BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 251

Serbiens Aufnahme in die EU das Ende für Kosovo?

Erstellt von Critter, 21.09.2010, 00:38 Uhr · 250 Antworten · 8.219 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Šumadinko

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Was viele Kosovaren und Albaner die ganze Zeit nicht bedacht haben ist, dass die Aufnahme Serbiens in die EU eine Aufnahme des Kosovo unmöglich machen wird.

    Serbien ist auf direktem EU-Kurs und schluckt sogar einige Kröten, die die Albaner hier ekstatisch jubeln lassen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Serbien in die EU aufgenommen wird, so ist es das fortschrittlichste Land auf dem Balkan mit dem höchsten Wirtschaftswachstum und eigentlich am westlichsten ausgerichtet. Serbien wird wahrscheinlich noch vor Kroatien in die EU aufgenommen, zwar sind die Kroaten gut dabei, haben aber noch ein paar Probleme bei der Geschichtsbewältigung und auch der Reformprozess ist ins Stocken geraten.

    Tja und es ist nunmal leider so das bei einer Aufname in die EU alle EU-Mitgliedsländer einem Beitritt zustimmen müssen und wenn Serbien vor dem Kosovo aufgenommen wird, dann hat das Kosovo massiv gelitten. Auch kann Serbien die Zuweisungen der EU für das Kosovo massiv beschränken oder zumindest sabottieren. So wird der Geldstrom irgendwann zum Erliegen kommen.

    Es ist auch eine Frage der Zeit, bis der Mafiosi Dukanovic irgendwann abdankt und Montenegro sich wieder mehr an Serbien orientieren wird. Immerhin sind die Montenegriner eigentlich Serben und es leben verdammt viele richtige Serben in Montenegro. der Sonderweg Montenegros ist gescheitert, da der wirtschaftliche Aufschwung durch Tourismus und Co ausblieb.

    Mit der Neuorientierung der Balkanländer nach Serbien hin wird es für das Kosovo umso schwieriger, da der Handel auf Serbien hin zentriert wird und Belgrad kinderleicht großen Druck auf das Kosovo ausüben kann.

    Sollte Serbien wider Erwarten nicht in die EU aufgenommen werden, ja dann wird es noch kritischer für die Kosovaren, denn dann werden die Menschen in Serbien massiv enttäuscht vom Westen sein und sich radikalen Nationalisten hinwenden. Und was die wollen ist wohl klar. Nämlich eine serbische militärische Intervention im Kosovo.
    Und der Kosovokrieg hat gezeigt, dass die serbische Armee über massive Kapazitäten verfügt die sich durch die NATO-Luftschläge nicht im Geringsten dezimieren ließen. Die serbische Armme hat damals nach bestätigten Berichten zufolge während des gesamten Kosovokrieges nur 13 Panzer und 500 Soldaten verloren. Ein schneller Vortsoß über die Grenze und die Sicherung der von Serben bewohnten Gebieten dürfte wohl von Niemandem im moment aufzuhalten sein. Die Serben verfügen über weit mehr militärisches Potential als die versammelte NATO-Streitmacht auf dem gesamten Balkan. Auch wären bei einer serbischen Intervention nicht so viele Staaten dabei wie bei der NATO-Intervention 1999. Das einzige was da gegen Serbien helfen würde wären vereinzelte Atomschläge der Amerikaner, das würde aber die komplette Region radioaktiv zumüllen und würde einen massiven Gegenschlag der Russen provozieren, also ist diese Option auszuschließen.

    Ich hoffe für die Albaner das die EU Serbien bald aufnimmt, denn ansonsten wird die Zweite Option sehr wahrscheinlich und das wird nicht schön werden für alle Beteiligten auf dem Balkan.

    1. Ja es is warscheinlich..sogar serh das Serbien ohne das Kosovo früher reinkommen wird als die unter uns.

    2. Stimmt aber net das die dann net reinkommen

    weil das wird so aussehen

    Srbija : nema Kosovo eu...samo ako se prikluci sbiji !

    Eu : ha ha...ej kommt schon ganz langsam...ihr wisst doch papa usa hat schon gesagt also macht kein rabba..!

