BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Terror auf EUlex: Albaner bekennen sich zu Anschlag

Erstellt von Der_Buchhalter, 27.11.2008, 12:32 Uhr · 76 Antworten · 4.007 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    Pfeil Terror auf EUlex: Albaner bekennen sich zu Anschlag

    Es waren wohl doch die albanischen Terroristen die im Kosovo noch frei rumlaufen.

    [h2]Kosovo: Albaner bekennen sich zu Anschlag auf EU-Quartier[/h2]
    © ZEIT online, Tagesspiegel | 27.11.2008 10:21

    Seit Tagen sitzen drei Deutsche im Kosovo in Haft. Der Vorwurf: Sie hätten einen Anschlag auf das EU-Hauptquartier verübt, noch dazu seien sie Mitarbeiter des BND. Nun soll plötzlich eine mysteriöse Gruppe von Albanern verantwortlich sein.
    Eine bislang unbekannte paramilitärische Organisation hat sich zum Anschlag auf das EU-Kosovo-Hauptquartier vor zwei Wochen bekannt. Es handele sich um den Auftakt des bewaffneten Kampfes gegen die EU-Mission (Eulex), die zu serbischen Bedingungen arbeiten solle und von den Albanern abgelehnt werde, erklärte die "Armee der Republik Kosovo" am Donnerstag. "Wir nehmen solche Behauptungen sehr ernst", sagte Polizeisprecher Veton Elshani zu der Erklärung der neuen Gruppe.
    Die drei mutmaßlichen Mitarbeiter des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND), die ursprünglich von den Behörden als Täter verdächtigt wurden, könnten dagegen noch am Donnerstag aus der Untersuchungshaft frei kommen. Ein Richterausschuss des Obersten Gerichts wird entscheiden, ob die Männer freigelassen werden. Die Deutschen waren in der vergangenen Woche in Pristina festgenommen worden, ein Richter hatte anschließend eine 30-tägige Untersuchungshaft angeordnet.

    Wenig Chancen auf Beweise

    Zuvor war bekannt geworden, dass ein türkisches Labor keinerlei Sprengstoffspuren an der Kleidung und der Ausrüstung der Deutschen hatte nachweisen können. Es gebe "sehr wenig Chancen", Beweise gegen die drei mutmaßlichen Agenten vorzulegen, hatte das staatliche Kosovo-Fernsehen berichtet.
    Der UN-Sicherheitsrat hatte am Vorabend der lange blockierten EU-Mission im Kosovo zugestimmt. Allerdings dürfen die 2000 europäischen Polizisten, Richter und Verwaltungsexperten nur in albanischen Wohngebieten stationiert werden. In den Regionen mit serbischer Minderheit bleibt weiter die seit 1999 bestehende UN-Kosovo-Verwaltung (Unmik) zuständig. Die albanische Regierung und auch die Opposition im Kosovo hatten diese Regelung als Beeinträchtigung der Souveränität des seit neun Monaten unabhängigen Landes strikt abgelehnt. (mpr/dpa/AFP)

    : Kosovo: Albaner bekennen sich zu Anschlag auf EU-Quartier | Nachrichten auf ZEIT ONLINE


    Jetzt wird von einer albanischen Terrororganisation der Krieg gegen die EU Mission erklärt, ist das der dank von 1999? Unsere Armee hatte diese Terroristen nahezu ausgerottet doch man bombardierte uns stattdessen. Toll NATO, super gemacht. Bin gespannt wieviel Anschläge folgen weden wenn EUlex erstmal richtig drin ist.

  2. #2
    Bloody
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Es waren wohl doch die albanischen Terroristen die im Kosovo noch frei rumlaufen.

    [h2]Kosovo: Albaner bekennen sich zu Anschlag auf EU-Quartier[/h2]
    © ZEIT online, Tagesspiegel | 27.11.2008 10:21

    Seit Tagen sitzen drei Deutsche im Kosovo in Haft. Der Vorwurf: Sie hätten einen Anschlag auf das EU-Hauptquartier verübt, noch dazu seien sie Mitarbeiter des BND. Nun soll plötzlich eine mysteriöse Gruppe von Albanern verantwortlich sein.
    Eine bislang unbekannte paramilitärische Organisation hat sich zum Anschlag auf das EU-Kosovo-Hauptquartier vor zwei Wochen bekannt. Es handele sich um den Auftakt des bewaffneten Kampfes gegen die EU-Mission (Eulex), die zu serbischen Bedingungen arbeiten solle und von den Albanern abgelehnt werde, erklärte die "Armee der Republik Kosovo" am Donnerstag. "Wir nehmen solche Behauptungen sehr ernst", sagte Polizeisprecher Veton Elshani zu der Erklärung der neuen Gruppe.
    Die drei mutmaßlichen Mitarbeiter des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND), die ursprünglich von den Behörden als Täter verdächtigt wurden, könnten dagegen noch am Donnerstag aus der Untersuchungshaft frei kommen. Ein Richterausschuss des Obersten Gerichts wird entscheiden, ob die Männer freigelassen werden. Die Deutschen waren in der vergangenen Woche in Pristina festgenommen worden, ein Richter hatte anschließend eine 30-tägige Untersuchungshaft angeordnet.

