BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 18 ErsteErste ... 612131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 177

serbische lügen

Erstellt von lulios, 15.06.2009, 22:47 Uhr · 176 Antworten · 8.803 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von radelinho Beitrag anzeigen
    Eierkopf...ich schrieb "Freunde" in Anführungszeichen...ließ doch bitte die Postings gschait durch...bevor du wirres Zeug von dir gibst...und das machst du schon seit ca. 22 Uhr ununterbrochen...
    Bin mir sicher er macht das schon seit dem 08.06.09 !!

    Aber der liest grad hier eh nicht mit,er verfolgt die "shoutbox"---

  2. #152
    Avatar von ostgotin

    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    59
    gute nacht jungs

  3. #153
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von ostgotin Beitrag anzeigen
    gute nacht jungs

    laku noc !

  4. #154

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von radelinho Beitrag anzeigen
    Du bist nicht ganz kürre im Kopf...es starben...auf dem ganzen "jugoslawischen Territorium" ca. 115.000 Menschen...50 % Bosniaken, 35 % Serben und 15 % Kroaten...und jetzt kommst du mit deinem doppelt so viel...Vollpfosten...

    Jeder Tode ist einer zuviel...wir haben uns für Srbrenica entschuldigt!!!!!
    Habt Ihr Euch für die "Oluja" entschuldigt...wieviele Serben konnten bis jetzt zurück in Ihre Häuser...ha...wieviele...bleib doch wo der Pfeffer wächst...mars smrdlivi Ustasa jedan...

    Herr...lass Hirn rägna...bitte
    Haben die sich überhaupt schon für Jasenovac und den 2. Weltkrieg entschuldigt?

  5. #155
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Haben die sich überhaupt schon für Jasenovac und den 2. Weltkrieg entschuldigt?
    Die haben sich vielleicht bei Ihren eigenen Landsleuten entschuldigt dass die nicht mehr Opfer hinbekommen haben !!

  6. #156

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    lass den scheiss, "uns ging es nicht gut in kosova..."
    kosova war das ärmste gebiet in der SFRJ, dafür trug die rep. serbien die verantwortung.

    alles wurde in belgrad geplant, und dumme ks-serben ließen sich einfach finden, gegen die "albanischen einwanderer" zu hetzen...

    für einige serben war es falsch, den albanern autonomie zu geben.
    deswegen ging es den serben schlecht....



    warum leben so viele ks-albaner im ausland??
    weil serbien ihnen alles angeboten hat??
    oder weil sie keine zukunft im serbischen kosovo gesehen haben??

    wenn man die ks-serben und ks-albaner die im ausland leben berechnet, dann kannst du ganz leicht ausrechnen, dass zu über 90% aller wegen wirtschaftlichen probleme das land verlassen haben.

    den serben ging es schlecht...
    was für eine propaganda...
    Aus erster Hand weiß ich, dass die Kosovo-Albaner das Kosovo zwischen 1974 und 1989 schlecht verwaltet haben. Serben wurden in dieser Zeit diskriminiert. Man wollte mit meiner Mum mitten in Priština kein Serbisch sprechen (und das in den frühen 1980ern!). Auch bei der Jugovizija Punktevergabe aus Priština weigerten sich viele kosovoalbanische Vertreter auf Serbokroatisch zu sprechen.

    Und diese Erfahrungen oben bestätigen sogar westliche Medien, die zu dieser Zeit noch normal und neutral über die Geschehnisse berichteten. Ich habe daheim einen deutschen Zeitungsartikel aus dem Jahr 1985 und dort wird unter der Überschrift "Werden die Albaner für Jugoslawien zur Gefahr" beschrieben, wie die Serben im Kosovo diskriminiert und zur Flucht getrieben werden.

  7. #157

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von draginho Beitrag anzeigen
    Die haben sich vielleicht bei Ihren eigenen Landsleuten entschuldigt dass die nicht mehr Opfer hinbekommen haben !!
    Anstatt sich zu entschuldigen, hat der heutige Präsident Kroatiens also das faschistische Kroatien ("NDH") nur als "Sieg" der Kroaten gedeutet?



    Erbärmlich!

  8. #158
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Anstatt sich zu entschuldigen, hat der heutige Präsident Kroatiens also das faschistische Kroatien ("NDH") nur als "Sieg" der Kroaten gedeutet?



    Erbärmlich!
    Ach der Stipe ist eh n Depp !!..Witzig dass er "es" kurz vor Kriegsausbruch in Jugoslawien "hätte richten sollen",also halt als JUGO-predsednik !

  9. #159
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.195
    Zitat Zitat von draginho Beitrag anzeigen
    50.000 ?? 50.000 im Monat vielleicht !! Genau Ihr kennt Eure schwarzen Stunden,darum feiert Ihr ja auch Jubiläum des Ustsa-Kroatiens !

    Ja es war Weltkrieg,dann dürfen Kroatische Nazis die in Kroatien wohnhafte Serben natürlich töten,und um "unparteiisch" da zu stehen mussten auch "12000 "Kroatische Kommunisten dran glauben

    Ti si stvarno biser Mihaijlo Andjelkovic
    Tupavo stvorenje!

    Nach Angaben der Holocaust Encyclopedia des staatlichen United States Holocaust Memorial Museum in Washington kamen unter dem Ustascha-Regime von 1941 bis 1945 etwa 100.000 Personen in Jasenovac ums Leben, davon etwa 32.000 Juden, 45.000 bis 52.000 Serben, 8.000 bis 15.000 Roma und 5.000 bis 12.000 Kroaten.

