BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 81 ErsteErste ... 84854555657585960616268 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 810

Serben verhindern Wiederaufbau der Häuser von vertriebenen Albanern

Erstellt von FloKrass, 18.11.2012, 00:38 Uhr · 809 Antworten · 40.885 Aufrufe

  1. #571

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    nein ist nicht so als ob ihr keine Serben wollt.
    Kosovo: 56 serbische Grabsteine auf Friedhof bei Prishtina zerstört - Kosovo - derStandard.at ? International

    Ihr könnt nicht mal Gräber in Ruhe lassen. Und warum nicht? weil sie euch keine Ruhe lassen und stille Zeugen sind wem dieses Land gehört. Genauso ist es mit den Kirchen und Klöstern. das Lässt euch keine Ruhe und von Zeit zu Zeit brecht ihr aus und randaliert meine neugebackenen Kosovaren mit albanischem Migrationshintergrund.

  2. #572
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Einer User hat es ja bereits mal irgendwo erwähnt : Einem Kind in Afrika kannst du auch nicht erklären wie Schokolade schmeckt, wenn er es noch nie probiert hat
    Du willst es ja auch nicht begreifen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Genau. Es gab genügend Auswanderungswellen der Slawen aus dem Kosovo im 16/17 ... Jahrhundert die Richtung Norden gingen. Glaube kaum dass diese Wellen durch Vertreibung der Albaner ausgelöst wurden aber dies erwähnt bzw. verschweigt ihr gerne.

    Das gleiche dann im 19 Jhr. / während Jugoslawien. Viele verliessen das Kosovo wegen den schlechten Wirtschaftlichen Bedingungen -> sie verliessen es aus Eigenwillen. Nix Vertreibung oder sonst was.
    Die Serben haben einen Mythos, ein Märchen von 1689 bzw. 1690, die die Vertreibung der Serben aus Kosova behandelt. Das lächerliche an diesem Mythos ist, das die serbischen Flüchtlinge, die Kosova verließen mussten die Gesamtbevölkerung Kosovas bei weitem übersteigen.
    Ich habe hier schon einen User mit dem Namen "Pjeter Bogdani" gesehen, vermutlich der serbische Albtraum dieser Mann
    Es war Pjeter Bogdani der die Habsburger gegen die Osmanen geführt hat und sogar freiwillige einheimische muslimische Albaner bewegt hat gegen die osmanische Okkupation zu kämpfen. Laut serbischem Mythos war es Arsenije III Carnojevic, der die Habsburger in den Krieg geführt hat und auch soll er die etwa 6.000 Freiwilligen organisiert haben, er war aber in Podgorica als der Kampf stattgefunden hat. Und als man wieder einmal gegen die Osmanen verlor, flohen die serbischen Kollaborateure Richtung Norden Belgrads bis nach Budapest. Arsenije III Carnojevic führte diesen serbischen Flüchtlingsstrom und schrieb zuerst auf, er und 30.000 Leute/Menschen sind geflohen und er wähnte Kosovo nicht einmal in einer einzigen Passage.
    In einer zweiten Quelle Budapests ist die Rede von 37.000 serbischen Flüchtlingen, die Arsenije III Carnojevic geführt hat und die nach Zuflucht vor den Osmanischen Truppen suchten. Also haben wir hier ungefähr 30.000 bis 40.000 serbische Flüchtlinge! Und diese Flüchtlinge kamen natürlich nicht nur aus Kosova sondern aus den ganzen serbisch bewohnten Gebieten. Wir können davon ausgehen dass etwa 20%-25% der serbischen Flüchtlinge aus Kosova kamen. Macht 7.500 bzw. 10.000 Serben aus Kosova.
    Was jetzt kommt ist wieder symptomatisch für Serbien. Erst schreibt ein serbischer Mönch, dass es sich bei den tausenden von Flüchtlingen nicht um einzelne Personen sondern um Familien handele. Aus 40.000 SERBEN werden plötzlich 40.000 serbische FAMILIEN.
    Dann schreibt ein serbischer Schreiber, dass jede der serbischen Familien aus 15-20 Mitglieder bestanden habe. Macht dann mindestens 550.000 Serben bzw. 800.000 Serben.
    Dann kommt der nächste Serbe auf die Idee, dass diese ganzen Flüchtlinge nur aus dem heutigen Kosovo kommen. Stück für Stück gelangen bzw. prägen diese Lügen das serbische Bewusstsein. Und gehen sogar in die allgemein gültige serbische Literatur über. Eure jetzige Generation, die jetzt wieder in der Schule sitz wird wieder mit Lügen überschüttet.
    Und wenn dann im 20. Jahrhundert Serben Kosova wieder verlassen wegen gesellschaftlichen Gründen nach dem ersten Weltkrieg ( sogar die einheimischen Serben in Kosova wirkten wie Ausländer auf die "serbischen Kolonialisten") oder ökonomischen Gründen in den 1960er, 1970er weil auch die Albaner mehr Rechte bekamen, beeinflussen natürlich das serbische Verständnis bzw. Bewusstsein. Aber ich rechne damit in etwa 150 Jahren müssen auch die Serben einsehen, dass man mit Lügen nicht weit kommt.

