BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 289101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 142

Tadic & Ashtown: Einigung über Kosovo Resolution vor UN Generalversammlung

Erstellt von VISIT-SERBIA, 07.09.2010, 23:17 Uhr · 141 Antworten · 7.638 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    nun ja nach 2 bis 3 beitägen welche ich von dir gelesen habe kann ich durchaus sagen das du betreffend der deutschen sprache ein beschränktes verständnis aufweistst......
    für andere einschränkungen von dir kann ich nichts dazu sagen.

    das leidige thema vom organhandel ist bis jetzt absolut nichts anderes als ein serbisches phänomen für das keine fakten gibt......
    dazu gilt zu sagen das man in serbischen flüssen albanische leichen gefunden hat und immer noch finden würde wenn die serbische seite die resultate herausrücken würde.

    sodann nicht vom thema ablenken bitte....
    hier gehts um serbien und dessen rückzug bei der resulotion.

    Ich hoffe,dass es Schadenfreude in dir hervorruft. Nur wird diesem gennaten "Phänomen" keine beachtung geschenkt,man macht scih darüber lustig und verhindert detaillierte Ermittlungen. Das ist wohl die Taktik der meissten Albaner provozieren,propgandieren und sich darüber lustig machen. Wenn es so lächerlich wäre und nicht zu befürchten gäbe,könnten man Ruhig gescheite Ermittlungen starten.

    Egal wie schlecht ich schreiben sollte,deine Überzeugungen sind noch Hirnverbrannter,daher Prost.

  2. #112

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    ohje....gemeine Töne kommen hier.

    "Begrüßenswerte" Kapitulation




    Lob für Belgrads Kosovo-Rückzieher

    Die Uno-Vollversammlung sollte am Donnerstag über die von Serbien eingebrachte neue Kosovo-Resolution abstimmen. Der Inhalt war nach starkem Druck aus Brüssel mit den Forderungen der EU in Einklang gebracht worden. Die Resolution ist "statusneutral", ruft zu einem nicht näher definierten Dialog zwischen Belgrad und Prishtina auf und wird so von der EU unterstützt. Serbiens Groll wegen der Unabhängigkeit des jüngsten europäischen Staates, die es nicht anerkennen will, wird mit keinem Wort erwähnt.



    Die serbische Regierung hatte ihre gesamten diplomatischen Kapazitäten eingesetzt, um eine Kosovo-Resolution durchzubringen, die die "einseitige Sezession" verurteilen und Belgrad und Prishtina zu einem Dialog über die Statusfrage bewegen sollte. Unterstützt von einer Mehrheit in der Uno, sollte diese Resolution den Spruch des Internationalen Gerichtshofs (IGH) politisch neutralisieren, wonach die "Unabhängigkeitserklärung des Kosovo" nicht dem Völkerrecht widerspricht.
    Vor neuer Anerkennungswelle
    Die meisten Analytiker in Belgrad bezeichneten das Nachgeben schlicht als "vernünftig", als eine "begrüßenswerte" Kapitulation, kritisierten jedoch die von Staatspräsident Boris Tadic gesteuerte Regierung, dass sie sich überhaupt in diese peinliche Lage gebracht hatte. Das Einlenken Belgrads könnte nach den lauten Kampftönen innenpolitische Folgen haben und zugleich eine neue Anerkennungswelle auslösen. Bisher wird der Kosovo von 70 der 192 Uno-Mitglieder anerkannt.
    Den innenpolitischen Druck hofft Tadic durch einen baldigen EU-Kandidatenstatus zu dämpfen. Nachdem Belgrad den Kampf um die Statusfrage offensichtlich verloren hat, wird sich die Regierung auf die Verbesserung der Lage der im Kosovo lebenden Serben konzentrieren, was nur mit Unterstützung der EU möglich sein wird. (Andrej Ivanji aus Belgrad/DER STANDARD, Printausgabe, 10.9.2010)


