BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Serbischer Krimineller griff KFOR im Kosovo an

Erstellt von Mudi, 07.10.2011, 07:22 Uhr · 19 Antworten · 1.945 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von VardarSkopje Beitrag anzeigen
    gleich zitierst du meinen Beitrag und schreibst genau das gleiche
    Zitat Zitat von VardarSkopje Beitrag anzeigen
    Dann wäre aber eure gesamte Regierung voller Schwerverbrecher....ach stimmt, ist sie ja auch
    Opfer

  2. #12
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Opfer
    Ach Adem du Hengst .... du bist mir irgendwie sympathisch

  3. #13
    Gast829627
    lächerlich.....diese geschichte wurde von den medien in die welt gesetzt weil die hooligan story net gezogen hat.....es hiess der neue arkan von mitrovica oder so .....ist alles dementiert wurden und als erstunken und erlogen.......die wahrheit ist ihr verschissenen köpfe das die dreckshunde der kfor tatsächlich auf unbewaffnete geschossen haben und das mit scharfer munition aber wenn ein lkw aus serbien umgekippt wird und die ware zerstört im kosovo oder serben angeschossen werden dann handelt es sich immer grundsätzlich um kriminelle auch wenn sie über 70 oder unter 14 sind......lächerliche propaganda ......das ihr es net sein lassen könnt....ich raff es net....ihr lebt hier und kosvo ist in euren augen unabhängig aber ihr habt nix besseres zu tun als serben zu hassen das eure ganze umwelt daran teilhaben zu lassen und sie auch mit aller kraft überzeugen wie böse und wertlos die serben sind .....aber ihr könnt meine serbisch königlichen eier trotzdem gern ma lutschen.......

  4. #14

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    lächerlich.....diese geschichte wurde von den medien in die welt gesetzt weil die hooligan story net gezogen hat.....es hiess der neue arkan von mitrovica oder so .....ist alles dementiert wurden und als erstunken und erlogen.......die wahrheit ist ihr verschissenen köpfe das die dreckshunde der kfor tatsächlich auf unbewaffnete geschossen haben und das mit scharfer munition aber wenn ein lkw aus serbien umgekippt wird und die ware zerstört im kosovo oder serben angeschossen werden dann handelt es sich immer grundsätzlich um kriminelle auch wenn sie über 70 oder unter 14 sind......lächerliche propaganda ......das ihr es net sein lassen könnt....ich raff es net....ihr lebt hier und kosvo ist in euren augen unabhängig aber ihr habt nix besseres zu tun als serben zu hassen das eure ganze umwelt daran teilhaben zu lassen und sie auch mit aller kraft überzeugen wie böse und wertlos die serben sind .....aber ihr könnt meine serbisch königlichen eier trotzdem gern ma lutschen.......
    Du...bist...genauso...ein...Opfer...

  5. #15
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von bosanac1505
    Wir waren uns ja bisher bei einigen Dingen einig, aber diese Aussag von dir finde ich so nicht in Ordnung und so wie ich dich einschätze weisst du das auch selber.
    Ich denke, du weisst genau, was du geschrieben hättest, wenn es andersrum gewesen wäre.

    Wenn du die Wahrheit sagst, weisst du genauso wie ich, dass dies nicht in Ordnung ist was da gemacht wurde, deswegen brauchen wir nicht darüber zu diskutieren, was er schnuggelt und ob es schlimm ist, dass er Zigaretten schmuggelt. Das ist bei diesem Bericht auch nicht das Hauptthema.

    Diese Dinge müssen endlich aufhören, es geht schon wieder los, dass unschuldige Menschen sterben müssen, Familien trauern müssen und man sich gegenseitig mit allen Möglichkeiten versucht fertig zu machen.
    Was geht in uns Menschen vor???
    Hört auf mit dieser Scheiße, ihr seit alles nur Menschen, keiner ist besser oder schlechter!!!
    Ich wollte nur die Taten dieses "serbischen Mafiosi" in Verbindung setzen mit den Taten der kosovoalbanischen Mafia und das sind zwei unterschiedliche Welten.

    Hintergrund ist doch das Hasim Thaci anfänglich provoziert hat, indem er "Rechtsstaatlichkeit" im Norden des Kosovo durchstezen wollte. Wenn der größte Mafiosi auf dem Balkan, der in Drogen, Menschen, Waffen und Organhandel verstrickt ist und zu Friedenszeiten das Leben hunderter nicht getreuer Kosovoalbaner auf den Gewissen hat, wenn eben dieser Mafiosi schlechthin im Norden für eine angebliche Rechtsstaatlichkeit sorgen will, ist dies doch ein sehr schlechter Witz. Die Situation war nicht besonders im Norden, aber sie war vorallem ruhig und man hätte mit intensiven Verhandlungen die Probleme beseitigen können.

