BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 28 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 279

Serbien muss Reparationszahlungen an Kosovo leisten

Erstellt von D-ZAR, 09.06.2009, 15:42 Uhr · 278 Antworten · 8.829 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von AK47-Psyko Beitrag anzeigen
    Es war ein Krieg, Militär (Serben) gegen Zivilbevölkerung (Albaner).


    Und die Entschädigung sollte nicht der Staat Kosovo erhalten, sondern die, deren Häuser etc. zerstört wurden.
    Das ist was die Deutschen Blätter JETZT über eure Lügengeschichten schreiben:

    Die Feinde unserer Feinde

    Die Milizionäre der UCK gingen brutal vor: Wenn ein von Albanern bewohntes Dorf ihre Gewalttaten nicht unterstützte, wurden Verwandte der Dorfältesten umgebracht. So brachte die UCK bis 1998 etwa ein Drittel des Kosovo unter ihre Kontrolle. Das wollte die Regierung in Belgrad nicht dulden. Ihr galten nun alle Kosovo-Albaner als potentielle Feinde. Serben und Albaner machten aus der gewohnten friedlich-feindlichen Koexistenz einen Bürgerkrieg.
    1999 hat der einflussreiche amerikanische Kommentator und Politikstratege Edward Luttwak geschrieben, die internationale Gemeinschaft hätte die Kämpfe einfach "ausbrennen" lassen sollen. Der Westen, die USA vorneweg, beschritt aber einen anderen Weg: Weil die Serben besser munitioniert waren als die Albaner, hielt man es in den Vereinigten Staaten für richtig, die UCK zu unterstützen. Genauso hatten die USA es zum Beispiel auch schon in Afghanistan gehalten, wo man die islamistischen Mudschahedin gegen die von Moskau protegierte Regierung protegierte, sie mit Waffen und Geld versorgte. Die amerikanische Außenpolitik ist ohne Rücksicht auf die Folgen mitunter nach dem Motto vorgegangen: Die Feinde unserer Feinde sind unsere Freunde.
    Die Verantwortlichen haben damals ihre Rechnung aber ohne den Wirt gemacht: Sie gingen der UCK auf den Leim. Ohne Hilfe aus dem Ausland kam die UCK nicht weiter, das war klar. Ihre Befehlshaber entdeckten schnell, wie sie das Ausland für ihre Sache einnehmen konnten: Sie mussten die Serben dazu provozieren, möglichst viele Albaner zu töten oder zur Flucht zu zwingen. Außerdem musste die vorgebliche Unmenschlichkeit der Serben dokumentiert werden. Zu diesem Zweck wurde manches fabriziert und vorgespiegelt. Dazu gehört der "Hufeisenplan", die angebliche Grundlage der genozidalen Vorstellungen der Staatsführung in Belgrad. Dieser Hufeisenplan wurde dem Westen untergejubelt, der deutsche Verteidigungsminister ist darauf hereingefallen. Eine Lokalzeitung, das Hamburger Abendblatt, hat damals aufgedeckt, warum dieser Plan eine Fälschung sein müsse.
    Ein anderer PR-Coup der UCK war das sogenannte Massaker von Racak, das als das letzte Moment gilt, das noch nötig war, um die Nato zu ihrem Angriff im März 1999 zu bewegen. Am 15. Januar des Jahres gab es ein Gefecht. 45 Tote blieben zurück. Es sollen albanische Zivilisten gewesen sein, die aus nächster Nähe exekutiert wurden. Die nach Kriegsende hinzugezogene finnische Gerichtsmedizinerin Helena Ranta konnte das aber nicht bestätigen. Nach dem ersten vorläufigen Kurzbericht, den ihr Team auch mit Hilfe des deutschen Außenministeriums erstellte und der den Wünschen des Ministeriums entsprechend ausfiel, kam Helena Ranta später in ihrem Abschlussbericht zu ganz anderen Ergebnissen. Über diesen Report wurde die Öffentlichkeit nicht informiert. Frau Ranta wurde eine Weile des Stillschweigens verordnet. Diese Phase scheint abgelaufen zu sein: Im vergangenen Jahr hat Helena Ranta ein Buch publiziert, in dem sie erklärt, warum ihre gerichtsmedizinischen Untersuchungen nicht bestätigen konnten, dass es sich in Racak um ein "Massaker" gehandelt habe.
    Schon lange vor Racak, nämlich im Oktober 1998, hatte der Bundestag auf Anraten der alten Regierung unter Helmut Kohl und der neugewählten unter Gerhard Schröder beschlossen, bei einer Bombardierung des Kosovo mitzumachen. Ludger Volmer schreibt in den Blättern, die neue Regierung habe dann immerhin noch die Konferenz in Rambouillet erwirkt. Diese Konferenz, die im Februar und März 1999 abgehalten wurde, war der letzte Baustein, den die Nato benötigte, um eine Legitimation für den längst geplanten Militärschlag zu basteln.

