BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 40 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 397

Tragen des Kopftuches wird in Kosova zum politischen Instrument

Erstellt von Maniker, 22.05.2014, 17:46 Uhr · 396 Antworten · 13.416 Aufrufe

  1. #121
    Mudi
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Nein, ich sage das nicht. Es geht darum, dass die Zirkumzision nicht explizit im Koran steht. Sie lässt sich aber von Sure 3, Vers 35 ableiten: "Sprich: Was Gott sagt, ist die Wahrheit. Folgt dem Weg Abrahams, des Hanifen! Er glaubte innig an Gott, Dem er keine anderen Gottheiten zugesellte." Verstehst du? Daraus abgeleitet wird sie in der Sunna zur Pflicht im Islam.
    So gesehen ist das nicht unbedingt vergleichbar mit dem "abrahamitischen Bund" im Judentum, der bei den Juden auch in der heiligen Schrift verlangt wird.
    Jetzt stellt sich die Frage, welche Bedeutung genau die Zirkumzision bei den beiden Weltreligionen hat. Während sie bei den Muslimen die irdische Religionszugehörigkeit symbolisiert und eigentlich mit dem Jenseits sozusagen nichts am Hut hat, ist sie bei den Juden ein starkes Zeichen des Bundes mit Gott. Mit dem Abrahamsbund begründen die Juden auch die besondere Erwählung ihres Volkes durch Gott. Das tut man im Islam nicht. Moslem kann jede und jeder werden, egal aus welchem Volk.
    Dazu kommt noch, dass der Glaube bei uns nicht vererblich ist, so ist es keine Garantie für einen Gläubigen, wenn dessen Eltern gute Muslime waren. Bei den Juden ist es so, dass die Mutter die Religion weitergibt.

    Deshalb sind für mich Lehren, wie die des Judentums und Jesidentums sowieso nicht wahrhaftig, denn da werden Menschen von Geburt an schon ausgeschlossen und sowas kann nicht göttlichen Ursprungs sein. (Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich diese Lehren in ihrer heutigen Form meine, denn wie sie ursprünglich waren ist eine andere Geschichte. Ich bin der Meinung, dass in vielen Religionen etwas wahres beinhaltet ist.)

  2. #122
    Gg1
    Avatar von Gg1

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    425
    Kopftücher und Snapbacks gehören nicht in eine Schulstunde oder Vorlesung.

  3. #123
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Gg1 Beitrag anzeigen
    Kopftücher und Snapbacks gehören nicht in eine Schulstunde oder Vorlesung.
    Ja, aber Plisa und Fustanella.

  4. #124
    GLOBAL-NETWORK
    Deshalb sind für mich Lehren, wie die des Judentums und Jesidentums sowieso nicht wahrhaftig, denn da werden von Geburt an schon ausgeschlossen und sowas kann nicht göttlichen Ursprungs sein
    Aber das Steinigen von Frauen oder Abhacken von Armen oder die Ermordung sowie Enthauptung von zb Christen ist Goettlichen Ursprungs ? Hast du einen Direkten Draht zu Gott? Scheinst alles aus erster Quelle in Erfahrung gebracht zu haben.Irre ich mich?

  5. #125
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch, dass der Glaube bei uns nicht vererblich ist, so ist es keine Garantie für einen Gläubigen, wenn dessen Eltern gute Muslime waren. Bei den Juden ist es so, dass die Mutter die Religion weitergibt.

    Deshalb sind für mich Lehren, wie die des Judentums und Jesidentums sowieso nicht wahrhaftig, denn da werden Menschen von Geburt an schon ausgeschlossen und sowas kann nicht göttlichen Ursprungs sein. (Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich diese Lehren in ihrer heutigen Form meine, denn wie sie ursprünglich waren ist eine andere Geschichte. Ich bin der Meinung, dass in vielen Religionen etwas wahres beinhaltet ist.)
    Was hat den das eine mit dem anderen zutun? Welche von Menschenhand erschaffene, und das sind sie von vornhinein schon, religion schliesst den bitte den Menschen aus?

  6. #126
    Gg1
    Avatar von Gg1

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    425
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ja, aber Plisa und Fustanella.
    Jap, die gehören zu unserer Kultur im Gegensatz zu Kopftüchern und Snapbacks

  7. #127
    Mudi
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Aber das Steinigen von Frauen oder Abhacken von Armen oder die Ermordung sowie Enthauptung von zb Christen ist Goettlichen Ursprungs ? Hast du einen Direkten Draht zu Gott? Scheinst alles aus erster Quelle in Erfahrung gebracht zu haben.Irre ich mich?
    Steinigung ist nicht islamisch, Das Töten bzw. Enthaupten anderer, unschuldiger Menschen ist auch nicht islamisch, ganz egal, ob sie an Gott glauben oder an einen Stein. Dass es aber Muslime gibt, die sowas tun, kann und werde ich nicht abstreiten.

