BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Regierung in Pristina muss Rückkehr von 200.000 Serben und Roma ermöglichen

Erstellt von Zivan, 04.05.2010, 05:52 Uhr · 51 Antworten · 4.101 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Zivan Beitrag anzeigen
    Hast du dafür eine Quelle?

    Nun es soll also diese Ermorung gegeben haben weisst du das man 1981 von keiner serbischen Regierung und Armee sprechen kann da es da noch das gemeinsame Jugoslawien gab dieser Vorfall war unmittelbar nach Titos tot. Von welcher serbischen Polizei redest du also ?

    Zweitens schneidest du dich ins eigene Fleisch ich muss alle dran erinnern komischerweise gingen die Albaner sofort nach Titos tot auf die Straßen zu demonstieren um was ging es da?

    Menschenrechte? Nein 1981 herrschten doch die Albaner im Kosovo durch die Autonomie die Tito ihnen gegeben hat waren sie quasi eine Republik innerhalb der Republik wie die Vojvodina.

    Vielleicht Unterdrückung durch die Polizei? Auch diese unterstand indirekt der Kosovo Regierung in Pristina.

    Warum demonstierten sie? Albaner gingen auf die Strasse um für die Unabhängigkeit Kosovos von Serbien zu demonstieren obwohl sie da alles hatten was man so brauch. Klar das diese Demonstartion brutal niedergeschlagen wurde da sie gegen die Verfassung der SFRJ war. Ihr hämmert auf Milosevic ein weil er 1989 die Autonomie entzogen hat (ebenfalls gegens die Verfassung der SFRJ) wolltet aber schon 8 Jahre zuvor gegen die Verfassung angehen.

    Du siehst auch 1981 ging der Konflikt nicht von Serben aus auch wenn du das hier so dastellen willst Tito gab ihnen den kleinen Finger nach ihm wollten sie gleich die ganze Hand. Von militärischer auch noch serbischer Gewalt zu sprechen ist echt lachhaft zumal du hier von einen ermordeten Albaner redest mitten in der Blühtezeit von SFRJ.

    Kosova-Aktuell - Adem Jashari ein unsterblicher Held

    Das stimmt wieder nicht.
    Ganz Oben in der Polizei waren Albaner schon fast die Minderheit obwohl sie von der Bevölkerung her die Mehrheit stellten.
    Mein Großvater war zu Tito-Zeiten Polizeikommandant im Westen des Kosovos er hat uns schon sehr viel erzählt, ich glaube ihm. Er erzählte mir mal wie er von "Oben" den Befehl erhielt albanische Flüchtlinge die von Albanien nach Kosovo versuchen über die Grenze zu gelangen sofort abzuknallen (und wehe man hat nicht ein zweites mal abgedrückt). Sie bezahlten die Albaner aus Albanien für Informationen und wussten fast immer wann und wo jemand versuchte nach KS zu gelangen. Kein albanischer Polizist traute sich darüber auch nur zu beschweren. Mein Großvater aber befahl den albanischen Polizisten die vom Rang her unter ihm standen 2 mal irgendwo in die Luft zu schießen, da die Serben auch immer kontrollierten ob überhaupt geschossen wurden (Patronenhülsen).


    Tito ist außerdem 1980 gestorben die Albaner wussten was ihnen bevorsteht, sie demonstrierten und 1981 wurde Meha erschossen.

    Kennst du die Politik von damals auch durch Verwandte/Betroffene die dort gelebt haben oder doch nur aus dem Internet?

  2. #42

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    [h1]Hauptsache weit weg[/h1]

    Kosovaren sollen zurück in die Heimat, aus der Tausende herauswollen

    Etwa 14000 Kosovo-Flüchtlinge, davon 12000 Roma oder Ashkali, sollen aus Deutschland ins Kosovo zurück-kehren. So vereinbarten es beide Länder Mitte April. Die Roma wurden 1999 von Albanern vertrieben, aber beträchtliche deutsche Wiedereingliederungshilfen werden ihnen ab 2010 einen Neustart verschaffen. Wenn das Kosovo in einigen Monaten die „innerstaatlichen Voraussetzungen“ für die Rückkehr geschaffen hat, beginnt diese. Doch Pristina kann und will nicht mehr als 2500 pro Jahr aufnehmen, so dass sich die Umsetzung der Vereinbarung über Jahre hinziehen dürfte.

