BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 101

Shpërthim i fuqishëm në Leposaviq / Starke Explosion in Leposaviq

Erstellt von Nonqimi, 20.03.2013, 11:07 Uhr · 100 Antworten · 4.537 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Die Autonomie wurde dem Kosovo auch zu Zeiten Titos entzogen und dies mit Gründen, die ich akzepetiere. Stell Dir mal vor, die sorbische Minderheit in der BRD würde sich gerne zu Tschechien angliedern wollen, dabei begeht man Verbrechen für dieses Ziel..
    Zu Zeiten Milosevics fand dann wieder ein Autonomie-Entzug statt, diesmal aber mit vollster Kritik des Westens. Zu Zeiten Milosevic fanden auch Massenvertreibungen, Morde an der albanischen Bevölkerung statt...
    Kein Wunder, wieso sie sich nicht integrieren wollen? Wieso sollten es die Serben innerhalb des de facto Regimes? Laut Resolution 1244 ist der Status geklärt.
    Außerdem hatten die Albaner innerhalb der SFRJ wirklich viele Rechte, beispielsweise Bildung auf albanischer Sprache, Schilder auf albanischer Sprache usw. und sofort.

    - - - Aktualisiert - - -



    Mal eine kleine Frage, haben die Albaner die Gesetze der Sozialistischen Republik Serbien bezüglich der Republik Serbien innerhalb der SFRJ/SRJ/SCG 1971, 1980...usw. sowie 2004 befolgt?
    Machen wir mal klaren Tisch, die Albaner haben sich nicht wirklich integriert, weil sie 1. in Yugoslawien sehr oft unterdrückt wurden 2. Sie sich 500 Jahre lang im Osmanischen Reich als Albaner sahen und plötzlich nach den 500Jahren zu Serbien angehörten, da bewusste 1912 die Grenzen total Falsch gezogen wurden sind, heute hat man das Resultat, denn über 30% der Albaner leben nicht in Albanien, sogar mehr als 30%.
    So. Jeder möchte seinem Land zu gehören, denn das ist ganz normal, die Serben aus dem Norden des Kosovo´s würden gerne zu Serbien, die Albaner aus Kosovo an Albanien, die Albaner aus Mazedonien,Griechenland und Montenegro ebenfalls, aber das geht halt nicht, deswegen sollte man sich mit der Lage zufriedenstellen und ich verstehe nicht wieso diese 50-60Tausend serben im Norden des Kosovo´s die exekutive Befugnisse haben wollen, was bringt es ihnen? Niemand anderes kriegt sowas auf dem Balkan, aber diese 50k Einwohner inm Kosovo wollen diese Kriegen, sogar eigenes Parlament, eigene Polizei usw, wieso wird sowas nicht der Minderheit in Serbien zu gesprochen, oder den Albanern in Mazedonien? Genau, weil sowas einen Staat bremst, sie BiH

  2. #72

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Jetzt kommt er mir Karten
    Was wilst du mit der Karte sagen?
    Die kosovarische Verfassung ist im Gegensazu dazu aktuell und realitätsnah.
    Nein. Ich wollte Dir schreiben, wer sich für den Kosovo damals investiert hatte. Wieso habt ihr nicht für eure Unabhängigkeit schon damals gekämpft? Sondern kommt gut nach dem Zerfall der SFRJ damit an, als ihr schon einen wirtschaftliche Unterstützung hattet?
    Hm? Verstehe ich wirklich nicht. Belehre mich eines besseren, falls sich schon damals Albaner für das Territorium des Kosovos und der Annexion zu Albanien bemüht haben?

  3. #73

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Nein. Ich wollte Dir schreiben, wer sich für den Kosovo damals investiert hatte. Wieso habt ihr nicht für eure Unabhängigkeit schon damals gekämpft? Sondern kommt gut nach dem Zerfall der SFRJ damit an, als ihr schon einen wirtschaftliche Unterstützung hattet?
    Hm? Verstehe ich wirklich nicht. Belehre mich eines besseren, falls sich schon damals Albaner für das Territorium des Kosovos und der Annexion zu Albanien bemüht haben?
    du sagst es doch schon, wenn man keine Unterstützung als kleinere Einheit hat, kann man sich auch nicht Unabhängig machen, es ging halt damals nicht.

