BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Serben im Kosovo räumen Straßenblockaden

Erstellt von Singidun, 05.12.2011, 15:18 Uhr · 25 Antworten · 1.712 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Nun ja, die Räumung der Barriakden hat nichts mit dem guten Willen der Serben (serbische Regierung und Parallelinstitutionen) zu tun das Kosovo zu befrieden, es geht vielmehr um einseitige serbische Interessen. Am Freitag ist die Versammlung der europäischen Kommission, in der unter anderem der Kandidatenstatus von Serbien diskutiert wird und bis dahin muss Serbien etwas gegen die Barrikaden getan haben, ansonsnten giibt es keinen EU-Kandidatenstatus für Serbien, das hat Merkel letzte Woche im Bundestag klar und deutlich gemacht. Ich befürchte aber, dass nur die Räumung der Barrikaden nicht für den Kandidatenstatus für Serbien reichen wird, sie müssen vielmehr auch die Parallelinstitutionen abschaffen. Ob sie das bis Freitag schaffen werden, bezweifle ich. Ich hätte mir aber gewünscht, dass dieser Schritt durch Serbien viel früher freiwillig und ohne Druck der EU gekommen wäre. Das hätte vielmehr Wert gehabt, als eine auf Zwang beruhende Handlung und hätte viel mehr für die guten Beziehungen zwischen Serbien und Kosovo beigetragen.

    Was mich auch oft hier irritiert, sind einige serbische Chauvinisten und Nationalisten, die die Situation der Albaner in den '90ern und die der Serben unter der Kosovoregierung nach '99 gleichstellen wollen. Leute, seid doch ehrlich zu euch selbst, es ist einfach nicht das gleiche. Ich möchte hier nicht die Unterschiede nennen, aber jeder klar, logisch und objektiv denkende Mensch wird bei einem Vergleich merken, dass zwischen diesen Situationen absolut keine Gemeinsamkeiten bestehen. Also seid einfach froh, dass es auch diesmal zu keinem bewaffneten Koflikt kommen musste und lasst diesen scheiß Nationalismus endlich.

  2. #12
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von skenderbegi
    du willst doch nicht mit vollem ernst dich auf gespräch mit ihm einlassen.....
    serbische regierungs-politiker ob es kustu oder jetzt dacic sind drohen seit jahren mit krieg wenn es um kosova geht.

    er ist auch der meinung das die albaner nach 1989 kein recht gehabt hätten zu streiken und demonstrieren!!!
    Du bist so dumm das es zum Himmel schreit!!! Wenn Dummheit weh tun würde, dann würdest du dich jetzt auf dem Boden krümmen vor Schmerzen!

    Du hast meine Aussage völlig aus dem Kontext gerissen! Die Albaner hatten nach 1989 das gute Recht zu streiken und das habe ich auch so geschrieben, aber die Serben haben dieses Recht jetzt auch und niemand darf es ihnen in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft verbieten! Für die friedlichen Proteste nach 1989 genießen die Kosovoalbaner bei mir den höchsten Respekt und die Reaktionen der Milosevicregierung waren reine Repression!

    Original von BIG-Eagle
    Wieso schüren wir denn hass?
    Bezieh das jetzt nicht auf dich, aber du kannst diese Aussage auf die Politiker des Kosovo beziehen. Wer hat den die Sonderpolizei wohin geschickt, angeblich um die Integrität des Staates herzustellen, in Wahrheit aber um von innenpolitischen Problemen abzulenken.

    Ist leider so, der Hass wird gezielt von Oben gesteuert und angeheizt, man bedient sich billiger falscher Klischees von Serben, wie damals die Milosevicregierung vom allgemein kriminellen und primitiven Albaner.

    Original von BIG-Eagle
    Wieso kannst du es nicht verstehen , dass , wenn wir unsere Grenze und unsere Integrität beschützen wollen , es auf keinen Fall gegen euch Serbien richten.
    Moment mal!

    Man kann nur das beschützen und eine Integrität dort herstellen, wo dies auch realistisch ist. Im Norden des Kosovo leben fast keine Albaner, oder wenn dann als kleine Minderheit, die Serben dort erkennen das Kosovo nicht an. Das Kosovo kann ja defacto auch über Belgrad herrschen und Ansprüche stellen, jedoch ist das ein Luftschloss da sie diese Ansprüche niemals in Realität durchsetzen können.

    Zwischen Realität und Anspruch klafft eine riesige Lücke.

