BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wird es in naher Zukunft im Kosovo eine Aufteilung Ost-Kosovo und West-Kosovo geben ?

Teilnehmer
22. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich stimme dir überein

    2 9,09%
  • Daran glaube ich nicht

    18 81,82%
  • Ich war noch nie im Westen/Osten und kann das nicht beurteilen

    2 9,09%
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 135

Die Religionen im Kosovo

Erstellt von Albion, 06.03.2011, 04:59 Uhr · 134 Antworten · 13.242 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wieso sollen die aak wählen?
    weil Ramush hajradina kommt aus Decan Rrafshi i Dukagjinit
    und wir dukagjinas wählen immer AAK oder Ldk

    Rrafshi i Dukagjinit

    Peje=aak
    Gjakove=aak
    istog=Ldk
    Decan=aak


    nur Kline ist für Pdk

  2. #122
    Emir
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen
    Wird kosovo in 50 - 100 Jahren sich eine Kluft zwischen dem West-Kosovo (Dukagjin) und dem Ost-Kosovo (halt der Rest) bilden wird.

    Während im Westen der Atheismus evtl. wohl eher der Theismus steigt, sinkt die Beziehung zum Islam von Generation zu Generation.
    Der Westen war über die osmanische Ära weniger oft und dabei auch weniger intensiv von den Osmanen besetzt, als der Osten.

    Die Mentalitätsunterschiede sind ziemlich gross. Während Albaner aus dem Osten, vor allem Albaner aus Mazedonien und auch aus Ferizaj, Gjilan, etc. oft islamische Werte befolgen, hängen Menschen aus dem Dukagjin(west kosovo) an den "eher" westlichen Werten.

    Die Wahabiten fassen vor allem im Osten Fuss, das sei klar gestellt! Wir werden also einen atheistischen, oder wie eben gesagt, theistischen Teil, einen christlichen und vor allem im Osten einen "strenger" muslimischen Teil haben.

  3. #123
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    such dir nen mann

    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    willst du mein mann sein
    ja will er

  4. #124
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen
    Wird kosovo in 50 - 100 Jahren sich eine Kluft zwischen dem West-Kosovo (Dukagjin) und dem Ost-Kosovo (halt der Rest) bilden wird.

    Während im Westen der Atheismus evtl. wohl eher der Theismus steigt, sinkt die Beziehung zum Islam von Generation zu Generation. Der Westen war über die osmanische Ära weniger oft und dabei auch weniger intensiv von den Osmanen besetzt, als der Osten.

    Die Mentalitätsunterschiede sind ziemlich gross. Während Albaner aus dem Osten, vor allem Albaner aus Mazedonien und auch aus Ferizaj, Gjilan, etc. oft islamische Werte befolgen, hängen Menschen aus dem Dukagjin(west kosovo) an den "eher" westlichen Werten.

    Die Wahabiten fassen vor allem im Osten Fuss, das sei klar gestellt! Wir werden also einen atheistischen, oder wie eben gesagt, theistischen Teil, einen christlichen und vor allem im Osten einen "strenger" muslimischen Teil haben.
    langsam glaube ich das du verrückt bist

  5. #125
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Max-1 Beitrag anzeigen
    Es wird nie eine Kluft geben, die albaner sind und bleiben halt tolerant. Die beste Idee wäre, wie Enver Hoxha sie schon hatte, einfach die Religion verbieten. Die Religion verursacht nur Trennung, Krieg und Hass.
    solange religion privatsache bleibt ist sie vollkommen in ordnung

  6. #126
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    langsam glaube ich das du verrückt bist
    sowas findes du Normal








