BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Teilung des Kosovo gefährliche Idee

Erstellt von Albion, 02.06.2011, 14:38 Uhr · 46 Antworten · 2.962 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614

    Teilung des Kosovo gefährliche Idee





    Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kosovo, in einem Interview bei Französisch Zeitung "Le Monde sagte, dass eine Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass Gewalt und Instabilität in der Region führen würde. Der Minister forderte die Europäische Union in der Republik Kosovo in allen Aspekten zu unterstützen.
    Außenminister während seines Aufenthalts in Frankreich zusätzlich zu zahlreichen Treffen mit ranghohen Anführer der Französisch-Institutionen, hat mit Vertretern der Zivilgesellschaft und der akademischen Lebens in Paris statt.

    Über seine Residenz nach der Verhaftung von Ratko Mladic gefragt wurde, sagte Hoxhaj Minister, dass diese gute Nachricht ist, aber verzögert.

    "Allerdings ist die Verhaftung von Ratko Mladic nicht ausreichend. Serbien ist entscheidend für Reformen von innen starten, damit in diesem Land an europäische Standards zu implementieren und ihre Beziehungen zum Kosovo normalisieren. Stattdessen wird versucht, Serbien Spannungen außerhalb ihrer Grenzen zu schaffen. Es liegt im Interesse der Europäischen Union, um den Status "Bewerber" ein Land, dass die noch offenen Probleme mit seinen Nachbarn hält geben, wie in Bosnien, wo er versucht, in Frage des Dayton-Abkommens oder mit dem Kosovo zu bringen die Unterstützung der Partition des nördlichen Kosovo ", sagte Hoxhaj.

    Aber, die Frage der "Le Monde", dass die Tatsache, dass trotz der Abfahrt des Belgrad-Pristina Dialog unter der Schirmherrschaft der EU, die serbische Regierung hat die Idee der Aufteilung des Kosovo eingeleitet sieht, sagte Hoxhaj, dass der Dialog ist die technische, während ". .. Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass ein "Dominoeffekt" hätten in der Region und wird Gewalt und Instabilität zu erzeugen. "

    Der Minister sagte auch, dass in diesen drei Jahren seit der Erklärung der Unabhängigkeit des Kosovo einen stabilen, funktionellen Zustand und Integration von Minderheiten in den Institutionen und der Gesellschaft ist besser als in vielen Ländern in der Region.

    "Die Situation im Norden des Kosovo verhängt wird und entworfen von außen, wo Belgrad versucht, einen schwelenden Konflikt zu schaffen ist, aber ohne Erfolg", sagte er. Unterdessen wird, wenn über die Möglichkeit zu geben einen besonderen Status für Nordkosovo gefragt hat Hoxhaj kategorisch eine solche Möglichkeit verweigert.

    "Nord ist Teil des Kosovo. Hier haben wir eine Präsenz serbischer Parallelstrukturen. Dies ist ein politisches Problem. Es EULEX-Mission, die über diese Region. Im Allgemeinen ist die Mission gute Leistung vorhanden, aber mehr im Norden zu tun. Die internationale Gemeinschaft sollte mehr tun, Druck auf Belgrad nicht mehr über diese parallelen Strukturen sprechen. Serbien kann nicht sein "einen Fuß" in der Republika Srpska in Bosnien, "Fuß" im Norden und "einen Fuß" in Brüssel ", sagte Hoxhaj.