    Hasdim Thaci ist nicht an Verhandlungen mit Serbien oder den Serben im Norden interessiert, er will den Konflikt damit er politisch an der Macht bleibt. Er weiß das er die politische und eine minimale militärische Rückendeckung vom Westen hat und kann provozieren wie er will. Genauso verhielt es sich übrigens mit dem georgischen Präsidenten Saakaschwili, der ja der "Vertreter der Demokratie und der Gerechtigkeit" für den Westen war, spätestens mit dem Georgienkrieg hat man jedoch gesehen was für ein hirnverbrannter Idiot er war. Er wollte auch nie verhandeln um die problematischen Gebiete, sondern hat sich mit einem inszenierten Konflikt an der Macht gehalten, spätestens seit er den Tod vieler eigener Zivilisten bei Unruhen gegen die Regierung verschulden musste, ist er bei der eigenen Bevölkerung nur noch ein Tyrann.

    Hey im übrigen wirklich, was ist Schmuggeln für ein Balkanesen schon? Ich dachte dieser Serbe aus dem Norden ist ein großer Mafiosi! Wo sind dann die Tonenn an Koks, Waffen und die Massen an rumänischen Nutten??? Ich will keine Verbrechen rechtfertigen, aber es gibt eben Abstufungen und sowas ist in der Justiz gang und gäbe, ein Kinderschänder kriegt eine andere Strafe als ein Falschparker!!!

    Es geht der kosovoalbanischen Seite nur darum die Serben im Norden auf Teufel komm raus zu kriminalisieren. Wenn man will kann man jedem Balkanbewohner ein "Verbrechen" anlasten, ob das Schmuggel oder Falschparken ist.

    Mit der Kriminalisierung kann die kosovoalbanische Regierung auch Gewalt gegen die Zivilbevölkerung rechtfertigen. Die Bauern an den Barrikaden sind dann eben Kriminelle und auf die darf man schießen, das sind ja keine Zivilisten mehr. Und wenn mal Kinder und Frauen sterben sollten, dann sind die "Kriminellen" immer schuld, weil die "Krimnellen" ja zuließen das sie sich bei ihnen in der Nähe aufhalten.

    Ach man kann die Wahrheit so herrlich verdrehen, wenn man will ^^

    Ich gebe dir Recht, diese ganze Scheiße muß aufhören und man muß an den Verhandlungstisch und auch offen für alle Lösungen sein, ob das eine Abspaltung oder nur eine Autonomie ist!

  6. #16
    Mudi
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur die Taten dieses "serbischen Mafiosi" in Verbindung setzen mit den Taten der kosovoalbanischen Mafia und das sind zwei unterschiedliche Welten.

    Hintergrund ist doch das Hasim Thaci anfänglich provoziert hat, indem er "Rechtsstaatlichkeit" im Norden des Kosovo durchstezen wollte. Wenn der größte Mafiosi auf dem Balkan, der in Drogen, Menschen, Waffen und Organhandel verstrickt ist und zu Friedenszeiten das Leben hunderter nicht getreuer Kosovoalbaner auf den Gewissen hat, wenn eben dieser Mafiosi schlechthin im Norden für eine angebliche Rechtsstaatlichkeit sorgen will, ist dies doch ein sehr schlechter Witz. Die Situation war nicht besonders im Norden, aber sie war vorallem ruhig und man hätte mit intensiven Verhandlungen die Probleme beseitigen können.

    Hasdim Thaci ist nicht an Verhandlungen mit Serbien oder den Serben im Norden interessiert, er will den Konflikt damit er politisch an der Macht bleibt. Er weiß das er die politische und eine minimale militärische Rückendeckung vom Westen hat und kann provozieren wie er will. Genauso verhielt es sich übrigens mit dem georgischen Präsidenten Saakaschwili, der ja der "Vertreter der Demokratie und der Gerechtigkeit" für den Westen war, spätestens mit dem Georgienkrieg hat man jedoch gesehen was für ein hirnverbrannter Idiot er war. Er wollte auch nie verhandeln um die problematischen Gebiete, sondern hat sich mit einem inszenierten Konflikt an der Macht gehalten, spätestens seit er den Tod vieler eigener Zivilisten bei Unruhen gegen die Regierung verschulden musste, ist er bei der eigenen Bevölkerung nur noch ein Tyrann.