    Nur, weil die USA, Deutschland, GB und Hasim Thaci sagen das der Himmel violett ist, so ist er es in Realität nicht!!! Wunschdenken geht auch sehr stark von diesen Kräften aus, nicht immer nur von den verhassten Serben.

    Original von BIG-Eagle
    Weil wenn wir und die KFOR was gegen euch hätten , dann würdet ihr ... naja , weisst schon.
    Versteck dich und die Angelegenheiten des Kosovo nicht hinter der KFOR! Die KFOR ist vielleicht jetzt momentan unten um für Frieden zu sorgen, aber sie wird es nicht immer bleiben, die Soldaten sind nur Gäste, die sozusagen auf der Durchreise sind. Mit den serben müssen die Kosovoalbaner aber noch die nächsten paar Jahrtausende aller Wahrscheinlichkeit nach klar kommen.

    Also willst du dich hinter der KFOR verstecken oder wie ein Mann hervortreten und deine Meinung mit Verstand kund tun?!

    Original von BIG-Eagle
    Aber ich bin schwer dafür , dass sie sich endlich einkriegen.
    Wir Albaner hatten ja Grund uns für unabhängig zu erklären. Weil wenn man nicht seine Sprache sprechen , seine Flagge heben und als Albaner arbeiten gehen darf , dann kann das jeder nachvollziehen.
    Blödsinn!!!

    Die Albaner durften im Kosovo ihre Sprache sprechen und auch als Albaner arbeiten. De Repressionen bestanden zwar, aber nicht in dieser Hinsicht.

    Die Albanische Flagge in Serbien hissen und dies als politisches Zeichen verwenden kann man schon als Provokation sehen.

    Insoweit alle Gründe die du für eine Unabhängigkeit nennst, die kann auch jedes Individuum für sich in Anspruch nehmen und haben keinerlei Aussagekraft. Genau das gleiche können auch die Serben im Nordkosovo jetzt behaupten.

    Original von BIG-Eagle
    Aber wir geben euch jedes Recht das man sich nur vorstellen kann um ein normales Leben zu führen und ihr lehnt alles stur ab.
    Wieso sind wir dann die Unruhestifter.
    Frag das bitte mal die Serben, die bedroht wurden, verprügelt wurden, die Angehörigen derer die Getötet wurden und schau dir die serbischen Kulturdenkmäler an, wie sie geschändet wurden und zwar nicht vor 5 oder 10 Jahren, sondern immer noch fortlaufend!

    Original von BIG-Eagle
    Wenn die KFOR eingreifft dann nur um die Wege freizumachen , weil es unfair ist , Wege zu versperren.
    Und keiner labert mir was von erlaubter Proetstart , weil Barrikaden gehören nicht zum friedlichem Protest.
    Ich bin auch dafür die KFOR bei den Castorprotsten einzusetzen, bitte gleich mit schweren Panzern in die menschenmenge rollen und gleich scharf schießen, ist unfair das einfach so Wege blockeirt werden...gell...voll undemokratisch und unfair und so!

    Original von BIG-Eagle
    Und wenn sie im Norden denken , sie m,üssen ´´ihr´´ Gebiet verteidigen , dann bitte , verteidigt es.
    Wie´s aussieht habt ihr genug Eier um es mit der NATO aufzunehmen.
    Ich wills nicht!!! Scheiß auf Krieg!

    Aber wenn es meiner Familie an den Kragen geht, man sich als Serbe nonstop rechtfertigen muß und international gedemütigt wird, dann soll es meiner Meinung nach eben krachen. Militärisch ist die Lage nicht mal so schlecht für die Serben, politisch sind sie besser gestellt als letzes mal und militärisch hätten sie eine Chance. Ihr glaubt doch wohl nicht wirklich dass die USA und andere Länder hundertausende von Soldaten auf den Balkan schicken würden, wegen ein paar Kilometern Grenze?!

    Original von skenderbegi
    habe mehr den user gemeint das es keinen sinn macht mit ihm darüber zu sprechen.
    für mich ist er ein richtiger serbischer-chauvi user.
    die begründung habe auch geliefert!!!
    Ja die Begründung kannst du dir quer in deinen geweiteten Anus schieben, da du mich wissentlich komplett falsch zitiert hast!

    Ich bin bestimmt kein serbischer Chauvi, aber du kannst dir die Klinke in die Hand geben in der Tradition der SS-Skenderbeg, du bist nämlich die ganze Zeit am verallgemeinern, rumhetzen und provozieren, sogar jetzt wo ein friedlicher Kompromiß gefunden wurde kannst du dein Schundmaul nicht halten.

