BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 101

Shpërthim i fuqishëm në Leposaviq / Starke Explosion in Leposaviq

Erstellt von Nonqimi, 20.03.2013, 11:07 Uhr · 100 Antworten · 4.542 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.180
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Das die Kinder in keine staatliche Schule gehen ist doch gelogen, ich kenne ein paar Leute in Mitrovica wo in einer schule waren^^z.b mein cousin, weiss nicht von wo du dass nun aufgeschnappt hast. Ich sage wenn sich die Kosovo-Serben nicht im Kosovo intergrieren wollen ist das ihr Recht. Immerhin müsst ihr euch nicht an das Gesetz un1244 halten und die müssen sich halt nicht an Ahitsaari-Plan halten/akzeptieren.

    sry meinte etwas nördlich von Mitrovica

    Halt ein Vorort^^
    spielt eh keine Rolle

    und es sind viel mehr Serben ich im Kosovo. 5-10% das heisst ca. auch im gesamten Kosovo 100000-180000 Serben!
    Mein lieber Herr Specht, ich kann deine Depression bin hierhin riechen

    Zeig uns doch mal eine Nichtserbische Quelle die die Serbischen Bewölkerungszahl im Kosovo auf 10 % schätzt ??

    Ich kann dir meine Angaben schwarz auf Weiss vorlegen.

    Die Kinder in Nord Mitrovica lernen mit Schulbüchern die vor dem Jugoslawien Krieg gedruckt wurden die Sie aus Serbien erhalten haben. Also alte, nicht Regelkonforme und ganz wichtig nicht Staatliche Lehrmittel.

    Kalofsh Bukur

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Und meine Freunde, dabei spreche ich sowohl die Serben als auch die Albaner an. Mir kommt es so vor, als ob die meisten hier rein aus 'Volksgemeinschaft' handeln, aus Großreich träumen usw. und sofort. Volksgemeinschaft in dem Sinne, dass ich das Gefühl habe, dass wenn ich 'n Beitrag kommentiere, gleich 'n Serbe kommt und "bravo" schreit während sich ein Albaner angegriffen fühlt, dass ich "vorübergehenden Institutionen des Kosovos" schreibe. Darum geht's nicht. Ich liebe mein Land, das werden wahrscheinlich die meisten unter euch Balkanesen verstehen. Ich liebe es so sehr, dass ich ein Patriote bin. Nun. Die Grenze zwischen Patriotismus und Nationalismus ist nicht groß, nur einen Schritt entfernt. Selbst bekenne ich mich nicht als Nationalist und werde dies nie tun. Ich liebe mein Serbien, dass ich für dieses Land sehr viel tun würde. Ich will ein demokratisches Serbien, ein Serbien wo jeder Bürger und jeder Bürgerin die gleichen Rechte haben, ein Serbien jenes wirtschaftlich stark ist, ein Serbien, dass mit den Nachbarländern gemeinsam in Sache Politik und Wirtschaft zusammenarbeitet. Nun ja. Wünscht sich, dass nicht auch ein Albaner?
    Wir Serben müssen begreifen, dass über 90% der Bevölkerung des Kosovos für eine Unabhängigkeit sind. Dennoch müssen Kosovo-Albaner begreifen, dass serbische Köpfe sich für die Unabhängigkeit des Kosovos vom Osmanischen Reich geopfert haben. Sie müssen begreifen, dass der Serbe kein Feind mehr ist, genauso der Serbe, dass der Albaner kein Feind ist. Komisch, dass ich das schreibe, fragt ihr euch? Naja, mir gehen diese ewigen Streiteren auf'm Sack, zwar ist der Thread jetzt nicht dafür gedacht...
    aber ich möchte euch klarstellen, dass dies auch andere lesen, die nicht vom Balkan sind und die sich dann Gedanken machen werden...
    Ihr stellt eure ethnische Zugehörigkeit gewissermaßen in diesem Forum dar in dem ihr die Interessen eurer Mitmenschen, die genauso denken wie ihr präsentiert.
    Ich weiß, dass es eine schwierige Lage ist, sowohl für die Albaner als auch für die Serben...
    Naja, denkt darüber nach.
    Schönen Tag noch!
    Das Wünschen sich die Albaner natürlich auch, so sehr wie sie sich wünschen das die Serben mit dem Thema Kosovo abschliessen und es loslassen.
    Lieber ein guter Nachbar als ein schlechter Mitbürger.
    Die Serben sind ja auch im Kosovo Willkommen, WENN sie die Kosovarischen Gesetzte befolgen und im Kosovarischen Schul und Lebenssystem leben akzeptieren.
    Die Serben brauchen nicht mal ein Visum für den Kosovo aber die Albaner müssen an den Serbischen Grenzen Stundenlang erklären warum sie ein Albanischen Stempel vom letzten Strandurlaub im Pass haben