    Auf eine Frage über die Bekämpfung der Korruption und der organisierten Kriminalität im Kosovo, sagte er, dass die internationale Gemeinschaft von Grund auf in Institutionen des Kosovo aufgebaut hat und dass für drei Jahre kann nicht Wunder. "Kosovo ist die am schlechtesten im ehemaligen Jugoslawien. Das Land muss aus Europa helfen, nicht nur eine Rechtsnorm, sondern auch für seine Entwicklung. Es wäre eine schlechte Nachricht sein, wenn das Kosovo ist das einzige Land in der Region in Isolation, ohne Reisefreiheit für die Bürger, ohne dass eine vertragliche Beziehung mit Brüssel ", sagte Hoxhaj, im Interview

    Ndarja e Kosovës ide shumë e rrezikshme « Lajme - Telegrafi

  2. #2
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen




    Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kosovo, in einem Interview bei Französisch Zeitung "Le Monde sagte, dass eine Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass Gewalt und Instabilität in der Region führen würde. Der Minister forderte die Europäische Union in der Republik Kosovo in allen Aspekten zu unterstützen.
    Außenminister während seines Aufenthalts in Frankreich zusätzlich zu zahlreichen Treffen mit ranghohen Anführer der Französisch-Institutionen, hat mit Vertretern der Zivilgesellschaft und der akademischen Lebens in Paris statt.

    Über seine Residenz nach der Verhaftung von Ratko Mladic gefragt wurde, sagte Hoxhaj Minister, dass diese gute Nachricht ist, aber verzögert.

    "Allerdings ist die Verhaftung von Ratko Mladic nicht ausreichend. Serbien ist entscheidend für Reformen von innen starten, damit in diesem Land an europäische Standards zu implementieren und ihre Beziehungen zum Kosovo normalisieren. Stattdessen wird versucht, Serbien Spannungen außerhalb ihrer Grenzen zu schaffen. Es liegt im Interesse der Europäischen Union, um den Status "Bewerber" ein Land, dass die noch offenen Probleme mit seinen Nachbarn hält geben, wie in Bosnien, wo er versucht, in Frage des Dayton-Abkommens oder mit dem Kosovo zu bringen die Unterstützung der Partition des nördlichen Kosovo ", sagte Hoxhaj.

    Aber, die Frage der "Le Monde", dass die Tatsache, dass trotz der Abfahrt des Belgrad-Pristina Dialog unter der Schirmherrschaft der EU, die serbische Regierung hat die Idee der Aufteilung des Kosovo eingeleitet sieht, sagte Hoxhaj, dass der Dialog ist die technische, während ". .. Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass ein "Dominoeffekt" hätten in der Region und wird Gewalt und Instabilität zu erzeugen. "

    Der Minister sagte auch, dass in diesen drei Jahren seit der Erklärung der Unabhängigkeit des Kosovo einen stabilen, funktionellen Zustand und Integration von Minderheiten in den Institutionen und der Gesellschaft ist besser als in vielen Ländern in der Region.

    "Die Situation im Norden des Kosovo verhängt wird und entworfen von außen, wo Belgrad versucht, einen schwelenden Konflikt zu schaffen ist, aber ohne Erfolg", sagte er. Unterdessen wird, wenn über die Möglichkeit zu geben einen besonderen Status für Nordkosovo gefragt hat Hoxhaj kategorisch eine solche Möglichkeit verweigert.

    "Nord ist Teil des Kosovo. Hier haben wir eine Präsenz serbischer Parallelstrukturen. Dies ist ein politisches Problem. Es EULEX-Mission, die über diese Region. Im Allgemeinen ist die Mission gute Leistung vorhanden, aber mehr im Norden zu tun. Die internationale Gemeinschaft sollte mehr tun, Druck auf Belgrad nicht mehr über diese parallelen Strukturen sprechen. Serbien kann nicht sein "einen Fuß" in der Republika Srpska in Bosnien, "Fuß" im Norden und "einen Fuß" in Brüssel ", sagte Hoxhaj.