    "Begrüßenswerte" Kapitulation - Serbien - derStandard.at

  3. #113

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von VISIT-SERBIA Beitrag anzeigen
    asto 2002 to ti meni sad reci? niko nijeprodo kosovo osimmilosevicva i njegove komunjare kao sto su prodali krajinu i kao sto bi prodali republiku srpsku da nebi bilo daytona. milosevic nije bio spremam da brani srpsku do zadnjeg coveka kad su muslimani i hrvati napali zajedno tako da se izvuko sa dayton. pusti ti to nemoj ti da krivis demokrate koje ispastaju poslednice diktature milosevica gada smrada.

    Prvo,Milosevic na zalost nije mogao nista da uradi u vezi sa Krajini,jel je Ustaska drzava tada vec bila samostalna. Ali da je poceo da brani Krajinu,oni bi ga posle teretili u Hagu,da je napao suverenu drzavu.

    Drugo,Milosevic sigurno nije prodao Kosovo,jel je branio pokrajinu sa svim sretsvima,i zato ratovao protiv najvece sile na svetu, i na kraju je uspeo,da Kosovo ostane u sastavu Savezne Republike Jugoslavije.

    Trece,naravno da je DOS prodao Kosovo 2002,kada su tvoji ljubimci Djindic,Kostunica,Djukanovic i Solana ILEGALNO izbrisali Saveznu Drzavu i tako izbrisali Rezoluciju 1244 SB UN. Pa Srbija moze posle da trubi kolko god hoce,da je naslednik Jugoslavije,ali u Rezoluciji NIJE PISALO,da je Kosovo deo Srbije,nego SRJ!!!

    Cetvrto,sta to imaju tvoji Demokrati da ispastaju o posledicama Milosevicevog vladanja???
    Svi znamo ,sta se desilo.Ono,sto je Milosevic sacuvao,oni sve unistise,a ti hoces meni da solis pamet,i trubis da ispastaju. Svasta!!!
    Jel nisu bile skinute sankcije,kada su skinuli Milosevica? I sta su DOS-ovci uradili?? NISTA!!!! Preko 89 miliardi!! Dolara je DOS od krajem Oktobra 2000 dobio od zapada,i da jedan popisani most nisu napravili. Prodadose sve firme,od kojih samo vrlo mali broj radi,isterase nekoliko stotina hiljada radnika na ulicama,plate ljudi vec godinama ne primaju,skupoca svakog dana veca,dadose Vojvodinu fakticnu samostalnost. Samo pogledaj,koliko je velika drzava bila kod Milosevica a sad kod DOS-a,pa su sva pitanja odgovorena.

    A za kraj: Taj,koji naziva Milosevica Diktatora,on inace nema blage veze o politici. I ti si jedan od tih,sto ne znaju nista.....

  4. #114

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von marko92 Beitrag anzeigen
    Die Ziele der SRS dürften dir bekannt sein oder??

    Darum ging es nicht,es ging darum,du hast behauptet,das es jemand von uns geschrieben hätte....

  5. #115
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Was will die Astown?
    Ihr Arsch ist breit wie ne ganze Stadt.

  6. #116

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Fatmir_Nimanaj Beitrag anzeigen
    serbien hat einen rückzieher gemacht und somitm offiziell das urteil des igh zur unabhängigkeit kosovos anerkannt.
    desweiteren hat sich serbien zu gesprächen mit kosovo beret erklärt.
    diese werden laut experten noch vor jahresende stattfinden.

    Das kommt ganz drauf an,wie lange die Regierung noch an der Macht ist.....

  7. #117
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Prvo,Milosevic na zalost nije mogao nista da uradi u vezi sa Krajini,jel je Ustaska drzava tada vec bila samostalna. Ali da je poceo da brani Krajinu,oni bi ga posle teretili u Hagu,da je napao suverenu drzavu.

