BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 131

Skanderbegstatue in New York

Erstellt von Gentos, 05.08.2010, 13:11 Uhr · 130 Antworten · 9.327 Aufrufe

  1. #111
    Kelebek
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Weil er sein land verteidigte gegen den größenwahnsinnigen Osmanen.
    Und das Osmanische Reich ist mit dem Deutschen Nazireich gleichzusetzten,auch wenn es länger her ist,mord bleibt mord,genozid bleibt genozid.

    Was unterscheidet das Osmanische Reich mit dem Nazi Reich???
    Mach dich nicht lächerlich, wenn es so gewesen wäre, gäbe es heute keinen von euch.

  2. #112
    ardi-
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    So wie du gegen sie bist bin ich für sie, ist halt so. Und ja, es gibt diese Albaner die zur Türkei gehören wollten.

    Am 7. März 1914 kam Wilhelm auf dem österreichischen Kriegsschiff „Taurus“ in der albanischen Hafenstadt Durres, die fortan als Hauptstadt des neuen Staates gelten sollte, in Begleitung seiner Frau Sophie von Schönburg- Waldenburg und den beiden gemeinsamen Kindern an. Schon bald erkannte Wilhelm, worauf er sich eingelassen hatte: In Albanien gab es keinerlei Infrastruktur, so gut wie keine Industrie, es mangelte an Schulen und an Ärzten, ein Steuersystem existierte nicht. Als dann muslimische Albaner, die die Rückgliederung Albaniens an die Türkei forderten, den Aufstand probten und zudem im August der erste Weltkrieg ausbrach, konnte sich Wilhelm als Fürst von Albanien nicht länger halten: Am 5. September 1914, genau 180 Tage nach seiner Ankunft, reiste Wilhelm aus Durres wieder ab.
    Danke, durch diesen Link, stellst du eine Gruppe noch schlechter dar.

    Diese Albaner sind dafür verantwortlich, dass Europa, Serbien und Griechenland die Chance hatten, Albanien zu teilen!!!!

  3. #113
    Kelebek
    Von welchem Genozid ist hier die Rede? Es gibt keinen offiziell anerkannten Genozid des osmanischen Reiches heute, außer das Armeniergenozid, welcher aber von den Jungtürken begangen wurde. Könnt ihr auch mal Quellen posten, statt euern Stolz spielen zu lassen.

  4. #114
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    Danke, durch diesen Link, stellst du eine Gruppe noch schlechter dar.

    Diese Albaner sind dafür verantwortlich, dass Europa, Serbien und Griechenland die Chance hatten, Albanien zu teilen!!!!

    Ob mit oder ohne diesen Link, das machst du doch schon die ganze Zeit. Vielleicht hatten diese Albanischen Moslems Angst vor einer Christlichen Herrschaft wie beschlossen wurde da man Rache befürchtete, siehe es mal von ihrer Lage.

  5. #115
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Von welchem Genozid ist hier die Rede? Es gibt keinen offiziell anerkannten Genozid des osmanischen Reiches heute, außer das Armeniergenozid, welcher aber von den Jungtürken begangen wurde. Könnt ihr auch mal Quellen posten, statt euern Stolz spielen zu lassen.

    Die Osmanen als Verbrecher darstellen und Mörder aber im gegenzug Vlad Tepes der seine halbe Bevölkerung aufgespiesst und ihr Blut getrunken hat verehren und als Ehrenvoll sehen.