    Srbija : NEIN NEIN NEIN NUR MIT KOSOVO IN SERBIEN

    Eu: *mit Geldbündel wink* hej kleiner ! ...Willst du wieder Strafe ?

    Srbija: aba demokratie..undsowas wie Rechte

    Eu: HEJ JEZTZ MACHSTE MAL HALBLANG KLEINER KOSOVO IS NEN STAAT UND BASTA.

    Srbija nimmt sie in Eu an

    ende der Geschichte.


    Moral meier geschi. = Das Serbien auch in der Eu, nur ne Marionette der größeren Mächte sein würde

  2. #72
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Was viele Kosovaren und Albaner die ganze Zeit nicht bedacht haben ist, dass die Aufnahme Serbiens in die EU eine Aufnahme des Kosovo unmöglich machen wird.

    Serbien ist auf direktem EU-Kurs und schluckt sogar einige Kröten, die die Albaner hier ekstatisch jubeln lassen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Serbien in die EU aufgenommen wird, so ist es das fortschrittlichste Land auf dem Balkan mit dem höchsten Wirtschaftswachstum und eigentlich am westlichsten ausgerichtet. Serbien wird wahrscheinlich noch vor Kroatien in die EU aufgenommen, zwar sind die Kroaten gut dabei, haben aber noch ein paar Probleme bei der Geschichtsbewältigung und auch der Reformprozess ist ins Stocken geraten.

    Tja und es ist nunmal leider so das bei einer Aufname in die EU alle EU-Mitgliedsländer einem Beitritt zustimmen müssen und wenn Serbien vor dem Kosovo aufgenommen wird, dann hat das Kosovo massiv gelitten. Auch kann Serbien die Zuweisungen der EU für das Kosovo massiv beschränken oder zumindest sabottieren. So wird der Geldstrom irgendwann zum Erliegen kommen.

    Es ist auch eine Frage der Zeit, bis der Mafiosi Dukanovic irgendwann abdankt und Montenegro sich wieder mehr an Serbien orientieren wird. Immerhin sind die Montenegriner eigentlich Serben und es leben verdammt viele richtige Serben in Montenegro. der Sonderweg Montenegros ist gescheitert, da der wirtschaftliche Aufschwung durch Tourismus und Co ausblieb.

    Mit der Neuorientierung der Balkanländer nach Serbien hin wird es für das Kosovo umso schwieriger, da der Handel auf Serbien hin zentriert wird und Belgrad kinderleicht großen Druck auf das Kosovo ausüben kann.

    Sollte Serbien wider Erwarten nicht in die EU aufgenommen werden, ja dann wird es noch kritischer für die Kosovaren, denn dann werden die Menschen in Serbien massiv enttäuscht vom Westen sein und sich radikalen Nationalisten hinwenden. Und was die wollen ist wohl klar. Nämlich eine serbische militärische Intervention im Kosovo.
    Und der Kosovokrieg hat gezeigt, dass die serbische Armee über massive Kapazitäten verfügt die sich durch die NATO-Luftschläge nicht im Geringsten dezimieren ließen. Die serbische Armme hat damals nach bestätigten Berichten zufolge während des gesamten Kosovokrieges nur 13 Panzer und 500 Soldaten verloren. Ein schneller Vortsoß über die Grenze und die Sicherung der von Serben bewohnten Gebieten dürfte wohl von Niemandem im moment aufzuhalten sein. Die Serben verfügen über weit mehr militärisches Potential als die versammelte NATO-Streitmacht auf dem gesamten Balkan. Auch wären bei einer serbischen Intervention nicht so viele Staaten dabei wie bei der NATO-Intervention 1999. Das einzige was da gegen Serbien helfen würde wären vereinzelte Atomschläge der Amerikaner, das würde aber die komplette Region radioaktiv zumüllen und würde einen massiven Gegenschlag der Russen provozieren, also ist diese Option auszuschließen.