    Denkbar ist zudem, dass die zurückkehrenden Kosovaren dort auf Massen ausreisewilliger Landsleute stoßen. Seit dem 16. Dezember 2009 können Serben, Mazedonier und Montenegriner visafrei in die EU reisen, nicht aber Albaner, Kosovaren und Bosnier. Die Visafreiheit war seit Jahren im Gespräch und so haben Kosovo-Albaner in Hinblick auf diesen Tag serbische Pässe beantragt, 2009 gar massenhaft. Serbien hat seit 1999 146885 Pässe ausgegeben, davon überzeugt, dass jeder Pass sich gegen kosovarische „Unabhängigkeit richtet“. Das untersagten EU-Staaten wie England, die „keine kriminellen Albanergruppen bei sich dulden“ wollen und Serbien vergatterten, an Kosovo-Albaner keine neuen biometrischen Pässe auszugeben.
    Auch Mazedonien fügte sich, wie Serbien machtlos gegen kriminelle Energien von Passbewerbern. Laut mazedonischem Innenministerium sind bis Mitte Februar 150000 Inhaber mazedonischer Pässe, fast durchweg Albaner, ausgereist. Die Zahl ist vermutlich überhöht, aber bekannt ist, mit welchen Tricks biometrische Pässe zu ergattern sind – Verlegung des Wohnsitzes in Albaner-Siedlungsgebiete wie das südserbische Preschevo-Tal (aus dem seit Jahresbeginn 2010 rund 10000 Personen ausreisten), Vortäuschung von Geburten in Serbien, was Passvergabe einschließt, Bestechung von Behörden, Passfälschungen und ähnliches.
    Die liberale kosovarische Zeitung „Koha ditore“ (Tagblatt) berichtete im Februar, dass pro serbischen Pass bis zu 5000 Euro gezahlt werden, was im bitterarmen Kosovo über zwei Jahreseinkommen entspricht. Aber schlimmer geht es immer: Im Zentrum Pristinas ist die Firma „Megacities Consulting“ aktiv, die Staatsbürgerschaften verkauft: So kostet beispielsweise eine britische Staatsbürgerschaft 10000 Euro. Angeblich werden solche Deals mit drei oder mehr Jahren Haft geahndet, aber in Wirklichkeit geschieht nichts.
    Die begehrten Pässe verhelfen zum „Schengen-Visum Typ C“, das 90 Tage Aufenthalt verschafft, dabei aber jede Erwerbstätigkeit verbietet. Das kümmert albanische Antragssteller wenig, sie wollen nur ins Ausland, um dort bei Angehörigen ihrer Familienclans unterzutauchen. Ärmer dran sind die Opfer von Schleppern und Betrügern, wie Krister Bringeus, Schwedens Botschafter in Belgrad, weiß: Für Pässe haben die Menschen alle Habe verkauft – in Schweden verlangen sie ohne Erfolg politisches Asyl, werden vielmehr umgehend zurückgeschickt.
    2009 gab es in Schweden 580 kosovarische Asylanträge, allein im Februar 2010 über 300. In Belgien waren es im selben Zeitraum mehr als 500 Anträge, darunter viele von Männern, die 2001/02 als UCK-Angehörige in Süd-Serbien und Nord-Mazedonien wüteten und nun als „Opfer serbischer Diskriminierung“ auftreten.


    Wolf Oschlies

    Preussische Allgemeine Zeitung »Nachrichten



    Anderer Artikel

    Tausende Roma von Abschiebungen in den Kosovo betroffen - Roma, Flüchtlinge, Flüchtlingslager, Asyl, humanitär, Härtefall, Diskriminierung, Ausgrenzung, NS-Zeit, Nationalsozialismus, Sinti, Grüne, Linke, BMI | MiGAZIN

  3. #43
    Mulinho
    @Zivan:

    12000 Roma oder Ashkali, sollen aus Deutschland ins Kosovo zurück-kehren. So vereinbarten es beide Länder Mitte April. Die Roma wurden 1999 von Albanern vertrieben,
    Naja, was jetzt? Ashkalis wurden auch vor 1999 mehrheitlich von den Aggressionen der serbischen Miliz vertrieben. Die anderen Roma sind aus Angst vor Überfällen der Albaner geflohen. Dieser Text kennt nicht einmal den Unterschied und der Redaktor schreibt einfach mal drauf los.