    Hey im übrigen wirklich, was ist Schmuggeln für ein Balkanesen schon? Ich dachte dieser Serbe aus dem Norden ist ein großer Mafiosi! Wo sind dann die Tonenn an Koks, Waffen und die Massen an rumänischen Nutten??? Ich will keine Verbrechen rechtfertigen, aber es gibt eben Abstufungen und sowas ist in der Justiz gang und gäbe, ein Kinderschänder kriegt eine andere Strafe als ein Falschparker!!!

    Es geht der kosovoalbanischen Seite nur darum die Serben im Norden auf Teufel komm raus zu kriminalisieren. Wenn man will kann man jedem Balkanbewohner ein "Verbrechen" anlasten, ob das Schmuggel oder Falschparken ist.

    Mit der Kriminalisierung kann die kosovoalbanische Regierung auch Gewalt gegen die Zivilbevölkerung rechtfertigen. Die Bauern an den Barrikaden sind dann eben Kriminelle und auf die darf man schießen, das sind ja keine Zivilisten mehr. Und wenn mal Kinder und Frauen sterben sollten, dann sind die "Kriminellen" immer schuld, weil die "Krimnellen" ja zuließen das sie sich bei ihnen in der Nähe aufhalten.

    Ach man kann die Wahrheit so herrlich verdrehen, wenn man will ^^

    Ich gebe dir Recht, diese ganze Scheiße muß aufhören und man muß an den Verhandlungstisch und auch offen für alle Lösungen sein, ob das eine Abspaltung oder nur eine Autonomie ist!

    Von mir aus kannst du noch drei mal soviel schreiben, es gehört nicht wirklich zum Thema. Du spielst alles runter was dir nicht gefällt. Fakt ist das was ich am Anfang des Threads geschrieben habe. Fakt ist auch, dass man davor meinte, es seien unbewaffnete Zivilisten gewesen, auf die man geschossen habe. Du magst zwar serbisches in dir haben, aber für mich bist du ein wannabe Balkaner, der garnichts peilt!

    Ja, die Scheiße muss aufhören. Nein, man muss nicht offen für alle Lösungen sein (was für dich nur eine Autonomie oder Abspaltung des Nordens wäre). Kosovo muss garnichts. Serbien kann es sich aussuchen, EU oder garnichts. Das ist die Wahrheit. Du bist doch nicht blind man..
    Jeden Tag beschwert sich ein anderer serbischer Politiker über die Politik und Haltung seines Landes. Ich lese den Scheiß jeden Tag und davon postet ihr Serben nichts, stattdessen verbreitet ihr Bullshit.

  7. #17
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Azzlack
    Ja, die Scheiße muss aufhören. Nein, man muss nicht offen für alle Lösungen sein (was für dich nur eine Autonomie oder Abspaltung des Nordens wäre). Kosovo muss garnichts. Serbien kann es sich aussuchen, EU oder garnichts. Das ist die Wahrheit. Du bist doch nicht blind man..
    Jeden Tag beschwert sich ein anderer serbischer Politiker über die Politik und Haltung seines Landes. Ich lese den Scheiß jeden Tag und davon postet ihr Serben nichts, stattdessen verbreitet ihr Bullshit.
    Ich bin halber Kosovoserbe und im Gegensatz zu dir war ich wahrscheinlich öfter dort unten als du und besuche das Kosovo regelmäßiger als du, aber du willst mir erzählen wie es bei der serbischen Seite aussieht!?

    Die Serben im Kosovo kämpfen für ihre Zukunft und die sehen sie nunmal in Serbien oder einer weitreichenden Autonomie.

    Wenn du mit "das Kosovo" muß gar nichts ankommst, dann ist das die Rhetorik der Milosevicäre die in Krieg geendet hat und in den rutschen wir wieder rein!

