BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Regierung in Pristina muss Rückkehr von 200.000 Serben und Roma ermöglichen

Erstellt von Zivan, 04.05.2010, 05:52 Uhr · 51 Antworten · 4.100 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Schon alles vergessen...oder zu Jung???

    26.06.1999


    [h1]Haß[/h1]
    [h2]Plünderungen und Greuel im Kosovo[/h2]
    Zwischen Albanern und Serben im Kosovo wachsen die Spannungen. In Pristina und mehreren anderen Orten verwüsteten Albaner Häuser und Geschäfte von Serben. Derweil wirf nun Human Rights Watch auch der UCK Greueltaten vor.

    Pristina/Washington - Die UN-Hochkommissarin für Flüchtlinge Sadako Ogata beschrieb die Situation in der im Nordkosovo gelegenen Stadt Kosovska Mitrovica als eine "tickende Zeitbombe" von ethnischem Haß. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch beschuldigte Mitglieder der Kosovo-Befreiungsarmee (UCK), Morde, Vergewaltigungen und andere Grausamkeiten an Serben und Roma verübt zu haben.

    Menschenrechtsorganisation appellierte an die UCK-Führung, ihre Mitglieder zu Zurückzuhaltung aufzufordern und bei Ausschreitungen zu bestrafen. Mehrere Hundert Serben verließen am Freitag aus Furcht vor albanischen Gewalttaten die Stadt Pec. Lediglich 50 verängstigte Menschen harrten noch in einem Gebäude der serbisch-orthodoxen Kirche aus. Der Befehlshaber der Nato-Friedenstruppe, General Michael Jackson, sicherte der serbischen Bevölkerung am Freitag den Schutz der Nato-Soldaten zu.
    Hallo Sonja

    Die militärische Gewalt ging sogar nicht von den Serben aus sondern von den Albanern. Die Übergriffe fingen nicht erst nach dem oder während des Krieges 1999 sondern schon 3 Jahre vorher.

    Aus wikipedia

    Von 1996 bis Anfang 1998 hat sich die UÇK zu 21 Mordanschlägen bekannt: fünf (serbische) Polizisten, fünf serbische Zivilisten und elf Albaner, die als Kollaborateure bezeichnet wurden. Nach Angaben des serbischen Innenministeriums war sie in dieser Zeit verantwortlich für den Mord von 10 serbischen Polizisten und 24 Zivilisten.

    ...

    Die grossen Anschläge kamen erst 1998...

    Die Kämpfe dauerten 1998 etwa von Februar bis Oktober. Die UÇK ging zunächst in die Offensive und kontrollierte bis Anfang Juli etwa ein Drittel des Kosovo; diese Regionen wurden als "befreite Gebiete" deklariert. Von August an holten die serbischen Kräfte zum Gegenschlag aus und eroberten nach und nach die meisten der von der UÇK gehaltenen Territorien.

    ...

    Leider wurden über die gezielten Angriffe der UCK kaum im Westen berichtet weil für die fest stand der Schuldige ist Milosevic dementsprechend hagelte es auch fast nur negative Nachrichten über Serbien bis hin zu grossen Lügen und Propaganda über ein KZ in Pristina das mit Auschwitz verglichen wurden das es aber nie gab.

    Serbien hatte einfach die falsche Regierung die Kriege in BiH und CRO führten auch viel dazu bei zum Bösen Serben und gute Albaner Image heute weiss man es war nicht so wie man es damals dastellen wollte zumindest hat da nicht nur einer zum Streit begetragen wie man es damals verklickern wollte. Die militärische Gewalt startete von Albaner die von Unterdrückung der Menschrechte von Milosevic.

    Um es auf dem Punkt zu bringen nichts was in dem Kosovo Konflikt pasierte rechtfertigt eine Unabhängigkeit der serbischen Provinz Kosovo.