  4. #74

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Flakron Beitrag anzeigen
    Machen wir mal klaren Tisch, die Albaner haben sich nicht wirklich integriert, weil sie 1. in Yugoslawien sehr oft unterdrückt wurden 2. Sie sich 500 Jahre lang im Osmanischen Reich als Albaner sahen und plötzlich nach den 500Jahren zu Serbien angehörten, da bewusste 1912 die Grenzen total Falsch gezogen wurden sind, heute hat man das Resultat, denn über 30% der Albaner leben nicht in Albanien, sogar mehr als 30%.
    So. Jeder möchte seinem Land zu gehören, denn das ist ganz normal, die Serben aus dem Norden des Kosovo´s würden gerne zu Serbien, die Albaner aus Kosovo an Albanien, die Albaner aus Mazedonien,Griechenland und Montenegro ebenfalls, aber das geht halt nicht, deswegen sollte man sich mit der Lage zufriedenstellen und ich verstehe nicht wieso diese 50-60Tausend serben im Norden des Kosovo´s die exekutive Befugnisse haben wollen, was bringt es ihnen? Niemand anderes kriegt sowas auf dem Balkan, aber diese 50k Einwohner inm Kosovo wollen diese Kriegen, sogar eigenes Parlament, eigene Polizei usw, wieso wird sowas nicht der Minderheit in Serbien zu gesprochen, oder den Albanern in Mazedonien? Genau, weil sowas einen Staat bremst, sie BiH
    Naja, nationalistische Regierung, nationalistische Ideen. Ein zweites Deja-vu von zwei Entitäten Bosnien und Herzegowinas wollen wir nicht am Balkan, dazu ist der Kosovo viel zu schade.
    Wenn die Serben aus'm Norden so sehr an Serbien wollen, dann soll der Kosovo bestmöglich geteilt werden.
    Der 'Süden' kann sich dann an Albanien anschließen, da der Kosovo keinen Vielvölkerstaat mehr darstellt, wenn die Serben auf ihre Rechte im Süden des Kosovos abtreten und nur noch als Minderheit dargestellt werden.
    Naja, eine optimale Lösung gibt es da nicht, wir werden i-wann zu einem Kompromiss kommen müssen, egal wie er ausfällt, er soll im Interesse des Volkes gehandelt werden!

  5. #75
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Flokrass hat mal eure kosovarische Verfassung verlinkt, lesen und verstehen - neben der Tatsache, dass die Serben "Staatstragend" sind, haben sie noch eine zusätzlich interessante Anzahl an Stimmen die wichtige Entscheidungen blocken kann.
    Diese Rechte möchten die Serben im Norden aber nicht wahrnehmen, soll das nun bedeuten, dass es ihnen nicht um Rechte und Sicherheit geht, sondern einzig und allein darum sich Serbien anzuschließen und Sezessionspolitik zu betreiben und Großserbien Träume auszuleben? Und wenn das passieren würde, wäre das nicht Verrat an die Serben südlich des Iber? Wo bleiben die dann und was geschieht mit ihnen in Zukunft? Wenn das tatsächlich eintreten würden, dann könnte Kosovo mit den Serben südlich des Iber abrechenen und ihnen die Rechte als Staatstragende Minderheit enziehen und sie müssten sich entweder assimilieren und auswandern? Wie würde dann Belgrad wieder darauf reagieren? Du versuchst zwar immer den Neutralen zu spielen, nach dem Motto "man muss einen Kompromis, ein Zwischending finden, damit beide Seiten zufrieden sind", merkst aber nicht welche egozentrische Politikhaltung verfolgst. Die Serben sollen, Ploizei, Exekutiv-, Legislativrechte bekommen und sich selbst finanzieren. Die Zahlenmäßig gleich starken Albaner in Serbien sollen aber ihre Füße still halten und kriegen nichts dafür. Leck mich doch am Arsch, dann könnt ihr den verwüsteten Landstrich bekommen und wir bekommen Presheve, Bujanovc und Medvegje, ganz einfach oder die Serben integrieren sich in den kosovarischen Institutionen, so wie die Albaner im Preshevo-Tal.




