BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 39 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 387

Serbien: Kosovo droht mit Krieg

Erstellt von Gentos, 10.07.2010, 09:57 Uhr · 386 Antworten · 19.573 Aufrufe

  1. #161
    Pejan
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Wer redet jetzt nur vom Jugoslawienkrieg du Köter, vorhin hast du noch stolz rumgeprahlt, das "man" (schöne verallgemeinerung übrigens) 4 Kriege angefangen habe, vier!

    Ich weis was im Jugoslawienkrieg passiert ist, dass muss du mir nicht erzählen und ich weis auch von der großen serbischen Verantwortung für diesen Krieg, aber wenn du mit deiner Stammtischpropaganda ankommst, die du dir auf Islambosna.ba oder in deinem Freundeskreis aneignest, in denen von 4 Kriegen, für die die Serben verantwortlich sind, gelabert wird, dann macht dich das zu einem Hetzer und einem Lügner und damit knockst du dich selbst out, weil du keine Beweise liefern kannst du elender Lügner
    Krieg in Slowenien, geführt mit der Jugoslawischen Bundearmee, die jedoch zu diesem Zeitpunkt nur im Interesse Belgrads handelte und Belgrad nur im Interesse "der Serben". Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Kroatien, geführt durch die Jugoslawische Bundesarmee im Interesse Belgrads und somit im Interesse der Serben. Wäre es damals wirklich daran gelegen, dass man Kroatien sich nicht ausgliedern lassen wollte, dann hätte man das anders versucht, aber man kämpfte gezielt nur dort, wo es Serben gab und man vertrieb gezielt dort Menschen, wo sie "den Serben" ein Dorn im Auge waren, weil sie Territorienverbindungen unterbrachen. Trotzdem sind die vertriebenen, unschuldigen Serben genauso schlecht zu entschuldigen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Bosnien und Herzegovina, mit indirekter Teilnahme Serbiens. Die Regierung hat ganz sicher die Armee der Serbischen Republik unterstützt, auch wenn das Milosevic mehrmals beteuerte, dass er keinen Krieg in BiH unterstütze. Schon die Waffen, die die JNA da gelassen hatte, sind doch ein Indiz dafür, dass man die Armee der Serbischen Republik unterstützen wollte. Die Führer waren jedoch Serben und handelten im Interesse des Serbischen Volkes. Das ist nicht zu verleugnen. Grossserbien war damals kein Tabuthema, sondern gerne gesehen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg im Kosovo und als Vorwandt genannt "die Vernichtung der UCK", die jedoch nur aus Bauern bestand. Vor allem bestand sie zu ihren Anfgangseiten aus sehr wenigen Männern, die einzeln Angriffe auf serbische Polizisten und auf albanische Verräter verübte. Die Angriffe sind meiner Meinung nach berechtigt, jedoch müsstest du selbst dort gewesen sein um mitbekommen zu haben, welch eine Art des Benehmens die Polizisten hatten. Nach dem Armee der Bundesrepublik YU mit den Vertreibungen im grossen Masse begann (sorry, in der CH-Tastatur gibtst kein scharfes S), formierte sich die 20.000 Mann starke UCK. Mögen die Opfer in Frieden ruhen.

    Tatsächlich also vier Kriege. Alle geführt im Interesse "der Serben" und nicht im Interesse eines vereinten YU's.

    Zitat Zitat von Beogradski_Nindza Beitrag anzeigen
    Für sowas gibts hier wohl keine Verwarnungen?Solange man Serben als Hunde beschimpft ist alles ok für Emir?
    Sollte ich jemanden der sich Ninja nimmt ernst nehmen? Du bist ein Hund, denn du warst zu Kriegszeiten in deinem schönen Belgrad, hast Cevapcici gegessen und Caj getrunken. Du glaubst doch nicht wirklich, dass man den jugoslawischen Medien damals vertrauen konnte? Die einzigen die wirklich wissen was geschah, sind die Opfer des Krieges und zwar die Zivilisten. Und sorry, aber in Belgrad wurdet ihr nicht vertrieben und auch nicht massakriert, seelisch geschändet, körperlich geschändet, eure Frauen nicht vergewaltigt, eure Häuser nicht niedergebrannt und eure Söhne nicht umgebracht. Also bitte, halt dich zurück und hör auf hier alles zu relativieren.

  2. #162

    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    bist du ein fake ? ja also tschüss
    Ich bin als Fake genauso gut geeignet wie Emir88 hier als Admin,nämlich gar nicht!