  2. #32

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Pasioni Beitrag anzeigen
    Viele serb. Flüchtlinge wahrscheinlich sogar die Mehrheit möchte garnicht mehr zurück in den Kosovo, da viele Dreck am Stecken haben und sie in Angst leben müssten, ihr Land schon verkauft haben sprich im Kosovo landslos sind , sie in einer kosovarischen Republik nicht leben möchten usw.
    Ich kann mich noch daran erinnern als ich im Kosovo überall auf serbischen Häuser "shtepia ne shitje" (Haus zu verkaufen) laß. Das heißt viele Serben wollen freiwillig nicht mehr dort wohnen.
    Aber Belgrad nutzt dieses Thema gerne mal für politische Zwecke aus, indem es behauptet die albanische Regierung würde das Zurückkehren serb. Flüchtlinge behindern/verhindern wollen.
    Sie wollen nicht zurück weil Pristina oder Belgrad dafür zu wenig tun die meisten wohl einfach aus Angst um ihr Leben und das ihrer engsten Angehörigen nicht zurück ins Kosovo. Dementsprechend stimmt es das viele ihre Häuser verkaufen wollen oder bereits verkauft haben. Ich spreche in diesem Thread Flüchtlinge an die das noch nicht getan haben und dessen Häuser immernoch verlassen in den Dörfern stehen.

  3. #33
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht dass man so verallgemeinern kann und sollte, das sieht man auch an etlichen Beiträgen hier im Forum.
    Die Beiträge hier sind leider kein Maßstab, hier sind einige Albaner versammelt, die nicht so denken, was mir sehr gefällt.

    Aus meiner Sicht gab und gibt es jedoch einen mehrheitlichen eindeutigen Konsens dazu.
    Bilanz der Kosovo-Befreiungsarmee UCK: Ethnische Politik im Bündnis mit dem Imperialismus

  4. #34
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Natürlich wird Kosovo den Serben und Roma die Rückkehr ermöglichen müssen allein schon wegen dem internationalen Druck.

    Kroatien baut schon seid Jahren für serbische Rückkehrer (ca. 160000 zurück) und unterstützt diese, Bosnien wird in Zukunft auch verstärkt Rückkehrer unterstützen müssen ob Kroaten oder Serben und Kosovo wird und muss das gleiche machen.

    Das ist eine Aufgabe des gesunden Menschenverstandes und da hat Hass und Feindschaft keinen Platz.

  5. #35

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Würd ich nicht sagen......da hab ich schon Miniröcke getragen.....ohne Pampers.....

    ach du armes, kein Geld für mehr Stoff?

    liebe barmherzige BF-User, macht eine Spende für Sonja

  6. #36
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Zivan Beitrag anzeigen
    Hallo Sonja

    Die militärische Gewalt ging sogar nicht von den Serben aus sondern von den Albanern. Die Übergriffe fingen nicht erst nach dem oder während des Krieges 1999 sondern schon 3 Jahre vorher.

    Aus wikipedia

    Von 1996 bis Anfang 1998 hat sich die UÇK zu 21 Mordanschlägen bekannt: fünf (serbische) Polizisten, fünf serbische Zivilisten und elf Albaner, die als Kollaborateure bezeichnet wurden. Nach Angaben des serbischen Innenministeriums war sie in dieser Zeit verantwortlich für den Mord von 10 serbischen Polizisten und 24 Zivilisten.

    ...

    Die grossen Anschläge kamen erst 1998...

    Die Kämpfe dauerten 1998 etwa von Februar bis Oktober. Die UÇK ging zunächst in die Offensive und kontrollierte bis Anfang Juli etwa ein Drittel des Kosovo; diese Regionen wurden als "befreite Gebiete" deklariert. Von August an holten die serbischen Kräfte zum Gegenschlag aus und eroberten nach und nach die meisten der von der UÇK gehaltenen Territorien.

    ...

    Leider wurden über die gezielten Angriffe der UCK kaum im Westen berichtet weil für die fest stand der Schuldige ist Milosevic dementsprechend hagelte es auch fast nur negative Nachrichten über Serbien bis hin zu grossen Lügen und Propaganda über ein KZ in Pristina das mit Auschwitz verglichen wurden das es aber nie gab.

    Serbien hatte einfach die falsche Regierung die Kriege in BiH und CRO führten auch viel dazu bei zum Bösen Serben und gute Albaner Image heute weiss man es war nicht so wie man es damals dastellen wollte zumindest hat da nicht nur einer zum Streit begetragen wie man es damals verklickern wollte. Die militärische Gewalt startete von Albaner die von Unterdrückung der Menschrechte von Milosevic.