  3. #573
    Strassenapotheker

  4. #574
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Ganz deiner Meinung. Ist ja nicht so dass wir keine Serben wollen. Serben sind erwünscht, nur nicht die Faschisten, welche nicht an einem friedlichen Miteinander interessiert sind und nur wieder Unruhen auslösen.

    Eigentlich schwer dies so umzusetzen. Zig Serben haben ihre Besitztümer im Kosovo, also das Land vor und nachdem Krieg verkauft. Dies meist ohne gültige Verträge, Balkan eben. Teilweise haben sie dadurch sogar ihre Besitzeigentümer mehrfach an verschiedene Albaner verkaufen können , wodurch es zu Auseinandersetzungen und Streitereien kam - die von Bedrohung bis zu Mord gingen folge hatten. Ob die Serben, die ihre Besitztümer verkauften und sich in Serbien niederliessen jetzt wieder ein Recht auf ihre Rückkehr haben ? Ich weiss nicht ...
    Rein aus praktischer Sicht haben Sie ihr Einverständnis gegeben. Jetzt wo in Kosova die Situation verbessert, aber auch eher langsam, wollen die Serben natürlich wieder ihre Ländereien beanspruchen. Klar würde ich auch machen. Aber verkauft ist eben nicht vertrieben. Ihnen ihre Grundstücke zu geben nachdem die Serben diese verkauft haben halt ich für falsch, weil Sie ihr Einverständnis gegeben haben. Die Serben die ihre Ländereien nicht verkauft haben, sondern vertrieben wurden sind, müssen natürlich Gerechtigkeit bekommen und die Ländereien zurück bekommen. Genauso die Albaner, die vertrieben wurden sind, haben einen Anspruch auf ihr Recht.

  5. #575
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Was reimst du dir eigentlich wieder zusammen ? Von den Türken angesiedelt Ich hab bereits erwähnt. Jede serbische Familie, die ihr Grundstück sowie das Haus im Kosovo, welches von der Regierung bezahlt wurde, nicht weiterverkauft hat, um sich in Serbien niederzulassen hat kein Anrecht dies wieder für sich zu beanspruchen. Ganz einfach. Und auch ist im Kosovo nicht einfach so Platz für 2000 serbische Familien aus Kroatien, Bosnien oder Serbien, die nie etwas mit dem Kosovo zu tun hatten, sprich dort lebten. Vielmehr versucht man vergebenslos mit verschiedenen Taktiken, wie z.B die Ansiedlungspolitik Aussenstehender Serben eine Mehrheit zu erreichen. Dir ist das klar ?

    Wieso fahrt ihr Serben immer die Opferrolle oder macht irgendwelche Schuldzuweisungen ? Ihr seid nicht in der Lage dies zu tun, also halt mal den Ball flach!