  3. #163
    PašAga
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Krieg in Slowenien, geführt mit der Jugoslawischen Bundearmee, die jedoch zu diesem Zeitpunkt nur im Interesse Belgrads handelte und Belgrad nur im Interesse "der Serben". Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Kroatien, geführt durch die Jugoslawische Bundesarmee im Interesse Belgrads und somit im Interesse der Serben. Wäre es damals wirklich daran gelegen, dass man Kroatien sich nicht ausgliedern lassen wollte, dann hätte man das anders versucht, aber man kämpfte gezielt nur dort, wo es Serben gab und man vertrieb gezielt dort Menschen, wo sie "den Serben" ein Dorn im Auge waren, weil sie Territorienverbindungen unterbrachen. Trotzdem sind die vertriebenen, unschuldigen Serben genauso schlecht zu entschuldigen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Bosnien und Herzegovina, mit indirekter Teilnahme Serbiens. Die Regierung hat ganz sicher die Armee der Serbischen Republik unterstützt, auch wenn das Milosevic mehrmals beteuerte, dass er keinen Krieg in BiH unterstütze. Schon die Waffen, die die JNA da gelassen hatte, sind doch ein Indiz dafür, dass man die Armee der Serbischen Republik unterstützen wollte. Die Führer waren jedoch Serben und handelten im Interesse des Serbischen Volkes. Das ist nicht zu verleugnen. Grossserbien war damals kein Tabuthema, sondern gerne gesehen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg im Kosovo und als Vorwandt genannt "die Vernichtung der UCK", die jedoch nur aus Bauern bestand. Vor allem bestand sie zu ihren Anfgangseiten aus sehr wenigen Männern, die einzeln Angriffe auf serbische Polizisten und auf albanische Verräter verübte. Die Angriffe sind meiner Meinung nach berechtigt, jedoch müsstest du selbst dort gewesen sein um mitbekommen zu haben, welch eine Art des Benehmens die Polizisten hatten. Nach dem Armee der Bundesrepublik YU mit den Vertreibungen im grossen Masse begann (sorry, in der CH-Tastatur gibtst kein scharfes S), formierte sich die 20.000 Mann starke UCK. Mögen die Opfer in Frieden ruhen.

    Tatsächlich also vier Kriege. Alle geführt im Interesse "der Serben" und nicht im Interesse eines vereinten YU's.

    Sollte ich jemanden der sich Ninja nimmt ernst nehmen? Du bist ein Hund, denn du warst zu Kriegszeiten in deinem schönen Belgrad, hast Cevapcici gegessen und Caj getrunken. Du glaubst doch nicht wirklich, dass man den jugoslawischen Medien damals vertrauen konnte? Die einzigen die wirklich wissen was geschah, sind die Opfer des Krieges und zwar die Zivilisten. Und sorry, aber in Belgrad wurdet ihr nicht vertrieben und auch nicht massakriert, seelisch geschändet, körperlich geschändet, eure Frauen nicht vergewaltigt, eure Häuser nicht niedergebrannt und eure Söhne nicht umgebracht. Also bitte, halt dich zurück und hör auf hier alles zu relativieren.

    4 Kriege ab den 1990igern vergessen wir nicht die Verbrechen der Serben im 2 WK und im 1 WK, immer wieder das gleiche.

  4. #164

    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Krieg in Slowenien, geführt mit der Jugoslawischen Bundearmee, die jedoch zu diesem Zeitpunkt nur im Interesse Belgrads handelte und Belgrad nur im Interesse "der Serben". Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Kroatien, geführt durch die Jugoslawische Bundesarmee im Interesse Belgrads und somit im Interesse der Serben. Wäre es damals wirklich daran gelegen, dass man Kroatien sich nicht ausgliedern lassen wollte, dann hätte man das anders versucht, aber man kämpfte gezielt nur dort, wo es Serben gab und man vertrieb gezielt dort Menschen, wo sie "den Serben" ein Dorn im Auge waren, weil sie Territorienverbindungen unterbrachen. Trotzdem sind die vertriebenen, unschuldigen Serben genauso schlecht zu entschuldigen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg in Bosnien und Herzegovina, mit indirekter Teilnahme Serbiens. Die Regierung hat ganz sicher die Armee der Serbischen Republik unterstützt, auch wenn das Milosevic mehrmals beteuerte, dass er keinen Krieg in BiH unterstütze. Schon die Waffen, die die JNA da gelassen hatte, sind doch ein Indiz dafür, dass man die Armee der Serbischen Republik unterstützen wollte. Die Führer waren jedoch Serben und handelten im Interesse des Serbischen Volkes. Das ist nicht zu verleugnen. Grossserbien war damals kein Tabuthema, sondern gerne gesehen. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Krieg im Kosovo und als Vorwandt genannt "die Vernichtung der UCK", die jedoch nur aus Bauern bestand. Vor allem bestand sie zu ihren Anfgangseiten aus sehr wenigen Männern, die einzeln Angriffe auf serbische Polizisten und auf albanische Verräter verübte. Die Angriffe sind meiner Meinung nach berechtigt, jedoch müsstest du selbst dort gewesen sein um mitbekommen zu haben, welch eine Art des Benehmens die Polizisten hatten. Nach dem Armee der Bundesrepublik YU mit den Vertreibungen im grossen Masse begann (sorry, in der CH-Tastatur gibtst kein scharfes S), formierte sich die 20.000 Mann starke UCK. Mögen die Opfer in Frieden ruhen.