    Drugo,Milosevic sigurno nije prodao Kosovo,jel je branio pokrajinu sa svim sretsvima,i zato ratovao protiv najvece sile na svetu, i na kraju je uspeo,da Kosovo ostane u sastavu Savezne Republike Jugoslavije.

    Trece,naravno da je DOS prodao Kosovo 2002,kada su tvoji ljubimci Djindic,Kostunica,Djukanovic i Solana ILEGALNO izbrisali Saveznu Drzavu i tako izbrisali Rezoluciju 1244 SB UN. Pa Srbija moze posle da trubi kolko god hoce,da je naslednik Jugoslavije,ali u Rezoluciji NIJE PISALO,da je Kosovo deo Srbije,nego SRJ!!!

    Cetvrto,sta to imaju tvoji Demokrati da ispastaju o posledicama Milosevicevog vladanja???
    Svi znamo ,sta se desilo.Ono,sto je Milosevic sacuvao,oni sve unistise,a ti hoces meni da solis pamet,i trubis da ispastaju. Svasta!!!
    Jel nisu bile skinute sankcije,kada su skinuli Milosevica? I sta su DOS-ovci uradili?? NISTA!!!! Preko 89 miliardi!! Dolara je DOS od krajem Oktobra 2000 dobio od zapada,i da jedan popisani most nisu napravili. Prodadose sve firme,od kojih samo vrlo mali broj radi,isterase nekoliko stotina hiljada radnika na ulicama,plate ljudi vec godinama ne primaju,skupoca svakog dana veca,dadose Vojvodinu fakticnu samostalnost. Samo pogledaj,koliko je velika drzava bila kod Milosevica a sad kod DOS-a,pa su sva pitanja odgovorena.

    A za kraj: Taj,koji naziva Milosevica Diktatora,on inace nema blage veze o politici. I ti si jedan od tih,sto ne znaju nista.....
    kann mal jemand übersetzen !!!danke

  8. #118
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Prvo,Milosevic na zalost nije mogao nista da uradi u vezi sa Krajini,jel je Ustaska drzava tada vec bila samostalna. Ali da je poceo da brani Krajinu,oni bi ga posle teretili u Hagu,da je napao suverenu drzavu.

    Drugo,Milosevic sigurno nije prodao Kosovo,jel je branio pokrajinu sa svim sretsvima,i zato ratovao protiv najvece sile na svetu, i na kraju je uspeo,da Kosovo ostane u sastavu Savezne Republike Jugoslavije.

    Trece,naravno da je DOS prodao Kosovo 2002,kada su tvoji ljubimci Djindic,Kostunica,Djukanovic i Solana ILEGALNO izbrisali Saveznu Drzavu i tako izbrisali Rezoluciju 1244 SB UN. Pa Srbija moze posle da trubi kolko god hoce,da je naslednik Jugoslavije,ali u Rezoluciji NIJE PISALO,da je Kosovo deo Srbije,nego SRJ!!!

    Cetvrto,sta to imaju tvoji Demokrati da ispastaju o posledicama Milosevicevog vladanja???
    Svi znamo ,sta se desilo.Ono,sto je Milosevic sacuvao,oni sve unistise,a ti hoces meni da solis pamet,i trubis da ispastaju. Svasta!!!
    Jel nisu bile skinute sankcije,kada su skinuli Milosevica? I sta su DOS-ovci uradili?? NISTA!!!! Preko 89 miliardi!! Dolara je DOS od krajem Oktobra 2000 dobio od zapada,i da jedan popisani most nisu napravili. Prodadose sve firme,od kojih samo vrlo mali broj radi,isterase nekoliko stotina hiljada radnika na ulicama,plate ljudi vec godinama ne primaju,skupoca svakog dana veca,dadose Vojvodinu fakticnu samostalnost. Samo pogledaj,koliko je velika drzava bila kod Milosevica a sad kod DOS-a,pa su sva pitanja odgovorena.

