BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106

"Serbien realisiert, dass Kosovo ein Staat ist"

Erstellt von Franko, 13.02.2009, 19:12 Uhr · 105 Antworten · 4.666 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128

    "Serbien realisiert, dass Kosovo ein Staat ist"

    "Serbien realisiert, dass Kosovo ein Staat ist"



    Am Dienstag feiert Kosovo, der jüngste Staat der Welt, seinen ersten Geburtstag. Ministerpräsident Hashim Thaci, der einst als anerkannter Flüchtling in der Schweiz lebte, hatte vor einem Jahr die Unabhängigkeit Kosovos ausgerufen.


    Der 41-jährige Regierungschef verlangt jetzt die Anerkennung seines Landes durch Serbien. Er bietet Belgrad diplomatische Beziehungen an, wie Thaci im Gespräch mit swissinfo erläutert.



    swissinfo: Die Republik Kosovo ist ein Jahr alt – wie geht es dem Baby?

    Hashim Thaci: Es wächst und wird stärker. Und es ist sehr gesund.



    swissinfo: Ihr Land ist aber bislang von nur gerade 54 Staaten anerkannt worden.

    H.T.: Zuerst danke ich allen Ländern, die Kosovo als Staat anerkannt haben. Viele Länder sind noch im Anerkennungsprozess. Ich respektiere die Verfahren von anderen Ländern.
    Die Mehrheit der Staaten der Welt hat versprochen, uns anzuerkennen. Doch ich kann Ihnen keine exakten Daten geben, denn die Entscheidungen werden von diesen Ländern getroffen und basieren auf deren nationalen Interessen.



    swissinfo: Auf Betreiben Serbiens untersucht der Internationale Gerichtshof in Den Haag, ob Ihre Unabhängigkeitserklärung rechtens war oder nicht. Was machen Sie, wenn es eine für Kosovo negative Entscheidung gibt?

    H.T.: Ich will mich am Gerichtshof nicht einmischen. Ich will nicht, dass dieser Fall eine politische Färbung bekommt. Die Entscheidung wird von uns respektiert und beurteilt werden.



    swissinfo: Etwa 130'000 Serben leben in Ihrem Land mit insgesamt rund zwei Millionen Einwohnern. Wie wollen Sie das Vertrauen der Kosovo-Serben gewinnen?

    H.T.: Die Serben gehören dem Parlament und der Regierung an, die ich führe, sie sind Teil unserer Gesellschaft. Ihre Rechte sind garantiert und werden respektiert durch die Verfassung. Kosovo ist das Heimatland all seiner Bürger.



    swissinfo: Erwarten Sie, dass Serben bei den neu gegründeten Kosovo-Sicherheitskräften mitmachen werden?

    H.T.: Bereits jetzt machen Serben über sechs Prozent der Angehörigen unserer Sicherheitskräfte aus. Das heisst, diese sind bereits multiethnisch. Auch in unserem Geheimdienst arbeiten Serben mit, genauso in allen Institutionen auf zentraler und lokaler Ebene.



    swissinfo: Welches Verhalten erwarten Sie von Belgrad gegenüber Kosovo?

    H.T.: Dass Serbien Kosovo so bald wie möglich als Staat anerkennt. Das wäre das Beste für Frieden und Stabilität in der Region und das Beste für unsere beiden Länder.
    Wir sind bereit, bilaterale diplomatische Beziehungen mit Serbien aufzunehmen. Pristina würde gerne eine Botschaft in Belgrad haben, damit wir als zwei normale Staaten funktionieren können.



    swissinfo: Aber ist das möglich mit der derzeitigen serbischen Regierung?

    H.T.: Es ist nicht ein Problem der Regierung. Diese ist gewillt, die Republik Kosovo anzuerkennen, aber sie ist eine Geisel der anti-albanischen Ansichten in Belgrad.



    swissinfo: Sie denken also tatsächlich, dass in der serbischen Regierung der Wille vorhanden wäre, Kosovo anzuerkennen?

    H.T.: Serbien realisiert, dass Kosovo ein Staat ist. Es wird der Tag kommen, an dem diese Entscheidung getroffen wird. Ich würde es begrüssen, das schon bald zu sehen.



    swissinfo: Wann werden Sie die Kontrolle über den fast nur von Serben bewohnten Nordteil der Stadt Mitrovica und das Nordkosovo übernehmen?

    H.T.: Die EU-Rechtsstaatsmission Eulex operiert nun auf dem ganzen Territorium Kosovos. Es ist eine Herausforderung, die aber überwunden werden kann.



    swissinfo: Sind Sie bereit, Gewalt anzuwenden, um den Norden zurückzubekommen?

    H.T.: Nein, unter keinen Umständen. Jede Absicht, Gewalt anzuwenden, um die Situation in Mitrovica zu regeln, wäre abenteuerlich.



    swissinfo: Warum lässt denn Kosovo den Norden nicht einfach ziehen? Sie hätten ein grosses Problem los.

    H.T.: Es geht hier nicht einfach um den Abschluss eines Geschäfts. Die Zukunft von Mitrovica ist die Zukunft von Kosovo.



    swissinfo: Wie stark ist Kosovo von der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen?

    H.T.: Kosovo ist kein isoliertes Land, sondern ein Teil der Weltwirtschaft. Die Krise hat sich bereits auf unser Land ausgewirkt, vor allem durch den Einfluss auf unsere Diaspora. Doch auch ausländische Direktinvestitionen sind betroffen. Das Bankensystem ist jedoch sehr stabil.



    swissinfo: Wie wollen Sie die horrende Arbeitslosigkeit im Land bekämpfen, besonders unter Jugendlichen?

