BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 144

Serbische Kirchen und Klöster aus dem mittelalterlichen Kosovo (Königreich Serbien)

Erstellt von Superman23, 22.12.2010, 09:47 Uhr · 143 Antworten · 17.364 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Artani

    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von IMT Beitrag anzeigen
    Und wieso hälst du dann nicht die ******,wenn du nicht dabei warst damals....?
    weil meine angehörigen dabei waren und ich denke deine nicht.
    und diese quellen meiner ansicht nach vertrauenswürdig ist und nicht wie eure.
    ganz vergessen ihr habt gar keine, nur lügengeschichten.

  2. #122
    IMT

    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Artani Beitrag anzeigen
    weil meine angehörigen dabei waren und ich denke deine nicht.
    und diese quellen meiner ansicht nach vertrauenswürdig ist und nicht wie eure.
    ganz vergessen ihr habt gar keine, nur lügengeschichten.


    Genau das meinte ich,halt sie doch einfach,die andere Seite beschuldigen,das sie angeblich zig Kilometer weg waren,aber dann selber es von Angehörigen gehört haben wollen,ist ja nur logisch,das sie dir Unsinn erzählt haben,den du auch noch glauben tust.
    Was deine "Quellen" angeht,da braucht man nicht viel Worte zu verlieren,die sind eben nur für dich vertrauenswürdig,für keinen sonst.
    Und was meine Quellen betrifft,das hab ich letztes Mal deinen Freund der Lüge überführt,denn er hat danach die Klappe gehalten... .

  3. #123
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Um zu deiner Frage mit der serbischen Propaganda, zurück zu kommen. Ließ deinen Beitrag.



    Dennoch denkbar und am Logischsten. "Rückständigen Wilden" Deswegen solltet ihr keine serbischen Träum-Geschichten Lesen.




    Siehe Punkt 1.




    Solange wir nicht mehr Kriegsverbrecher als Polizisten im Land haben, bin ich zufrieden



    Willst du mir Drohen? Dieser "Fettsack" hat deinen Kriegsvrbrechern ziemlich tief in den Arsch getretten.

    Edit: Ah das war garnicht an mich gerichtet...

    Ihr sogenannten "Möchtegern"-Illyrer solltet euch besser zurückhalten, denn eine der schlimmsten Mafia-Banden (nach der Italo und Russia-Banden) sind doch erwiesenermaßen die ALBANISCHE!!Deshalb werden eure Leute zu Nicht-Kriegsverbrechern ernannt weil die Zeugen alle nicht mehr über Nacht vorhanden sind!!

    Eure Leute in Albanien buddeln in der Erde rum (sogenannte Albanologen) und wenn sie irgendetwas "illyrisches" finden sehen sie es sofort als Beweis an das ihr Illyrer wart. So ein Schmarn!Bedeutet: Wir in Nish buddeln in der Erde rum und finden byzantische Schätze und Bauten und unsere Vorfahren waren Römer???

    Ihr Albaner werdet sowieso erst Anfang des 15. Jahrhunderts erwähnt....euer erstes Alphabet sowie euer erstes Buch erschien Anfang des 18. Jahrhunderts!!

    Zar Dusan schrieb das erste Gesetzbuch der Welt:

    Stephan Dušan stammte aus dem serbischen Adelshaus der Nemanjiden, welches 1192 zur Herrschaft kam. Von daher wurde er auch Nemanjitsch IX. genannt. Er regierte 1331 bis 1355 und war zu seiner Zeit der mächtigste König im südöstlichen Europa. Er hatte sich ausgezeichnet als Feldherr, Regent und Gesetzgeber. Hauptstadt seines Reiches war Prizren, ab 1345 Skopje. Seine Epoche gilt heute als Goldenes Zeitalter Serbiens.

    Gesetzbuch, Kunst und Literatur [Bearbeiten]

    Im Jahre 1349 veröffentlichte Kaiser Dušan das erste umfassende Gesetzbuch mit 135 Paragraphen. 1354 wurde dieses nochmals von ihm überarbeitet und es wurden 136 Paragraphen hinzugefügt. Der Kodex gilt als erste umfassende Verfassung des serbischen mittelalterlichen Staates und gehört zu einer der ältesten Verfassungen der Menschheitsgeschichte.

