BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Serbien und Kosovo vor historischer Einigung

Erstellt von Mirditor, 16.03.2013, 02:01 Uhr · 10 Antworten · 1.332 Aufrufe

  1. #1
    Mirditor

    Serbien und Kosovo vor historischer Einigung

    Serbien und Kosovo vor historischer Einigung

    Ashton will Abkommen ähnlich dem deutsch-deutschen Grundlagenvertrag

    Belgrad/Prishtina/Brüssel - Der Weg zu einer politischen Lösung für den Nordkosovo war von Getöse begleitet. "Ich habe Thaçi gesagt, dass er nur mit der Waffe in den Norden kommen kann", hatte der serbische Premier Ivica Dacic noch jüngst seinem kosovarischen Amtskollegen ausgerichtet. Dacic wollte damit unterstreichen, dass die Regierung in Prishtina keinen Einfluss im serbisch besiedelten Norden hat.
    In der Realität haben sich die Regierungen in Serbien und im Kosovo längst so weit geeinigt, dass ein Abkommen ähnlich dem deutsch-deutschen Grundlagenvertrag zum Greifen nahe ist. Am 20. März, wenn sich Dacic und Thaçi treffen, hofft auch EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton mit dem mühsam erarbeiteten Deal in die Geschichte einzugehen.
    Ein langjähriger Balkan-Diplomat skizziert dem Standard die Eckpunkte: Das Abkommen über die Normalisierung der Beziehungen soll idealerweise vorsehen, dass sich der Kosovo mit der Errichtung einer Assoziation serbischer Gemeinden einverstanden erklärt, die einige oder alle den Kommunen zukommenden Zuständigkeiten gemeinsam ausüben soll. Der Verband soll jedoch weder ein Parlament noch ein Justizsystem haben. Es können zwar Besetzungswünsche für Polizei und Justiz geäußert werden, doch die Exekutive für den Norden wird Prishtina unterstellt.
    Wie bereits vereinbart, werden die Zolleinnahmen im Norden in einen Fonds für den Norden fließen. "Serbien wird sich verpflichten, seine verdeckten Sicherheitskräfte abzuziehen, die Parallelinstitutionen aufzulösen bzw. durch Gemeindewahlen zu legitimieren und den Widerstand gegen eine Mitgliedschaft des Kosovo in internationalen Organisationen (einschließlich der Uno) aufzugeben", so der Diplomat. Die Schritte sollen an genaue Zeitpunkte gebunden werden, und Serbien soll dafür ein Datum für den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen erhalten. Serbiens Vizepremier Aleksandar Vucic wurde jüngst in London und Berlin klargemacht, dass Serbien andernfalls nicht in die EU kann.
    "Nie wieder Teil Serbiens"

    Der Kosovo kann mit Verhandlungen für ein EU-Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen rechnen. Das geplante Abkommen ist sehr nahe an der kosovarischen Verfassung und damit dem Ahtisaari-Plan. Der Verband serbischer Gemeinden etwa war darin bereits vorgesehen oder dass Serbien Bildung und Gesundheit für die Kosovo-Serben finanziert. Unklar ist noch, ob dieses Geld über das kosovarische Budget läuft.
    Die Kosovo-Berichterstatterin des EU-Parlaments, Ulrike Lunacek, hofft, dass sich durch das Abkommen auch jene EU-Staaten, die den Kosovo nicht anerkennen, bewegen werden. Sie ist zuversichtlich, dass die Regelung zustande kommt, "weil die serbische Regierung eingesehen hat, dass der ganze Kosovo und auch der Norden nie wieder Teil Serbiens sein wird", so Lunacek. (Adelheid Wölfl, DER STANDARD, 16./17.3.2013)
    http://derstandard.at/1363239229397/Serbien-und-Kosovo-vor-historischer-Einigung
    http://www.gazetaexpress.com/?cid=1,13,106125
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


  2. #2
    Karim-Benzema
    Mal keine leeren Versprechungen

  3. #3

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157
    Mal ein paar Birra Peja trinken und warten!

