BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Schlechte Aussichten für Serbien

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 01.12.2009, 18:14 Uhr · 42 Antworten · 2.683 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501

    Schlechte Aussichten für Serbien

    Serbien wettert gegen unabhängigen Kosovo

    Vor dem Internationalen Gerichtshof hat Serbien die Unabhängigkeitserklärung des Kosovo als illegal bezeichnet. Auf diesem Weg versucht die Balkan-Republik die internationale Anerkennung der ehemaligen Provinz zu verhindern – doch schon jetzt haben sich zahlreiche Staaten auf die Seite der Kosovaren geschlagen.



    Die serbische Delegation bei der Verhandlung vor dem Internationalen Gerichtshof. Quelle: ap

    Serbien hat die Unabhängigkeitserklärung seiner ehemaligen Provinz Kosovo vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) als „schwere Herausforderung der internationalen Rechtsordnung“ angefochten. Trotz der staatlichen Anerkennung des Kosovos durch die USA und die meisten EU-Staaten stelle sie einen Verstoß gegen Serbiens Souveränität dar, erklärte dessen Botschafter Dusan Batakovic am Dienstag vor der höchsten Rechtsinstanz der Vereinten Nationen in Den Haag. Das Kosovo sei die „Wiege der serbischen Geschichte“ und müsse integraler Bestandteil seines Territoriums bleiben.
    Der IGH soll nach Anhörungen von Gegnern und Befürwortern der im Februar 2008 durch das kosovarische Parlament ausgerufenen Unabhängigkeit erklären, ob dieser Schritt völkerrechtlich vertretbar ist oder nicht. Serbien hatte für die Einschaltung des Gerichtshofes im Oktober 2008 bei der UN-Vollversammlung in New York eine klare Mehrheit bekommen. Belgrad wird unter anderem von Russland, China sowie Spanien und vier weiteren EU-Mitgliedsländern unterstützt. Zu den 63 Staaten, die das Kosovo bislang anerkannt haben, gehören neben den USA auch 22 EU-Mitglieder, darunter Deutschland.
    Vertreter des Kosovos hatten geltend gemacht, dass ein Verbleib im serbischen Staat angesichts von Gräueltaten gegen die mehrheitlich albanisch-kosovarische Bevölkerung während der Balkankriege unmöglich geworden sei. Die Anhörung eines Repräsentanten der Regierung in Pristina stand am Nachmittag auf der Tagesordnung des Gerichtshofes. Die Anhörungen dauern bis zum 11. Dezember.
    Das Gutachten des 1946 von den UN geschaffenen IGH ist zwar rechtlich nicht bindend. Jedoch machen viele der noch abwartenden Staaten ihre Entscheidung über eine Anerkennung des Kosovos davon abhängig. Die Haltung Deutschlands, das das Kosovo bereits drei Tage nach Ausrufung der Souveränität anerkannt hatte, wird an diesem Mittwoch durch die Völkerrechtsberaterin des Auswärtigen Amtes, Susanne Wasum-Rainer, dargelegt. Zu den Anhörungen haben sich 30 Staaten sowie die Vertreter des Kosovos angesagt

  2. #2

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501

  3. #3
    Avatar von Stuttgarter

    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    3.319
    Ich lass mich jetzt einfach überraschen was mit dem kosovo passiert wird, immoment kann man glaub ich nicht mehr machen es bringt einem nichts wenn er überall "Kosovo je Srbija" schreibt o.ä.
    Entweder gewinnt Serbien oder die Kosovo-Albaner
    (oder sie einigen sich auf irgendeine Lösung die eine Win-Win Situation ist)

  4. #4
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Und die Überschrift hast du selbst gemacht

  5. #5
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von C-walker Beitrag anzeigen
    Ich lass mich jetzt einfach überraschen was mit dem kosovo passiert wird, immoment kann man glaub ich nicht mehr machen es bringt einem nichts wenn er überall "Kosovo je Srbija" schreibt o.ä.
    Entweder gewinnt Serbien oder die Kosovo-Albaner
    (oder sie einigen sich auf irgendeine Lösung die eine Win-Win Situation ist)

    Bingo!!! so sehe ich das auch!!!