    A za kraj: Taj,koji naziva Milosevica Diktatora,on inace nema blage veze o politici. I ti si jedan od tih,sto ne znaju nista.....

    Odlicno, nebi mogao ljepse napisati.

  9. #119
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Serbien unter Schock: UNO bringt Tadic und Kosovo an einen Tisch

    Nach Jahrzehnten der Uneinigkeit setzen sich der Kosovo und Serbien an einen Tisch. Serbien ist ob dieser überraschenden Kehrtwende von Staatspräsident Boris Tadic verstummt.



    Mit der von der UN-Vollversammlung in New York verabschiedeten Resolution hat Serbien nach Jahrzehnten eine spektakuläre Kehrtwende in seiner abgefallenen früheren Provinz Kosovo vollzogen. Jetzt will sich Belgrad mit Pristina an einen Tisch setzen, um einen gleichberechtigten Dialog zu beginnen. Keine Rede mehr vom Unrechtsstaat Kosovo, der sich vor zweieinhalb Jahren zum jüngsten europäischen Staat erklärt hatte. Auch die Forderung, das fast nur noch von Albanern bewohnte Kosovo müsse wieder in den serbischen Staatsverband zurückkehren, wurde fallen gelassen.



    Sprachlosigkeit und Schockstarre dominieren am Freitag das politische Leben in Serbien. Staatspräsident Boris Tadic hatte sich dem enormen Druck der EU gebeugt und die UN-Resolution bis zur inhaltlichen Beliebigkeit entschärft. Und das im Alleingang, an der eigentlich zuständigen Regierung und am Parlament vorbei. Niemand im Land weiß so recht, was von dieser 180-Grad-Wende des Landes zu halten ist: Schweigen in den Medien, Schweigen bei fast allen Politikern.




    Die "heiligen Prinzipien" Serbiens in der Kosovo-Politik wurden allesamt über Bord geworfen. Statt einer internationalen Blockade des südlichen Nachbarn gibt es jetzt Verhandlungen. Und die werden nicht über die staatsrechtliche Zukunft Kosovos geführt, sondern über praktische Fragen: Zoll, Polizeiarbeit bei grenzüberschreitender Kriminalität, Versorgung mit Strom und Lebensmitteln, gegenseitige Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Pässe, Autonummernschilder oder amtliche Entscheidungen von Behörden stehen auf der Tagesordnung.
    Die EU hatte massiven Druck auf Serbien ausgeübt, von der drohenden Konfrontation in der UN-Vollversammlung Abstand zu nehmen. Bundesaußenminister Guido Westerwelle war zunächst ebenso in Belgrad abgeblitzt wie sein britischer Kollege William Hague. Doch am Ende hatte Staatschef Tadic offensichtlich doch eingesehen, dass er mit dem Festhalten an einer beinharten Kosovo-Resolution seinem Land für lange Zeit die Annäherung an Brüssel verbauen würde.
    Die serbische Staats- und Regierungsspitze versucht noch halbherzig, der Bevölkerung die radikale Wende als Kontinuität zu verkaufen. Damit sei auf keinen Fall das Kosovo als Nachbarstaat anerkannt, heißt es gebetsmühlenartig. Aber genau das heißt die Umsetzung der UN-Resolution in die Praxis: Zwei selbstständige Staaten verhandeln über gute nachbarschaftliche Beziehungen. Trotzdem sprechen regierungsfreundliche Kommentatoren von einem "historischen" Durchbruch.
    Die Kritik, es handele sich um den Bankrott der serbischen Außenpolitik, kann man noch als zu erwartenden Reflex der Opposition abtun. Doch die kritischen Kommentare der Bürger sind saftig. "Schande", "Kapitulation", "Niederlage", "Blamage", "Eigentor" und "De facto-Anerkennung Kosovos", hieß es in hunderten Kommentaren an den Belgrader TV-Sender B92. "Wir haben uns mal wieder selbst besiegt", was von den Politikern als internationaler Erfolg verkauft werden soll, hieß es.




