BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 117

Spanien zieht seine truppen aus kosove ab.

Erstellt von rockafellA, 19.03.2009, 17:25 Uhr · 116 Antworten · 5.214 Aufrufe

  1. #101
    Bloody
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Okay. Sag mir mal bitte, wann Russland seine Freunde im Stich gelassen hat, also konkret das Bsp. Serbien, wenn sie zuvor Hilfe versprochen hatten.
    Ich warte.
    1 WK z.B !

    Serbien fühlte sich ja so stark mit einem starken Russland hinterm Rücken, jedoch als es hart auf hart kam zogen die Russen den Schwanz ein und haben die Serben im Stich gelassen !

  2. #102
    Yunan
    Zitat Zitat von *$*Rrushja*$* Beitrag anzeigen
    Wir brauchen diese Latinos eh nicht. Scheiss auf diese schwulen Hüftschwinger^^
    Sowieso,Balkan ist arrogant^^

  3. #103

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    ich schreibs mal für dhjetshi,

    wo war russland??





    wie fühlt man sich als serbe, nicht mit den gleichen waffen dem feind gegenüber zu stehen??

    die uck (albaner) war noch schlechter gegen das groß-serbische vorhaben bewaffnet.

    ohne die ami´s..., wer weiß, ob die nazi´s verloren hätten..
    genauso in kosova.
    ohne USA, keine Freiheit.



    Serbien stellt seine macht den unbewaffneten albanern (kosovaren) dar.



    die nato mit der us-führung rettet millionen von menschen das leben vor der serbischen völkermord-maschinerie.



    Du bist so lächerlich.
    Zum Glück sind nicht alle Albaner so weltfremd wie du.
    Was war im ersten WK? Wer hat uns da geholfen? Die Russen.
    Was war im zweiten WK? Wer hat uns da geholfen? Die Sowjets -> Russen!(größtenteils)

  4. #104
    Bloody
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Du bist so lächerlich.
    Zum Glück sind nicht alle Albaner so weltfremd wie du.
    Was war im ersten WK? Wer hat uns da geholfen? Die Russen.
    Was war im zweiten WK? Wer hat uns da geholfen? Die Sowjets -> Russen!(größtenteils)
    Hmmm, mein Geschichte Lehrer hat da was anderes gesagt !

  5. #105

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von TBA Beitrag anzeigen
    1 WK z.B !

    Serbien fühlte sich ja so stark mit einem starken Russland hinterm Rücken, jedoch als es hart auf hart kam zogen die Russen den Schwanz ein und haben die Serben im Stich gelassen !
    Armer Irrer!
    hat Serbien Österreich-Ungarn den Krieg erklärt?! NEIN!
    Desweiteren: Was passierte nach der Kriegserklärung der Habsburger an Serbien? Die Russen griffen in den Krieg ein!
    Also spar dir deine Lügen. Sowas würde ein westlicher Staat niemals für Serbien tun.

  6. #106
    Bloody
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Armer Irrer!
    hat Serbien Österreich-Ungarn den Krieg erklärt?! NEIN!
    Desweiteren: Was passierte nach der Kriegserklärung der Habsburger an Serbien? Die Russen griffen in den Krieg ein!
    Also spar dir deine Lügen. Sowas würde ein westlicher Staat niemals für Serbien tun.
    Ich habe nie behauptet, dass Serbien Österreich-Ungarn den Krieg erklärt hat !

    O.K mag sein, mein Geschichte Lehrer hat mir was anderes erzählt und hab kurz auf Wiki geschaut.
    Am 30. Juli befahl Russland die Generalmobilmachung zur Unterstützung Serbiens.

  7. #107

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von TBA Beitrag anzeigen
    Ich habe nie behauptet, dass Serbien Österreich-Ungarn den Krieg erklärt hat !

    O.K mag sein, mein Geschichte Lehrer hat mir was anderes erzählt und hab kurz auf Wiki geschaut.
    Dann ist ja gut.