    Was bringt eine Polizei wohl?
    Ja, mir ist klar, dass du es gerne hättest, wenn die Serben zu Albanern mutieren - wenn du deine schwarz-rote Brille abnimmst wirst du jedoch verstehen
    Die kosovarische Polizei im Norden besteht ausschließlich aus Serben, wieso können sie keine Sicherheit garantieren und was würde das serbische Symbol an ihrer Kleidung an der Sicherheitssituation ändern?

  6. #76
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Diese Rechte möchten die Serben im Norden aber nicht wahrnehmen, soll das nun bedeuten, dass es ihnen nicht um Rechte und Sicherheit geht, sondern einzig und allein darum sich Serbien anzuschließen und Sezessionspolitik zu betreiben und Großserbien Träume auszuleben? Und wenn das passieren würde, wäre das nicht Verrat an die Serben südlich des Iber? Wo bleiben die dann und was geschieht mit ihnen in Zukunft? Wenn das tatsächlich eintreten würden, dann könnte Kosovo mit den Serben südlich des Iber abrechenen und ihnen die Rechte als Staatstragende Minderheit enziehen und sie müssten sich entweder assimilieren und auswandern? Wie würde dann Belgrad wieder darauf reagieren? Du versuchst zwar immer den Neutralen zu spielen, nach dem Motto "man muss einen Kompromis, ein Zwischending finden, damit beide Seiten zufrieden sind", merkst aber nicht welche egozentrische Politikhaltung verfolgst. Die Serben sollen, Ploizei, Exekutiv-, Legislativrechte bekommen und sich selbst finanzieren. Die Zahlenmäßig gleich starken Albaner in Serbien sollen aber ihre Füße still halten und kriegen nichts dafür. Leck mich doch am Arsch, dann könnt ihr den verwüsteten Landstrich bekommen und wir bekommen Presheve, Bujanovc und Medvegje, ganz einfach oder die Serben integrieren sich in den kosovarischen Institutionen, so wie die Albaner im Preshevo-Tal.






    Die kosovarische Polizei im Norden besteht ausschließlich aus Serben, wieso können sie keine Sicherheit garantieren und was würde das serbische Symbol an ihrer Kleidung an der Sicherheitssituation ändern?
    Diese lustige Vertreibungsdrohung ... wie schon 100 mal geschrieben, geht und vetreibt sie doch endlich.

    Eine Polizei kontrolliert von Leuten die sie niemals gefragt haben, ob sie diesen Staat möchten und die Gesetze und Spielregeln festgelegt haben - und auch nicht ändern wollen - für dich mag sich das toll anhören, für die Serben dort mehrheitlich nicht.

    Wie du siehst wird man sich vorher auch nicht einigen.


    Was die Albaner in Serbien angeht - sie werden damit leben müssen - es gab die Möglichkeit sie ins kosovarische Reich zu holen, ihr wollt das nicht. Sie haben aber ausreichend Minderheitsrechte, mehr als andere Minderheiten in anderen Staaten haben, bzw. genau soviel wie die in Deutschland lebenden Minderheiten.

  7. #77
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Diese lustige Vertreibungsdrohung ... wie schon 100 mal geschrieben, geht und vetreibt sie doch endlich.
    Du bist nicht auf meine Fragen eingegangen. Aber gut, ich gehe auf deine ein, sonst reden wir ständig aneinander vorbei, ohne konkret Gedanken ausgetauscht zu haben.

    Die Vertreibungsdrohung hängt einzig und allein von den Serben ab. Wird man den Serben im Norden einen "extra Kuchen backen", werden es die Serben im Süden Kosovos zu spüren bekommen. Daran denken aber weder die Serben im Norden noch die Serben weiter nördlich. Vllt braucht man sie auch gar nicht vertreiben, sie werden einfach von selbst gehen, wenn der Norden Kosovos einen speziellen Status bekommt, da man den Serben im Süden Kosovos logischerweise Rechte aberkennen müsste, weil sie diese im Norden bekommen haben, ansonsten haben wir eine Minderheit im Land, die mehr Rechte hat als jede andere Ethnie im Kosovo, sei es Mehrheit oder Minderheit.