  6. #116
    Kelebek
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Die Osmanen als Verbrecher darstellen und Mörder aber im gegenzug Vlad Tepes der seine halbe Bevölkerung aufgespiesst und ihr Blut getrunken hat verehren und als Ehrenvoll sehen.
    ...willkommen in der isolierten Adlerwelt von ardi und Roberto, denen ist das scheiß egal. Man sprach damals nicht umsonst von der "Schreckenherrschaft der Osmanen", es gibt die Sage, dass man Kinder damals damit bedrohte sie zu den Osmanen zu schicken, wenn sie nicht aufhören mit dem Quatsch, den sie machen. So war das Bild des Osmanen. Sie haben Europas Herz beben lassen und bis Portugal hat Europa nach der osmanischen Pfeife getanzt. In Frankreich hat der König damals Frauen gezwungen sich nackt auszuziehen und für ihn zu tanzen, daraufhin bekam der König einen Brief vom damaligen Sultan, worin stand, dass er damit aufhören solle, und wenn nicht, käme der Sultan persönlich vorbei. Sofort wurde das abgeschafft und keine Frau wurde je wieder zu irgendwas gezwungen. In Skandinavien, Westeuropa, Osteuropa und ja selbst in Afrika haben sich Stämme wie Osmanen angezogen, damit die Gegner glaubten, es seien osmanische Soldaten und die Stämme wurden daraufhin nicht angegriffen. Juden, Atheisten, diverse christliche Gruppen, alle sind ins osmanische Reich geflüchtet, weil ihnen dort nicht das erwartet hat, was sie in ihrer Heimat erleben mussten.

    Wenn die Osmanen so gewesen wären wie die Nazis, dann gäbe es heute keinen einzigen Menschen auf dem Balkan, geschweige denn jüdische Flüchtlinge ins osmanische Reich http://de.wikipedia.org/wiki/Sephardim , einfach nur lächerlich sowas zu behaupten. Statt zu sagen "Meine albanische Doppelkopfadlergene kann es nicht verkraften, dass wir Jahrhunderte lang von bärtigen Anatolen geherrscht wurden", werden hier Hass und Hetzinhalte wiedergegeben.

    Das waren die Osmanen. Und da will mir ein Holzkopf was von Vlad oder den einen Ungaren da erzählen, lächerlich. Haben sie einen Skanderbeg und verehren ihn wie Gott. 25 Jahre verteidigt, dafür 500 Jahre bekommen. Wenn Skanderbeg die völlig Übernahme Albaniens und die "osmanische Islamisierung" verhindert hätte, wäre das ein großer tapferer Mann, aber so nicht. Er war selber Osmane, aber halt Verräter, hat jene Taktik und jene Militärstärke der Osmanen gekannt, kein Wunder, dass er so erfolgreich war und dann behaupten hier einige "Mit 20 Leuten gegen 200000 Osmanen gewonnen juhhuuu hippi hippi ja jooo" Was für lächerliche Kinder. Gute Nacht.

  7. #117

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    Das ist klar und auch von den Isländern wurde er auch ausgenutzt.
    Zu seienr Lebszeit war er schon ein Held. Natürlich nur weil er ausgenutzt wurde.
    Qka me i ba? e ka trrunin budall
    cfar dot besh...??ky esht vete nje osmanli dhe nuk mund te esht kunder vellezerit Osmanli,e ka ne gjak.
    Por me hip te kali Mongole (te vogel) si "fatih der große me Ponny" dhe me dergu ne anatoli.
    Kultura nuk i intereson tina,vetem islami.
    Was sehr schade ist,por qoft se nuk kane...
    Irgendwo braucht man ja die bestätigung,edhe qoft se vjen nga arabia a nazista osmanlia.^^

  8. #118

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    ...willkommen in der isolierten Adlerwelt von ardi und Roberto, denen ist das scheiß egal. Man sprach damals nicht umsonst von der "Schreckenherrschaft der Osmanen", es gibt die Sage, dass man Kinder damals damit bedrohte sie zu den Osmanen zu schicken, wenn sie nicht aufhören mit dem Quatsch, den sie machen. So war das Bild des Osmanen. Sie haben Europas Herz beben lassen und bis Portugal hat Europa nach der osmanischen Pfeife getanzt. In Frankreich hat der König damals Frauen gezwungen sich nackt auszuziehen und für ihn zu tanzen, daraufhin bekam der König einen Brief vom damaligen Sultan, worin stand, dass er damit aufhören solle, und wenn nicht, käme der Sultan persönlich vorbei. Sofort wurde das abgeschafft und keine Frau wurde je wieder zu irgendwas gezwungen. In Skandinavien, Westeuropa, Osteuropa und ja selbst in Afrika haben sich Stämme wie Osmanen angezogen, damit die Gegner glaubten, es seien osmanische Soldaten und die Stämme wurden daraufhin nicht angegriffen. Juden, Atheisten, diverse christliche Gruppen, alle sind ins osmanische Reich geflüchtet, weil ihnen dort nicht das erwartet hat, was sie in ihrer Heimat erleben mussten.