    Ich hoffe für die Albaner das die EU Serbien bald aufnimmt, denn ansonsten wird die Zweite Option sehr wahrscheinlich und das wird nicht schön werden für alle Beteiligten auf dem Balkan.
    einen mist kann serbien auf irgendjemanden ausüben. denk doch mal über die bedingungen nach damit serbien in die EU aufkommt. sei optimistisch aber übertreib nicht gleich mit vor kroatien. die haben sich erst jetzt bereit erklärt gespräche mit prishtina aufzunehmen.

    zum fett-gedruckten: warum wird er nicht verwarnt?!was soll die scheisse?! komm du nur freundchen aber wenn du unbedingt krieg gg. die albaner willst dann geh dich mit einem hauen ddamit es nicht wieder bomben auf dein volk regnet.

  3. #73
    Mulinho
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    nein du irrst dich nicht, bruder muli.......dem lissabonvertrag sei dank.
    Wir sind klüger als 80% der User, die hier geschrieben haben^^

  4. #74
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Zitat Zitat von Šumadinko Beitrag anzeigen
    1. Ja es is warscheinlich..sogar serh das Serbien ohne das Kosovo früher reinkommen wird als die unter uns.

    2. Stimmt aber net das die dann net reinkommen

    weil das wird so aussehen

    Srbija : nema Kosovo eu...samo ako se prikluci sbiji !

    Eu : ha ha...ej kommt schon ganz langsam...ihr wisst doch papa usa hat schon gesagt also macht kein rabba..!

    Srbija : NEIN NEIN NEIN NUR MIT KOSOVO IN SERBIEN

    Eu: *mit Geldbündel wink* hej kleiner ! ...Willst du wieder Strafe ?

    Srbija: aba demokratie..undsowas wie Rechte

    Eu: HEJ JEZTZ MACHSTE MAL HALBLANG KLEINER KOSOVO IS NEN STAAT UND BASTA.

    Srbija nimmt sie in Eu an

    ende der Geschichte.


    Moral meier geschi. = Das Serbien auch in der Eu, nur ne Marionette der größeren Mächte sein würde

    Schön gesagt...

  5. #75
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Ich sag nur Balkan Union

    Immerhin gab es mal gespräche um ein Süd-Europa-Mittelmeer-Abkommen, wahrscheinlich ein Handelsabkommen ,zwischen Frankreich ,Italien ,Spanien etc.

    Also mit der EU werden wir nur zu Schoßhunden ,ohne Eu verarmen wir alle.
    Frage ?? Was sollte der Balkan schon dagegen unternehmen ??

  6. #76
    Mulinho
    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Ich sag nur Balkan Union

    Immerhin gab es mal gespräche um ein Süd-Europa-Mittelmeer-Abkommen, wahrscheinlich ein Handelsabkommen ,zwischen Frankreich ,Italien ,Spanien etc.

    Also mit der EU werden wir nur zu Schoßhunden ,ohne Eu verarmen wir alle.
    Frage ?? Was sollte der Balkan schon dagegen unternehmen ??
    weiterhin fleissig in die EU einwandern und sie von unten her bekämpfen! als Gesellschaft am Rande haben wir angefangen, mittlerweile sind wir Mittelschicht und in einigen Jahren die Oberschicht! und DANN jaa DANNN!!! hahahuaahuamuuuuhahahhahaa

    *sorry mir sind grad paar sicherungen durchgebrannt

  7. #77
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    ooh du heini......hast du denn nicht gesehen dass die eu serbien für einen lächerlichen kandidatenstatus, gezwungen hat auf kosovo vor der un zu verzichten??
    was denkst du werden sie von serbien verlangen, wenn es erst recht um denn eigentliche beitritt geht??

    ausserdem wird serbien nie und niemmer vor albanien oder kosovo in die eu aufgenommen.
    Sorry, aber das glaubst du ja wohl selber nicht!!!



    PS: Und bitte achte ein bisschen auf dein Deutsch und deine Rechtschreibung. Musste es drei Mal durchlesen, bis ich es einigermassen verstanden hatte, was du sagen wolltest.

  8. #78
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Was viele Kosovaren und Albaner die ganze Zeit nicht bedacht haben ist, dass die Aufnahme Serbiens in die EU eine Aufnahme des Kosovo unmöglich machen wird.

