BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 26 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 251

Serbiens Aufnahme in die EU das Ende für Kosovo?

Erstellt von Critter, 21.09.2010, 00:38 Uhr · 250 Antworten · 8.207 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Moment mal...

    Belgrad ist im moment absolut proeuropäisch eingestellt, das Reformtempo ist geradezu atemberaubend. Die Wirtschaftskrise ist nicht die Schuld Serbiens, denn gezockt wurde freilich weit mehr in den USA.

    Na klar ist der Lebensstandard gering in Serbien und den Leuten geht es schlechter als zu Zeiten von Jugoslawien, aber das ist kein Kriterium für die Aufnahme. Ganz im Gegenteil, es ist ein Attraktivitätsfaktor, denn es verspricht den Unternehmen aus der EU billige Arbeitskräfte. Sollte Serbien in der EU Mitglied sein, dann werden die Unternehmen nicht mehr billige Arbeitskräfte in Rumänien suchen sondern in Serbien, wo sich vielleicht ein paar Cent billiger sind. Und Serbien verfügt eigentlich über eine recht ordentliche Infrastruktur, im Vergleich zu Albanien, Kosovo oder Teile Rumäniens.

    Nennt mir mal bitte einen Grund wieso Serbien nicht in die EU aufgenommen werden sollte, mal abgesehen von Kriegsverbrechern...?

    Und nun zu dem faden Kriegsgeschmack...
    Bist du so naiv oder tust du nur so??? Was denkst du passiert in Serbien, wenn es nicht in die EU kommt und der Lebensstandard der Leute so beschissen ist und bleibt? Denkst du die Menschen sagen einfach "och menno" und glotzen TV??? Nein, wenn du denn Menschen so große Hoffnungen machst, wie die Proeuropäer jetzt und es dann aus nichtigen Gründen nichts wird, dann fühlen die Menschen sich verarscht und das rächt sich bitter böse. Wenn Ultranationalisten an die Macht kommen, dann kannst du auch einen Krieg nicht mehr ausschließen. Und darum geht es! Nicht das ich einen Krieg will, sondern das er bei einem Scheitern der EU-Aufnahme realistisch wird. Und daran kann man denken und sich nicht von solchen Entwicklungen überwältigen lassen, weil die Geschichte sonst über dich rollt.

    Sollte Kroatien nicht in die EU kommen, so ist das nicht weiter schlimm für die Menschen, sie wären bitterböse enttäuscht aber Kroatien ist fest konsolidiert von seiner Wirtschaft und seinen Nachbarn her. Sollte Serbien nicht in die EU kommen, so würden sich die Menschen vergewaltigt fühlen, da sie durch westliche Intervention das Kosovo verloren haben und eben dieser Westen Hoffnung auf die EU gemacht hat, dies aber dann wieder verworfen hat. Das ist ein psychologisch anderer Fall, da Serbien eine sehr schwierige beziehung zu dem Westen hat, im Vergleich zu den anderen Balkanländern und das liegt eben auch an der jüngsten Geschichte.

    Siehe nochmal Posting unten

    Ihr seid unheimlich viel küger!!! Nehmt bitte eure versammelte Klugheit und gründet eine Universität, so dass ihr die Welt mit eurer Klugheit beglückt.

    Der Lissabonvertrag erschwert sogar die Aufnahme in die EU! Könnt ihr mal nachlesen, da sind die Kriterien für Menschenrechte und Wirtschaftsstandards viel höher gelegt als heute. Allein nach diesen Standards dürfte Serbien Probleme bekommen und Albanien und das Kosovo nie aufgenommen werden, außer man drückt zwei Augen zu.
    Und das Einstimmigkeitsprinzip bei der Aufnahme bleibt immer noch bestehen!!! Nur bei anderen Entscheidungen können Länder überstimmt werden. Aber mit Serbien in der EU wächst auch das politische Gewicht serbischer Interessen in der EU. Im moment hat Serbien null zu sagen in der EU, in Zukunft kann man durch kluge Diplomatie Einfluß auf andere Staaten nehmen, da man mehr viel mehr Schnittebenen mit ihnen hat.