    Serbien unter Schock: UNO bringt Tadic und Kosovo an einen Tisch - Politik | STERN.DE

    und leute besonders die serbischen "patrioten" werden sich wohl jetzt einsehen müssen das die akte kosova abgeschlossen ist.......
    das ist ich sage es nochmals für beide länder das beste.

    ich sehe der zukunft positiv entgegen.

  10. #120

    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    206
    UJ UJ JUJUJUJU

    langsam langsam meine komunjarica. erstens bin ich nur schein demokrat also zur zeit und ja der tadic ist nicht so schlecht für mich jedenfalls der beste der zur zeit auf dem markt ist. ich bin seit ich denken kann monarhista ich sehe die demokraten nur als zwischenlösung da dein kleiner pisser milosevic unseren könig nicht einmal ins land gelassen hat gescheige denn das er ihn zurück holt auf den thron ali GOTOV JE! die schande serbiens unserer geschichte der uns beklaut hat bestohlen hat das volk am boden verhungern liess während er schön aus der staatskasse serbiens sich die taschen vollgemacht hat und jeden aus dem weg räumte der ihn nah kam. du willst hier sagen es war keine diktatur? wie nennst du das denn wenn einer stimmen klaut damit er an der macht bleibt wie zB 1996 oder auch 2000. ti meni kazes da ja nemam pojma TI? ajde bre nemoj da si smesan covek.

    nema vise kurac... MUNEM S'OBALE good bye komunjare xaxaaa freuen wir uns auf königreich serbien in 10-15 jahren.


    ps: zu dein text omm ich später hab was zu tun


    Zitat Zitat von Zastavnik Beitrag anzeigen
    Prvo,Milosevic na zalost nije mogao nista da uradi u vezi sa Krajini,jel je Ustaska drzava tada vec bila samostalna. Ali da je poceo da brani Krajinu,oni bi ga posle teretili u Hagu,da je napao suverenu drzavu.

    Drugo,Milosevic sigurno nije prodao Kosovo,jel je branio pokrajinu sa svim sretsvima,i zato ratovao protiv najvece sile na svetu, i na kraju je uspeo,da Kosovo ostane u sastavu Savezne Republike Jugoslavije.

    Trece,naravno da je DOS prodao Kosovo 2002,kada su tvoji ljubimci Djindic,Kostunica,Djukanovic i Solana ILEGALNO izbrisali Saveznu Drzavu i tako izbrisali Rezoluciju 1244 SB UN. Pa Srbija moze posle da trubi kolko god hoce,da je naslednik Jugoslavije,ali u Rezoluciji NIJE PISALO,da je Kosovo deo Srbije,nego SRJ!!!

    Cetvrto,sta to imaju tvoji Demokrati da ispastaju o posledicama Milosevicevog vladanja???
    Svi znamo ,sta se desilo.Ono,sto je Milosevic sacuvao,oni sve unistise,a ti hoces meni da solis pamet,i trubis da ispastaju. Svasta!!!
    Jel nisu bile skinute sankcije,kada su skinuli Milosevica? I sta su DOS-ovci uradili?? NISTA!!!! Preko 89 miliardi!! Dolara je DOS od krajem Oktobra 2000 dobio od zapada,i da jedan popisani most nisu napravili. Prodadose sve firme,od kojih samo vrlo mali broj radi,isterase nekoliko stotina hiljada radnika na ulicama,plate ljudi vec godinama ne primaju,skupoca svakog dana veca,dadose Vojvodinu fakticnu samostalnost. Samo pogledaj,koliko je velika drzava bila kod Milosevica a sad kod DOS-a,pa su sva pitanja odgovorena.

    A za kraj: Taj,koji naziva Milosevica Diktatora,on inace nema blage veze o politici. I ti si jedan od tih,sto ne znaju nista.....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 14:45
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 20:55
  3. SZ-interview mit Tadic über den Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 00:16
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 13:32
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 13:23