    Auf eine Frage über die Bekämpfung der Korruption und der organisierten Kriminalität im Kosovo, sagte er, dass die internationale Gemeinschaft von Grund auf in Institutionen des Kosovo aufgebaut hat und dass für drei Jahre kann nicht Wunder. "Kosovo ist die am schlechtesten im ehemaligen Jugoslawien. Das Land muss aus Europa helfen, nicht nur eine Rechtsnorm, sondern auch für seine Entwicklung. Es wäre eine schlechte Nachricht sein, wenn das Kosovo ist das einzige Land in der Region in Isolation, ohne Reisefreiheit für die Bürger, ohne dass eine vertragliche Beziehung mit Brüssel ", sagte Hoxhaj, im Interview

    Ndarja e Kosovës ide shumë e rrezikshme « Lajme - Telegrafi

    das können wir dort,im Himmel auf Erden auf keinen Fall zulassen !!

    ansonsten ist das allgemein sicher nicht ungefährlich, aber nicht nur das, sondern allgemein dass sich irgednwelche Pseudostaaten einem anderen Staat angliedern ist Schwachsinn,ob Teile aus MK oder GR oder SRB usw und führt zu extremen Unruhen...gilt genaus so für KS und RS usw

  3. #3

    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    2.194
    kein einziger minister dieses mg-staates da kann man ernst nehmen

    die plappern nur das vor was ihnen die EU zugefaxt hat dass sie sagen sollen , sonst nichts

  4. #4
    Avatar von Sheqa

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    1.561
    Offen können sie ja nicht sage "Wir teilen Kosovo".
    Wer weiß vielleicht wird die Teilung schon vorbereitet, das weiß nur Gott und die Politiker.

  5. #5
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Die Poltiker Kosovos PDK , haben die Teilung angenommen als sie den AHTISAARI-PLAN aktzeptiert haben !!

  6. #6

    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    2.194
    Zitat Zitat von Aktivist Vetevendosje Beitrag anzeigen
    Die Poltiker Kosovos PDK , haben die Teilung angenommen als sie den AHTISAARI-PLAN aktzeptiert haben !!

    das stimmt nach dem athisaari hurensohn plan ist mitrovica schon geteilt

    daher sollte man noch das rausholen was man rausholen könnte und einen gebietstausch machen

    ich glaube kaum dass serbien diese milliarden euros die sie investiert haben in den letzten jahren in den norden kosovos einfach so vergessen , die werden alles daran setzen den norden zu kriegen und zwar ohne einen tausch , daher sollte man einen tausch akzeptieren

  7. #7

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen




    Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kosovo, in einem Interview bei Französisch Zeitung "Le Monde sagte, dass eine Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass Gewalt und Instabilität in der Region führen würde. Der Minister forderte die Europäische Union in der Republik Kosovo in allen Aspekten zu unterstützen.
    Außenminister während seines Aufenthalts in Frankreich zusätzlich zu zahlreichen Treffen mit ranghohen Anführer der Französisch-Institutionen, hat mit Vertretern der Zivilgesellschaft und der akademischen Lebens in Paris statt.

    Über seine Residenz nach der Verhaftung von Ratko Mladic gefragt wurde, sagte Hoxhaj Minister, dass diese gute Nachricht ist, aber verzögert.

    "Allerdings ist die Verhaftung von Ratko Mladic nicht ausreichend. Serbien ist entscheidend für Reformen von innen starten, damit in diesem Land an europäische Standards zu implementieren und ihre Beziehungen zum Kosovo normalisieren. Stattdessen wird versucht, Serbien Spannungen außerhalb ihrer Grenzen zu schaffen. Es liegt im Interesse der Europäischen Union, um den Status "Bewerber" ein Land, dass die noch offenen Probleme mit seinen Nachbarn hält geben, wie in Bosnien, wo er versucht, in Frage des Dayton-Abkommens oder mit dem Kosovo zu bringen die Unterstützung der Partition des nördlichen Kosovo ", sagte Hoxhaj.