    Heute erschien in der bürgerlich liberalen Zeitung „Koha Ditore“ in Prishtina ein Artikel zur Arbeit von radikalen Islamisten, speziell in Bosnien und Kosovo. Wir dokumentieren den Artikel für unsere Leser und Leserinnen -Dokumentation- Zehn Jahre nach dem Kriege droht sich die politische Landkarte des Balkans zu verändern. Es gibt schwere Bedenken bezüglich des Wachstums des politischen Islamismus. Saudi-Arabien, und andere Golfstaaten haben große Summen in Bosnien und Kosova investiert. Mit dem Geld arbeiten die islamischen Wahhabiten- Missionare. Ihr Ziel ist es die junge Bevölkerung zu werben welche besonders von Armut, Arbeitslosigkeit und Korruption betroffen ist. Die König-Fahd-Moschee in Sarajevo wurde nach dem Krieg in Bosnien gebaut. Die Kosten von 30 Millionen Euro hat Saudi-Arabien bezahlt. ------ Es wurden viele islamische Zentren von Saudi-Hilfsorganisationen in Bosnien gegründet. Insgesamt finanzierte Saudi Arabien den Bau von 150 Moscheen, in Bosnien. ----- Nach den Anschlägen vom 11. September, wurden die Behörden in Sarajevo aktiv. Die Behörden schlossen 14 Moscheen und einige islamische Kulturvereine. Westliche Geheimdienste Quellen sagen, „dass die islamische Gemeinschaft in Bosnien – die schon immer eine moderate Form der Religion praktiziert hat - sich allmählich wieder die Kontrolle über Moscheen zurückerobert“. Dies meint auch Alibashiq Ahmed, Professor an der Universität Sarajevo. Gegenüber der Presse erklärte er: „Der ausländische Islam in Bosnien ist im Schwinden begriffen. Die Leute werden hin und wieder sagen, okay, wir müssen zurück blicken und unsere mystische Tradition prüfen . Dies ist die persönliche Frömmigkeit der Menschen ", fügte er hinzu. Heute ist die Altstadt Sarajewos laizistisch, es gibt Biere und Weine frei in den Restaurants, während nur wenige Frauen verschleiert sind. Doch die westlichen Nachrichtendienste warnen davor, „dass die anhaltende wirtschaftliche und soziale Instabilität, wieder zu erhöhtem Extremismus führen könnte“.

    Diese Angst zieht sich durch die Balkan- Region, die vom Schmerz des Übergangs aus der Post-Kommunistische Ära in der weltweiten Wirtschaftskrise gelandet ist. Einer der am stärksten gefährdeten Ländern ist Kosovo, wo die Arbeitslosigkeit bei 45% liegt. "Was ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe ist eine starke Infiltration von Saudi-Geld", sagt Flaka Surroi, Frau Surroi betreibt des unabhängige Medienunternehmen Koha ( Zeit) in Kosova. Über die Islamisten meinte Frau Surroi- "Sie haben erkannt dass Menschen in den ärmsten Gemeinden besonders ansprechbar sind. Die Islamisten bieten einen stabilen Lohn jeden Monat, die Leute müssen nur nach der radikal islamischen Ideologie handeln.“
    Die Hasan Beg-Moschee in der Stadt Prishtina ist recht neu und wird von Saudi-Arabien finanziert. Am Freitagsgebet nehmen vor allem junge Menschen teil - Männer mit Bärten und verschleierte Frauen . Die Islamisten sind nicht bereit, mit ausländischen Journalisten zu sprechen.

    In Kosova war traditionell die Religion nie so wichtig. Aber die brachliegende Wirtschaft, steigende Armut und Korruption, treibt den Islamisten Leute zu.

    Die Behörden Kosovas waren überrascht von der jüngsten Demonstrationen, wo Tausende von Menschen gegen die Entscheidung des Ministeriums für Bildung protestierten. Die Regierung hatte beschlossen , das Kopftuch in öffentlichen Schulen zu verbieten
    Ilir Deda ist einer der Gründer einer neuen politischen Partei, die zur Bekämpfung der Korruption und für Rechtsstaatlichkeit sich etablieren soll erklärte: "Der radikale Islam ist eine der größten Bedrohungen für Kosova, weil die Islamisten beabsichtigten unserer sozialen Struktur verändern."


    Ihm zufolge wurde in den vergangenen zehn Jahren von Staaten aus dem Nahen Osten rund 800 Millionen Dollar im Kosovo investiert.--------



    http://kosova-aktuell.de/index.php?o...=1610&Itemid=1

  7. #127
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen
    sowas findes du Normal


    Q...nanen e nanes

  8. #128
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Q...nanen e nanes
    wen menist du damit ?

  9. #129
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Qka po te interson aq fort religjioni Albion?

  10. #130
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Qka po te interson aq fort religjioni Albion?
    wir brauchen keine wahabiten in kosovo, es wird tag zu tag immer schlimmer in kosovo guck ein bisschen mehr TV, diese Araber sollen wider zurück gehn wo sie her kommen , Religion ist Privatsache!
    jo kultur arabe ne shqiptari

Ähnliche Themen

  1. Religionen
    Von mujaga im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 20:28
  2. Grundsatzdiskussion der Religionen
    Von pegasus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 13:26
  3. Religionen...
    Von bonbon im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 23:08
  4. Europa (Religionen)
    Von Der_Buchhalter im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 16:31