    Was ist denn mit dir los??? Sollen wir jetzt nochmal von vorne anfangen bei der ersten Klasse mit dir? Irgendwie hast du das Lesen übersprungen und bist in der Schule gleich zum Schreiben übergegangen?
    In Montenegro leben 32% richtige Serben! Das ist schon mal klar... Diejenigen die sich als Montenegriner betrachten machen 43% aus.

    Ok halten wir mal fest. Die Montenegriner sind Slawen. Sie sprechen die gleiche Sprache wie die Serben und Kroaten, Dialekte sind ja klar. Die Religion ist christlich orthodox. Die Kultur ist sehr sehr eng mit der der Serben verwandt. Die Montenegriner betrachten sich selber als Alt-Serben. Die Geschichte ist die der Serben, eigentlich gleiches Volk. Unterschied zu den Serben ist ein eigener Fürst im 19 Jhdt und daher leichte geschichtliche Differenzen.
    Ok anhand dieser Dinge muß ich feststellen das Montenegriner keine Serben sind ;-D *lol*

    Eine intelektuelle Glanzleistung liebe Sanica ^_^ Oh und du ballerst mich um??? Mit Wattebällchen? Oder haust du mich mit deinem übertriebenem Intellekt um? Dein Profilbild haut mich eher um ;-D *lol*

    Keep cool Baby und lies besser bevor du schreibst.

    Da gebe ich die absolut recht! Es wird auf jedenfall einen Kuhandel geben, ich hoffe er sieht einen Gebietsaustauch mit den Kosis vor.
    Die serbischen Politiker im mom sind nur nach außen zur serbischen Öffentlichkeit geradlinig.

    Ja und genau da setze ich an! Es ist doch nicht so das ich alleine solche Szenarien mir denken kann, sonder auch Ultranatios bei den Serben.

    Fakt ist das die NATO niemals einen Bodenkrieg gegen Ex-Yu hätte führen können, denn die Taktik der NATO war es keine Verluste einzufahren und offziell sind außer bei Unfällen auch keine NATO-Soldaten ums Leben gekommen. Der Kosovokrieg hatte ganz schlechte PR in den USA und den anderen EU Staaten, besonders in Deutschland mit der geschichtlichen Vorbelastung war die Bevölkerung arg skeptisch, deswegen hat man ja dieses Massenmord KZ-Szenario von der Regierungsseite aufgebaut. Wären die ersten hundert deutschen Soldaten im Kosovokrieg gefallen, dann wäre Schluß mit dem Krieg für die Deutschen gewesen und die USA haben Deutschland als großen moralischen Verbündeten in Europa unbedingt gebraucht. Schaut euch doch nur mal die Skepsis der Deutschen beim Afghanistaneinsatz an und die Taliban hatten ja wirklich viele Terroristen ausgebildet und unterstützt.

    Slobo hat selbst nach seiner veröffentlichten Einschätzung nicht damit gerechnet das Deutschland sich am Kosovokrieg beteiligt, wegen der rot-grünen Regierung und damit selber nicht mit dem ganzen Krieg gerechnet. Deutschland ist wichtigster militärischer Drehpunkt für die Streitkräfte der USA auf der Welt, eines der größten Armeekrankenhäuser liegt hier, Rammstein ist einer der größten Luftwaffenstützpunkte der Welt und die Amerikaner haben vieler ihrer Kampfhubschrauberstaffeln in Deutschland stationiert. Auch die Nachschubrouten für die jetzigen Einsätze der USA laufen teilweise über Deutschland ab. Aber die Friedensbewegung hat im Kosovokrieg ein Nickerchen eingesetzt, die 80er waren eben nicht dem Ende der 90er gleichzusetzen, dumm gelaufen für Ex-Yu...

    Wie ich schon mehrmals geschrieben habe waren die militärischen Verluste von Ex-Yu ein Witz und das musste selber die Nato über ein Jahr nach dem Krieg einräumen. Hier wurde die Schwäche eines reinen Luftkrieges deutlich.

    Ja ist die Tatsache. Ich habe nicht geschrieben das es auf dem Balkan so kommt oder kommen könnte, aber zu einem verschwindend geringen Bruchteil ist dieses Szenario denkbar.