    Wenig Chancen auf Beweise

    Zuvor war bekannt geworden, dass ein türkisches Labor keinerlei Sprengstoffspuren an der Kleidung und der Ausrüstung der Deutschen hatte nachweisen können. Es gebe "sehr wenig Chancen", Beweise gegen die drei mutmaßlichen Agenten vorzulegen, hatte das staatliche Kosovo-Fernsehen berichtet.
    Der UN-Sicherheitsrat hatte am Vorabend der lange blockierten EU-Mission im Kosovo zugestimmt. Allerdings dürfen die 2000 europäischen Polizisten, Richter und Verwaltungsexperten nur in albanischen Wohngebieten stationiert werden. In den Regionen mit serbischer Minderheit bleibt weiter die seit 1999 bestehende UN-Kosovo-Verwaltung (Unmik) zuständig. Die albanische Regierung und auch die Opposition im Kosovo hatten diese Regelung als Beeinträchtigung der Souveränität des seit neun Monaten unabhängigen Landes strikt abgelehnt. (mpr/dpa/AFP)

    : Kosovo: Albaner bekennen sich zu Anschlag auf EU-Quartier | Nachrichten auf ZEIT ONLINE


    Jetzt wird von einer albanischen Terrororganisation der Krieg gegen die EU Mission erklärt, ist das der dank von 1999? Unsere Armee hatte diese Terroristen nahezu ausgerottet doch man bombardierte uns stattdessen. Toll NATO, super gemacht. Bin gespannt wieviel Anschläge folgen weden wenn EUlex erstmal richtig drin ist.
    wenn ich das so verstehe dann zählen für dich kinder und frauen auch zu terroristen und alte leute etwa auch

  3. #3
    kole
    Mir war von Anfang an klar, dass es nich die drei deutschen Agenten waren, wozu auch... (Siehe Thread über den Anschlag)
    Das mit der EULEX Mission ist jetzt auch gegessen, der Sicherheitsrat hat nämlich einstimmig beschlossen dass die EULEX Mission mit dem 6 Punkte Plan starten soll.

    Natürlich gibt es deswegen unzufriedene Kosovo Albaner, die nicht wollen das Nord Kosovo abgetrennt wird. Genauso wie die Serben nicht mit der Trennung des Kosovo einverstanden sind. Der Kosovo ist eben noch kein von der UN anerkannter Staat und die Legalität der Unabhängigkeit ist rechtlich auch nicht klar.

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    gib mal deine adresse her, dann besucht dich ein terrorist.

  5. #5

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    wenn ich das so verstehe dann zählen für dich kinder und frauen auch zu terroristen und alte leute etwa auch

    Tja eben falsch verstanden Albanergehirn. Wenn du mein Text genau durchlesen würdest dann würdest du merken das ich von der Zeit vor der NATO Bombardierung spreche. War klar das so ein Komentar kommen musste hab nur drauf gewartet.

    Ich rede von UCK Terroristen wie es der heutige Premier Thaci war, solche die den Terror fortsetzen wie auf die EUlex.