    Die Rolle der serbischen Kaiser und Könige als Verteidiger der orthodoxen Kirche und des Christentums wird darin festgelegt, sie sind verpflichtet, Häresie zu bekämpfen.
    In diese Epoche fallen auch – als Ergänzung zur kirchlichen Literatur – die Anfänge einer weltlichen, vom Volkslied ausgehenden serbischen Literatur.

    Unter der Herrschaft Stefan Dušans wurde u.a. der Bau des Klosters Visoki Dečani beendet und das Erzengelkloster bei Prizren errichtet, das auch als Grablege dienen sollte und vor allem für sein Bodenmosaik bekannt war, welches stilistisch dem Kosmatenstil sehr nahe kam. Ein westlicher Einfluss zeigte sich auch am Grabmal Dušans, das – einmalig für die damalige serbische und orthodox-christliche Kunst – eine Grabfigur Dušans aufwies.

  4. #124
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Um zu deiner Frage mit der serbischen Propaganda, zurück zu kommen. Ließ deinen Beitrag.



    Dennoch denkbar und am Logischsten. "Rückständigen Wilden" Deswegen solltet ihr keine serbischen Träum-Geschichten Lesen.




    Siehe Punkt 1.




    Solange wir nicht mehr Kriegsverbrecher als Polizisten im Land haben, bin ich zufrieden



    Willst du mir Drohen? Dieser "Fettsack" hat deinen Kriegsvrbrechern ziemlich tief in den Arsch getretten.

    Edit: Ah das war garnicht an mich gerichtet...

    Ihr sogenannten "Möchtegern"-Illyrer solltet euch besser zurückhalten, denn eine der schlimmsten Mafia-Banden (nach der Italo und Russia-Banden) sind doch erwiesenermaßen die ALBANISCHE!!Deshalb werden eure Leute zu Nicht-Kriegsverbrechern ernannt weil die Zeugen alle nicht mehr über Nacht vorhanden sind!!

    Eure Leute in Albanien buddeln in der Erde rum (sogenannte Albanologen) und wenn sie irgendetwas "illyrisches" finden sehen sie es sofort als Beweis an das ihr Illyrer wart. So ein Schmarn!Bedeutet: Wir in Nish buddeln in der Erde rum und finden byzantische Schätze und Bauten und unsere Vorfahren waren Römer???

    Ihr Albaner werdet sowieso erst Anfang des 15. Jahrhunderts erwähnt....euer erstes Alphabet sowie euer erstes Buch erschien Anfang des 18. Jahrhunderts!!

    Zar Dusan schrieb das erste Gesetzbuch der Welt:

    Stephan Dušan stammte aus dem serbischen Adelshaus der Nemanjiden, welches 1192 zur Herrschaft kam. Von daher wurde er auch Nemanjitsch IX. genannt. Er regierte 1331 bis 1355 und war zu seiner Zeit der mächtigste König im südöstlichen Europa. Er hatte sich ausgezeichnet als Feldherr, Regent und Gesetzgeber. Hauptstadt seines Reiches war Prizren, ab 1345 Skopje. Seine Epoche gilt heute als Goldenes Zeitalter Serbiens.

    Gesetzbuch, Kunst und Literatur [Bearbeiten]

    Im Jahre 1349 veröffentlichte Kaiser Dušan das erste umfassende Gesetzbuch mit 135 Paragraphen. 1354 wurde dieses nochmals von ihm überarbeitet und es wurden 136 Paragraphen hinzugefügt. Der Kodex gilt als erste umfassende Verfassung des serbischen mittelalterlichen Staates und gehört zu einer der ältesten Verfassungen der Menschheitsgeschichte.

    Die Rolle der serbischen Kaiser und Könige als Verteidiger der orthodoxen Kirche und des Christentums wird darin festgelegt, sie sind verpflichtet, Häresie zu bekämpfen.
    In diese Epoche fallen auch – als Ergänzung zur kirchlichen Literatur – die Anfänge einer weltlichen, vom Volkslied ausgehenden serbischen Literatur.