    Dieser Text kennt nich einmal den Unterschied.

  4. #44
    Avatar von Arbër

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    759
    Ja dann musst auch paar tausende Albaner von Presheva-Bujanovac Rückkehren in Serbien und paar milionen Albaner aus Turkey auch noch .

  5. #45

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    @Zivan:



    Naja, was jetzt? Ashkalis wurden auch vor 1999 mehrheitlich von den Aggressionen der serbischen Miliz vertrieben. Die anderen Roma sind aus Angst vor Überfällen der Albaner geflohen. Dieser Text kennt nicht einmal den Unterschied und der Redaktor schreibt einfach mal drauf los.

    Dieser Text kennt nich einmal den Unterschied.
    Man kann es sich ja so zurecht biegen wie man will das bin ich hier im Forum schon langsam gewohnt in der kurzen Zeit die Engelsalbaner haben nicht die Ashkali vertrieben nein es waren wieder die Serben.

    Nahe zu alle Roma und Asahkali die sich eher als Albaner ausgeben die ich persönlich kenne haben unten kein Haus mehr es wurde damals nach dem Abzug serbischer Truppen niedergrbrannt ja von Albanern nicht von Serbien.

    Ich find es hier eine bodenlose Frechheit das du hier versucht brutale Vertreibungen die auf albanischen Mist gewachsen sind Serbien in die Schuhe zu schieben. Vor wem sollten die armen Leute Kinder und Frauen den Angst haben sie haben kein was getan. Für die Albaner sind sie minderwertig sie wurden als Serbenfreunde abgestempelt und ethnsich gesäubert Hab und Gut geplündert und angezündet.

    Meinst du heute ist 1999 das euch jeder die Opferrolle abkauft?

  6. #46
    Mulinho
    Zitat Zitat von Zivan Beitrag anzeigen
    Man kann es sich ja so zurecht biegen wie man will das bin ich hier im Forum schon langsam gewohnt in der kurzen Zeit die Engelsalbaner haben nicht die Ashkali vertrieben nein es waren wieder die Serben.

    Nahe zu alle Roma und Asahkali die sich eher als Albaner ausgeben die ich persönlich kenne haben unten kein Haus mehr es wurde damals nach dem Abzug serbischer Truppen niedergrbrannt ja von Albanern nicht von Serbien.

    Ich find es hier eine bodenlose Frechheit das du hier versucht brutale Vertreibungen die auf albanischen Mist gewachsen sind Serbien in die Schuhe zu schieben. Vor wem sollten die armen Leute Kinder und Frauen den Angst haben sie haben kein was getan. Für die Albaner sind sie minderwertig sie wurden als Serbenfreunde abgestempelt und ethnsich gesäubert Hab und Gut geplündert und angezündet.

    Meinst du heute ist 1999 das euch jeder die Opferrolle abkauft?
    Ich bin selber zu einem Teil Ashkali und wird es ja wohl wissen müssen
    Die Ashkali wurden zur damaligen Zeit nicht anders angesehen als die Albaner.

    Und es gibt einen Unterschied zwischen Ashkali und Roma. Informier dich vielleicht ein bisschen vorher, bevor du grosse Töne spuckst. Hast dir gerade ein Eigentor geschossen.

  7. #47

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich bin selber zu einem Teil Ashkali und wird es ja wohl wissen müssen
    Dachte ich mir doch

  8. #48

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich bin selber zu einem Teil Ashkali und wird es ja wohl wissen müssen
    Die Ashkali wurden zur damaligen Zeit nicht anders angesehen als die Albaner.

