BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thaci Pro Serbien

Erstellt von Albani100, 01.04.2012, 22:02 Uhr · 19 Antworten · 1.371 Aufrufe

  1. #11
    Hamëz Jashari
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen




  2. #12
    Avatar von Albani100

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    861
    Ob es zu 100 % stimmt weis ich nicht

  3. #13
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Ich hab die ganze Zeit Thaci Pro Sieben gelesen haha

  4. #14
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    OK, der war wirklich schlecht!

  5. #15

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Ich hab die ganze Zeit Thaci Pro Sieben gelesen haha
    Ich auch man

  6. #16
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Ich habe gehört , die sollen mit der Post wählen.

    Solange es serb. Staatsbürger sind , die per Post wählen , würde man das ja noch dulden , imemrhin kann man z.B. als kroatischer Bürger in der Botschaft in Berlin auch an kroatischen Parlamentswahlen teilnehmen.

    Doch die Wahlen die die lokalen Vertreter ermitteln sind illegal , außer Prishtina erkennt diese an.
    Doch Belgard erkennt die in Prishtina nicht an , also sind generell Lokalwahlen illegal.

    Zeigt nur mehr , das Thaci mit Belgrad kooperiert und Kosovo bald verkauft.
    Wenn er aber bei den nächsten Wahlen gewinnt , weiß man ,da s diese definitiv manipuliert wrden sind , weil jetzt wählt bestimmt kein Schwein mehr Thaci.

  7. #17
    Avatar von adler-ks

    Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    341
    Serbische Parlamentswahl im Kosovo wird zugelassen


    Eine Abgabe per Briefwahl oder ein von internationalen Organisationen durchgeführter Urnengang soll Doppelstaatsbürgern möglich sein. Gleichzeitig könnte der serbische Präsident gewählt werden.

    Die kosovarischen Behörden werden eine Stimmabgabe bei den am 6. Mai stattfindenden serbischen Parlaments- und möglicherweise auch Präsidentschaftswahlen zulassen. Der Urnengang dürfe jedoch nicht von den serbischen Behörden organisiert werden, wie der kosovarische Innenminister Bajram Rexhepi gegenüber dem Sender B-92 erklärte. Stimmberechtigte serbisch-kosovarische Doppelstaatsbürger würden die Möglichkeit haben, ihre Stimme entweder per Post abzugeben oder aber bei einem von internationalen Organisationen organisierten Wahlgang im Kosovo teilzunehmen.


    "Die von Serbien organisierten Wahlen sind illegal. Wir werden sie nicht unterstützen", erklärte der kosovarische Innenminister. Die kosovarische Tageszeitung "Zeri" berichtete unterdessen, dass bereits ein Regierungsdokument existiere, das konkrete Maßnahmen und Aufgaben für den Fall einer serbischen Parlamentswahl festsetzt. Es sieht vor, die Wahlorganisation einer internationalen Organisation - wahrscheinlich der OSZE - zu übergeben. "Zeri" veröffentlichte zudem eine Liste von kosovarischen Ortschaften, in denen eine Stimmabgabe möglich sein wird.
    Wird gleichzeitig der Präsident gewählt?


    In Serbien verdichteten sich unterdessen am Wochenende die Spekulationen über eine mögliche gleichzeitige Abhaltung der Präsidentschaftswahl am 6. Mai. Der amtierende serbische Präsident Boris Tadic, der bereits seit Wochen den Wahlkampf der Demokratischen Partei (DS) anführt, erklärte am Sonntag, er werde spätestens am Mittwoch eine Entscheidung über den Wahltermin treffen.
    Der Termin müsste spätestens am 6. April bekannt gegeben werden, Voraussetzung ist außerdem ein vorheriger Rücktritt von Staatschef Tadic. Die derzeitige sozialistische Parlamentspräsidentin Slavica Djukic-Dejanovic würde in diesem Fall als Interims-Staatschefin fungieren. Sie bestätigte am Montag gegenüber der Tageszeitung "Press" ihre Bereitschaft hierfür: "In dieser Rolle wird mir das serbische Parlament helfen, ich werde auch die Unterstützung meiner Partei und ihres Chefs Ivica Dacic (derzeitiger Vizepremier und Innenminister, Anm.) haben." Djukic-Dejanovic wäre die erste sozialistische Präsidentin seit Slobodan Milosevic, der im Herbst 2000 als Präsident Serbiens und Jugoslawiens gestürzt worden war.
    Laut Meinungsumfragen liegt die oppositionelle Serbische Fortschrittliche Partei (SNS) von Tomislav Nikolic derzeit klar vor der regierenden Demokratischen Partei. Obwohl Tadic als derzeit populärster Politiker Serbiens gilt, sind seine Chancen - die im Falle einer ersten Runde am 6. Mai - am 20. Mai stattfindende Stichwahl um das Präsidentenamt zu gewinnen, laut Analysten nicht besonders hoch.




    Serbische Parlamentswahl im Kosovo wird zugelassen « DiePresse.com






    Ist also doch wahr!

  8. #18
    Avatar von donnie_yen

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    643
    Thaqi Pro Serbia........ Aber klar doch....
    Wenn ihr das so sagt....Dann ist es auch so!
    Thaqi sollte mal seinen Amt abgeben! Wirklich! Dann wollen wir mal sehen, ob die anderen was auf die Reihe kriegen! Ich höre das rumgeheule jetzt schon.......

  9. #19
    Avatar von Sheqa

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    1.561
    Da er schon dabei ist, kann er den Norden eine Autonomie geben, oder noch besser die Unabhängigkeit rückgängig machen.

    Der Typ ist

  10. #20

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen

    Zeigt nur mehr , das Thaci mit Belgrad kooperiert und Kosovo bald verkauft.
    Wenn er aber bei den nächsten Wahlen gewinnt , weiß man ,da s diese definitiv manipuliert wrden sind , weil jetzt wählt bestimmt kein Schwein mehr Thaci.
    Rechtlich gesehen (staatlich) war Kosovo nie von Serbien abgespalten. Auch nicht mit der Unabhängigkeitserklärung 2008, denn die gab es ja schon in den 90er Jahren, doch wie stark sie umgesetzt wurde, ist eine andere Frage.

    Von daher frage ich mich dauernd, wie kann man etwas verkaufen, wenn die Ware sowieso nicht uns gehört hat!

    Etwas ähnliches ist ja mit Sozialistisches Albanien passiert, und Kosovo, dass angeblich durch Albanien (Enver Hoxha) an Jugoslawien verkauft wurde.

    Der Unterschied: Sozialistisches Albanien hatte keine Internationale Unterstützung, doch nach 1999 hatten wir Albaner die Unterstützung der grössten Weltmächte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Thaci: Serbien erkennt Heute die Unabhängigkeit an
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 21:21
  2. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 16:01
  3. Hashim Thaci: Serbien hat Kosovo indirekt anerkannt
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 10:22
  4. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 13:34
  5. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 16:21