    Unter der Herrschaft Stefan Dušans wurde u.a. der Bau des Klosters Visoki Dečani beendet und das Erzengelkloster bei Prizren errichtet, das auch als Grablege dienen sollte und vor allem für sein Bodenmosaik bekannt war, welches stilistisch dem Kosmatenstil sehr nahe kam. Ein westlicher Einfluss zeigte sich auch am Grabmal Dušans, das – einmalig für die damalige serbische und orthodox-christliche Kunst – eine Grabfigur Dušans aufwies.

  5. #125
    Avatar von Artani

    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von IMT Beitrag anzeigen
    Genau das meinte ich,halt sie doch einfach,die andere Seite beschuldigen,das sie angeblich zig Kilometer weg waren,aber dann selber es von Angehörigen gehört haben wollen,ist ja nur logisch,das sie dir Unsinn erzählt haben,den du auch noch glauben tust.
    Was deine "Quellen" angeht,da braucht man nicht viel Worte zu verlieren,die sind eben nur für dich vertrauenswürdig,für keinen sonst.
    Und was meine Quellen betrifft,das hab ich letztes Mal deinen Freund der Lüge überführt,denn er hat danach die Klappe gehalten... .
    ich muss dir nicht beweisen ob das stimmt oder nicht, wie wollte ich auch.
    beweise gibt es teils genug aus den massengräbern, andere kommen nicht ans licht, da sich die leute einfach nicht getrauen (kein bock zu erklären, wie ich auf meine zweite aussagen komme).

    klar ist es für dich unsinn weil du es nicht glauben willst.
    achja und noch ein beweis. schon komisch das sich erfahrungen von tausenden decken?? oder haben etwa alle kosovaren nur zufälligerweise schlecht geträumt als sie auf der flucht waren?

    gute nacht.

  6. #126
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Albaner

    Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit wurde Albanisch kaum geschrieben und unterrichtet. Noch im 20. Jahrhundert war über 80 % der Bevölkerung Albaniens Analphabeten. Die Einführung als Schrift- und Schulsprache ist ein Ergebnis der Nationalbewegung im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. Die Vereinheitlichung der geschriebenen Hochsprache war ein langwieriger Prozess, der mit einem gesamtalbanischen Rechtschreibkongress in Tirana 1972 und dem auf dieser Basis 1980 erschienen Wörterbuch[3] zu einem vorläufigen Abschluss gekommen war. Die Albaner im Kosovo, Montenegro und Mazedonien haben diese vor allem an den toskischen Formen orientierte Einheitsschriftsprache übernommen, sprechen im Alltag aber vorwiegend ihre gegischen Dialekte. In Albanien hat das Schulwesen entscheidend zur heute weiten Verbreitung der Hochsprache beigetragen.
    Seit den politischen Veränderungen zu Beginn der 90er Jahre haben die Diskussionen um sprachliche Normen wieder zugenommen. Mittlerweile finden gegische Formen stärkere Berücksichtigung in der Hochsprache (vor allem im Kosovo).

    Entstehung der modernen albanischen Nation


    Albanischsprachiger Siedlungsraum (1861)


    Um die Mitte des 19. Jahrhunderts begannen einzelne Intellektuelle, beeinflusst von westeuropäischem Denken über Kultur und Nation, an der Schaffung einer einheitlichen albanischen Schriftsprache zu arbeiten und die ersten Werke der modernen albanischen Literatur zu schaffen. In den folgenden Jahrzehnten entstanden sowohl in den albanischen Ländern als auch in den Zentren der Emigranten (Konstantinopel, Bukarest, Boston u.a.) albanische Kulturvereinigungen; manche von ihnen gaben eigene Zeitungen heraus. Bedeutend waren zum Beispiel die 1879 begründete "Istanbuler Gesellschaft für den Druck albanischen Schrifttums" (alb.: Shoqëria e të shtypurve shkronja shqip), der Kulturverein Bashkimi in Shkodra und die Anfang des 20. Jahrhunderts entstandene Vereinigung Vatra in Boston. 1908 einigten sich Abgesandte aus allen albanischen Ländern und aus den Zentren der Diaspora während eines Kongresses in Monastir auf die ausschließliche Benutzung des lateinischen Alphabets mit einigen Sonderzeichen. Dies war eine wichtige Etappe bei der Schaffung einer gemeinsamen Schriftsprache.

