BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 150

jetzt schon zum dritten mal Einreiseverbot

Erstellt von Hamëz Jashari, 23.03.2009, 18:33 Uhr · 149 Antworten · 5.750 Aufrufe

  1. #61
    Emir
    Ich würde mich nicht wundern, wenn ich irgendwann mal News lese und da steht " Serbische Politiker im Kosovo abgefangen und Misshandelt"

  2. #62
    bonbon
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Du hast (zumindest meinen Post) tatsächlich falsch verstanden. Nicht das Land wird als Bananenstaat hingestellt, sondern vielmehr jene, die sich tatsächlich einbilden, Kosovo sei ein unabhängier, völlig eigenständiger Staat. Solche, die denken sie wäre derart unanfechtbar und die selbstsicher durch die Welt laufen mit lustigen Aussagen wie "Kosovo ist albanisch". Jene haben weder den Sinn der "Unabhängigkeit" verstanden noch in irgendeiner Weise bewiesen, dass sie einen Staat überhaupt verdient haben, denn es sind dumme Separatisten. Demnach haben diese Leute kein heiliges Land bekommen. Auch nicht das Herz Serbiens oder der serbischen Kultur. Vielmehr prahlen sie tatsächlich mit einen Bananenstaat, denn sie werden von anderen regiert, und -vor allem- von anderen finanziert.
    Niemand bildet sich ein, dass Kosovo finanziell unabhängig ist oder keine Probleme hat, aber wir gehören nicht mehr zu Serbien... ich weiss nicht wann ihr begreifen wollt, dass es DAS ist was für die Albaner nach all den Jahren mehr zählt als alles andere.
    Und Kosovo ist sehr wohl albanisch, das weiss ich, das weisst du und jeder andere. Natürlich bin ich absolut dafür, dass alle Minderheiten in Sicherheit leben können und die selben Rechte geniessen dürfen wie jeder andere. Aber so wie Serbien mit albanischer Minderheit immer serbisch war, so wird auch Kosovo trotz serbischer Minderheit immer albanisch sein.

    Leute die rumprahlen nerven mich selbst auch, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Kosovo ein unabhängiger Staat ist - absolut nichts. Da kann man noch so sehr versuchen einige Landsleute ins lächerliche zu ziehn.


    Menschen jedoch, die sagen sie seien Kosovaren, die stolz sind und demütig, die respekt haben vor ihren direkten Nachbarn, auch wenn sie nicht der gleichen Ethnie angehören, Menschen also, die sich mit einem eigenen, selbstständigen Staat auch völlig und zu hundert Prozent identifizieren können ohne Richtung Albanien zu schielen, solche Menschen können getrost von sich behaupten, sie leben in einem Land, welches das Herz Serbiens ist

    Ich hoffe, ich konnte es dir einigermaßen erläutern.

    Weil Serbien ein Vorbild für Toleranz und Gleichberechtigung ist? Ich bitte dich, das kannst du nicht ernst meinen.
    Als Kosovo noch zu Serbien gehört hat, hat Serbien niemals alle Menschen gleich behandelt, Serbien hatte niemals Respekt für seine Nachbarn, Serbien hatte niemals Respekt für Albaner!

  3. #63
    Soulino
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Ich würde mich nicht wundern, wenn ich irgendwann mal News lese und da steht " Serbische Politiker im Kosovo abgefangen und Misshandelt"
    nee neee.. so sind wir nicht, kannst du unseren polizisten nicht unterstellen..
    im gegensatz, zu ein paar anderen in dieser region.

  4. #64
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    gut nale,
    was haben dann serbische politiker im kosovo verloren,schliesslich sind für kosovo,kosovarische politiker zuständig und nicht serbische,d'accord???
    Serbien hat den Kosovo noch nicht anerkannt. Demnach möchten diese serbischen Diplomaten zumindest so tun, als würden sie die serbisch stämmigen Kosovaren kümmern.

    Sobald Serbien den Kosovo anerkannt hat kann man -nach meiner Logik- deine Sichtweise anwenden.

    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Niemand bildet sich ein, dass Kosovo finanziell unabhängig ist oder keine Probleme hat, aber wir gehören nicht mehr zu Serbien... ich weiss nicht wann ihr begreifen wollt, dass es DAS ist was für die Albaner nach all den Jahren mehr zählt als alles andere.
    Und Kosovo ist sehr wohl albanisch, das weiss ich, das weisst du und jeder andere. Natürlich bin ich absolut dafür, dass alle Minderheiten in Sicherheit leben können und die selben Rechte geniessen dürfen wie jeder andere. Aber so wie Serbien mit albanischer Minderheit immer serbisch war, so wird auch Kosovo trotz serbischer Minderheit immer albanisch sein.