    Die Auswertung verbliebener Akten des KZ ergab die Anzahl von 50.002 Opfern

    ALter gib doch nicht einfach irgendwas von dir nur um was geschrieben zu haben!

  10. #160
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.195
    Zitat Zitat von draginho Beitrag anzeigen
    Du bist älter als 31 ???!?!?!? Oh shit,dann ist das ja alles noch schlimmer als ich dachte mit dir !!...

    Du bist wirklich ein absolut hoffnungsloser Fall...ja OK 3. Welt Land,wenn Du das sagst,dann stimmt das natürlich... liess mal nach als was man als 3.Welt Land gilt du Honk,Dein Hirn ist sowas von zugeschissen mit Antiserbischen Zeugs,dass habe ich selten erlebt...und vorallem wiederhole ich mich gerne,deine Dummheit scheint grenzenlos zu sein...beobachte ab und zu die shoutbox,vielleicht bist Du ja mal wieder das Thema !! D E P P !!!
    Wenn die Wahrheit wieder zu schmerzhaft wird, gangen wir an zu beleidigen. Noch ein Zeichen deiner Geistesstärke!

    Auszug auswärtiges Amt für Serbien:

    Die Sicherheitslage kann sich daher rasch ändern. Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, ihr Verhalten darauf einzustellen und Menschenansammlungen nach Möglichkeit zu meiden. Unter Umständen kann es geboten sein, sich nicht als Ausländer zu erkennen zu geben.In Teilen Südserbiens (Region um Presevo, Bujanovac und Medvedja) ist von einer latent gespannten Sicherheitslage auszugehen. Auswirkungen der weiteren Entwicklungen in Kosovo auf die albanisch besiedelten Regionen Südserbiens sind nicht auszuschließen.
    Reisen über Land / Kriminalität
    Bei Nachtfahrten durch Serbien besteht ein erhöhtes Risiko: U.a. mindere Qualität des Straßenbelags sowie der Straßen- und Kfz-Beleuchtung erfordern höchste Aufmerksamkeit.
    Fahrzeuge sollten wegen häufiger Diebstähle, Aufbrüche und der Möglichkeit anderer Übergriffe möglichst nur in verschlossenen Garagen oder auf bewachten Parkplätzen abgestellt werden. Im geparkten Fahrzeug sollten keine Reisedokumente oder Wertsachen oder anderes Gepäck zurückgelassen werden.
    In Serbien befinden sich mehrere hunderttausend illegale Schusswaffen in Privatbesitz; die Hemmschwelle zu deren Einsatz ist vergleichsweise niedrig.
    Menschenansammlungen in der Öffentlichkeit sollten gemieden werden


    - In Serbien kann nicht überall mit Kreditkarten ausländischer Banken bezahlt werden. Die Geldversorgung über EC-Karte ist außerhalb der Großstädte und der touristisch erschlossenen Gebiete nur begrenzt möglich. Es wird daher empfohlen, bei Reisen in diese Gebiete ausreichend Bargeld mit sich zu führen.


    - Bei Verwicklung von Ausländern in Kfz-Unfälle kommt es insbesondere bei Fällen von Personenschäden regelmäßig zur Inhaftierung ausländischer Fahrzeugführer

    - Autobahnen sowie autobahnähnlich ausgebaute Straßen sind hingegen gebührenpflichtig, wobei von Ausländern etwa doppelt so hohe Preise erhoben werden wie von Inländern


    - Die Kraftstoffversorgung - auch mit bleifreiem Benzin - ist in allen Landesteilen grundsätzlich gewährleistet. Die Qualität des angebotenen Kraftstoffs lässt indes häufig zu wünschen übrig. Mit gelegentlichen Engpässen (insbesondere bei Dieselöl) muss gerechnet werden. Transitreisenden wird deshalb empfohlen, vor Grenzübertritt vollzutanken.


    - Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.


    - n Teilen des Landes kommt es zu bestimmten Jahreszeiten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Rechtzeitig vor Einreise sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.


    Medizinische Versorgung
    Eine medizinische Versorgung nach deutschem Standard ist in Serbien nicht gewährleistet. Auch Krankenhäuser verfügen nicht immer über adäquate Ausstattung und sind mitunter nicht in der Lage, Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern angemessen medizinisch zu versorgen. Die Hygiene ist im Allgemeinen unzureichend. Lediglich in der Hauptstadt Belgrad existiert eine Reihe öffentlicher und privater Kliniken und Praxen mit zufriedenstellender Ausstattung.


    -Serbische Einrichtungen erheben für die Behandlung von Ausländern oft im Vergleich zu Inländern erheblich höhere Gebühren. Eine kostenlose Behandlung auf Auslandskrankenschein / Patientenkarte ist nicht möglich.


    - Seit einigen Jahren tritt in Südserbien vereinzelt auch das hämorrhagische Kongo-Krim-Fieber auf


    Weiter ist der internationale minimale Schutz vor Menschenhandel in Serbien nicht gewährleistet!






    Jetzt mal allen ernstes, wenn das dein Reiseziel wäre und du nicht wüsstest um welches Land es sioch handelt, würdest du im Leben da nicht hinfahren!


    Steinzeitzustände! Wenn das nicht Zustände wie in der 3. Welt sind dann weiss ich es nicht!

Ähnliche Themen

  1. Lügen
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 06:45
  2. Die Lügen der US-Armee
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 16:52
  3. Serbische lügen über das amselfeld(kosovo)!
    Von Gento im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 17:22
  4. Lügen
    Von Munja im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 23:43
  5. Lügen
    Von Laleh im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 15:13