  7. #127
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Artani Beitrag anzeigen
    ich muss dir nicht beweisen ob das stimmt oder nicht, wie wollte ich auch.
    beweise gibt es teils genug aus den massengräbern, andere kommen nicht ans licht, da sich die leute einfach nicht getrauen (kein bock zu erklären, wie ich auf meine zweite aussagen komme).

    klar ist es für dich unsinn weil du es nicht glauben willst.
    achja und noch ein beweis. schon komisch das sich erfahrungen von tausenden decken?? oder haben etwa alle kosovaren nur zufälligerweise schlecht geträumt als sie auf der flucht waren?

    gute nacht.
    Es ist bewiesen worden, daß ihr auf der Flucht ward als es zu starken Kriegswirren zwischen der serbischen Armee und eurer UCK kam!!Da ist es ja normal das alle flüchten!!Nö ihr wolltet euch doch nicht wohl abschießen lassen???
    Wieviele von euch Albanern wurden von der UCK selbst getötet weil sie nicht mit der UCK zusammenarbeiten wollten???

  8. #128
    IMT

    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Artani Beitrag anzeigen
    ich muss dir nicht beweisen ob das stimmt oder nicht, wie wollte ich auch.
    beweise gibt es teils genug aus den massengräbern, andere kommen nicht ans licht, da sich die leute einfach nicht getrauen (kein bock zu erklären, wie ich auf meine zweite aussagen komme).

    klar ist es für dich unsinn weil du es nicht glauben willst.
    achja und noch ein beweis. schon komisch das sich erfahrungen von tausenden decken?? oder haben etwa alle kosovaren nur zufälligerweise schlecht geträumt als sie auf der flucht waren?

    gute nacht.


    Nicht du hast kein Bock,sondern du hast nicht die leiseste Ahnung,was du da von dir gibst,von Erklärungen erst recht keine Spur.
    Und sicherlich ist es Unsinn,wenn so ein Typ wie du meint,er müsse es besser wissen,was im Kosovo geschehen ist,nur weil er es gehört hat. Du hast mein vorheriges Kommentar nicht gelesen,dein Freund hier,hatte es auch von Anderen gehört,bis man ihm den Beweis erbrachte,das er gelogen hat,seidem hatte er sich nicht mehr zu Wort gemeldet...

    Was die Flucht angeht,da habe ich nicht bestritten,das die Albaner geflohen sind,vor was sie geflohen sind,das ist eine ganz andere Frage,und sowas nennst du "Beweis",nur weil sich die Aussagen angeblich decken.....

  9. #129

    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    670
    Banjsk Kloster bei Kosovska Mitrovica (14 Jh.)






  10. #130

    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    498
    Zitat Zitat von SehireMeister Beitrag anzeigen
    Wer ist schon stolz drauf wenn sein Land multiethnisch ist?
    Also ich bins nicht.
    Ich bin es wohl und das ist auch gut so. Dieser Ethnien Mist ist doch voellig ueberholt.
    Wer erfreut sich denn nicht an schoenen Latinas? (Die wuerde es sonst nicht geben). In einigen Hundert Jahren ist eh alles schoen vermischt da es mit offenen Grenzen ohnehin leichter wird sich dann dort anzusiedeln wo man moechte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 16:28
  2. Serbisch-Orthodoxe Klöster und Kirchen im Kosovo (Süd Serbien)
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 18:45
  3. (Serbische Klöster und Kirchen Kosovo Metohija)
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 10:37
  4. Abgebrannte & geplünderte Kirchen und Klöster im Kosovo
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 13:24
  5. Die Liste der serb. Kirchen und Klöster in Kosovo & Meto
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 13:48