    Demzufolge, stellt sich dann logischerweise aber auch die Frage der serbsichen Kirchen, die sich ausschließlich im Süden Kosovos befinden. Wie wird ihr Status in 10-20-30 Jahren aussehen, wenn sich fast alle Serben aus dem Süden Kosovos in das nördliche serbische "Paradiesgebilde" zurückgezogen haben? Und werden diese Polizisten, die du verlangst, auch in der Lage sein, die Albaner zu beschützen, wenn sie nach dem Abkommen in den Norden in ihre Häuser zurückkehren?

    Eine Polizei kontrolliert von Leuten die sie niemals gefragt haben, ob sie diesen Staat möchten und die Gesetze und Spielregeln festgelegt haben - und auch nicht ändern wollen - für dich mag sich das toll anhören, für die Serben dort mehrheitlich nicht.

    Wie du siehst wird man sich vorher auch nicht einigen.
    Wer hat aber diese Polizisten dazu gezwungen der kosovarische Polizei beizutreten? Ist man etwa mit Namenslisten durch serbische Städte und Dörfer ausgerückt und Serben in die Kosovarische Polizei gezwungen? Als diese die Polizeischule abegschlossen haben, haben sie auch einen heiligen Eid abgelegt, dass sie den Bürger beschützen werden, unabhängig ihrer Ethnie. Nun wollen sie nicht mehr die Landsleute eigener Ethnie zu schützen. Wieso sind sie dann der kosovoarischen Polizei beigetreten und sich den kosovarischen Gesetzen unterworfen?

    Was die Albaner in Serbien angeht - sie werden damit leben müssen - es gab die Möglichkeit sie ins kosovarische Reich zu holen, ihr wollt das nicht. Sie haben aber ausreichend Minderheitsrechte, mehr als andere Minderheiten in anderen Staaten haben, bzw. genau soviel wie die in Deutschland lebenden Minderheiten.
    jetzt hast du dich aber total disqualifiziert, mit dieser Aussagen Sollen wir diese Rechte, die die Albaner in Serbien haben, auch auf die Serben im Kosovo anwenden? Was meinst du dazu, wären dann die Serben im Kosovo dann zufrieden damit?

    Der deutsche Abegordnete im europäischen Parlament Posselt sagt, dass das Ahtisaari-Model für die Minderheiten im Kosovo auch auf die Minderheiten in Süd-Serbien angewandt werden sollte.


    "Wenn ich nach Serbien fahre, sprechen sie dort über Minderheitenrechte aber diese existieren dort nicht. Ich kenne das Preshevo Tal sehr gut und dort gibt es keine Minderheitenrechte. Ich denke, wir brauchen keine Doppelstandards. Wir brauchen gleiche Standards sowohl für Serben im süden Kosovos, für Serben im norden Kosovos als auch für die Albaner in Serbien," betont Posselt.

  8. #78

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Was bringt eine Polizei wohl?
    Ja, mir ist klar, dass du es gerne hättest, wenn die Serben zu Albanern mutieren
    Was ich gerne hätte ist, dass sowohl Serben als auch Albaner aber auch alle anderen Völker im Umkreis zu kosmopolitischen Kapitalisten mutieren und sich nicht mit Volkstümlichkeit, Revanchismus und Gruppennarzissmus aufhalten.

  9. #79
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Was ich gerne hätte ist, dass sowohl Serben als auch Albaner aber auch alle anderen Völker im Umkreis zu kosmopolitischen Kapitalisten mutieren und sich nicht mit Volkstümlichkeit, Revanchismus und Gruppennarzissmus aufhalten.
    Wenn sie nicht gerade ein x-Gen besitzen, welches diese Mutation veranlasst, werden sie den normalen Weg gehen müssen.
    Ansonsten sind die alle dort Kapitalisten, teilweise Aber nicht kosmopolitisch, gegen Volkstümlichkeit ist nichts einzuwenden (dir würde sie gut tun).
    Revanchismus und Gruppennarzissmus müsste man eindämmen, ja, eile mit Weile.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du bist nicht auf meine Fragen eingegangen. Aber gut, ich gehe auf deine ein, sonst reden wir ständig aneinander vorbei, ohne konkret Gedanken ausgetauscht zu haben.