    Atomwaffen sind die beste Möglichkeit einen Gegner schonn nach Minuten zur Kapitulation zu bringen. Man kann in Minuten große Truppenverbände ausschalten. Es gibt übrigens die Weiterentwicklung zu Miniatombomben um gezielt kleine Bereich auszulöschen oder tief liegende Bunkerkomplexe zu zerstören.
    Bislang wurden Atomwaffen nicht eingesetzt da ein Einsatz im Kalten Krieg die globale Vernichtung der Zivilisation bedeutet hätte. Ein Bömbchen hätte die Frühwarnsysteme anspringenn lassen und dann wären tausende Sprengköpfe um den Planeten gewandert. Heute haben wir nur eine Supermacht, die USA und Russland wird sich einen Furz für ein Atomschlag gegen den Iran oder Nordkorea selbst an die Wand stellen.

    Die nächsten Kriege werden auch wieder atomar geführt, das werden wir sehen. Solltenn die USA oder Israel wirklich die Atomanlagen der Iraner zerstören, dann können sie das nur mit nuklearen Bunkerknackern schaffen, da die Anlagen zu tief für konventionelle Waffen sitzen. Und der gute alte Ahmadinedschad und seine Clique ist wirklich unberechenbar, da sie das Uran immer höher anreichern. Ist der moralische Damm eines nuklearen Einsatzes gebrochen, dann werden andere in regionalen Konflikten eventuell folgen, nach dem Motto, "seht ihr, net so schlimm, die bösen Buben haben auf denn Popo gekriegt und die Welt seht noch".

    Nochmal für den Balkan sehe ich dieses Szenario jedoch nicht nicht und nochmals nicht. Und da ich dieses Szenario nicht sehe, wird ein eventueller Konflikt mit den USA konventionell geführt!

    Mieser Rassist! Ich bin mal auf deine schöne Fratze gespannt, stell mal ein Bild rein, damit wir alle deine Schönheit bewundern können X-D *lol*

    Nochmal zum Festhalten! Miese Lebensbedingungen und zerstörte Hoffnungen sind die Grundlage für einen Krieg. Besonders in Serbien gibt es viele Revanchisten die sich für die Demütigung durch den Westen bedanken wollen. Außerdem vergißt du die vielen hunderttausenden von Flüchtlingen in Serbien, sie leben im Dreck wie Tiere und stellen ein großes Unruhepotential dar.

    Militärisch steht Serbien da wie früher. Die Reform hat zur Abschaffung der Wehrpflicht geführt, aber das militärische Potential ist noch da. Die Soldaten von damals sind doch nicht alle tot ;-D

    Du glaubst doch nicht allen ernstes, das wenn man Serbien den Beitritt verweigert, dass die Leute ihr letztes Hemd für einen Beitritt geben? Es gibt gewisse persönliche Schmerzgrenzen, mit dem Kosovo wurden die eigentlich von der EU schon überschritten. Wenn die EU auf Serbien scheißt, dann wird Serbien im gegenzug wohl auf die Eu scheißen, sich radikalisieren und Russland zuwenden. So wie die Türken schon heute keinen Bock auf die EU haben und ihr Glück in Zentralasien suchen.

    Also eigentlich steht jetzt das Gleiche wie ganz oben in meinem Posting, aber ich wollte jedem einen persönlichen Abschnitt widmen ;-D *lol*

    Genau das hat Tito und die sozialistische Regierung über 50 Jahre versucht den Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg einzubläuen. Und was ist dabei rausgekommen? Als hätte Jugoslawien im Zweiten Weltkrieg nicht genug gelitten sind die nationalistischen Spinner anfang der 90er aus ihren Gräbern gestiegen, Slowenen, Kroaten, Serben, Bosniaken sowie Albaner...Das ganze miese Faschistenpack hat sich gemeldet und wollte auf jedem Kuhhaufen seine eigene Republik gründen. Und die Sozialisten mit Slobo, die das Land eigentlich gut und friedlich durch die Weltpolitik gelenkt haben sind jetzt die Bösen geworden. Slobo war niemals ein Faschist oder Nationalist, er hat nur versucht etwas zusammenzuhalten was er nicht mehr friedlich zusammenhalten konnte. Und irgendwann bestand Jugoslawien ja nur noch aus Serbien und Montenegro, welche Interessen hätte er da noch vertreten sollen, etwa die des Faschisten Tudjmann?