  3. #13
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Du hast meine Aussage völlig aus dem Kontext gerissen! Die Albaner hatten nach 1989 das gute Recht zu streiken und das habe ich auch so geschrieben, aber die Serben haben dieses Recht jetzt auch und niemand darf es ihnen in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft verbieten! Für die friedlichen Proteste nach 1989 genießen die Kosovoalbaner bei mir den höchsten Respekt und die Reaktionen der Milosevicregierung waren reine Repression!

    Ich denke auch, dass die Serben ein gutes Recht darauf haben friedlich zu protestieren. Jeder Staat der friedliche Proteste verbietet und unterdrückt, kann alles andere sein, aber kein demokratischer Staat mehr. Die Barrikaden im Norden haben aber einfach nichts mehr mit friedlichen Protesten zu tun, wenn doch dadurch die Bewegungsfreiheit und andere durch die Verfassung garantierte Grundrechte anderer unterbunden werden.


    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Moment mal!

    Man kann nur das beschützen und eine Integrität dort herstellen, wo dies auch realistisch ist. Im Norden des Kosovo leben fast keine Albaner, oder wenn dann als kleine Minderheit, die Serben dort erkennen das Kosovo nicht an. Das Kosovo kann ja defacto auch über Belgrad herrschen und Ansprüche stellen, jedoch ist das ein Luftschloss da sie diese Ansprüche niemals in Realität durchsetzen können.

    Zwischen Realität und Anspruch klafft eine riesige Lücke
    Was wäre dann mit dem Sandzak, wo Mehrheitlich Bosnier leben, was mit dem Preshevo-Tal und was mit der Vojvodina ??? Du bist auch nicht ganz realistisch. Jede Grenzänderung zwischen Serbien und Kosovo würde eine Lavine der Gewalt in den umliegenden Ländern auslösen. Also wollen wir das und wollen wir überhaupt zu den Nationalstaaten wieder zurückkehren oder wollen wir zu den modernen und liberalen Volksstaaten hin ??? Wenn du iwelche Grenzveränderungen auf grund ethnischer Gegebenheiten wünscht, dann hast du dich als Nationalist entlarvt.

    Dein Satz - zwischen Realität und Anspruch klafft eine riesige Lücke-passt daher hier ganz gut.




    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Blödsinn!!!

    Die Albaner durften im Kosovo ihre Sprache sprechen und auch als Albaner arbeiten. De Repressionen bestanden zwar, aber nicht in dieser Hinsicht.

    Die Albanische Flagge in Serbien hissen und dies als politisches Zeichen verwenden kann man schon als Provokation sehen.

    Insoweit alle Gründe die du für eine Unabhängigkeit nennst, die kann auch jedes Individuum für sich in Anspruch nehmen und haben keinerlei Aussagekraft. Genau das gleiche können auch die Serben im Nordkosovo jetzt behaupten.
    Hier geht es doch garnicht um die Alltagsprache auf der Straße. Hier geht es um die Sprache in den Institutionen und öffentlichen Ämtern. Die Albaner hatten im Kosovo als absolute Mehrheit kein Recht auf ihrer Sprache zu kommunizieren. Ich habe den Pass und Ausweis meines Vaters noch zu Hause, der 1997 durch die Behörden erteilt worden ist, und dort ist alles auf serbisch geschrieben und das noch auf Cyrillic. Da frage ich mich, wo wurde Albanisch kommuniziert??? In Belgrad ???

    Wieso kann man das hissen einer albanischen Flagge in Serbien als Provokation sehen aber nicht umgekehrt in Kosovo ???

    Und wieso wurde am 28.11.2011 im Preshevo-Tal den Albanern das Recht verwehrt die albanische Flagge zu hissen und den Tag der albanischen Unabhängigkeit zu feiern. Im Endeffekt stellt sich die Frage: wie demokratisch ist Serbien selbst gegenwärtig, wenn sie Rechte für die Serben im Kosovo beanspruchen und sie den Albanern im Preshevo-Tal nicht gewähren.

  4. #14
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Lass es.

    Der Holzkopf versteht es einfach nicht.

    Kann mir ja egal sein , sie haben sowieso verloren. Den Norden werden sie nie abspalten. Nicht in 10000 Jahren.