    Wie verhalten sich den eigentlich die Albaner in Presheva oder in den umliegenden von Albanern bewohnten Dörfern ? Vergleich das mal mit dem Norden Mitrovicas. Der Norden Mitrovicas ist einfach beschämend, für beide Seiten !

    Dann find ich es umso komischer, dass du da nicht dasselbe über die Albaner sagst,die nach dem Ende des Krieges aus Albanien und Mazedonien kamen um sich im Kosovo anzusiedeln,etwa 300000. Was hattern die mit Kosovo zu tun?? NICHTS!

    Und kannst du mal bitte aufhören immer so zu tun,als ob ihr Albaner IMMER die Opfer seid. Ich und du wissen genau,dass das der nicht der Fall war.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß war Kosova niemals offizieller Teil von Serbien! Nach der illegalen Okkupation 1912/13 wurde Kosova Teil des Königreichs aus Serbien-Kroatien und Slowenien! Nach dem zweiten Weltkrieg war Kosova Teil von Jugoslawien!
    Nachdem Milosevic 'Hitler' gespielt hat ist Jugoslawien in seine Einzelteile zerfallen. Das war die kurze Fassung mein lieber Oliver
    Die sehr schön gelogen ist,das kannst du ruhig dazusagen

  6. #576
    koelner
    Ich glaube ihr steht kurz vor der Lösung das Problems! Ich stell schonmal den Sekt kalt.

  7. #577
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Interessant zu beobachten, wie die Albaner hier meinen, sich in der Geschichte des Kosovos auszukennen. Jeder der albanischen User faselt was anders, aber am Ende denken sie recht zu haben

  8. #578
    Strassenapotheker
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Interessant zu beobachten, wie die Albaner hier meinen, sich in der Geschichte des Kosovos auszukennen. Jeder der albanischen User faselt was anders, aber am Ende denken sie recht zu haben
    Der Unterschied zwischen uns und dir ist, dass du keine Argumente bringst. Keiner von uns stellt sich zu Unrecht in die Opferolle wäre dem nicht so. Du bringst nur Laub in Diskussionen und freierfundene Dinge.

    Die Wiege deiner Nation ist nicht KS - sie liegt irgendwo an der Wolga

  9. #579
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Strassenapotheker Beitrag anzeigen
    Der Unterschied zwischen uns und dir ist, dass du keine Argumente bringst. Keiner von uns stellt sich zu Unrecht in die Opferolle wäre dem nicht so. Du bringst nur Laub in Diskussionen und freierfundene Dinge.

    Die Wiege deiner Nation ist nicht KS - sie liegt irgendwo an der Wolga

    Zumindest waren meine Argumente so überzeugend hinsichtlich der Installation der Serbischen "Repressionen" im Kosovo,dass keiner von euch ein Gegenargument vorgebracht hatte .
    Um die Opferrollezu vertiefen,da kann ich ebenso schlagende Argumente hervorbringen,aber ich weiss dann nicht,ob die dann die TATSACHEN gefallen werden,dann könnten wir ja sehen,wir unschuldig die Abaner wirklich sind. Und ebenso wäre ich dann auf deine Argumentation gespannt.

  10. #580
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Zumindest waren meine Argumente so überzeugend hinsichtlich der Installation der Serbischen "Repressionen" im Kosovo,dass keiner von euch ein Gegenargument vorgebracht hatte .
    Um die Opferrollezu vertiefen,da kann ich ebenso schlagende Argumente hervorbringen,aber ich weiss dann nicht,ob die dann die TATSACHEN gefallen werden,dann könnten wir ja sehen,wir unschuldig die Abaner wirklich sind. Und ebenso wäre ich dann auf deine Argumentation gespannt.
    Hier sinds die Albaner, da die Kroaten, woanders die bosniaken und die Slowenen warens auch....irgendwann sollte man mal hinterfragen ob das so alles sein kann, ob immer die anderen schuld waren

Ähnliche Themen

  1. serben verhindern rückkehr der flüchtlinge...
    Von rockafellA im Forum Kosovo
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 20:53
  2. extremistische serben verhindern Ausstellung
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 13:58
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 20:14
  4. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 13:35