BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

in serbien dreht sich nicht alles um den kosovo....

Erstellt von rockafellA, 10.04.2009, 15:22 Uhr · 14 Antworten · 1.239 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453

    in serbien dreht sich nicht alles um den kosovo....

    In Serbien dreht sich nicht alles um den Kosovo Freitag, 10. April 2009 um 10:06 Uhr Wenn man sich die Statements der serbischen Regierungsvertreter anhört, könnte man meinen, dass sich in Serbien alles um das Thema Kosovo dreht. Doch in Wahrheit wird das Thema "Kosovo" von diesen Politikern nur instrumentalisiert um von den Problemen im eigenen Land abzulenken.

    Die serbische Bevölkerung beschäftigt nämlich mehr als das alte und leidige Thema "Kosovo". Es sind die Armut, die Arbeitslosigkeit und der allgemeine Lebensstandard, die in Serbien wirklich für Verunstimmungen sorgen. Dies bestätigt auch eine neue Umfrage, die von der serbischen Zeitung "Politika" veröffentlicht wurde.

    Gemäss dieser Umfrage sehen nur 4% der befragten Personen das Thema Kosovo als das "wichtigste Problem". Ganze 56% finden, dass "Serbien in die falsche Richtung läuft".

    Die Umfrage verdeutlicht weiter die allgemeine Unzufriedenheit der Bevölkerung über die politischen Parteien in Serbien. Demnach empfinden nur 5%, dass diese für das "öffentliche Interesse" arbeiten.

  2. #2
    Avatar von Rade

    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    123
    Die Studie ist schon in einem anderen Beitrag erwähnt, aber sie wird wohl stimmen. Man muss sich nur mal die Kommentare der Leute auf B92 durchlesen.

  3. #3

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Rade Beitrag anzeigen
    Die Studie ist schon in einem anderen Beitrag erwähnt, aber sie wird wohl stimmen. Man muss sich nur mal die Kommentare der Leute auf B92 durchlesen.




    was steht denn da genau,bei den kommentaren???

  4. #4
    Kosovare
    Ich finds gut dass wenigstens die Bevölkerung weiss was gut ist für das Land, während sich Politiker wieder um ANDERES kümmern.

  5. #5
    Neutralist
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    In Serbien dreht sich nicht alles um den Kosovo Freitag, 10. April 2009 um 10:06 Uhr Wenn man sich die Statements der serbischen Regierungsvertreter anhört, könnte man meinen, dass sich in Serbien alles um das Thema Kosovo dreht. Doch in Wahrheit wird das Thema "Kosovo" von diesen Politikern nur instrumentalisiert um von den Problemen im eigenen Land abzulenken.

    Die serbische Bevölkerung beschäftigt nämlich mehr als das alte und leidige Thema "Kosovo". Es sind die Armut, die Arbeitslosigkeit und der allgemeine Lebensstandard, die in Serbien wirklich für Verunstimmungen sorgen. Dies bestätigt auch eine neue Umfrage, die von der serbischen Zeitung "Politika" veröffentlicht wurde.

    Gemäss dieser Umfrage sehen nur 4% der befragten Personen das Thema Kosovo als das "wichtigste Problem". Ganze 56% finden, dass "Serbien in die falsche Richtung läuft".

    Die Umfrage verdeutlicht weiter die allgemeine Unzufriedenheit der Bevölkerung über die politischen Parteien in Serbien. Demnach empfinden nur 5%, dass diese für das "öffentliche Interesse" arbeiten.
    es ist leider wahr das größte problem serbiens ist KOSOVO..das hat nichts mit der wirtschaft zutun..was würden den andere länder machen wen sie land verlieren würden? bestimmt erstmal an erster stelle sich um das land kümern..

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ja, die serben haben sich sehr sehr schlecht gefühlt, als ihre regierung kosovo 1989 besetzte, serbien wurde auf einmal größer.

    nur man sollte nicht dick werden, ist sehr ungesund.
    sogar ärzte raten einem davon ab...

    eine verordnete diät der nato/eu hat serbien auf normalgewicht gebracht.

    Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 gehörte die Vojvodina zu Österreich-Ungarn. Nach dessen Zerfall und dem Sieg der Entente, welcher auch Serbien angehörte, wurde die Vojvodina dem neu gegründeten Staat der Serben, Kroaten und Slowenen zugeschlagen. Die Nationalversammlung der Vojvodina beschloss am 25. November 1918, sich Serbien anzuschließen. Ursprünglich bestand die Vojvodina aus dem Gebieten Baranja, Bačka und dem Westbanat, in denen zur Bewirtschaftung der Ackerflächen in mehreren so genannten „Schwabenzügen“ schon früher die Donauschwaben angesiedelt wurden.

  7. #7
    Kosovare
    Zitat Zitat von TNT EXPERT Beitrag anzeigen
    es ist leider wahr das größte problem serbiens ist KOSOVO..das hat nichts mit der wirtschaft zutun..was würden den andere länder machen wen sie land verlieren würden? bestimmt erstmal an erster stelle sich um das land kümern..
    Ein Land voller verarmter Albaner, die in SChutt und Asche leben? Das Stück Land ist weg und wird auch nie wieder kommen, es wird Zeit loszulassen. Besser sich um Probleme kümmern, bei denen man auch einen Ausweg sieht und nicht dem (scheinbar??) Unmöglichen nachlaufen.

    Ich würde mich dann wieder um Kosovo kümmern wenn sich eine Chance ergibt, wenn ihn zB zu viele NICHT anerkennen.

  8. #8
    Bloody
    Zitat Zitat von TNT EXPERT Beitrag anzeigen
    es ist leider wahr das größte problem serbiens ist KOSOVO..das hat nichts mit der wirtschaft zutun..was würden den andere länder machen wen sie land verlieren würden? bestimmt erstmal an erster stelle sich um das land kümern..
    Um was würdest du dich als erstes sorgen ?


    Um deinen Nationalstolz ?


    Oder um ein Dach über dem Kopf und deine Fam. ernähren ?



    Ich denke jeder vernünftige Mensch würde das 2 wählen !

  9. #9
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Die kommentare in B92 geben aber leider kein wahres Licht, da ja die Beiträge erst zugelassen werden, also es gibt bei B92 Zensur.
    Richtig ist ja schon das in Serbien so um die Hälfte der Bevölkerung sich eigentlich nie für das Kosovo interessierte, und Heute ist es nicht anders. Aber die andere Hälfte will es einfach nicht wahr haben. Politiker haben Angst über die Kosovo Frage Real zu reden, immerhin geht es um Wählerstimmen.

  10. #10

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Ist das was neues?


    Ich habe dochschon eingemale geschrieben, dass das Thema Kosovo nur dazu dient um die Machteiiger aufrecht zu erhalten.

    Wie gewinnt man in Serbien? Einfach "Kosovo ist Serbien" schreienundschon wirst du gewählt, wie Nikolic, Kostunicadie MilosevicParteien.

    Wie all die lokal Politiker in Kosovo die der serbisch radikalen Partei angehören...ganz grosse Patrioten...

    und am schuss kommt raus, dass die, die ganze Zeit die Gelder die für die serbischen Gemeinden vorgesehen waren gestohlen haben.

    bumbum

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 16:10
  2. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 13:12
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 20:25
  5. Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 14:12