    Jugoslawien war eigentlich das Beste was den Menschen auf dem Balkan passiert ist, zwar nicht gerade demokratisch, dafür aber den Frieden sichernd und an den Wohlstand der Menschen denkend. Aber man weiß erst was man hatte, wenn man es schon längst verloren hat.

    Also sei bitte nicht so naiv! Die Realität sollte dich lehren viele Eventualitäten in Kauf zu nehmen...

    Niemand von uns will Krieg, außer ein paar Spinnern hier im Forum, deswegen diskuttiert die Eventualitäten aus und seid auf alles gefasst. Den Frieden muß man verteidigen, im jetzigen Fall heißt es Serbien anspornen und unterstützen, in welcher Weise auch immer, für den Beitritt zur EU!
    Und was meinst du was passieren würde, wenn Sandzak unabhängig wird, meinst du Serbien würde ebenfalls mit Krieg agieren.

  2. #112
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Kosovo kann der EU gar nicht beitreten, da es kein echter Staat ist.
    Wer sagt das?

  3. #113

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Und was meinst du was passieren würde, wenn Sandzak unabhängig wird, meinst du Serbien würde ebenfalls mit Krieg agieren.
    Sandzak kann nur durch einen Krieg, den die NATO für die Sandzaklije führen musste, unabhängig werden und die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario existiert nicht einmal. Danach könnte Serbien allerhöchstens einen "diplomatischen Krieg" um den Sandzak führen.

    Aber die Option, dass sich Sandzak Serbien widersetzen könnte und aus eigener Kraft die Unabhängigkeit ausruft, worauf Serbien dann mit Krieg reagieren könnte, ist ausgeschlossen.

  4. #114
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Früher oder später werden wir Kosovo anerkennen müssen. So sehr es mir und vielen meiner Landsleute wehtut ,weil die Albaner sich dort eher ausgebreitet haben ,als dort ernsthaft gelebt zu haben. Aber im Moment ist die Eu Gesetz und die EU sagt ,Kosovo kann eine Unabhängigkeit aussprechen.

  5. #115

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von BOSs Beitrag anzeigen
    Wer sagt das?
    Das Gesetz.

  6. #116

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Früher oder später werden wir Kosovo anerkennen müssen. So sehr es mir und vielen meiner Landsleute wehtut ,weil die Albaner sich dort eher ausgebreitet haben ,als dort ernsthaft gelebt zu haben. Aber im Moment ist die Eu Gesetz und die EU sagt ,Kosovo kann eine Unabhängigkeit aussprechen.
    Der Staatswerdegang des Kosovos hängt gänzlich von Serbien ab. Serbiens Ablehnung hält das Kosovo unter Blockade. Genauso hält die NATO die bosn. Serben unter Blockade. Eins und eins ergibt zwei. Wir werden loslassen, wenn die NATO die RS loslässt. Ganz umsonst werden wir das Kosovo bestimmt nicht gehen lassen

  7. #117
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Das Gesetz.
    Du hast wohl das IGH-Urteil nicht mitbekommen.

  8. #118

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Mir ist schon klar, dass wir das Kosovo nicht mehr haben/halten können und mit 2 Millionen unloyalen Albanern ist es mir auch außerhalb Serbiens viel lieber, aber wir können aus der ganzen Sache noch viel rausholen; ganz ohne Gegenleistung das Kosovo anzuerkennen wäre schön blöd. Und ein EU Beitritt ist keine adäquate Gegenleistung, denn diesen bekommt früher oder später jeder Staat in Europa ohne Territorien abtreten zu müssen!

  9. #119

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von BOSs Beitrag anzeigen
    Wer sagt das?
    Erst müsste das Kosovo UN-Mitglied werden, was aber zurzeit von Russland & China blockiert wird.
    Es scheint aber irgendwie einen Schleichweg in die UN zu geben (100 Anerkennungen oder so).

  10. #120

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Es scheint aber irgendwie einen Schleichweg in die UN zu geben (100 Anerkennungen oder so).
    Sowas existiert definitiv nicht

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 23:27
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 20:25
  3. Ende des «Kosovo-Bonus»
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 00:51
  4. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:05
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 20:58