    Um es auf dem Punkt zu bringen nichts was in dem Kosovo Konflikt pasierte rechtfertigt eine Unabhängigkeit der serbischen Provinz Kosovo um es auf den Punkt zu bringen.

    Das stimmt nicht.
    Die militärische Gewalt ging von Serben aus.
    Serbische Milizen später sogar das Militär ermordeten Albaner die gegen das serbische Regime und die Unterdrückung demonstrierten.

    "Im Mai des Jahre 1981 erschütterte ein Vorfall ganz Kosovo und das Beben gelangte über dessen Grenzen hinaus. Tahir Meha, ein enger Freund der Familie Jashari, wurde einen Monat nach den Demonstrationen, von der serbischen Polizei ermordet. Diese hatten nachts sein Haus in Prekaz, in welchem sich seine Familie befand, in drei Zonen umzingelt. Tahir Meha verteidigte sich von 4 Uhr morgens bis 22 Uhr abends gegen eine Überzahl serbischer Milizen, bis er erschossen wurde"

    Der Mord an Meha war der Auslöser

    später im Jahre 1991 wurde das Haus der Familie Jashari von serbischen Milizen unter Beschuss genommen. Jahre später auch vom Militär wobei serbische Milizen im Kosovo praktisch schon mehr Soldat als Polizist waren.

    Ich möchte die Albaner nicht in Schutz nehmen nur weil mein Vater halb Kosovare ist aber die Gewalt ging ganz klar von serbischer Seite aus schon bevor es die UCK gab.

  7. #37
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Zitat Zitat von valamala Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht warum Kosova den Serben ihre alten Häuser aufbauen soll nur weil sie wieder zurück kommen.
    Obwohl es viel mehr Albaner in Kosova gibt die in armen Verhältnissen leben wird ihnen weniger geholfen als den Serben.Die Serben die sich entscheiden zurück zu kommen wird unterstützung angeboten.Sie sollen sich nicht beschweren und sagen das ihnen nicht geholfen wird.:A
    War mir klar das das ein "Großalbanien" Träumer schreibt.

  8. #38

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Pasioni Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht.
    Die militärische Gewalt ging von Serben aus.

    Serbische Milizen später sogar das Militär ermordeten Albaner die gegen das serbische Regime und die Unterdrückung demonstrierten.

    "Im Mai des Jahre 1981 erschütterte ein Vorfall ganz Kosovo und das Beben gelangte über dessen Grenzen hinaus. Tahir Meha, ein enger Freund der Familie Jashari, wurde einen Monat nach den Demonstrationen, von der serbischen Polizei ermordet. Diese hatten nachts sein Haus in Prekaz, in welchem sich seine Familie befand, in drei Zonen umzingelt. Tahir Meha verteidigte sich von 4 Uhr morgens bis 22 Uhr abends gegen eine Überzahl serbischer Milizen, bis er erschossen wurde"

    Der Mord an Meha war der Auslöser

    später im Jahre 1991 wurde das Haus der Familie Jashari von serbischen Milizen unter Beschuss genommen. Jahre später auch vom Militär wobei serbische Milizen im Kosovo praktisch schon mehr Soldat als Polizist waren.

    Ich möchte die Albaner nicht in Schutz nehmen nur weil mein Vater halb Kosovare ist aber die Gewalt ging ganz klar von serbischer Seite aus schon bevor es die UCK gab.
    Hast du dafür eine Quelle?

    Nun es soll also diese Ermorung gegeben haben weisst du das man 1981 von keiner serbischen Regierung und Armee sprechen kann da es da noch das gemeinsame Jugoslawien gab dieser Vorfall war unmittelbar nach Titos tot. Von welcher serbischen Polizei redest du also ?

    Zweitens schneidest du dich ins eigene Fleisch ich muss alle dran erinnern komischerweise gingen die Albaner sofort nach Titos tot auf die Straßen zu demonstieren um was ging es da?

    Menschenrechte? Nein 1981 herrschten doch die Albaner im Kosovo durch die Autonomie die Tito ihnen gegeben hat waren sie quasi eine Republik innerhalb der Republik wie die Vojvodina.

    Vielleicht Unterdrückung durch die Polizei? Auch diese unterstand indirekt der Kosovo Regierung in Pristina.