    Serbien ist auf direktem EU-Kurs und schluckt sogar einige Kröten, die die Albaner hier ekstatisch jubeln lassen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Serbien in die EU aufgenommen wird, so ist es das fortschrittlichste Land auf dem Balkan mit dem höchsten Wirtschaftswachstum und eigentlich am westlichsten ausgerichtet. Serbien wird wahrscheinlich noch vor Kroatien in die EU aufgenommen, zwar sind die Kroaten gut dabei, haben aber noch ein paar Probleme bei der Geschichtsbewältigung und auch der Reformprozess ist ins Stocken geraten.

    Tja und es ist nunmal leider so das bei einer Aufname in die EU alle EU-Mitgliedsländer einem Beitritt zustimmen müssen und wenn Serbien vor dem Kosovo aufgenommen wird, dann hat das Kosovo massiv gelitten. Auch kann Serbien die Zuweisungen der EU für das Kosovo massiv beschränken oder zumindest sabottieren. So wird der Geldstrom irgendwann zum Erliegen kommen.

    Es ist auch eine Frage der Zeit, bis der Mafiosi Dukanovic irgendwann abdankt und Montenegro sich wieder mehr an Serbien orientieren wird. Immerhin sind die Montenegriner eigentlich Serben und es leben verdammt viele richtige Serben in Montenegro. der Sonderweg Montenegros ist gescheitert, da der wirtschaftliche Aufschwung durch Tourismus und Co ausblieb.

    Mit der Neuorientierung der Balkanländer nach Serbien hin wird es für das Kosovo umso schwieriger, da der Handel auf Serbien hin zentriert wird und Belgrad kinderleicht großen Druck auf das Kosovo ausüben kann.

    Sollte Serbien wider Erwarten nicht in die EU aufgenommen werden, ja dann wird es noch kritischer für die Kosovaren, denn dann werden die Menschen in Serbien massiv enttäuscht vom Westen sein und sich radikalen Nationalisten hinwenden. Und was die wollen ist wohl klar. Nämlich eine serbische militärische Intervention im Kosovo.
    Und der Kosovokrieg hat gezeigt, dass die serbische Armee über massive Kapazitäten verfügt die sich durch die NATO-Luftschläge nicht im Geringsten dezimieren ließen. Die serbische Armme hat damals nach bestätigten Berichten zufolge während des gesamten Kosovokrieges nur 13 Panzer und 500 Soldaten verloren. Ein schneller Vortsoß über die Grenze und die Sicherung der von Serben bewohnten Gebieten dürfte wohl von Niemandem im moment aufzuhalten sein. Die Serben verfügen über weit mehr militärisches Potential als die versammelte NATO-Streitmacht auf dem gesamten Balkan. Auch wären bei einer serbischen Intervention nicht so viele Staaten dabei wie bei der NATO-Intervention 1999. Das einzige was da gegen Serbien helfen würde wären vereinzelte Atomschläge der Amerikaner, das würde aber die komplette Region radioaktiv zumüllen und würde einen massiven Gegenschlag der Russen provozieren, also ist diese Option auszuschließen.

    Ich hoffe für die Albaner das die EU Serbien bald aufnimmt, denn ansonsten wird die Zweite Option sehr wahrscheinlich und das wird nicht schön werden für alle Beteiligten auf dem Balkan.
    Tut mir leid aber das ist absoluter Mist. Außerdem gefällt mir der fade Beigeschmack eines von dir indierekten gewollten Konfliktes nicht.

  9. #79

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    48
    Original von Beogradjanin
    Tut mir leid aber das ist absoluter Mist. Außerdem gefällt mir der fade Beigeschmack eines von dir indierekten gewollten Konfliktes nicht.
    Moment mal...

    Belgrad ist im moment absolut proeuropäisch eingestellt, das Reformtempo ist geradezu atemberaubend. Die Wirtschaftskrise ist nicht die Schuld Serbiens, denn gezockt wurde freilich weit mehr in den USA.