    Tatsächlich also vier Kriege. Alle geführt im Interesse "der Serben" und nicht im Interesse eines vereinten YU's.

    Sollte ich jemanden der sich Ninja nimmt ernst nehmen? Du bist ein Hund, denn du warst zu Kriegszeiten in deinem schönen Belgrad, hast Cevapcici gegessen und Caj getrunken. Du glaubst doch nicht wirklich, dass man den jugoslawischen Medien damals vertrauen konnte? Die einzigen die wirklich wissen was geschah, sind die Opfer des Krieges und zwar die Zivilisten. Und sorry, aber in Belgrad wurdet ihr nicht vertrieben und auch nicht massakriert, seelisch geschändet, körperlich geschändet, eure Frauen nicht vergewaltigt, eure Häuser nicht niedergebrannt und eure Söhne nicht umgebracht. Also bitte, halt dich zurück und hör auf hier alles zu relativieren.
    Du bist ein hasserfüllter hetzer nichts weiter,und dich soll man ernst nehmen?Denkst du auf Serbischer Seite gabs keine Opfer?Die haben 78 Tage lang Serbien bombardiert.Ganz zu schweigen was Serben im heutigen Kroatien und Bosnien durchmachen mussten......Wie wärs wenn du auch mal ehrlich zu dir selbst wärst?

  5. #165
    Pejan
    Zitat Zitat von Beogradski_Nindza Beitrag anzeigen
    Du bist ein hasserfüllter hetzer nichts weiter,und dich soll man ernst nehmen?Denkst du auf Serbischer Seite gabs keine Opfer?Die haben 78 Tage lang Serbien bombardiert.Ganz zu schweigen was Serben im heutigen Kroatien und Bosnien durchmachen mussten......Wie wärs wenn du auch mal ehrlich zu dir selbst wärst?
    Wenn du meinen Beitrag wirklichd durchgelesen hättest würdest du merken, dass ich jegliche Opfer bedauere, somit auch die Serben. Die Luftangriffe auf Belgrad sind umstritten, doch haben sie eine noch grössere humanitäre Katastrophe verhindern können. Blablabla. Wenn wir ehrlich sind, sind alle die, die von uns gegangen sind, durch euren Nationalismus gestorben, auch die Serben. Hass erzeugt Gegenhass. Nein, ich hasse kein Volk. Wenn man Leute verliert, die einem nahe standen, dann fällt einem das recht schwer. Aber du Beogradijanin wirst das nicht verstehen können.

    Die Aggressoren wart "ihr". Da gibts nichts zu relativieren und ich wäre sehr froh, wenn auch die grössten Patrioten das mal einsehen würden.

  6. #166
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Beogradski_Nindza Beitrag anzeigen
    Du bist ein hasserfüllter hetzer nichts weiter,und dich soll man ernst nehmen?Denkst du auf Serbischer Seite gabs keine Opfer?Die haben 78 Tage lang Serbien bombardiert.Ganz zu schweigen was Serben im heutigen Kroatien und Bosnien durchmachen mussten......Wie wärs wenn du auch mal ehrlich zu dir selbst wärst?
    Eine Schande das man euch nicht schon 1991 bombadierte als ihr Vukovar in schutt und asche gelegt habt.

  7. #167
    CHE_vape
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Eine Schande das man euch nicht schon 1991 bombadierte als ihr Vukovar in schutt und asche gelegt habt.


    ja bosnien ist leider nicht so strategisch wichtig wie kosovo
    was für unmenschen das doch sind die UAS und NATO

  8. #168
    Pejan
    Wie ein weiser User mal sagte:

    "die ethnische Säuberung wurde in Kroatien ausprobiert, in Bosnien verbessert und im Kosovo perfektioniert".

    Da fällt mir ein, von wegen "es ging um YU". Wäre es um YU gegangen, hätte man auch in SLO jahrelang krieg geführt, wie in den anderen Ländern. Schlussendlich ging es nur noch darum: "Wo ein Serbe ist ist Serbien!" =====> da landen wir bei Velika Srbija. In SLO gab es keine Serben, oder keine beträchtlichen Minderheiten, also lohnte es sich auch nicht, Krieg zu führen.

  9. #169

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    generalidiot

    Hast du was zu sagen Albino?

  10. #170
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Cpt.Luv Beitrag anzeigen
    ja bosnien ist leider nicht so strategisch wichtig wie kosovo
    was für unmenschen das doch sind die UAS und NATO
    Ihr werdet echt nie verstehen was los ist und wesegen die anderen euch so anmachen, eure dummheit schreit bis zum Himmel.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 23:33
  2. Serbien droht Kosovo mit Totalblockade!!!!
    Von Danik im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 16:22
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 01:21
  4. Serbien droht mit Gewalt im Kosovo
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 00:37
  5. serbien droht kosova mit krieg falls ....
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 13:41