  8. #108
    Ghostbrace
    Für die USA vom albanischen Volk:



    ^^

  9. #109
    Bloody
    Kosovo-Debakel: Außenminister wusste nichts davon


    Spanien will raus aus dem Kosovo - aber scheinbar wusste der eigene Außenminister nichts von der Sache! Die ganze Welt fragt nun: Ist Spanien nur eine Lachnummer - oder schon eine Bananenrepublik.

    Denn ganz offensichtlich wusste Spaniens Außenminister Miguel Ángel Moratinos zwar von den Kosovo-Abzugsplänen seiner Kollegin Carme Chacón - sicher aber wusste er nichts vom Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung!

    FORUM: Spaniens Kosovo-Debakel - oder die Frage: Wie unfähig darf eine Regierung sein?


    Mit seiner US-Kollegin Hillary Clinton konnte er so erst zwei Tage nach der geplatzten Kosovo-Bombe telefonieren.

    Auch die Diplomaten des Auswärtigen Amtes Spaniens wurden kalt erwischt von den Plänen ihrer sozialistischen Chefin, die am Donnerstag im Kosovo vollmundig erklärte: "Es wird Zeit, nach Hause zu gehen!"


    Moratinos in der Zeitung "El Mundo": "Alle Regierungsmitglieder kannten den Plan. Man muss ihn nur in Ruhe kommunizieren, und alles wird gut." Bereits Generalsekretär Bernardino Lean hatte Ministerin Chacon dafür gerügt, den Alliierten "nicht die nötigen Erklärungen" gegeben zu haben.

    Mindestens aber den Zeitpunkt der Verkündung des Kosovo-Planes kannte der Außenminister nicht - wie er laut "El Mundo" freimütig zugibt. Moratinos: "Als ich von der Nachricht erfuhr, habe ich sofort begonnen zu arbeiten. Ich habe mich mit allen meinen Kollegen in Verbindung gesetzt und die Sache erklärt."

    Auch mit Hillary Clinton, der neuen Außenministerin der USA, habe er telefoniert, so Moratinos - am Samstag, also zwei Tage nach der Ankündigung Chacóns. Kein Wunder also, dass sich die USA "sehr irritiert" über den Alleingang der Spanier zeigten.

    Laut der spanischen Regierung ist aber alles halb so schlimm. Moratinos wörtlich: "Clinton hat mir versichert, dass sie Spanien weiterhin als "ernsthaften und vertrauenswürdiges Land einstuft."

    Fakt aber ist: Spaniens Sozialisten haben ihr Land bis auf die Knochen blamiert.


    Kosovo-Debakel: Außenminister wusste nichts davon [News Madrid : SAZ-Aktuell.com - Spaniens Allgemeine Zeitung]

  10. #110
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Armer Irrer!
    hat Serbien Österreich-Ungarn den Krieg erklärt?! NEIN!
    Desweiteren: Was passierte nach der Kriegserklärung der Habsburger an Serbien? Die Russen griffen in den Krieg ein!
    Also spar dir deine Lügen. Sowas würde ein westlicher Staat niemals für Serbien tun.
    Man müsste schon in die Köpfe des damaligen Zaren und dessen Generälen schauen um zu wissen warum sie in den Krieg eintraten. Ich bin der festen Überzeugung, dass das Eingreifen Russlands in erster Linie den eigenen Interessen geschuldet war. Man konnte besonders nach dem Blankoschein Wilhelms II. an Österreich-Ungarn nicht zulassen, dass die Achsenmächte zuviel Einfluss und Macht in Europa gewinnen. Das Eingreifen ist für mich ganz klar nationaler machtpolitischer Natur und weniger deswegen weil man aus Panslawismusgründen einem Brudervolk helfen wollte. Hätten die Deutschen die Österreicher damals nicht unterstützt und Österreich-Ungarn wäre "isoliert" gegen Serbien vorgegangen hätten die Russen es vielleicht unter starken diplomatischen Protest akzeptiert.

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausländische Truppen in Homs?
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 20:19
  2. Nach Abzug der US-Truppen
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 23:17
  3. Abzug der NATO-Truppen
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 16:29
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 15:09
  5. Bulgarien will seine Truppen abziehen
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 19:46