    Na klar ist der Lebensstandard gering in Serbien und den Leuten geht es schlechter als zu Zeiten von Jugoslawien, aber das ist kein Kriterium für die Aufnahme. Ganz im Gegenteil, es ist ein Attraktivitätsfaktor, denn es verspricht den Unternehmen aus der EU billige Arbeitskräfte. Sollte Serbien in der EU Mitglied sein, dann werden die Unternehmen nicht mehr billige Arbeitskräfte in Rumänien suchen sondern in Serbien, wo sich vielleicht ein paar Cent billiger sind. Und Serbien verfügt eigentlich über eine recht ordentliche Infrastruktur, im Vergleich zu Albanien, Kosovo oder Teile Rumäniens.

    Nennt mir mal bitte einen Grund wieso Serbien nicht in die EU aufgenommen werden sollte, mal abgesehen von Kriegsverbrechern...?

    Und nun zu dem faden Kriegsgeschmack...
    Bist du so naiv oder tust du nur so??? Was denkst du passiert in Serbien, wenn es nicht in die EU kommt und der Lebensstandard der Leute so beschissen ist und bleibt? Denkst du die Menschen sagen einfach "och menno" und glotzen TV??? Nein, wenn du denn Menschen so große Hoffnungen machst, wie die Proeuropäer jetzt und es dann aus nichtigen Gründen nichts wird, dann fühlen die Menschen sich verarscht und das rächt sich bitter böse. Wenn Ultranationalisten an die Macht kommen, dann kannst du auch einen Krieg nicht mehr ausschließen. Und darum geht es! Nicht das ich einen Krieg will, sondern das er bei einem Scheitern der EU-Aufnahme realistisch wird. Und daran kann man denken und sich nicht von solchen Entwicklungen überwältigen lassen, weil die Geschichte sonst über dich rollt.

    Sollte Kroatien nicht in die EU kommen, so ist das nicht weiter schlimm für die Menschen, sie wären bitterböse enttäuscht aber Kroatien ist fest konsolidiert von seiner Wirtschaft und seinen Nachbarn her. Sollte Serbien nicht in die EU kommen, so würden sich die Menschen vergewaltigt fühlen, da sie durch westliche Intervention das Kosovo verloren haben und eben dieser Westen Hoffnung auf die EU gemacht hat, dies aber dann wieder verworfen hat. Das ist ein psychologisch anderer Fall, da Serbien eine sehr schwierige beziehung zu dem Westen hat, im Vergleich zu den anderen Balkanländern und das liegt eben auch an der jüngsten Geschichte.

    Siehe nochmal Posting unten

    Original von Mulinho
    Wir sind klüger als 80% der User, die hier geschrieben haben^^
    Ihr seid unheimlich viel küger!!! Nehmt bitte eure versammelte Klugheit und gründet eine Universität, so dass ihr die Welt mit eurer Klugheit beglückt.

    Der Lissabonvertrag erschwert sogar die Aufnahme in die EU! Könnt ihr mal nachlesen, da sind die Kriterien für Menschenrechte und Wirtschaftsstandards viel höher gelegt als heute. Allein nach diesen Standards dürfte Serbien Probleme bekommen und Albanien und das Kosovo nie aufgenommen werden, außer man drückt zwei Augen zu.
    Und das Einstimmigkeitsprinzip bei der Aufnahme bleibt immer noch bestehen!!! Nur bei anderen Entscheidungen können Länder überstimmt werden. Aber mit Serbien in der EU wächst auch das politische Gewicht serbischer Interessen in der EU. Im moment hat Serbien null zu sagen in der EU, in Zukunft kann man durch kluge Diplomatie Einfluß auf andere Staaten nehmen, da man mehr viel mehr Schnittebenen mit ihnen hat.

    Original von Sanica
    noch einmal so ein scheiss satz und ich baller dich um. wie kann man nur so viel scheisse von sich geben?! es ist noch nix entschieden, also rate ich dir deinen mund nicht so weit aufzureißen!!!!!


    und komm mir jetzt nicht mit "ja ist doch so". ich bin in montenegro aufgewachsen, ich weiss wie es dort abläuft ..
    Was ist denn mit dir los??? Sollen wir jetzt nochmal von vorne anfangen bei der ersten Klasse mit dir? Irgendwie hast du das Lesen übersprungen und bist in der Schule gleich zum Schreiben übergegangen?
    In Montenegro leben 32% richtige Serben! Das ist schon mal klar... Diejenigen die sich als Montenegriner betrachten machen 43% aus.