    Wenn die Osmanen so gewesen wären wie die Nazis, dann gäbe es heute keinen einzigen Menschen auf dem Balkan, geschweige denn jüdische Flüchtlinge ins osmanische Reich Sephardim , einfach nur lächerlich sowas zu behaupten. Statt zu sagen "Meine albanische Doppelkopfadlergene kann es nicht verkraften, dass wir Jahrhunderte lang von bärtigen Anatolen geherrscht wurden", werden hier Hass und Hetzinhalte wiedergegeben.

    Das waren die Osmanen. Und da will mir ein Holzkopf was von Vlad oder den einen Ungaren da erzählen, lächerlich. Haben sie einen Skanderbeg und verehren ihn wie Gott. 25 Jahre verteidigt, dafür 500 Jahre bekommen. Wenn Skanderbeg die völlig Übernahme Albaniens und die "osmanische Islamisierung" verhindert hätte, wäre das ein großer tapferer Mann, aber so nicht. Er war selber Osmane, aber halt Verräter, hat jene Taktik und jene Militärstärke der Osmanen gekannt, kein Wunder, dass er so erfolgreich war und dann behaupten hier einige "Mit 20 Leuten gegen 200000 Osmanen gewonnen juhhuuu hippi hippi ja jooo" Was für lächerliche Kinder. Gute Nacht.

    Bei dem was du erzählst von "schrecken","sonst holt dich osmane wenn du nicht ruhig bist" usw. da gibt dir dzeko noch ein danke??????????
    du beschreibst es doch selber.
    Zum glück ist bald alles osmanische weg in Albanien.

    Übrigens,was macht das starke REICH heute?
    Döner verkaufen in berlin,Tempelhof schule sauber machen.

  9. #119
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Bei dem was du erzählst von "schrecken","sonst holt dich osmane wenn du nicht ruhig bist" usw. da gibt dir dzeko noch ein danke??????????
    du beschreibst es doch selber.
    Zum glück ist bald alles osmanische weg in Albanien.

    Übrigens,was macht das starke REICH heute?
    Döner verkaufen in berlin,Tempelhof schule sauber machen.

    Das holt sich den Balkan Wirtschaftlich, aufwachen Junge.

  10. #120

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Von welchem Genozid ist hier die Rede? Es gibt keinen offiziell anerkannten Genozid des osmanischen Reiches heute, außer das Armeniergenozid, welcher aber von den Jungtürken begangen wurde. Könnt ihr auch mal Quellen posten, statt euern Stolz spielen zu lassen.
    Weil es zu lange her ist.
    Aber soviele Albaner wie der Osmane getötet hat,soviel wie der Osmane vergewaltigt hat und soviel wie der Osmane entführt hat,das hat noch keiner.
    Jeder der hier anwesenden hat familie durch die Osmanen verloren,blos können viele nicht ihre familie zurückverfolgen,weil die Osmanlis alles entsorgt haben.
    Schade das fast nur die Katholiken ihre familien weit zurückverfolgen können.
    Da alles von mönchen aufgeschrieben wurde.
    Nur die Albanischen muslims verloren mit der annahme des türkischen namen und nachnamen nicht nur den eigenen namen sondern auch ihre identität und das ihrer ahnen.
    Was gibt es schlimmeres als dir die identität zu nehmen?

Ähnliche Themen

  1. New York
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2017, 17:59
  2. Homo-Ehe in New York
    Von Ego im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 08:50
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 22:09
  4. Hercules in New York
    Von phαηtom im Forum Film
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 09:23
  5. Erste Skanderbegstatue außerhalb Europas
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 18:37