  2. #62

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Kosova-Albozzgirl<3 Beitrag anzeigen
    wenn die Kosovo-Serben die regeln der Albaner ignorieren und eher auf die regeln der Serben achten können sie auch wieder zurück nach Serbien gehen den im osten, westen und süden Kosovos gelten die regeln der Serben nicht und die Serbischen Politiker haben dort auch keinen Einfluss mehr...
    Ich möchte Dich nicht verbessern und möchte Dir jetzt nicht sagen, was wahr oder falsch ist, aber es gibt keine 'Gesetze' der Albaner am Kosovo. Es gibt aber eine kosovarische Verfassung an die sich eig. alle Bürger/Bürgerin zu halten hat. Erhlich gesagt musst Du selbst die Lage der Serben verstehen. Aus der Sicht der Republik Serbien wird betrachtet, dass Kosovo und Metochien ein Bestandteil der Republik Serbien ist. So verhalten sich dementsprechend die Serben im Norden. Laut UN-Resolution 1244, jenen auch die Amerikaner unterschrieben haben, ist der Kosovo ein Bestandteil der Republik Serbien. Nun ja. Die Propklamation der Unabhängigkeit von 2008 ist demnach völkerrechtswirdrig. Außer man würde auf der ganzen Welt geschriebene Gesetze nicht beachten, dann wäre es ok. Es ist eine schwierige Situation sowohl für die Serben als auch für die Albaner. Schlimmer machen wir es, wenn wir unseren lieben Kindern Hass-Propaganda eintrichtern.

    Und im Bezug auf 'können sie auch wieder zurück nach Serbien' gehen' muss ich Dir absolut sagen, dass das die falsche Methode ist. Willst du auf eine ethnische Säuberung hinaus? Davon haben wir am Balkan genug gehabt. Außerdem leben die Serben dort schon seit Jahrhunderten, genauso wie die Albaner. Die Aussage, die Albaner sollen nach Albanien ist gleichgülig.

  3. #63

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Also mit Integration musst Du mir nicht kommen. Viele Albaner hatten sich in Jugoslawien auch nicht integriert...
    Ihr wolltet ja einen Staat, nun habt ihr ein de facto Regime mit Problemen...

    - - - Aktualisiert - - -



    Në gjuhën shqipe 'vëlla'.

    Ihnen wurde der Autonomie Status entnommen, kein wunder wieso sie sich nicht integrieren wollten und du vergleichst da heute mit vor 20-30 Jahren, damals war es etwas ganz anderes, denn den Albanern wurden nicht mal ein Bruchteil der Rechte zugesprochen, welche heute den Serben in Kosovo zusteht.