    Warum demonstierten sie? Albaner gingen auf die Strasse um für die Unabhängigkeit Kosovos von Serbien zu demonstieren obwohl sie da alles hatten was man so brauch. Klar das diese Demonstartion brutal niedergeschlagen wurde da sie gegen die Verfassung der SFRJ war. Ihr hämmert auf Milosevic ein weil er 1989 die Autonomie entzogen hat (ebenfalls gegens die Verfassung der SFRJ) wolltet aber schon 8 Jahre zuvor gegen die Verfassung angehen.

    Du siehst auch 1981 ging der Konflikt nicht von Serben aus auch wenn du das hier so dastellen willst Tito gab ihnen den kleinen Finger nach ihm wollten sie gleich die ganze Hand. Von militärischer auch noch serbischer Gewalt zu sprechen ist echt lachhaft zumal du hier von einen ermordeten Albaner redest mitten in der Blühtezeit von SFRJ.

  9. #39
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Doch. Die gab es. Ob es nun die Forumsalbaner hier gerne hören oder nicht: meine Familie wurde nicht von Serben vertrieben; die Angehörigen eines ehemaligen Forumsmitglieds auch nicht von Serben ermordet. Die traurige Wahrheit ist: auch Albaner haben Dreck am Stecken. So wie die Serben.

    Ich meinte es im Bezug zu dem Massaker an 500 Menschen bei Gjakova/Meja (wo von den Täteren bis heute kein einziger verurteilt wurde und frei herumlaufen). Sowas gabe es gegen Serben nicht.

  10. #40
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Zivan Beitrag anzeigen
    Hast du dafür eine Quelle?

    Nun es soll also diese Ermorung gegeben haben weisst du das man 1981 von keiner serbischen Regierung und Armee sprechen kann da es da noch das gemeinsame Jugoslawien gab dieser Vorfall war unmittelbar nach Titos tot. Von welcher serbischen Polizei redest du also ?

    Zweitens schneidest du dich ins eigene Fleisch ich muss alle dran erinnern komischerweise gingen die Albaner sofort nach Titos tot auf die Straßen zu demonstieren um was ging es da?

    Menschenrechte? Nein 1981 herrschten doch die Albaner im Kosovo durch die Autonomie die Tito ihnen gegeben hat waren sie quasi eine Republik innerhalb der Republik wie die Vojvodina.

    Vielleicht Unterdrückung durch die Polizei? Auch diese unterstand indirekt der Kosovo Regierung in Pristina.

    Warum demonstierten sie? Albaner gingen auf die Strasse um für die Unabhängigkeit Kosovos von Serbien zu demonstieren obwohl sie da alles hatten was man so brauch. Klar das diese Demonstartion brutal niedergeschlagen wurde da sie gegen die Verfassung der SFRJ war. Ihr hämmert auf Milosevic ein weil er 1989 die Autonomie entzogen hat (ebenfalls gegens die Verfassung der SFRJ) wolltet aber schon 8 Jahre zuvor gegen die Verfassung angehen.

    Du siehst auch 1981 ging der Konflikt nicht von Serben aus auch wenn du das hier so dastellen willst Tito gab ihnen den kleinen Finger nach ihm wollten sie gleich die ganze Hand. Von militärischer auch noch serbischer Gewalt zu sprechen ist echt lachhaft zumal du hier von einen ermordeten Albaner redest mitten in der Blühtezeit von SFRJ.
    Hm, aber 1945, als Kosova (endgültig) nach Jugoslawien eingegliedert wurde, hat man da wirklich die damals schon lange überwiegend albanische Bevölkerung gefragt? Und als um 1990 herum die Autonomie wieder aufgehoben wurde, kam es danach nicht zu einer starken Diskriminierung der Albaner? Und wurden während der Offensive g1998 gegen die UCK nicht massivste Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen, und zwar an der normalen Zivilbevölkerung begangen? Ich verstehe, dass die Geschichte schwierig ist und beide Seiten keine weiße Weste in dem Konflikt haben. Aber ich sehe leider schon bedeutend mehr Unrecht und Agression auf serbischer Seite.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 20:14
  2. serben verhindern rückkehr der flüchtlinge...
    Von rockafellA im Forum Kosovo
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 20:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20
  4. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 18:36
  5. 580 Serben bereit für die Rückkehr ins Kosovo.
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 17:40