    Leute die rumprahlen nerven mich selbst auch, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Kosovo ein unabhängiger Staat ist - absolut nichts. Da kann man noch so sehr versuchen einige Landsleute ins lächerliche zu ziehn.





    Weil Serbien ein Vorbild für Toleranz und Gleichberechtigung ist? Ich bitte dich, das kannst du nicht ernst meinen.
    Als Kosovo noch zu Serbien gehört hat, hat Serbien niemals alle Menschen gleich behandelt, Serbien hatte niemals Respekt für seine Nachbarn, Serbien hatte niemals Respekt für Albaner!

    Kosovo kann maximal kosovarisch sein, Sweety. Albansich -als Volk und als Staat- ist Albanien.

    Ich als Angehörige einer Familie, die auch nach wie vor Besitz in Djurakovac hat, kann dir versichern, dass jeder (!!) Albaner im Kosovo von uns mit Respekt und Freundlichkeit behandelt wurde. Auf politischer Ebene wurden die Serben im Kosovo hübsch reingeritten von Milo und Konsorten, aber dies nun weiter zu erläutern würde den Rahmen sprengen (und uns außerdem noch weiter vom eigentlichen Threadthema entfernen).

    Tatsache ist: selbst wenn vielen Albanern Unrecht getan wurde zu Zeiten Milosevics, selbst wenn viele Albaner eine Unabhängigkeit feiern (und dem lieben Frieden wegen will ich dahingestellt lassen, inwiefern dies tatsächlich angebracht ist) ... hat die Ausrufung des Staates Kosovo denn Sinn und Zweck die serbischstämmigen Kosovaren für die Verbrechen der Politiker büßen zu lassen? Ich hoffe doch nicht. Dies stünde ja im direkten Konflikt mti der kosovarischen Verfassung, oder nicht?

    Nochmal zum mitschreiben: WENN wir schon von einem Staat Kosovo sprechen, dann sollte sich auch der albanische Teil dieses Staates mit ihrer neuen Identität identifizieren können. Denn: Separatismus ist Scheiße

  5. #65
    pejoni_ch
    Das Problem ist, dass Serben als auch wir Albaner mit der Vergangenheit leben.
    Wir sind keine Engel!
    Keiner auf dieser Welt ist ein Engel!
    Kriegsverbechen wurden auf beiden Seiten begangen. Solche Menschen die sowas getan haben, die gehören lebenslänglich hinter Gitter!
    Albaner sehen die Geschichte Kosovos anders als Serben!
    Genau so ist es auch umgekehrt. Das ist auch der Grund wieso Albaner und Serben nie einig werden was den Kosovo betrifft.
    Ich finde wir sollten gar nicht über Sachen diskutieren die wir sowieso nicht verstehen. Ich meine sind wir anerkannte Politiker? Nein! Also ist es nicht unsere Aufgabe über dieses Thema zu diskutieren. Unsere Aufgabe ist es in Frieden leben. Auserdem leben wir in Deutschland, Schweiz!

  6. #66
    bonbon
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen

    Kosovo kann maximal kosovarisch sein, Sweety. Albansich -als Volk und als Staat- ist Albanien.

    Ich als Angehörige einer Familie, die auch nach wie vor Besitz in Djurakovac hat, kann dir versichern, dass jeder (!!) Albaner im Kosovo von uns mit Respekt und Freundlichkeit behandelt wurde. Auf politischer Ebene wurden die Serben im Kosovo hübsch reingeritten von Milo und Konsorten, aber dies nun weiter zu erläutern würde den Rahmen sprengen (und uns außerdem noch weiter vom eigentlichen Threadthema entfernen).

    Tatsache ist: selbst wenn vielen Albanern Unrecht getan wurde zu Zeiten Milosevics, selbst wenn viele Albaner eine Unabhängigkeit feiern (und dem lieben Frieden wegen will ich dahingestellt lassen, inwiefern dies tatsächlich angebracht ist) ... hat die Ausrufung des Staates Kosovo denn Sinn und Zweck die serbischstämmigen Kosovaren für die Verbrechen der Politiker büßen zu lassen? Ich hoffe doch nicht. Dies stünde ja im direkten Konflikt mti der kosovarischen Verfassung, oder nicht?

    Nochmal zum mitschreiben: WENN wir schon von einem Staat Kosovo sprechen, dann sollte sich auch der albanische Teil dieses Staates mit ihrer neuen Identität identifizieren können. Denn: Separatismus ist Scheiße

    Na ja... für dich heisst es ja, dass man sich als Teil Serbiens sieht, wenn man sich als Kosovare identifiziert. Oder hab ich das vorhin falsch verstanden?!
    Natürlich sind wir abhängig und brauchen Hilfe und Unterstützung von anderen Staaten, die Unabhängigkeit von Serbien wird aber bestehen bleiben.