    Weil dann wär Preshevo und West-Mazedonien sehr schnell weg ,d azu noch die ungarische Minderheit , die Srpska von Bosnien , die Kroaten von Herceg-Bosna , die Albaner von Plav und Ulqin und die im Epirus und Cameria.
    Und wenn du denkst , Serbien könne es sich leisten Auslöser für eine ganz bestimmt blutige Abspaltungslawine verantwortlich zu sein , dann musst du dümmer sein als Meter Waldweg.

    Kein m² Boden würde diese erwarteten Opferzahlen wert sein , auf keiner Seite.

  5. #15
    Avatar von KS.Rosu

    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    1.380
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Soll ich dir was schreiben BIG-Eagle...!?

    Ich als halber Kosovoserbe hätte damit nicht mal die Probleme und meine Familie auch nicht! Wenn die Rechte eines jeden Einzelnen gewahrt werden, dann kann man auch mit ner weitreichenden Autonomie leben.

    Das Problem ist aber ein völlig anders, nämlich ein ziemlich aufgeputschter Nationlismus im Kosovo der sich ziemlich einseitig gegen Serben richtet, ja sogar nach dem Zweiten Weltkrieg hat man schneller friedlich zueinander gefunden als heutezutage.

    Der Hass wird besonders von kosovoalbanischer Seite geschürt und damit meine ich nicht die einfachen Menschen, sondern die Mafiosis und die Regierungsclique, die innenpolitisch nichts vorzuweisen haben und immer wieder ein Konfliktszenario heraufbeschwören. Irgendwelche nationalistischen Hirnis bleiben darauf hängen und murksen Serben ab, zerstören ihre Kulturdenkmäler und beschädigen oder zerstören das Eigentum von Serben.

    Das Problem sind auch Jugendliche, die zwar selber nie Opfer des Krieges wurden, aber ihren Hormonschub mit falschem Pathos und Propaganda im Hirn ausleben.

    Das Klima ist vergiftet, deswegen wird ein Athisaari-Plan nicht funktionieren im Moment. Lasst alle erstmal ein bischen Ruhe und Distanz reinkommen.


    Carl Marks!

    Das Problem mit dem alb. Nationalismus was du gennant hast gibt es nicht!
    DAs einzige Problem was die Nord -Serben haben ist sie WOLLEN einfach nicht in einem alb. STaat leben.


    Wo von denn bitte haben die Serben Angst , das Albaner aus dem Süden in den Norden maschieren und einfach wahllos Menschen erschiessen.
    Ich bitte dich sowas ist mehr als unwahescheinlich,im Norden bilden die Serben die absolute Mehrheit und ihnen wird weitreichendste Selbstbestimmung durch den Ahtisaari -Plan gesichert.
    Hätte man uns solche Rechte zu gestanden und nicht 1989 gewaltsam entzogen dann wäre es möglicherweise nie zum Krieg gekommen!
    Außerdem kann man das Argument mit der Angst vor alb. Nationalismus nicht gelten lassen weil es die Kfor und Eulex im Kosova gibt,die gehen zwar einige Dinge falsch an aber in Sachen Schutz von Minderheiten sind sie komromisslos,habe ich selber in Prizren 2004 miterlebt.Wenn wir schon bei meiner Heimatstdt sind möchte ich dir erzählen das dort serbische Priester in voller Tracht sich durch die Stadt bewegen als ob nie was gewesen wäre das habe ich Ende August dieses Jahres miterlebt genau als die Unruhen im Norden anfingen.
    Die Angst vor dem "alb. Nationalismus " ist meiner Meinung nach Das Produkt jahrelanger Propaganda Seitens der serb. Medien das man den Leuten ins Bewusstsein Verankert hat.

  6. #16
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Hast recht.

    Scheiß auf Gespräche.
    Hat in Ramboulliet zu nichts gebracht , hat in Wien zu nichts gebracht und jetzt wird es sich nicht bringen.

    Taten sprechen mehr als Worte.
    Und wenn sie im Norden denken , sie m,üssen ´´ihr´´ Gebiet verteidigen , dann bitte , verteidigt es.
    Wie´s aussieht habt ihr genug Eier um es mit der NATO aufzunehmen.

    Kush , veq i tregova do mundesi , se nuk mundesh edhe me dhune.
    Por ne moment dhuna eshte gjuha ma e kuptueshem per shkijet kriminale qe e mbajne peng popullaten atje.

    Alter Schwede was fuer n Opfer Du bist, erst redest Du voellig normal und sachlich mit Carl Marx, dann kommt der Skenderstricher daher und Du aenderst ploetzlich deine Meinung

    Ihr sei voellig verblendet und von Nationalismus gepraegt egal was hier irgendein Serbe schreibt ihr spuckt auf diese Meinung...macht mal eure Augen auf.