    Aber, die Frage der "Le Monde", dass die Tatsache, dass trotz der Abfahrt des Belgrad-Pristina Dialog unter der Schirmherrschaft der EU, die serbische Regierung hat die Idee der Aufteilung des Kosovo eingeleitet sieht, sagte Hoxhaj, dass der Dialog ist die technische, während ". .. Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass ein "Dominoeffekt" hätten in der Region und wird Gewalt und Instabilität zu erzeugen. "

    Der Minister sagte auch, dass in diesen drei Jahren seit der Erklärung der Unabhängigkeit des Kosovo einen stabilen, funktionellen Zustand und Integration von Minderheiten in den Institutionen und der Gesellschaft ist besser als in vielen Ländern in der Region.

    "Die Situation im Norden des Kosovo verhängt wird und entworfen von außen, wo Belgrad versucht, einen schwelenden Konflikt zu schaffen ist, aber ohne Erfolg", sagte er. Unterdessen wird, wenn über die Möglichkeit zu geben einen besonderen Status für Nordkosovo gefragt hat Hoxhaj kategorisch eine solche Möglichkeit verweigert.

    "Nord ist Teil des Kosovo. Hier haben wir eine Präsenz serbischer Parallelstrukturen. Dies ist ein politisches Problem. Es EULEX-Mission, die über diese Region. Im Allgemeinen ist die Mission gute Leistung vorhanden, aber mehr im Norden zu tun. Die internationale Gemeinschaft sollte mehr tun, Druck auf Belgrad nicht mehr über diese parallelen Strukturen sprechen. Serbien kann nicht sein "einen Fuß" in der Republika Srpska in Bosnien, "Fuß" im Norden und "einen Fuß" in Brüssel ", sagte Hoxhaj.

    Auf eine Frage über die Bekämpfung der Korruption und der organisierten Kriminalität im Kosovo, sagte er, dass die internationale Gemeinschaft von Grund auf in Institutionen des Kosovo aufgebaut hat und dass für drei Jahre kann nicht Wunder. "Kosovo ist die am schlechtesten im ehemaligen Jugoslawien. Das Land muss aus Europa helfen, nicht nur eine Rechtsnorm, sondern auch für seine Entwicklung. Es wäre eine schlechte Nachricht sein, wenn das Kosovo ist das einzige Land in der Region in Isolation, ohne Reisefreiheit für die Bürger, ohne dass eine vertragliche Beziehung mit Brüssel ", sagte Hoxhaj, im Interview

    Ndarja e Kosovës ide shumë e rrezikshme « Lajme - Telegrafi
    Seit die NATO Jugoslawien zerstört hat und sogenannte "Friedenstruppen" ins Kosovo geschickt wurden, wird es im Balkan immer gefährlich bzw. Instabil sein!

  8. #8
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von The Slave Beitrag anzeigen
    Seit die NATO Jugoslawien zerstört hat und sogenannte "Friedenstruppen" ins Kosovo geschickt wurden, wird es im Balkan immer gefährlich bzw. Instabil sein!
    Hahaha
    Du weißt schon ,dass dein Name Sklave bedeutet?

  9. #9

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen




    Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kosovo, in einem Interview bei Französisch Zeitung "Le Monde sagte, dass eine Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass Gewalt und Instabilität in der Region führen würde. Der Minister forderte die Europäische Union in der Republik Kosovo in allen Aspekten zu unterstützen.
    Außenminister während seines Aufenthalts in Frankreich zusätzlich zu zahlreichen Treffen mit ranghohen Anführer der Französisch-Institutionen, hat mit Vertretern der Zivilgesellschaft und der akademischen Lebens in Paris statt.

    Über seine Residenz nach der Verhaftung von Ratko Mladic gefragt wurde, sagte Hoxhaj Minister, dass diese gute Nachricht ist, aber verzögert.

