile des südlichen Serbiens, Kosovo und Albanien umfasst", notierte 1987 die New York Times. Die Flucht der Slawen vor der andauernden Gewalt verwandelt das Kosovo in eben das, was die Nationalisten unter den ethnischen Albanern seit Jahren ... fordern – in eine ,ethnisch reine‘ Region."

    http://www.frieden-mannheim.de/Dokum...ssalbanien.htm

  10. #80
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    ich weiss nur wie es in ks war, im restlichen serbien naja...wieso haben die leute Milosevic dann während des Ks Kriegs unterstützt wenn die doch gewusst haben was das für ein schlimmer finger war. Soweit ich damals mitgekriegt hab gingen die Leute nicht auf die Strassen und demonstrierten GEGEN den Krieg in Ks, sonder waren vielmehr dafür.



    dann erzähl mir doch mal was für rechte wir hatten.



    natürlich war da hass, hallo??? es wurden Leute getötet, vertrieben etc. Meinst das vergisst man einfach so nach ein paar Jahren?




    Ich teile die Meinung dieser Leute, naja ausser das mit den Kriegsverbrechen die gabs natürlich auch von albanischer Seite.
    Die albanische Mehrheit wurde unterdrückt, die UCK war gerechtfertigt, wie sonst hätten sich die Mensch dort bemerkbar machen müssen, wie schon gesagt, Rugova hat JAHRELANG versucht eine friedliche lösung zu finden. Aber deiner Meinung nach hätte man wahrscheinlich weiterhin seelenruhig rumsitzen sollen und abwarten ne.



    lächerlich...meinen Text von vorhin wohl nicht gelesen
    Allein schon die Behauptung dass es keine Unterdrückung gab. Ja klar wir alle denken uns das aus
    Ja da hast du wohl recht ein krieg wird nie einseitig geführt, aber wir wollen hier nicht vergessen wer der Aggressor war. Und zu behaupten dass beide Seiten gleich schuld sind, ist purer Schwachsinn, die damalige serbische Regierung war für die Eskalation und Ausbruch des Krieges verantwortlich. Aber ich seh schon selbst Leute die versuchen sich vom Nationalismus zu distanzieren wollen das nicht einsehen

    UND NOCHMAL WELCHE RECHTE GENAU HATTEN WIR?

    Im genannten Zeitraum hattet ihr fast alle Rechte und ward sogar mit einer unabhängigen Republik gleichgesetzt.

Seite 8 von 21 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. serbien hat vertrag mit kosova immer noch nicht ....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 01:21
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 01:59
  3. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:36
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:32
  5. Referendum in Serbien nicht anerkennen
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 19:03