    Wollen die Serben im Norden wirklich in so einem Land leben?
    Auszug aus der wiki Kosovo
    Organisierte Kriminalität [Bearbeiten]

    Nach Angaben des US–amerikanischen Außenministeriums ist der Kosovo mit den angrenzenden Regionen eine der wichtigsten europäischen Drogentransitrouten für Heroin aus Afghanistan nach West-Europa.[55] Im Kosovo liegt dabei ein regionales Zentrum für den Drogenschmuggel auf der Balkanhalbinsel.[56] Dabei war schon beim Aufbau der UCK in den 1990ern eine Verbindung der Finanzierung aus dem Rauschgiftmilieu vordergründig.[57][58][59][60] Insbesondere nahm der Drogenhandel in der unkontrollierbaren Situation nach dem Kosovokrieg stark zu.[61] Bis zu 40 % des in Europa verkauften Heroins kam nach dem Krieg nach Angaben von Interpol aus dem Kosovo.[62][63] Dabei wurden die Notwendigkeit einer Eindämmung der Ausmaße des Drogenhandels im Kosovo nach dem Bericht Carla Del Pontes für die europäische Kommission als Hauptproblemfeld in der weiteren europäischen Kosovo-Politik anerkannt,[64] die auch im Rahmen der Mission Eulex eine wichtige Rolle einnimmt.[65] Dennoch konnte die für die Grenzkontrollen zuständige Eulex mit den zur Zeit vorhandenen Mitteln keine wirksame Zollüberwachung der administrativen Grenze durchführen, was unter anderem auf die Rechtlosigkeit in einzelnen Landesteilen sowie die Untätigkeit der einheimischen Justiz zurückzuführen ist.[66]
    Durch die Schwäche der Justizbehörden ist die Verfolgung der ausgreifenden organisierten Kriminalität nicht einzudämmen.[67] Nach Angaben der UNMIK machte der Drogenhandel 2008 15–20 % der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes aus.[68] Dabei entspricht der tatsächliche Wirtschaftsumsatz der Organisierten Kriminalität des durch enorme internationale Geldverschiebungen künstlich hoch gehaltenen Bruttosozialprodukts deutlich über 1/4 des gegenwärtigen Bruttosozialproduktes, was in etwa 1,5 Mio. Euro pro Tag (550 Mio. Euro pro Jahr) hinausläuft.[69] Insbesondere wurde dem Premier des Landes Ramush Haradinaj eine Verbindung zum Drogenhandel vorgeworfen,[70][71] was in der in Clans getrennten sozialen Nachkriegsgesellschaft im Kosovo und den in Machtkämpfen verfeindeten Gruppierungen, die mittlerweile teils in mafiös organisierten Strukturen einbezogen sind, zu sozialen Unsicherheit der kosovarischen Bevölkerung beiträgt.[72]
    Da die bestimmenden Glieder der Regierung allgemein eine Nähe zur organisierten Kriminalität pflegen,[73] bilden mafiöse Strukturen die Grundlage der Führungsbereiche in der politischen Landschaft.[74][75] Nach Erkenntnissen des Bundesnachrichtendienstes (BND)[76] betreiben die kosovarischen Spitzenpolitiker Thaci, Halili und Haradinaj eng verflochtene Netzwerke organisierter Kriminalität die Politik und Wirtschaft tief durchdringen.[77] So konnte erst auf Druck der EU ein Antikorruptionsgesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche verabschiedet werden.[78] Als Ergebnis der sozialen Transformationsprozesse und der politische Umgestaltung seit dem Kosovokrieg, sowie mit der Tolerierung der Machtstrukturen durch die internationale Gemeinschaft hat sich damit eine „Gangsterbandenkultur“, die den restlichen Teil der Gesellschaft in Geiselhaft hält, durchsetzen können.[79]
    Auf die Verbindung der Organisierten Kriminalität zu den Staatsstrukturen deuteten auch die Vorkommnisse in der sogenannten BND-Affäre hin,[80] in deren Folge ein hochrangiger BND-Mitarbeiter vom Kosovo als …einem Land, in dem organisierte Kriminalität die Staatsform ist… sprach.[81][82] Durch diese Etablierung der organisierten Kriminalität im politischen Umfeld im Kosovo die in den Bereichen Drogenschmuggel, Menschenhandel und Geldwäsche führende Akteure der mafiösen Organisationen in Europa stellen,[83] mittlerweile stammen 80 Prozent des nach Westeuropa geschmuggelten Heroins aus dem Kosovo, ist diese Gruppierung eine ernstzunehmende Bedrohung für die EU.[84] Eine im Auftrage des Deutschen Verteidigungsministeriums gemachte vertrauliche Studie zur Sicherheitsthematik im westlichen Balkan beim Berliner Institut für Europäische Politik kritisierte dabei die den europäischen Bemühungen kontraproduktiv entgegengestellten Methoden der US-Amerikaner, die in Einzelfällen hochrangige Kriminelle unter Schutz stellten, sowie die Ermittlungsbemühungen europäischer Justizorgane behinderten.[85] Nach älteren Angaben der UNMIK betrieben organisierte kriminelle Albanergruppen daneben 104 Bordelle im Kosovo, in denen Zwangsprostitution, Frauenhandel, Geldwäsche und Menschenschleusung Problemfelder der organisierten Kriminalität und deren Verflechtung mit den internationalen Organisationen vor Ort stellen.[86]
    Nein sie wollen es nicht, der Kampf für weitgehende Autonomie und/oder Unabhängikeit sind mehr als gerechtfertigt und ich stelle mich eindeutig auf diese Seite, ob jetzt die Anführer des Protestes Schmuggler oder Hooligans sind ist mir egal, sie haben in 100.000 Jahren nicht so viel auf dem Kerbholz wie Thaci und Haradinaj.