    Ok halten wir mal fest. Die Montenegriner sind Slawen. Sie sprechen die gleiche Sprache wie die Serben und Kroaten, Dialekte sind ja klar. Die Religion ist christlich orthodox. Die Kultur ist sehr sehr eng mit der der Serben verwandt. Die Montenegriner betrachten sich selber als Alt-Serben. Die Geschichte ist die der Serben, eigentlich gleiches Volk. Unterschied zu den Serben ist ein eigener Fürst im 19 Jhdt und daher leichte geschichtliche Differenzen.
    Ok anhand dieser Dinge muß ich feststellen das Montenegriner keine Serben sind ;-D *lol*

    Eine intelektuelle Glanzleistung liebe Sanica ^_^ Oh und du ballerst mich um??? Mit Wattebällchen? Oder haust du mich mit deinem übertriebenem Intellekt um? Dein Profilbild haut mich eher um ;-D *lol*

    Keep cool Baby und lies besser bevor du schreibst.

    Original von Šumadinko
    ...
    weil das wird so aussehen
    ...
    Da gebe ich die absolut recht! Es wird auf jedenfall einen Kuhandel geben, ich hoffe er sieht einen Gebietsaustauch mit den Kosis vor.
    Die serbischen Politiker im mom sind nur nach außen zur serbischen Öffentlichkeit geradlinig.

    Original von Vollbart
    Generell halte ich von Diskussionen über Militärstärke wenig, aber du vergisst anscheinend, wie schnell die Bundesrepublik Jugoslawien kapituliert hat, als die NATO (endlich) die Einsetzung von Bodentruppen konkretisiert hat...
    11 Wochen lang andauernde Luftschläge sind mit einer konzentrierten militärischen Aktion am Boden der NATO wohl nicht zu vergleichen!
    Ja und genau da setze ich an! Es ist doch nicht so das ich alleine solche Szenarien mir denken kann, sonder auch Ultranatios bei den Serben.

    Fakt ist das die NATO niemals einen Bodenkrieg gegen Ex-Yu hätte führen können, denn die Taktik der NATO war es keine Verluste einzufahren und offziell sind außer bei Unfällen auch keine NATO-Soldaten ums Leben gekommen. Der Kosovokrieg hatte ganz schlechte PR in den USA und den anderen EU Staaten, besonders in Deutschland mit der geschichtlichen Vorbelastung war die Bevölkerung arg skeptisch, deswegen hat man ja dieses Massenmord KZ-Szenario von der Regierungsseite aufgebaut. Wären die ersten hundert deutschen Soldaten im Kosovokrieg gefallen, dann wäre Schluß mit dem Krieg für die Deutschen gewesen und die USA haben Deutschland als großen moralischen Verbündeten in Europa unbedingt gebraucht. Schaut euch doch nur mal die Skepsis der Deutschen beim Afghanistaneinsatz an und die Taliban hatten ja wirklich viele Terroristen ausgebildet und unterstützt.

    Slobo hat selbst nach seiner veröffentlichten Einschätzung nicht damit gerechnet das Deutschland sich am Kosovokrieg beteiligt, wegen der rot-grünen Regierung und damit selber nicht mit dem ganzen Krieg gerechnet. Deutschland ist wichtigster militärischer Drehpunkt für die Streitkräfte der USA auf der Welt, eines der größten Armeekrankenhäuser liegt hier, Rammstein ist einer der größten Luftwaffenstützpunkte der Welt und die Amerikaner haben vieler ihrer Kampfhubschrauberstaffeln in Deutschland stationiert. Auch die Nachschubrouten für die jetzigen Einsätze der USA laufen teilweise über Deutschland ab. Aber die Friedensbewegung hat im Kosovokrieg ein Nickerchen eingesetzt, die 80er waren eben nicht dem Ende der 90er gleichzusetzen, dumm gelaufen für Ex-Yu...