  6. #6
    Avatar von Nosferatu

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    702
    Diese ganze "Verhandlung" - wenn man es so nennen mag - ist nichts weiter als eine Farce. Wer wirklich denkt, dass sich der UN-Gerichtshof gegen seine Finanziers stellt, der ist recht naiv. Das Urteil wird in keinster Weise der Republik Serbien Recht geben. Es wird entweder "neutral" beide Seiten analysieren und indirekt Kosovo Recht geben, oder es wird direkt Kosovo Recht geben.

    Wie gesagt, wer wirklich glaubt, dass sich der UN-Gerichtshof dem Westen widersetzt, der ist wirklich naiv.

  7. #7
    Bloody
    Zitat Zitat von Nosferatu Beitrag anzeigen
    Diese ganze "Verhandlung" - wenn man es so nennen mag - ist nichts weiter als eine Farce. Wer wirklich denkt, dass sich der UN-Gerichtshof gegen seine Finanziers stellt, der ist recht naiv. Das Urteil wird in keinster Weise der Republik Serbien Recht geben. Es wird entweder "neutral" beide Seiten analysieren und indirekt Kosovo Recht geben, oder es wird direkt Kosovo Recht geben.

    Wie gesagt, wer wirklich glaubt, dass sich der UN-Gerichtshof dem Westen widersetzt, der ist wirklich naiv.
    Es könnte sowieso nichts zu gunsten Serbien ändern, auch wenn es Serbien recht gäbe..

  8. #8
    Mulinho
    Zitat Zitat von Nosferatu Beitrag anzeigen
    Diese ganze "Verhandlung" - wenn man es so nennen mag - ist nichts weiter als eine Farce. Wer wirklich denkt, dass sich der UN-Gerichtshof gegen seine Finanziers stellt, der ist recht naiv. Das Urteil wird in keinster Weise der Republik Serbien Recht geben. Es wird entweder "neutral" beide Seiten analysieren und indirekt Kosovo Recht geben, oder es wird direkt Kosovo Recht geben.

    Wie gesagt, wer wirklich glaubt, dass sich der UN-Gerichtshof dem Westen widersetzt, der ist wirklich naiv.
    Das glaube ich auch. Es liegt halt daran, dass es ein Einzelfall ist und die UNO nicht auf schon geklärte Fälle zurückgreiffen kann. Da ist es sehr schwer neutral zu betrachen, es werden sowieso alle Staaten nach Symphatien gehen.

    Die 2 grossen Mächte ohrfeigen sich weiterhin, ihre 2 kleinen Brüder erschiessen sich. Das komische an dieser Sache ist, dass es keinen lachenden Dritten geben wird.

  9. #9
    Avatar von Vjecna Vatra

    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    1.449
    Ich denke dass die Serben sich diese Abspaltung selbst zuzuschreiben haben. Jahrelang ist kein Geld ins Kosovo geflossen, die Leute waren arm und hatten eine Riesenwut auf den Staat Serbien.

    Andererseits war diese Abspaltung unrechtmäßig. Viele waren dagegen.

    Aber ich bleibe neutral hier. Ich hoffe nur, dass die Menschen des Kosovo irgendwann zu Frieden und einem angemessen Lebenstandard kommen.

  10. #10

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Nosferatu Beitrag anzeigen
    Diese ganze "Verhandlung" - wenn man es so nennen mag - ist nichts weiter als eine Farce. Wer wirklich denkt, dass sich der UN-Gerichtshof gegen seine Finanziers stellt, der ist recht naiv. Das Urteil wird in keinster Weise der Republik Serbien Recht geben. Es wird entweder "neutral" beide Seiten analysieren und indirekt Kosovo Recht geben, oder es wird direkt Kosovo Recht geben.

    Wie gesagt, wer wirklich glaubt, dass sich der UN-Gerichtshof dem Westen widersetzt, der ist wirklich naiv.
    kannn nur zustimmen. Das ist alles nur show

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Laune...
    Von Schmetterling* im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 16:17
  2. schlechte Laune
    Von JanaLiebtRene im Forum Rakija
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 20:18
  3. Schlechte Nachricht (CNN)
    Von Monte-Grobar im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 02:19
  4. Die Türkei bietet viel versprechende Aussichten
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:33