    Die Vertreibungsdrohung hängt einzig und allein von den Serben ab. Wird man den Serben im Norden einen "extra Kuchen backen", werden es die Serben im Süden Kosovos zu spüren bekommen. Daran denken aber weder die Serben im Norden noch die Serben weiter nördlich. Vllt braucht man sie auch gar nicht vertreiben, sie werden einfach von selbst gehen, wenn der Norden Kosovos einen speziellen Status bekommt, da man den Serben im Süden Kosovos logischerweise Rechte aberkennen müsste, weil sie diese im Norden bekommen haben, ansonsten haben wir eine Minderheit im Land, die mehr Rechte hat als jede andere Ethnie im Kosovo, sei es Mehrheit oder Minderheit.

    Deswegen hat das serbische Parlament doch diesen "Alle-Kosovoserben-umfassenden"-Beschluss getroffen, bei der Gemeinschaft geht es immer noch um alle serbischen Kommunen. Deine Argumentation könnte ich nachvollziehen, wenn wir über einem ordentlichen Staat reden würden, tun wir aber nicht, von daher ist es das Problem der Mehrheit, welche Rechte die anderen Minderheiten erhalten, wobei wir hier ja über die Autonomie und den Zusammenschluss von gewissen Gemeinden sprechen, sowas gibt es auch in Serbien, nennt sich Vojvodina und funktioniert.


    Demzufolge, stellt sich dann logischerweise aber auch die Frage der serbsichen Kirchen, die sich ausschließlich im Süden Kosovos befinden. Wie wird ihr Status in 10-20-30 Jahren aussehen, wenn sich fast alle Serben aus dem Süden Kosovos in das nördliche serbische "Paradiesgebilde" zurückgezogen haben? Und werden diese Polizisten, die du verlangst, auch in der Lage sein, die Albaner zu beschützen, wenn sie nach dem Abkommen in den Norden in ihre Häuser zurückkehren?

    Siehe oben, alels weitere wird man in Brüssel klären, das Problem ist den Serben auf jeden Fall bewusst.



    Wer hat aber diese Polizisten dazu gezwungen der kosovarische Polizei beizutreten? Ist man etwa mit Namenslisten durch serbische Städte und Dörfer ausgerückt und Serben in die Kosovarische Polizei gezwungen? Als diese die Polizeischule abegschlossen haben, haben sie auch einen heiligen Eid abgelegt, dass sie den Bürger beschützen werden, unabhängig ihrer Ethnie. Nun wollen sie nicht mehr die Landsleute eigener Ethnie zu schützen. Wieso sind sie dann der kosovoarischen Polizei beigetreten und sich den kosovarischen Gesetzen unterworfen?

    Irgendwie müssen sie sich ja ihre Cepavcici verdienen, als Einzelpersonen erkennen sie nicht den Staat an und ich denke es ist die selbe Logik wie mit den politischen Parteien der südlichen Serben, die einen beeinflussen von innen, die anderen von aussen, wieder andere könnten sogar an das Projekt Kosovo glauben, wer weiß.



    jetzt hast du dich aber total disqualifiziert, mit dieser Aussagen Sollen wir diese Rechte, die die Albaner in Serbien haben, auch auf die Serben im Kosovo anwenden? Was meinst du dazu, wären dann die Serben im Kosovo dann zufrieden damit?
    Mir ist recht egal was Herr Posselt sagt - er sollte lieber ein serbisches Gesetzesbuch in die Hand nehmen, lesen und dann verstehen, dass die Albaner im Süden ausreichend Rechte haben, diese aber auch teilweise nicht wahrnehmen, Links und Inhalte habe ich schon des öfteren gepostet. Der Rest ist rot.