    H.T.: Im Jahr 2008, das wir als sehr erfolgreich betrachten, schufen wir Tausende von neuen Jobs. Ich glaube daran, dass wir in diesem Jahr damit weiterfahren werden.



    swissinfo: Wer ist für Kosovo als Partner wichtiger – die EU oder die USA?

    H.T.: Die Beziehungen zwischen Pristina und Washington sind exzellent. Ich bin stolz, Premierminister des pro-amerikanischsten Landes der Welt zu sein. Aber Kosovo ist ein Teil der europäischen Familie. Und wir wollen Mitglied der EU und der Nato werden.



    swissinfo: Und die bilateralen Beziehungen zur Schweiz?

    H.T.: Diese Beziehungen sind fantastisch. Die Schweiz war eines der ersten Länder, das die Unabhängigkeit Kosovos anerkannt hat. Wir haben eine starke Brücke zur Schweiz.
    Ich lebte selbst dort, habe beste Erinnerungen an diese Zeit. Und vielleicht wird ja Kosovo in Zukunft die Schweiz unserer Region. Ich möchte noch einmal der Schweizer Bevölkerung und der Regierung für deren andauernde Unterstützung danken.



    swissinfo: Sie haben in der Schweiz studiert und gelebt. Hilft Ihnen das bei der Regierungsarbeit?

    H.T.: Ich lernte sehr viel in der Schweiz, aber die Frage, ob man ein guter Premierminister ist oder nicht, hängt nicht nur davon ab, wo man gelebt hat. Doch die Erfahrungen in der Schweiz, besonders jene, die ich an der Universität Zürich sammeln konnten, waren sehr nützlich für mich.




    swissinfo-Interview: Norbert Rütsche, Pristina

    Interview mit Hashim Thaci, Ministerpräsident von Kosovo - swissinfo

  2. #2
    El Greco
    Ich kann mir nicht wirklich KS als Staat vorstellen ka warum :S

  3. #3

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Thaci... wer will schon auf den Typen hören... sind die Serben eigentlich nur Minderheit in der Vassung der "Rep. Kosovo" oder konstitutionelles Volk?

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht wirklich KS als Staat vorstellen ka warum :S

    darfst weiter Anime schauen

  5. #5
    Avatar von valamala

    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von Jim Beitrag anzeigen
    Thaci... wer will schon auf den Typen hören... sind die Serben eigentlich nur Minderheit in der Vassung der "Rep. Kosovo" oder konstitutionelles Volk?
    Serben in Kosova sind erstens keine Minderheit und zweitens ein Konstitutionelles Volk das gild genau auch für die(Türken,Roma,Ashkali,Ägypta etc)..wo hast du das gesehen das nur 5% des Kosovo Volkes eine Minderheit sein soll..in Deutschland leben auch 5 Milionen Türken und sie sind auch keien Minderheit warum sollen die Serben etc in Kosovo eine minderheit sein..Kosova ist auch kein Multikultureles Staat..das sagen nur die EU etc..

  6. #6
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von valamala Beitrag anzeigen
    Serben in Kosova sind erstens keine Minderheit und zweitens ein Konstitutionelles Volk das gild genau auch für die(Türken,Roma,Ashkali,Ägypta etc)..wo hast du das gesehen das nur 5% des Kosovo Volkes eine Minderheit sein soll..in Deutschland leben auch 5 Milionen Türken und sie sind auch keien Minderheit warum sollen die Serben etc in Kosovo eine minderheit sein..Kosova ist auch kein Multikultureles Staat..das sagen nur die EU etc..
    pappnase, die serben im kosovo leben dort seit jahrhunderten, nich so wie die molucken hier...

  7. #7

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890


    schöne Karte ^^

  8. #8

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von valamala Beitrag anzeigen
    Serben in Kosova sind erstens keine Minderheit und zweitens ein Konstitutionelles Volk das gild genau auch für die(Türken,Roma,Ashkali,Ägypta etc)..wo hast du das gesehen das nur 5% des Kosovo Volkes eine Minderheit sein soll..in Deutschland leben auch 5 Milionen Türken und sie sind auch keien Minderheit warum sollen die Serben etc in Kosovo eine minderheit sein..Kosova ist auch kein Multikultureles Staat..das sagen nur die EU etc..
    Ich hoffe dir ist bewusst, was man mit Minderheit meint?

  9. #9
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    gut thaci.
    ein monument ist dir sicher.

  10. #10
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Bossi_YU Beitrag anzeigen
    pappnase, die serben im kosovo leben dort seit jahrhunderten, nich so wie die molucken hier...
    Nein die meisten Kosovo-Serben leben generationsmäßig erst seit ein paar Jahrzehnten im Kosovo. Sie stammen aus den Kolonisationswellen aus der ersten Hälfte des 20 Jahrunderts oder sind Flüchtlinge aus den Jugoslawienkriegen. Laut der Volkszählung von 1991 gab es rund 190000 im Kosovo, ender der 90er Jahren sollen es dann fast 300.000 gewesen sein. Die Serben stellen so gesehen das jüngste Volk im Kosovo. Eigentlich ein Witz das gerdae aus der Ecke gern auf ältere Wurzeln berufen wird. Aber ist wohl genau so wie mit sich als Opfer berufen, dabei weiss man genau aus welcher Ecke die meiste Aggression in den 90er gekommen ist.

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:43
  2. Serbien und Kroatien "freie" Staaten - Kosovo "unfrei"
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 21:44
  3. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 21:46
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 22:33
  5. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 13:19