    [h1]Paramilitärs bekannten sich zu Anschlag auf EU-Büro im Kosovo [/h1]
    [h2]"Armee der Republik Kosovo" wendet sich gegen europäische Justiz- und Polizeimission -[/h2]
    Prishtina - Eine bisher unbekannte paramilitärische Organisation hat sich zum Anschlag auf die EU-Vertretung in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina (Pristina) vor zwei Wochen bekannt. Es handle sich um den Auftakt des bewaffneten Kampfes gegen die EU-Rechtsstaatsmission (EULEX), die zu serbischen Bedingungen arbeiten solle und von der albanischen Mehrheitsbevölkerung abgelehnt werde, erklärte die "Armee der Republik Kosovo" am Donnerstag. "Wir nehmen solche Behauptungen sehr ernst", sagte Polizeisprecher Veton Elshani zu der Erklärung der neuen Gruppe.
    Die drei mutmaßlichen Mitarbeiter des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND), die ursprünglich von den Behörden als Täter verdächtigt wurden, könnten dagegen noch am Donnerstag aus der Untersuchungshaft frei kommen. Ein Richterausschuss des Obersten Gerichts des Kosovo wird entscheiden, ob die Männer freigelassen werden.
    Zuvor war bekanntgeworden, dass ein türkisches Labor keinerlei Sprengstoffspuren an der Kleidung und der Ausrüstung der drei Deutschen hatte nachweisen können. Es gebe "sehr wenig Chancen", Beweise gegen die mutmaßlichen Agenten vorzulegen, hatte das staatliche Fernsehen berichtet.
    Der UNO-Sicherheitsrat in New York hatte in der Nacht auf Donnerstag der lange blockierten EU-Mission im Kosovo zugestimmt. Allerdings dürfen die rund 2.000 europäischen Polizisten, Richter und Verwaltungsexperten nur in den von Albanern bewohnten Gebieten stationiert werden. In den Regionen mit serbischer Minderheit bleibt weiter die seit Kriegsende 1999 bestehende UNO-Mission (UNMIK) zuständig.
    Die Regierung und auch die Opposition im Kosovo hatten diese Regelung als Beeinträchtigung der Souveränität des seit neun Monaten unabhängigen Landes strikt abgelehnt. Tausende beteiligten sich vorige Woche an einer Demonstration gegen den Plan zur Umgestaltung der UNMIK in Prishtina, zu dem 30 Nichtregierungsorganisationen aufgerufen hatten. Belgrad, das sich gegen die im Februar einseitig erklärte Unabhängigkeit des Kosovo stemmt, hatte dem Plan zugestimmt. 90 Prozent der Bevölkerung im Kosovo sind ethnische Albaner, die sechs Prozent Serben leben konzentriert im Nordkosovo und anderswo in Enklaven und gemischten Orten. (APA/dpa)

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von kole Beitrag anzeigen
    Mir war von Anfang an klar, dass es nich die drei deutschen Agenten waren, wozu auch... (Siehe Thread über den Anschlag)
    Das mit der EULEX Mission ist jetzt auch gegessen, der Sicherheitsrat hat nämlich einstimmig beschlossen dass die EULEX Mission mit dem 6 Punkte Plan starten soll.

    Natürlich gibt es deswegen unzufriedene Kosovo Albaner, die nicht wollen das Nord Kosovo abgetrennt wird. Genauso wie die Serben nicht mit der Trennung des Kosovo einverstanden sind. Der Kosovo ist eben noch kein von der UN anerkannter Staat und die Legalität der Unabhängigkeit ist rechtlich auch nicht klar.
    wenn das ein serbe sagt, dann muss es ja stimmen...
    ihr könnt nur eins, eu-sozialhilfe die für die ks-serben gedacht sind klauen und große sprüche reißen...

    abwarten, wenn obama an der macht ist, dann werdet ihr euch noch wundern...

  7. #7
    phαηtom
    warum muss man überhaupt noch so jedes kleines Furz-Gebiet unabhängig machen?

    Maze soll zu Bulgarien.
    Kosovo zu Albanien.
    Serbien soll zu Türkei zurück.
    Kroatien zur neuen Habsburger Union.

    Je mehr Gebiete man spaltet, desto mehr schärft sich der Pseudo-Nationalismus. Bester Weg, um die Lage zu entschärfen da unten. Jetzt werden sich die KS-Albaner anders 'albanisch fühlen' als ihre Brüder in Maze und Alba.

    Langsam hasse ich den Balkan.

  8. #8
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    könnt ihr mal aufhören den Threadtitel provokativer zu gestalten, als der Zeitungsbeitrag eigentlich ist? Danke.

  9. #9
    Avatar von Peyo

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    9.537
    @Slivo

    Du kannst noch so viele Threads gegen Kosova und Albaner auf machen, doch an der Realität wird sich nichts ändern.

  10. #10

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Peyoni3nt Beitrag anzeigen
    @Slivo

    Du kannst noch so viele Threads gegen Kosova und Albaner auf machen, doch an der Realität wird sich nichts ändern.

    Deine Meinung ist nichts wert und wird die Realität nicht bestimmen mein Landsmann auf Papier. Die wirkliche Realität ist weit weit von deiner entfernt. Denk mal genau drüber nach.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 281
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 20:19
  2. Belgien: Terror-Anschlag ; Tote & Verletzte
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 21:26
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 20:32
  4. EULEX Richter verurteilt Albaner auf 17 Jahre Haft
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 18:52
  5. Dänische Polizei verhindert Terror-Anschlag
    Von Rehana im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 16:31