    Entweder verhandelt die kosovoalbanische Seite oder es gibt ein Blutvergießen auf allen Seiten! Und so sei es dann! Besser für eine gerechte Sache einstehen, als der Bückling und Arschlecker der organisierten Kriminalität im Kosovo sein!

    Ich habe mal eine Frage an dich...
    Wo verhandelt die kosovoalbanische Seite eigentlich direkt mit den Kososerben??? Und du willst mir erzählen, dass die Serben den Konflikt anheizen!?

  8. #18
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich bin halber Kosovoserbe und im Gegensatz zu dir war ich wahrscheinlich öfter dort unten als du und besuche das Kosovo regelmäßiger als du, aber du willst mir erzählen wie es bei der serbischen Seite aussieht!?

    Die Serben im Kosovo kämpfen für ihre Zukunft und die sehen sie nunmal in Serbien oder einer weitreichenden Autonomie.

    Wenn du mit "das Kosovo" muß gar nichts ankommst, dann ist das die Rhetorik der Milosevicäre die in Krieg geendet hat und in den rutschen wir wieder rein!

    Wollen die Serben im Norden wirklich in so einem Land leben?
    Nein sie wollen es nicht, der Kampf für weitgehende Autonomie und/oder Unabhängikeit sind mehr als gerechtfertigt und ich stelle mich eindeutig auf diese Seite, ob jetzt die Anführer des Protestes Schmuggler oder Hooligans sind ist mir egal, sie haben in 100.000 Jahren nicht so viel auf dem Kerbholz wie Thaci und Haradinaj.

    Entweder verhandelt die kosovoalbanische Seite oder es gibt ein Blutvergießen auf allen Seiten! Und so sei es dann! Besser für eine gerechte Sache einstehen, als der Bückling und Arschlecker der organisierten Kriminalität im Kosovo sein!

    Ich habe mal eine Frage an dich...
    Wo verhandelt die kosovoalbanische Seite eigentlich direkt mit den Kososerben??? Und du willst mir erzählen, dass die Serben den Konflikt anheizen!?
    auch das hat nichts damit zu tun das die Serben am anfang meinten, es seien "unbewaffnete Zivilisten" die angegriffen worden sind....

    Sag mal hast du beweise das Thaci ein Mafiosi ist? Ich mein jetzt wirkliche beweise und nicht i-nen shice text wo i-wer irgend nen shice reinschreibt.

  9. #19
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Albanian King
    auch das hat nichts damit zu tun das die Serben am anfang meinten, es seien "unbewaffnete Zivilisten" die angegriffen worden sind....
    Wieviele Verletzte mit Schußwunden gab es den auf Seiten der KFOR???

    ---

    Nein Thaci ist eine engelsgleiche Figur der mit weißen Flügel in den Raum schwebt. Er ist der Inbegriff von Pflicht, Ehre und Würde

    http://assembly.coe.int/CommitteeDoc...rovamended.pdf

    http://wlstorage.net/file/bnd-kosovo-feb-2005.pdf

    Alles darin nachzulesen, aber wenn man nicht lesen kann oder will ist das alles nur shice...


  10. #20
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Das ist ne jämmerliche Lüge, mehr nicht

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Serbischer Armee Chef Dragan Paskas Ehrengast der KFOR
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:42
  2. Erste KFOR Soldaten im Kosovo angekommen
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 16:30
  3. Kosovo: Kfor zabrinut
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 14:30
  4. Kosovo: KFOR zieht Einheiten aus Orahovac ab
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 20:51
  5. Die KFOR und UN richtete ein Chaos im Kosovo an
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 18:59