    Und es gibt einen Unterschied zwischen Ashkali und Roma. Informier dich vielleicht ein bisschen vorher, bevor du grosse Töne spuckst. Hast dir gerade ein Eigentor geschossen.
    Ich hab mir garantiert kein Eigentor geschossen ich kenn doch selber Ashkali Albaner und das nicht wenige was willst du mir erzählen. Ashkali sind wie Roma sie haben keine andere Wahl als sich anzupassen und ich weiss das es da ein Unterschied gibt Ashkali sprechen albanisch als Muttersprache während Roma halt ihre Sprache haben.

    Natürlich gab es Ashkali die mit heiler Haut davon gekommen sind aber ein Grossteil kam unter die Räder nach dem Abzug serbischer Truppen, ein Bekannter Nahim sagt das seine zwei Häuser dem Erdboden gleich gemacht wurde er hat nichts mehr in Urosevac/Ferizaj. Ich frage mich jetzt ob diese Ashkali lügen, sie mir nur imponieren wollten da ich Serbe bin was ich aber nicht glaube oder du willst einfach Tatsachen verdrängen und hast dich nicht genug über "deine" Ashkali informiert.

    Nur weil du Ashkali bist heisst es nicht das du etwas besser wissen musst das sei dir gesagt.

  9. #49
    Mulinho
    Zitat Zitat von Zivan Beitrag anzeigen
    Ich hab mir garantiert kein Eigentor geschossen ich kenn doch selber Ashkali Albaner und das nicht wenige was willst du mir erzählen. Ashkali sind wie Roma sie haben keine andere Wahl als sich anzupassen und ich weiss das es da ein Unterschied gibt Ashkali sprechen albanisch als Muttersprache während Roma halt ihre Sprache haben.

    Natürlich gab es Ashkali die mit heiler Haut davon gekommen sind aber ein Grossteil kam unter die Räder nach dem Abzug serbischer Truppen, ein Bekannter Nahim sagt das seine zwei Häuser dem Erdboden gleich gemacht wurde er hat nichts mehr in Urosevac/Ferizaj. Ich frage mich jetzt ob diese Ashkali lügen, sie mir nur imponieren wollten da ich Serbe bin was ich aber nicht glaube oder du willst einfach Tatsachen verdrängen und hast dich nicht genug über "deine" Ashkali informiert.

    Nur weil du Ashkali bist heisst es nicht das du etwas besser wissen musst das sei dir gesagt.
    Schau, dass Ashkali jetzt unter den Albanern eher leiden, bestreite ich nicht. Aber die meisten Ashkali im Westen Kosovos wurden mit den Albanern von serbischen Milizen vertrieben. Etwas anderes behaupte ich gar nicht.

    Nein, aber du stellst mich als Lügner dar und dass ich mich auf die Seite der Albaner schlage und den Serben etwas untermauern wolle
    DU kamst mir Vorurteilen, nicht ich! Ich weiss ja wohl, wie es in meiner Umgebung abgelaufen ist.

  10. #50

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Schau, dass Ashkali jetzt unter den Albanern eher leiden, bestreite ich nicht. Aber die meisten Ashkali im Westen Kosovos wurden mit den Albanern von serbischen Milizen vertrieben. Etwas anderes behaupte ich gar nicht.

    Nein, aber du stellst mich als Lügner dar und dass ich mich auf die Seite der Albaner schlage und den Serben etwas untermauern wolle
    DU kamst mir Vorurteilen, nicht ich! Ich weiss ja wohl, wie es in meiner Umgebung abgelaufen ist.
    Warte mal warte mal wer kam den hier mit was? Ich habe ein Artikel gepostet und DU hast drauf geantwortete mit einer Halbwahrheit und darauf hab ich reagiert und hab dir nur weiss gemacht das die meisten Ashkali durch Albaner vertrieben wurde. Jetzt sag mir wie ich dich nicht als Lügner hinstellen soll du unterstellst mir Vorurteile dabei hab ich nur eine Quelle gebracht die nicht von mir ist.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 20:14
  2. serben verhindern rückkehr der flüchtlinge...
    Von rockafellA im Forum Kosovo
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 20:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20
  4. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 18:36
  5. 580 Serben bereit für die Rückkehr ins Kosovo.
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 17:40