    Kosovarisch wird doch eh immer mit albanisch gleichgesetzt... also gibts hier nichts zu diskutieren.
    Nein, mal im Ernst, wenn sich die Serben in Kosovo auch als Kosovaren betrachten würden, dann würde sich das natürlich ändern und dann würde der Begriff "kosovarisch" auch eine andere Bedeutung bekommen. Dafür müssen die Leute unten aber zusammenarbeiten und die Serben dort Kosovo als Staat akzeptieren... man muss sich als eine Nation sehn. Aber wenn 90% auf albanisch bestehn, 5% serbisch und der Rest grübelt noch.... ist es eindeutig klar.

    Ich hab nichts über die Serben - das Volk - gesagt, natürlich meinte ich auch die Regierung. Es gab und gibt bestimmt auch noch heute Leute, die die Ideologie der damaligen Regierung befürwortet haben, aber die meisten Menschen wollen einfach nur friedlich leben können.
    Was die Serben in Kosovo angeht, ist mir klar, dass man so gut wie keine Probleme miteinander hatte. Ich habe genug Verwandte, die neben Serben gewohnt haben und die haben sich gegenseitig respektiert.

    Eigentlich ist es doch wieder die serbische Regierung, die den Serben im Kosovo falsche Hoffnungen macht, sie zwischen die Stühle treibt und ihnen keinen Ausweg lässt.

    Und nochmals zum mitschreiben: Trotz allem war und bin ich immer noch für Gleichberechtigung und verurteile rassistisch motivierte Übergriffe usw. Niemand soll büssen!

  7. #67
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Na ja... für dich heisst es ja, dass man sich als Teil Serbiens sieht, wenn man sich als Kosovare identifiziert. Oder hab ich das vorhin falsch verstanden?!
    Natürlich sind wir abhängig und brauchen Hilfe und Unterstützung von anderen Staaten, die Unabhängigkeit von Serbien wird aber bestehen bleiben.

    Kosovarisch wird doch eh immer mit albanisch gleichgesetzt... also gibts hier nichts zu diskutieren.
    *hust*
    Das hab ich mal elegant überlesen

    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Nein, mal im Ernst, wenn sich die Serben in Kosovo auch als Kosovaren betrachten würden, dann würde sich das natürlich ändern und dann würde der Begriff "kosovarisch" auch eine andere Bedeutung bekommen. Dafür müssen die Leute unten aber zusammenarbeiten und die Serben dort Kosovo als Staat akzeptieren... man muss sich als eine Nation sehn. Aber wenn 90% auf albanisch bestehn, 5% serbisch und der Rest grübelt noch.... ist es eindeutig klar.

    Ich hab nichts über die Serben - das Volk - gesagt, natürlich meinte ich auch die Regierung. Es gab und gibt bestimmt auch noch heute Leute, die die Ideologie der damaligen Regierung befürwortet haben, aber die meisten Menschen wollen einfach nur friedlich leben können.
    Was die Serben in Kosovo angeht, ist mir klar, dass man so gut wie keine Probleme miteinander hatte. Ich habe genug Verwandte, die neben Serben gewohnt haben und die haben sich gegenseitig respektiert.

    Eigentlich ist es doch wieder die serbische Regierung, die den Serben im Kosovo falsche Hoffnungen macht, sie zwischen die Stühle treibt und ihnen keinen Ausweg lässt.

    Und nochmals zum mitschreiben: Trotz allem war und bin ich immer noch für Gleichberechtigung und verurteile rassistisch motivierte Übergriffe usw. Niemand soll büssen!
    Eigentlich gehen unsere Meinungen gar nicht weit ausseinander. Im Endeffekt befürworten wir doch alle (normaldenkende Menschen) ein friedliches Leben im Kosovo. Ob jetzt unter kosovarischer oder serbischer Fahne .... mir persönlich ist das mittlerweile herzlich wurscht. Nur die albanische Doppelkopfflagge mag ich nicht wehen sehen über dem Amselfeld. Und das hat noch nicht mal was mit "SERBENTUM" oder so zu tun, sondern schlicht und ergreifend damit, dass dann diese ganze Unabhängigkeitserklärung ihren Sinn bzw. ihre Berechtigung verliert (in dem Sinn: sie wurde aus anderen Gründen von den westlichen Staaten befürwortet als den Zusammenschluß mit Albanien).

    Was mir einfach wichtig ist: WENN der Staat Kosovo schon tatsächlich existieren sollte, DANN aber auch nur, wenn sich das Volk auch als DAS KOSOVARISCHE VOLK identifiziert.

    Insofern gilt es also auf beiden Seiten den Separatismus beizulegen und gemeinsam in eine bessere Zukunft zu schauen.