  4. #64

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Und meine Freunde, dabei spreche ich sowohl die Serben als auch die Albaner an. Mir kommt es so vor, als ob die meisten hier rein aus 'Volksgemeinschaft' handeln, aus Großreich träumen usw. und sofort. Volksgemeinschaft in dem Sinne, dass ich das Gefühl habe, dass wenn ich 'n Beitrag kommentiere, gleich 'n Serbe kommt und "bravo" schreit während sich ein Albaner angegriffen fühlt, dass ich "vorübergehenden Institutionen des Kosovos" schreibe. Darum geht's nicht. Ich liebe mein Land, das werden wahrscheinlich die meisten unter euch Balkanesen verstehen. Ich liebe es so sehr, dass ich ein Patriote bin. Nun. Die Grenze zwischen Patriotismus und Nationalismus ist nicht groß, nur einen Schritt entfernt. Selbst bekenne ich mich nicht als Nationalist und werde dies nie tun. Ich liebe mein Serbien, dass ich für dieses Land sehr viel tun würde. Ich will ein demokratisches Serbien, ein Serbien wo jeder Bürger und jeder Bürgerin die gleichen Rechte haben, ein Serbien jenes wirtschaftlich stark ist, ein Serbien, dass mit den Nachbarländern gemeinsam in Sache Politik und Wirtschaft zusammenarbeitet. Nun ja. Wünscht sich, dass nicht auch ein Albaner?
    Wir Serben müssen begreifen, dass über 90% der Bevölkerung des Kosovos für eine Unabhängigkeit sind. Dennoch müssen Kosovo-Albaner begreifen, dass serbische Köpfe sich für die Unabhängigkeit des Kosovos vom Osmanischen Reich geopfert haben. Sie müssen begreifen, dass der Serbe kein Feind mehr ist, genauso der Serbe, dass der Albaner kein Feind ist. Komisch, dass ich das schreibe, fragt ihr euch? Naja, mir gehen diese ewigen Streiteren auf'm Sack, zwar ist der Thread jetzt nicht dafür gedacht...
    aber ich möchte euch klarstellen, dass dies auch andere lesen, die nicht vom Balkan sind und die sich dann Gedanken machen werden...
    Ihr stellt eure ethnische Zugehörigkeit gewissermaßen in diesem Forum dar in dem ihr die Interessen eurer Mitmenschen, die genauso denken wie ihr präsentiert.
    Ich weiß, dass es eine schwierige Lage ist, sowohl für die Albaner als auch für die Serben...
    Naja, denkt darüber nach.
    Schönen Tag noch!
    Mal wieder viel Text und Null Wahrheit, nichts neues bei dir:
    Das fettgedruckte ist kompletter geistlicher Durchfall und verdient einfach nur einen

  5. #65

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Ps: und jeder staat fängt klein an und man sollte dem Staat keine Steine auf dem Weg legen, denn um so mehr ansehen der Staat bekommt, desto besser werden die Nachbarbeziehungen, welche sowohl Kosovo als auch den nahe liegenden Ländern gut tut

  6. #66

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Ich möchte Dich nicht verbessern und möchte Dir jetzt nicht sagen, was wahr oder falsch ist, aber es gibt keine 'Gesetze' der Albaner am Kosovo. Es gibt aber eine kosovarische Verfassung an die sich eig. alle Bürger/Bürgerin zu halten hat. Erhlich gesagt musst Du selbst die Lage der Serben verstehen. Aus der Sicht der Republik Serbien wird betrachtet, dass Kosovo und Metochien ein Bestandteil der Republik Serbien ist. So verhalten sich dementsprechend die Serben im Norden. Laut UN-Resolution 1244, jenen auch die Amerikaner unterschrieben haben, ist der Kosovo ein Bestandteil der Republik Serbien. Nun ja. Die Propklamation der Unabhängigkeit von 2008 ist demnach völkerrechtswirdrig. Außer man würde auf der ganzen Welt geschriebene Gesetze nicht beachten, dann wäre es ok. Es ist eine schwierige Situation sowohl für die Serben als auch für die Albaner. Schlimmer machen wir es, wenn wir unseren lieben Kindern Hass-Propaganda eintrichtern.

    Und im Bezug auf 'können sie auch wieder zurück nach Serbien' gehen' muss ich Dir absolut sagen, dass das die falsche Methode ist. Willst du auf eine ethnische Säuberung hinaus? Davon haben wir am Balkan genug gehabt. Außerdem leben die Serben dort schon seit Jahrhunderten, genauso wie die Albaner. Die Aussage, die Albaner sollen nach Albanien ist gleichgülig.
    Die Resolution 1244 gilt schon lange nicht mehr, selbst der kleine fette Dacic hat das verstanden, aber du anscheinend immernoch nicht.
    Der IGH hat dir die Antwort darauf gegeben, ob die Unabhängigkeit Kosovos völkerrechtswidrig ist du Lappen:

  7. #67

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Flakron Beitrag anzeigen
    Ihnen wurde der Autonomie Status entnommen, kein wunder wieso sie sich nicht integrieren wollten und du vergleichst da heute mit vor 20-30 Jahren, damals war es etwas ganz anderes, denn den Albanern wurden nicht mal ein Bruchteil der Rechte zugesprochen, welche heute den Serben in Kosovo zusteht.
    Die Autonomie wurde dem Kosovo auch zu Zeiten Titos entzogen und dies mit Gründen, die ich akzepetiere. Stell Dir mal vor, die sorbische Minderheit in der BRD würde sich gerne zu Tschechien angliedern wollen, dabei begeht man Verbrechen für dieses Ziel..
    Zu Zeiten Milosevics fand dann wieder ein Autonomie-Entzug statt, diesmal aber mit vollster Kritik des Westens. Zu Zeiten Milosevic fanden auch Massenvertreibungen, Morde an der albanischen Bevölkerung statt...
    Kein Wunder, wieso sie sich nicht integrieren wollen? Wieso sollten es die Serben innerhalb des de facto Regimes? Laut Resolution 1244 ist der Status geklärt.
    Außerdem hatten die Albaner innerhalb der SFRJ wirklich viele Rechte, beispielsweise Bildung auf albanischer Sprache, Schilder auf albanischer Sprache usw. und sofort.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Herr Specht, ich kann deine Depression bin hierhin riechen

    Zeig uns doch mal eine Nichtserbische Quelle die die Serbischen Bewölkerungszahl im Kosovo auf 10 % schätzt ??

    Ich kann dir meine Angaben schwarz auf Weiss vorlegen.

    Die Kinder in Nord Mitrovica lernen mit Schulbüchern die vor dem Jugoslawien Krieg gedruckt wurden die Sie aus Serbien erhalten haben. Also alte, nicht Regelkonforme und ganz wichtig nicht Staatliche Lehrmittel.

    Kalofsh Bukur

    - - - Aktualisiert - - -



    Das Wünschen sich die Albaner natürlich auch, so sehr wie sie sich wünschen das die Serben mit dem Thema Kosovo abschliessen und es loslassen.
    Lieber ein guter Nachbar als ein schlechter Mitbürger.
    Die Serben sind ja auch im Kosovo Willkommen, WENN sie die Kosovarischen Gesetzte befolgen und im Kosovarischen Schul und Lebenssystem leben akzeptieren.
    Die Serben brauchen nicht mal ein Visum für den Kosovo aber die Albaner müssen an den Serbischen Grenzen Stundenlang erklären warum sie ein Albanischen Stempel vom letzten Strandurlaub im Pass haben
    Mal eine kleine Frage, haben die Albaner die Gesetze der Sozialistischen Republik Serbien bezüglich der Republik Serbien innerhalb der SFRJ/SRJ/SCG 1971, 1980...usw. sowie 2004 befolgt?

  8. #68

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Ich ertrage diese Dummheit nicht man

  9. #69

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Mal wieder viel Text und Null Wahrheit, nichts neues bei dir:
    Das fettgedruckte ist kompletter geistlicher Durchfall und verdient einfach nur einen



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Die Resolution 1244 gilt schon lange nicht mehr, selbst der kleine fette Dacic hat das verstanden, aber du anscheinend immernoch nicht.
    Der IGH hat dir die Antwort darauf gegeben, ob die Unabhängigkeit Kosovos völkerrechtswidrig ist du Lappen:
    Die kosovarische Verfassung gilt dann auch nicht mehr? Ich meine, geschrieben Gesetze haben keine Bedeutung...

  10. #70

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen


    - - - Aktualisiert - - -



    Die kosovarische Verfassung gilt dann auch nicht mehr? Ich meine, geschrieben Gesetze haben keine Bedeutung...
    Jetzt kommt er mir Karten
    Was wilst du mit der Karte sagen?
    Die kosovarische Verfassung ist im Gegensazu dazu aktuell und realitätsnah.

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tirana: starke explosion nähe der US-Botschaft
    Von FloKrass im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 01:34
  2. Shpërthim në feronikel
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 12:41
  3. Starke Hoden
    Von Mbreti Bardhyl im Forum Rakija
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 11:33
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 13:30
  5. Starke Mafia im Kosovo
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 17:36