    Quelle:Kosovo-Krieg 1999 - Als die Menschenrechte schießen lernten - Politik - sueddeutsche.de

  2. #102

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Er sagte doch "Zusammenarbeit" bzw. Kooperation. Beide Seiten profitieren davon.



    ja aber in wie weit ist russland in der lage,serbische bedürfnisse zu stillen???


    kooperation ist gut und wichtig,aber einfach so sich nur auf russischer brust zu kleben,bringt nicht wirklich vorteile,oder????

    der wichtigste wirtschaftliche partner serbiens ist die eu,kredite gibt nur die eu.

  3. #103
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ja aber in wie weit ist russland in der lage,serbische bedürfnisse zu stillen???
    Das klingt irgendwie schwul.
    Sie haben etwas, das wir wollen und wir haben etwas, das sie wollen.

    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    kooperation ist gut und wichtig,aber einfach so sich nur auf russischer brust zu kleben,bringt nicht wirklich vorteile,oder????
    Machen sie ja nicht. Die aktuelle Regierung flirtet ja auch mit der EU und möchte das Verhältnis zur USA normalisieren. Wir wollen das ja auch gar nicht. Serbien ist ein unabhängiger Staat, der alleine die Interessen des serbischen Volkes vertreten soll. Wenn wir ähnliche Interessen haben, dann ist das ja nur von Vorteil. Einen Vasallen wollen wir nicht.

    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    der wichtigste wirtschaftliche partner serbiens ist die eu,kredite gibt nur die eu.
    Auch Russland vergibt immer mehr Kredite. Man muss vorsichtig mit der Aufnahme von Krediten sein, da man so abhängig wird.

  4. #104

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Das klingt irgendwie schwul.
    Sie haben etwas, das wir wollen und wir haben etwas, das sie wollen.



    Machen sie ja nicht. Die aktuelle Regierung flirtet ja auch mit der EU und möchte das Verhältnis zur USA normalisieren. Wir wollen das ja auch gar nicht. Serbien ist ein unabhängiger Staat, der alleine die Interessen des serbischen Volkes vertreten soll. Wenn wir ähnliche Interessen haben, dann ist das ja nur von Vorteil. Einen Vasallen wollen wir nicht.



    Auch Russland vergibt immer mehr Kredite. Man muss vorsichtig mit der Aufnahme von Krediten sein, da man so abhängig wird.


    ist mir schon klar,ich dachte nur weil hier paar serben meinen man sollte die beziehung zur russland vor denen der eu und amerika berücksichtigen.

  5. #105
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Tatsache ist, dass Kroatien mit über 30 Milliarden $ am meisten Schulden am Balkan hat und dass ohne den Tourismus ein großer Teil der Einnahmen flöten gehen
    wie ohne den Tourismus?? Der ist aber nun mal da!?

  6. #106
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Žepčak Beitrag anzeigen
    Serbien und dritte Welt du spinnst ja wohl total. Serbien hat genauso viel Geld wie Kroatien und mindestens genauso viele Investoren. Vorallem weil Kroatien sowieso seine Kohle von seinen ganze Österreichkrediten her hat ist das nen lächerlicher Vergleich. Kroatien ist genauso arm hat aber ne gute Quelle: Den Tourismus. Aber des reicht net. In Kroatien ist alles auf Pump wie in den USA. Die Österreichischen Investoren reiben sich schon die Hände an euren Rückzahlungen. Hör auf, auf die 1991 kacke zurückzuführen. Hier geht es um Reparationen für Kosovo. Und die haben rein gar nichts mit dem Jugokrieg zu tun von daher bleib beim Thema oder geh raus aus dem Thema.
    Dann kom mal aus deinem Loch und fahr mal quer durch beide Länder! Dann wirst du mal sehen das Serbien zum größten Teil einem 3. Welt Land gleicht! Traurig aber WAHR!

  7. #107

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Son paar könnte ich aufzählen. Aus Industrieländern zumindest.
    und damit ist BESTIMMT Griechenland gemeint oder? wo das Wort INDUSTRIE selbst eine griechische Entdeckung ist und erst in Griechenland Praktiziert wurde, stimmts?

  8. #108

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von draginho Beitrag anzeigen
    Bosnier JA,aber kein sogennaten Bosniake,wie Du eigentlich wissen solltest stellt BOSNIER eine Staatsbürgerschaft dar,aber keine Nationalität...deiner Logik nach sind dann die kososvo-Albos auch SERBEN...oder haben die schon eigene Pässe ?

    mehr dazu "Klick Hier"

  9. #109

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    Serbien muss aufjedenfall die Kriegsschäden bezahlen !

    weil Serbien den Krieg verloren hat.....das war immer so. eigentlich dass ist der Hauptgrund jetzt warum Serbien Kosovo nicht anerkennen will. soviel zu "mittelalterlichen Klöstern"

  10. #110

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    was sehe ich denn in den ganzen Beiträgen? swaürüsche Eierschauklerei? und keiner ist bereit (oder dem mächtig) etwas vernünftiger drüber zu diskutieren? elend.......

    kommt mir ja nicht mit "schaut-euch-an" (oder schau den oder den an) entgegen, jeder soll nur von sich selber ausgehen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 08:50
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 12:51
  3. Serbien muss Kosovo aufgeben
    Von Prizren im Forum Kosovo
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 20:05
  4. EU Beitritt Serbien: Anerkennung des Kosovo kein muss!
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 16:25
  5. Serbien muss Standpunkt zum Kosovo ändern
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 13:41