  4. #4
    Mulinho
    Ich wüsste lieber, wie das mit den Flüchtlingen aussieht. Werden ihre Grundstücke wieder frei gegeben?

    Ausserdem finde ich das keine gute Idee mit den Zolleinnahmen. Jegliche Einfuhr in den Kosovo betrifft das ganze Land (jetzt aus "kosovarischer" Sicht). Dementsprechend sollen die Zolleinnahmen auch der ganzen Bevölkerung zu Gute kommen und nicht nur einem Teil. Ich habe sowieso das Gefühl, dass das ganze nur eine Scheinlösung sein wird. Ich denke nicht, dass auch die serbische Bevölkerung im Norden Kosovos diesen Vorschlag akzeptieren werden. Hier wird wieder über Köpfe hinweg entschieden, die es am meisten betrifft.

  5. #5
    Nonqimi
    Mem ngu mue nja 70% Policis Kosoves mi qu ne veri per ni koh masanej ikin shkijet kadal kadal edhe vyn krejt shqiptaret se jan ik prej veriut me shku apet!!

  6. #6

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157
    Zitat Zitat von Ardit1878 Beitrag anzeigen
    shku apet!!
    apet vjen nga gjuha serbe. shqip duhet te shkruajsh "perseri".

  7. #7

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    15
    Albin Kurti:

    Der politische Dialog trägt nicht zum Wohle Kosovas bei. Die Gespräche werden zum Wohle Serbiens geführt . Die Gespräche sollen Serbien vom EU Kandidatenstatus zur Vollmitgliedschaft in der EU bringen.Der Verbund der serbischen Mehrheits- Gemeinden wird eine administrative und territoriale Einheit innerhalb Kosovas sein. Bereits jetzt wird ein Fond etabliert ein Fond für die Entwicklung, von separaten Einheiten innerhalb Kosovas.Kosova wird ethnisch geteilt, territorial, administrativ und finanziell. Die Vereinigung der serbischen Gemeinden, wie sie genannt wird, wurde von Dacic in Brüssel konzipiert, Thaci begeht Hochverrats gegen den Staat Kosova.“

  8. #8

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Für die Eu tut man doch alles.

  9. #9
    Nonqimi
    Zitat Zitat von Ardit1878 Beitrag anzeigen
    Mem ngu mue nja 70% Policis Kosoves mi qu ne veri per ni koh masanej ikin shkijet kadal kadal edhe vyn krejt shqiptaret se jan ik prej veriut me shku apet!!
    Vin*

  10. #10

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    503
    Zitat Zitat von Ardit1878 Beitrag anzeigen
    Mem ngu mue nja 70% Policis Kosoves mi qu ne veri per ni koh masanej ikin shkijet kadal kadal edhe vyn krejt shqiptaret se jan ik prej veriut me shku apet!!
    also willst du das machen, was Serbien in den 90er bei uns probert hat?

    - - - Aktualisiert - - -

    unser Volk kannst du in die Tonne schmeißen fast nur Verräter (ein Blick in den Sportteil hier genügt) und nicht einmal in der Politik halten wir zusammen. Wir sind nicht mehr wie unsere Gründerväter auf die wir uns beruhen, wir haben vergessen wie unsere Eltern waren. Albanien wird verkauft im Geiste eines Scheinstaates, der sich "Republik Kosovo" nennt, indem 99% sich nicht mit den Symbolen dieses möchtegern Landes identifiziert. Mir egal, was unsere Könige oder wie wir sie nennen "Politiker" über unseren Köpfen entscheiden, ich werde mich nie als Kosovaren bezeichnen. Ich bin Albaner und stolz drauf!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien bestätigt Einigung in Kosovo-Grenzstreit
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 09:08
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 12:19
  3. Einigung in serbien
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 23:34
  4. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 14:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 16:43