    Wie ich schon mehrmals geschrieben habe waren die militärischen Verluste von Ex-Yu ein Witz und das musste selber die Nato über ein Jahr nach dem Krieg einräumen. Hier wurde die Schwäche eines reinen Luftkrieges deutlich.

    Original von Grillinger
    Nix für ungut, aber folgendes Zitat von Dir habe ich auf Seite 1 gefunden:

    "Atomschläge sind als militärische Mittel zum Erreichen eines politischen Ziels von den USA nie ausgeschlossen worden. Sollte Serbien B- oder C-Waffen einsetzen, was es teilweise wirklich besitzt oder besessen hat, so greift diese Option eventuell"

    Keine Sorge, ist keine Anmache, ich wollte nur mal ein bißchen klugscheissen :icon_smile::icon_smile:

    Abgesehen davon hoffe ich natürlich auch, daß Serbien in die EU kommt...
    Ja ist die Tatsache. Ich habe nicht geschrieben das es auf dem Balkan so kommt oder kommen könnte, aber zu einem verschwindend geringen Bruchteil ist dieses Szenario denkbar.

    Atomwaffen sind die beste Möglichkeit einen Gegner schonn nach Minuten zur Kapitulation zu bringen. Man kann in Minuten große Truppenverbände ausschalten. Es gibt übrigens die Weiterentwicklung zu Miniatombomben um gezielt kleine Bereich auszulöschen oder tief liegende Bunkerkomplexe zu zerstören.
    Bislang wurden Atomwaffen nicht eingesetzt da ein Einsatz im Kalten Krieg die globale Vernichtung der Zivilisation bedeutet hätte. Ein Bömbchen hätte die Frühwarnsysteme anspringenn lassen und dann wären tausende Sprengköpfe um den Planeten gewandert. Heute haben wir nur eine Supermacht, die USA und Russland wird sich einen Furz für ein Atomschlag gegen den Iran oder Nordkorea selbst an die Wand stellen.

    Die nächsten Kriege werden auch wieder atomar geführt, das werden wir sehen. Solltenn die USA oder Israel wirklich die Atomanlagen der Iraner zerstören, dann können sie das nur mit nuklearen Bunkerknackern schaffen, da die Anlagen zu tief für konventionelle Waffen sitzen. Und der gute alte Ahmadinedschad und seine Clique ist wirklich unberechenbar, da sie das Uran immer höher anreichern. Ist der moralische Damm eines nuklearen Einsatzes gebrochen, dann werden andere in regionalen Konflikten eventuell folgen, nach dem Motto, "seht ihr, net so schlimm, die bösen Buben haben auf denn Popo gekriegt und die Welt seht noch".

    Nochmal für den Balkan sehe ich dieses Szenario jedoch nicht nicht und nochmals nicht. Und da ich dieses Szenario nicht sehe, wird ein eventueller Konflikt mit den USA konventionell geführt!

    Original von Prizrenali
    haha der war gut :icon_smile: dann haben wir alle so hässliche fratzen und sind alle cetniks !!
    Mieser Rassist! Ich bin mal auf deine schöne Fratze gespannt, stell mal ein Bild rein, damit wir alle deine Schönheit bewundern können X-D *lol*

    Original von Singidunum
    Du denkst doch nicht wirklich, dass sich jemand in Serbien ernsthaft trauen würde, wieder einen Krieg zu führen. Selbst wenn wir nicht in die EU kommen sollte, haben die Leute da unten mehr als genug erlebt in den Neunzigern. Keinen könnte man wirklich dafür begeistern. Auch Meinungsumfragen bestätigen, dass den Serben jetzt und in der Zukunft die Wirtschaft am meisten am Herzen liegt. Noch weit vor Kosovo oder EU-Integration.
    Nochmal zum Festhalten! Miese Lebensbedingungen und zerstörte Hoffnungen sind die Grundlage für einen Krieg. Besonders in Serbien gibt es viele Revanchisten die sich für die Demütigung durch den Westen bedanken wollen. Außerdem vergißt du die vielen hunderttausenden von Flüchtlingen in Serbien, sie leben im Dreck wie Tiere und stellen ein großes Unruhepotential dar.

