BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 301

Serbischer Kosovo-Minister beleidigt Kriegsopfer

Erstellt von Ardian, 10.01.2015, 00:06 Uhr · 300 Antworten · 12.768 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609

    Serbischer Kosovo-Minister beleidigt Kriegsopfer

    Jabllanoviqi i quan egërsira protestuesit në Gjakovë

    Serbia po vazhdon të sfidojë Kosovën në çdo aspekt. Një prej sfidave kryesore del të jetë ministri Aleksandër Jabllanoviq, i cili shtetit i referohet si Kosova e Metohia.

    Ministri për Kthim dhe Komunitete, Aleksandër Jabllanoviq, ofendoi rëndë protestuesit e djeshëm në Gjakovë, pasi i quajti egërsira!
    “Kjo është festë e shenjtë dhe e madhe. Egërsirat që i parandaluan serbët për të ardhur në shtëpitë e tyre të djegura, nuk do t'i shërbejnë askujt. Ne do të kërkojmë llogari nga ministri i Brendshëm për këtë që ndodhi” , ka thënë ai.
    Përpos kësaj, Jabllanoviq, sa herë që po iu drejtohet medieve, Republikës së Kosovës i referohet si Kosovë e Metohi. Kjo deklaratë do të duhej të shihej si shkelje ligjore e kushtetuese dhe në këtë rast kërkohet ndërhyrja e qeverisë.
    Vetëvendosje, që ka kundërshtuar hyrjen e listës serbe në kuvend dhe që ka përkrahur protestën në Gjakovë, thotë se veprimet e Jabllanoviqit janë një argument i qartë sesi Qeveria e Kosovës e ndan pushtetin me Serbinë.
    Mosveprimi i Isa Mustafës në këtë rast, sipas Imer Mushkolajt, është argument i qartë se nuk duhet besuar në këtë Qeveri. /KTV/

    Jabllanoviqi i quan egërsira protestuesit në Gjakovë (Video)

    Am vergangenen Dienstag protestierten albanische Bürger darunter Angehörige vermisster Personen aus dem Kosovokrieg gegen die Einreise von serbischen Politikern anlässlich des orthodoxen Weihnachtsfestes. Daraufhin kritisierte der Minister für Rückkehr und Gemeinschaften Aleksander Jablanovic diesen Protest und bezeichnete die Angehörigen der Kriegsopfer als Wilde. Aufgrund dieser skandalösen Aussage wird morgen gegen ihn protestiert.
    Kaum zu glauben, dass wir solche Cetniks als Minister in der Republik Kosovo haben.

  2. #2
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Er hatte recht, nur Wilde würden die Feiertage anderer nicht respektieren.

  3. #3
    Strassenapotheker
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Er hatte recht, nur Wilde würden die Feiertage anderer nicht respektieren.
    17.2 ..Hmm.. da gibt's doch immer Aufstände

  4. #4
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Er hatte recht, nur Wilde würden die Feiertage anderer nicht respektieren.
    Es ging nicht darum einen Feiertag nicht zu respektieren sondern gegen die Einreise von serbischen Politikern, die mit solchen Aussagen nur noch mehr Öl ins Feuer gießen. Das ist respektlos Menschen, die Angehörige im Krieg verloren haben so zu beleidigen.

  5. #5
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Es ging nicht darum einen Feiertag nicht zu respektieren sondern gegen die Einreise von serbischen Politikern, die mit solchen Aussagen nur noch mehr Öl ins Feuer gießen. Das ist respektlos Menschen, die Angehörige im Krieg verloren haben so zu beleidigen.
    Wenn ich albanisch könnte würde ich die Beleidigung verstehen, bis dahin muss ich mit der Kurzübersetzung arbeiten und da stimme ich zu, nur Wilde stören die Feiertage anderer.

  6. #6
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wenn ich albanisch könnte würde ich die Beleidigung verstehen, bis dahin muss ich mit der Kurzübersetzung arbeiten und da stimme ich zu, nur Wilde stören die Feiertage anderer.
    Aha also null Respekt und Mitleid für diese Menschen. Was anderes hab ich von einem wie dir nicht erwartet. Die Proteste waren gegen serbische Politiker, die Kriegsverbrechen leugnen gerichtet und nicht gegen die Weihnachtsfeier an sich.

  7. #7
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Aha also null Respekt und Mitleid für diese Menschen. Was anderes hab ich von einem wie dir nicht erwartet. Die Proteste waren gegen serbische Politiker, die Kriegsverbrechen leugnen gerichtet und nicht gegen die Weihnachtsfeier an sich.
    Mal wieder eine eindimensionale Sichtweise die sich zu "alle Serben sind böse" zusammenfassen lässt.

    Welches Verbrechen wurde von welchem Politiker geleugnet? Die Tatsache dass die Weihnachtsfeier durch sinnlose und populistische Proteste gestört wird ist ein Angriff auf alle gläubigen Serben, ebenso wie die geworfenen Steine auf "einfache Serben" die in Bussen auf den Weg zu diversen Klöstern gewesen sind - oder war das auch nur ein Protest? Labertüte, gerade mal 16 Jahre und glaubt alles was die Leitmedien des Pseudostaates schreiben

  8. #8
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Bleibt nur zu hoffen dass die Albaner nächstes mal paar Steine dabei haben und paar gute Schützen unter ihnen sind.

    Pissention

  9. #9
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    sinnlose und populistische Proteste gestört wird
    Dafür zu protestieren, dass das Schicksal von Vermissten aus dem Kosovokrieg geklärt wird nennst du sinnlos? Serbien zeigt sich nicht dazu bereit diese Verbrechen aufzuklären und obendrein wollen serbische Minister wie Vulin in Gjakova antanzen und die Opfer verhöhnen. Sie tun so als wüssten sie nicht was da passiert ist. Man kann sich vielleicht kritisch gegen den Protest äußern aber nicht mit Beleidigungen um sich werfen und Verbrechen leugnen.

  10. #10
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Dafür zu protestieren, dass das Schicksal von Vermissten aus dem Kosovokrieg geklärt wird nennst du sinnlos? Serbien zeigt sich nicht dazu bereit diese Verbrechen aufzuklären und obendrein wollen serbische Minister wie Vulin in Gjakova antanzen und die Opfer verhöhnen. Sie tun so als wüssten sie nicht was da passiert ist. Man kann sich vielleicht kritisch gegen den Protest äußern aber nicht mit Beleidigungen um sich werfen und Verbrechen leugnen.
    Du laberst Populistendreck, was dich aber gut in die Gruppe der anderen Forumsalbaner integriert. Ihr habt 360 andere Tage um an was auch immer zu erinnern, die Leute welche die Serben beim Weihnachten feiern gestört haben sind Abschaum ... Wilde trifft es nicht so ganz.

Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Kosovo-Minister" Bogdanovic verhaftet
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 13:08
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 20:29
  3. Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 22:11
  4. der serbische kosovo-mythos...
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 13:10
  5. Serbischer Kosovo-Polizist bei Angriff schwer verletzt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 21:10