    Und dies, liebe Sweety, wünsche ich unserem Land, egal wie es heißt und egal wer es nun regiert

  8. #68
    pejoni_ch
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    *hust*
    Das hab ich mal elegant überlesen



    Eigentlich gehen unsere Meinungen gar nicht weit ausseinander. Im Endeffekt befürworten wir doch alle (normaldenkende Menschen) ein friedliches Leben im Kosovo. Ob jetzt unter kosovarischer oder serbischer Fahne .... mir persönlich ist das mittlerweile herzlich wurscht. Nur die albanische Doppelkopfflagge mag ich nicht wehen sehen über dem Amselfeld. Und das hat noch nicht mal was mit "SERBENTUM" oder so zu tun, sondern schlicht und ergreifend damit, dass dann diese ganze Unabhängigkeitserklärung ihren Sinn bzw. ihre Berechtigung verliert (in dem Sinn: sie wurde aus anderen Gründen von den westlichen Staaten befürwortet als den Zusammenschluß mit Albanien).

    Was mir einfach wichtig ist: WENN der Staat Kosovo schon tatsächlich existieren sollte, DANN aber auch nur, wenn sich das Volk auch als DAS KOSOVARISCHE VOLK identifiziert.

    Insofern gilt es also auf beiden Seiten den Separatismus beizulegen und gemeinsam in eine bessere Zukunft zu schauen.

    Und dies, liebe Sweety, wünsche ich unserem Land, egal wie es heißt und egal wer es nun regiert
    Hehe sorry wenn ich mich einmische!
    Kosovo ist klein. Da leben Fast 2 Milionen Albaner.
    Da kannst du die Flagge Albaniens nicht verbieten.
    Sogar das vorgeschlagene Honk Kong Model würde dies nicht
    verbieten. Dann müsste man ja in Belgrad die albanische Botschaft sofort ablehnen. Das wichtigste ist: Friedlich miteinander leben.
    Alles andere ist Wurst. Schlussentlich gehört die Welt allen Menschen.
    Was wird sein wenn Morgen Gott bewahre was schlimmes passieren würde? Ein Komet stürzt ein. Ich weiss hört sich kindisch an. Aber wir sind schlussentlich alle Menschen aus Fleisch und Blut. Jeder Mensch irgendwo mit jedem was gemeinsam.

  9. #69
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Pelinkovac Beitrag anzeigen
    Pure Provokation.
    Und die gefällt mir ganz besonders.

  10. #70
    bonbon
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    *hust*
    Das hab ich mal elegant überlesen



    Eigentlich gehen unsere Meinungen gar nicht weit ausseinander. Im Endeffekt befürworten wir doch alle (normaldenkende Menschen) ein friedliches Leben im Kosovo. Ob jetzt unter kosovarischer oder serbischer Fahne .... mir persönlich ist das mittlerweile herzlich wurscht. Nur die albanische Doppelkopfflagge mag ich nicht wehen sehen über dem Amselfeld. Und das hat noch nicht mal was mit "SERBENTUM" oder so zu tun, sondern schlicht und ergreifend damit, dass dann diese ganze Unabhängigkeitserklärung ihren Sinn bzw. ihre Berechtigung verliert (in dem Sinn: sie wurde aus anderen Gründen von den westlichen Staaten befürwortet als den Zusammenschluß mit Albanien).
    Das kann ich sogar verstehn und ich wäre bereit Kompromisse einzugehn. Und ich denke nicht, dass ich die einzige Albanerin bin, die so denkt.
    Kosovo hat nun Mal eine komplizierte Geschichte und diese "wir waren zuerst hier"-Scheisse hat immer nur für Blutvergiessen gesorgt. Kompromisse sind die einzige Lösung für unser Land. Aber diese Kompromisse sollten mit den in Kosovo lebenden Serben ausgehandelt werden und nicht mit Belgrad.

    Was mir einfach wichtig ist: WENN der Staat Kosovo schon tatsächlich existieren sollte, DANN aber auch nur, wenn sich das Volk auch als DAS KOSOVARISCHE VOLK identifiziert.

    Insofern gilt es also auf beiden Seiten den Separatismus beizulegen und gemeinsam in eine bessere Zukunft zu schauen.

    Und dies, liebe Sweety, wünsche ich unserem Land, egal wie es heißt und egal wer es nun regiert
    Das seh ich auch so. Das Wohl der Menschen ist für mich das Wichtigste. Denn wenn ständig Menschen sterben müssen, wird alles andere eh wertlos.

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 16:54
  2. Obama beleidigt: Lebenslanges Einreiseverbot
    Von Cvrcak im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 13:52
  3. WICHTIG: Wo kann nich jetzt schon EM-Karten bestellen?
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Sport
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 09:12
  4. Jetzt werden schon Chinesen nach Albanien geschleust
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2005, 18:19