    Militärisch steht Serbien da wie früher. Die Reform hat zur Abschaffung der Wehrpflicht geführt, aber das militärische Potential ist noch da. Die Soldaten von damals sind doch nicht alle tot ;-D

    Du glaubst doch nicht allen ernstes, das wenn man Serbien den Beitritt verweigert, dass die Leute ihr letztes Hemd für einen Beitritt geben? Es gibt gewisse persönliche Schmerzgrenzen, mit dem Kosovo wurden die eigentlich von der EU schon überschritten. Wenn die EU auf Serbien scheißt, dann wird Serbien im gegenzug wohl auf die Eu scheißen, sich radikalisieren und Russland zuwenden. So wie die Türken schon heute keinen Bock auf die EU haben und ihr Glück in Zentralasien suchen.

    Also eigentlich steht jetzt das Gleiche wie ganz oben in meinem Posting, aber ich wollte jedem einen persönlichen Abschnitt widmen ;-D *lol*

    Original von dobrinje
    Er ist ein Träumer, da hast du recht! Auch wird Serbein nicht so schnell wieder auf die Idee kommen Krieg führen zu wollen!

    Man sollte das Wort Krieg überhaupt mal langsam aus den Köpfen streichen! für meinen Geschmack gab es bereits deutlich zuviel davon!
    Genau das hat Tito und die sozialistische Regierung über 50 Jahre versucht den Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg einzubläuen. Und was ist dabei rausgekommen? Als hätte Jugoslawien im Zweiten Weltkrieg nicht genug gelitten sind die nationalistischen Spinner anfang der 90er aus ihren Gräbern gestiegen, Slowenen, Kroaten, Serben, Bosniaken sowie Albaner...Das ganze miese Faschistenpack hat sich gemeldet und wollte auf jedem Kuhhaufen seine eigene Republik gründen. Und die Sozialisten mit Slobo, die das Land eigentlich gut und friedlich durch die Weltpolitik gelenkt haben sind jetzt die Bösen geworden. Slobo war niemals ein Faschist oder Nationalist, er hat nur versucht etwas zusammenzuhalten was er nicht mehr friedlich zusammenhalten konnte. Und irgendwann bestand Jugoslawien ja nur noch aus Serbien und Montenegro, welche Interessen hätte er da noch vertreten sollen, etwa die des Faschisten Tudjmann?

    Jugoslawien war eigentlich das Beste was den Menschen auf dem Balkan passiert ist, zwar nicht gerade demokratisch, dafür aber den Frieden sichernd und an den Wohlstand der Menschen denkend. Aber man weiß erst was man hatte, wenn man es schon längst verloren hat.

    Also sei bitte nicht so naiv! Die Realität sollte dich lehren viele Eventualitäten in Kauf zu nehmen...

    Niemand von uns will Krieg, außer ein paar Spinnern hier im Forum, deswegen diskuttiert die Eventualitäten aus und seid auf alles gefasst. Den Frieden muß man verteidigen, im jetzigen Fall heißt es Serbien anspornen und unterstützen, in welcher Weise auch immer, für den Beitritt zur EU!

  10. #80

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Jakob Mosli Beitrag anzeigen
    hahaha

    diese serben und ihre unzerstörbare armee, und ihre riesige wirtschaft erst.....ohne serbien würde die erde sich aufhören zu drehen.


    man man, bevor serbien seine armee mobilisieren kann, hat die nato serbien wieder in die vorosmanische zeit zurück gebombt.

    Na,wenn die serbische Armee dann wieder stark genug wäre,um in´s Kosovo einzumarschieren,dann würde die NATO deiner Meinung nach Serbien angreifen,das schliesst Angriffe auf Kosovo nicht aus,von daher würd ich mir an deiner Stelle genau überlegen,ob du dir sicher bist,das nur Serbien in die vorosmanische Zeit zurückgebombt wird.....

Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 23:27
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 20:25
  3. Ende des «Kosovo-Bonus»
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 00:51
  4. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:05
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 20:58