    "Allerdings ist die Verhaftung von Ratko Mladic nicht ausreichend. Serbien ist entscheidend für Reformen von innen starten, damit in diesem Land an europäische Standards zu implementieren und ihre Beziehungen zum Kosovo normalisieren. Stattdessen wird versucht, Serbien Spannungen außerhalb ihrer Grenzen zu schaffen. Es liegt im Interesse der Europäischen Union, um den Status "Bewerber" ein Land, dass die noch offenen Probleme mit seinen Nachbarn hält geben, wie in Bosnien, wo er versucht, in Frage des Dayton-Abkommens oder mit dem Kosovo zu bringen die Unterstützung der Partition des nördlichen Kosovo ", sagte Hoxhaj.

    Aber, die Frage der "Le Monde", dass die Tatsache, dass trotz der Abfahrt des Belgrad-Pristina Dialog unter der Schirmherrschaft der EU, die serbische Regierung hat die Idee der Aufteilung des Kosovo eingeleitet sieht, sagte Hoxhaj, dass der Dialog ist die technische, während ". .. Teilung des Kosovo ist eine sehr gefährliche Idee, dass ein "Dominoeffekt" hätten in der Region und wird Gewalt und Instabilität zu erzeugen. "

    Der Minister sagte auch, dass in diesen drei Jahren seit der Erklärung der Unabhängigkeit des Kosovo einen stabilen, funktionellen Zustand und Integration von Minderheiten in den Institutionen und der Gesellschaft ist besser als in vielen Ländern in der Region.

    "Die Situation im Norden des Kosovo verhängt wird und entworfen von außen, wo Belgrad versucht, einen schwelenden Konflikt zu schaffen ist, aber ohne Erfolg", sagte er. Unterdessen wird, wenn über die Möglichkeit zu geben einen besonderen Status für Nordkosovo gefragt hat Hoxhaj kategorisch eine solche Möglichkeit verweigert.

    "Nord ist Teil des Kosovo. Hier haben wir eine Präsenz serbischer Parallelstrukturen. Dies ist ein politisches Problem. Es EULEX-Mission, die über diese Region. Im Allgemeinen ist die Mission gute Leistung vorhanden, aber mehr im Norden zu tun. Die internationale Gemeinschaft sollte mehr tun, Druck auf Belgrad nicht mehr über diese parallelen Strukturen sprechen. Serbien kann nicht sein "einen Fuß" in der Republika Srpska in Bosnien, "Fuß" im Norden und "einen Fuß" in Brüssel ", sagte Hoxhaj.

    Auf eine Frage über die Bekämpfung der Korruption und der organisierten Kriminalität im Kosovo, sagte er, dass die internationale Gemeinschaft von Grund auf in Institutionen des Kosovo aufgebaut hat und dass für drei Jahre kann nicht Wunder. "Kosovo ist die am schlechtesten im ehemaligen Jugoslawien. Das Land muss aus Europa helfen, nicht nur eine Rechtsnorm, sondern auch für seine Entwicklung. Es wäre eine schlechte Nachricht sein, wenn das Kosovo ist das einzige Land in der Region in Isolation, ohne Reisefreiheit für die Bürger, ohne dass eine vertragliche Beziehung mit Brüssel ", sagte Hoxhaj, im Interview

    Ndarja e Kosovës ide shumë e rrezikshme « Lajme - Telegrafi
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    Hahaha
    Du weißt schon ,dass dein Name Sklave bedeutet?
    Kommt davon wenn man Googleübersetzer benutzt. Ne, heisst Slawe.
    Könntest du beim Thema bleiben?

  10. #10
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von The Slave Beitrag anzeigen
    Seit die NATO Jugoslawien zerstört hat und sogenannte "Friedenstruppen" ins Kosovo geschickt wurden, wird es im Balkan immer gefährlich bzw. Instabil sein!
    du bist auch instabil in kopf

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread: Teilung des Kosovo
    Von Zivan im Forum Kosovo
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 17:43
  2. Dem Kosovo droht nun die Teilung
    Von Tesla im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 14:29
  3. Troika: Keine Kosovo-Teilung
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 17:56
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 16:59
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 09:13