    Statt es zu begruesse das man anfaengt die Barrikade zu entfernen, aus welchem Grund auch immer, laber Ihr immer wieder die gleiche Scheisse raus

  7. #17
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    11.30 - Srbi počeli da uklanjaju barikade u Jagnjenici, javlja Tanjug.
    13.37 - Srbi uklanjaju barikadu ispred Jarinja, javlja Tanjug.

    14.10 - Srbi uklonili tri barikade kod prelaza Jarinje, na putu Leposavić–Raška.
    Ich liebe gesten des Vertrauens...



    Zitat Zitat von draginho Beitrag anzeigen
    erst redest Du voellig normal und sachlich mit Carl Marx, dann kommt der Skenderstricher daher und Du aenderst ploetzlich deine Meinung
    ...crazy, was?...alle in Reih und Glied...

  8. #18
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Ich finde es ja gut , dass man die Barrikaden entfernt.

    Aber die gauner erpressen die KFOR. Sicher hängen die ein Schild auf auf dem steht: ´´ KFOR ONLY´´.

    Es ist einfach mies , nur die NATO-Truppen und nicht die EULEX und die KP druchfahren zu lasen.
    Aber das werden wir denen schon austreiben , ab der nächsten gewaltsamen Ausschreitung.

  9. #19
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von KS.Rosu Beitrag anzeigen
    Carl Marks!

    Das Problem mit dem alb. Nationalismus was du gennant hast gibt es nicht!
    DAs einzige Problem was die Nord -Serben haben ist sie WOLLEN einfach nicht in einem alb. STaat leben.


    Wo von denn bitte haben die Serben Angst , das Albaner aus dem Süden in den Norden maschieren und einfach wahllos Menschen erschiessen.
    Ich bitte dich sowas ist mehr als unwahescheinlich,im Norden bilden die Serben die absolute Mehrheit und ihnen wird weitreichendste Selbstbestimmung durch den Ahtisaari -Plan gesichert.
    Hätte man uns solche Rechte zu gestanden und nicht 1989 gewaltsam entzogen dann wäre es möglicherweise nie zum Krieg gekommen!
    Außerdem kann man das Argument mit der Angst vor alb. Nationalismus nicht gelten lassen weil es die Kfor und Eulex im Kosova gibt,die gehen zwar einige Dinge falsch an aber in Sachen Schutz von Minderheiten sind sie komromisslos,habe ich selber in Prizren 2004 miterlebt.Wenn wir schon bei meiner Heimatstdt sind möchte ich dir erzählen das dort serbische Priester in voller Tracht sich durch die Stadt bewegen als ob nie was gewesen wäre das habe ich Ende August dieses Jahres miterlebt genau als die Unruhen im Norden anfingen.
    Die Angst vor dem "alb. Nationalismus " ist meiner Meinung nach Das Produkt jahrelanger Propaganda Seitens der serb. Medien das man den Leuten ins Bewusstsein Verankert hat.

    Ich gebe dir Recht, aber Serben gelten doch alle als Nationalisten, und die Demonstranten als Terroristen...ich habe von Angehoerigen erzaehlt, welche an den Barrikaden waren, das gewoehnlich Menschen, die von den teilweise von den Arbeitgebern dort hingeschickt werde, und sicher keine bewaffneten Terroreinheiten...aber jedesmal wenn ich soetwas erwaehnte,kam ----> bla, bla. bla raus

    also in Sachen Propaganda scheint sich die Albanische Seite ueberhaupt nicht zu schenken, findest du nicht !?

  10. #20
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    ich habe von Angehoerigen erzaehlt, welche an den Barrikaden waren, das gewoehnlich Menschen, die von den teilweise von den Arbeitgebern dort hingeschickt werde
    Gibst es also zu , dass die kriminellen Strukturen sie dorthinschicken.

    Tja , und genau das ist der Grund , wieso wir diese Ratten die die Bevölkerung quälen fangen wollen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amerikaner räumen Falschinformationen ein
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 13:59
  2. Serben im Kosovo ermordet
    Von Venom1 im Forum Kosovo
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 05:57
  3. Bei den Serben im Kosovo "unterdrückung der Serben"
    Von Viva_La_Pita im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 21:51
  4. Serben räumen legal in Pais das Spiel Casino aus.
    Von lupo-de-mare im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 21:36