  10. #80

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von Ardit1878 Beitrag anzeigen
    Und wie findest du es wenn sich die Albaner aus Presheva sich nicht Integrieren wollen du homo
    Ihr habt doch euren Staat Kosovo, warum gehen sie nun nicht dort hin :P

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kosova-Albozzgirl<3 Beitrag anzeigen
    wenn die Kosovo-Serben die regeln der Albaner ignorieren und eher auf die regeln der Serben achten können sie auch wieder zurück nach Serbien gehen den im osten, westen und süden Kosovos gelten die regeln der Serben nicht und die Serbischen Politiker haben dort auch keinen Einfluss mehr...
    Warum sollte man wieder zurück wenn der Staat noch nicht weltweit anerkannt ist (bevor nun irgendwelche Idioten schreiben kosovo unabhängig bla bla, ja ich weiss es!!) Immerhin können die ja auch eine unabhängigkeitserklärung machen. Ja warum macht nicht gleich jede Minderheit nen unabhängigen Staat? Dann würde es ja auch nur über 100 Länder mehr geben^

    - - - Aktualisiert - - -

    und Ardit1878 lass die Beleidigungen bitte, oder kannst du nur damit argumentieren?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Flakron Beitrag anzeigen
    Ethnische Gruppen im Kosovo

    sind 5% und das sinkend, sprich 2006 waren es 5%
    Hm ok, Aber viele Zeitungen behaupten immer 5-10% deshalb dachte ich so.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Herr Specht, ich kann deine Depression bin hierhin riechen

    Zeig uns doch mal eine Nichtserbische Quelle die die Serbischen Bewölkerungszahl im Kosovo auf 10 % schätzt ??

    Ich kann dir meine Angaben schwarz auf Weiss vorlegen.

    Die Kinder in Nord Mitrovica lernen mit Schulbüchern die vor dem Jugoslawien Krieg gedruckt wurden die Sie aus Serbien erhalten haben. Also alte, nicht Regelkonforme und ganz wichtig nicht Staatliche Lehrmittel.

    Kalofsh Bukur

    - - - Aktualisiert - - -



    Das Wünschen sich die Albaner natürlich auch, so sehr wie sie sich wünschen das die Serben mit dem Thema Kosovo abschliessen und es loslassen.
    Lieber ein guter Nachbar als ein schlechter Mitbürger.
    Die Serben sind ja auch im Kosovo Willkommen, WENN sie die Kosovarischen Gesetzte befolgen und im Kosovarischen Schul und Lebenssystem leben akzeptieren.
    Die Serben brauchen nicht mal ein Visum für den Kosovo aber die Albaner müssen an den Serbischen Grenzen Stundenlang erklären warum sie ein Albanischen Stempel vom letzten Strandurlaub im Pass haben
    Also ich könnte dir nun mind. 7 deutsche Zeitungen heraussuchen wo 5-10% der Rede ist. Habe nähmlich die Politik des Balkans verfolgt^^. Da stand dann immer: Im mehrheitlich von Albanern bewohnten Kosovo, wollen die Kosovo-Serben welche sich vor allem im Nordkosovo leben, nicht auf die Regierung von Pristina zuhören. In Kosovo gibt es ca. 5-10% Serben welche eine Minderheit darstellen und die Regierung Pristinas nicht akzeptieren wollen. Den Satz hab ich natürlich selbst ausgewählt, aber so in etwa war das so.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Die Resolution 1244 gilt schon lange nicht mehr, selbst der kleine fette Dacic hat das verstanden, aber du anscheinend immernoch nicht.
    Der IGH hat dir die Antwort darauf gegeben, ob die Unabhängigkeit Kosovos völkerrechtswidrig ist du Lappen:
    Er gilt eigentlich schon, nur wollen die Amerikaner wie immer gegen die Serben vorrücken. Aber von mir aus bleibt doch unabhängig, verzichte gerne auf ein Volk welches, nicht mehr mit Serbien vereint sein möchte. Wozu den auch? Würde doch nur Ärger bringen.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tirana: starke explosion nähe der US-Botschaft
    Von FloKrass im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 01:34
  2. Shpërthim në feronikel
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 12:41
  3. Starke Hoden
    Von Mbreti Bardhyl im Forum Rakija
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 11:33
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 13:30
  5. Starke Mafia im Kosovo
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 17:36