    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Was hat den das eine mit dem anderen zutun? Welche von Menschenhand erschaffene, und das sind sie von vornhinein schon, religion schliesst den bitte den Menschen aus?
    Als erstens habe ich vorher betont, dass es meine Meinung ist, damit will ich auch sagen, dass ich mich nicht als Geistiger sehe oder weiser, als andere Menschen, auch ich kann falsch liegen.

    Was ich mit dem Ausschließen meine ist, dass das Lehren sind, die ein Volk hervorheben und andere Völker niedriger stellen. auch beim Hinduismus mit dem Kastensystem sieht man meiner Meinung nach, dass sowas nicht wahrhaftig sein kann, weil einige Menschen (von der Lehre her) mehr Wert sind, als andere Menschen.

    Es ist ein Unterschied, ob eine Lehre etwas vorschreibt oder ob es nur die Anhänger dieser Religion tun, obwohl es von der Lehre nicht so beigebracht wird. Genauso wie im Islam. Da darfst du keinen Menschen zwingen Muslim zu werden, wenn man aber sieht, wie einige Radikale andere Menschen abschlachten, weil sie nicht die Schahada sagen möchten, kann man da nicht vom Islam sprechen.

    Ich hab spontan das Judentum genommen, bei dem das eigene Volk höher gestellt wird und somit andere Menschen von Geburt an schon benachteiligt sind, weil sie keine jüdische Mutter haben, sowas kann für mich nicht wahr sein und beim Jesidentum ist es auch so ähnlich.

  8. #128
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.312
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Steinigung ist nicht islamisch, Das Töten bzw. Enthaupten anderer, unschuldiger Menschen ist auch nicht islamisch, ganz egal, ob sie an Gott glauben oder an einen Stein. Dass es aber Muslime gibt, die sowas tun, kann und werde ich nicht abstreiten.



    Als erstens habe ich vorher betont, dass es meine Meinung ist, damit will ich auch sagen, dass ich mich nicht als Geistiger sehe oder weiser, als andere Menschen, auch ich kann falsch liegen.

    Was ich mit dem Ausschließen meine ist, dass das Lehren sind, die ein Volk hervorheben und andere Völker niedriger stellen. auch beim Hinduismus mit dem Kastensystem sieht man meiner Meinung nach, dass sowas nicht wahrhaftig sein kann, weil einige Menschen (von der Lehre her) mehr Wert sind, als andere Menschen.

    Es ist ein Unterschied, ob eine Lehre etwas vorschreibt oder ob es nur die Anhänger dieser Religion tun, obwohl es von der Lehre nicht so beigebracht wird. Genauso wie im Islam. Da darfst du keinen Menschen zwingen Muslim zu werden, wenn man aber sieht, wie einige Radikale andere Menschen abschlachten, weil sie nicht die Schahada sagen möchten, kann man da nicht vom Islam sprechen.

    ich hab spontan das Judentum genommen, bei dem das eigene Volk höher gestellt wird und somit andere Menschen von Geburt an schon benachteiligt sind, weil sie keine jüdische Mutter haben, sowas kann für mich nicht wahr sein und beim Jesidentum ist es auch so ähnlich.
    Das Judentum kann man nicht so einfach anehmen und missioniert wird auch nicht. Das ist gar nicht mal so schlecht. Gerade die Muslime, die im Schnellverfahren den Islam angenommen haben, haben denselben doch irgendwie nicht recht verstanden. Siehe die Salafistenszene.
    Das mit dem "höhergestellt und benachteiligt sein" weil keine jüdische Mutter vorhanden würde ich gerne vestehen, das ist mir neu.^^

  9. #129
    Mudi
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das Judentum kann man nicht so einfach anehmen und missioniert wird auch nicht. Das ist gar nicht mal so schlecht. Gerade die Muslime, die im Schnellverfahren den Islam angenommen haben, haben denselben doch irgendwie nicht recht verstanden. Siehe die Salafistenszene.
    Das mit dem "höhergestellt und benachteiligt sein" weil keine jüdische Mutter vorhanden würde ich gerne vestehen, das ist mir neu.^^
    Das ist wieder ein anderes Thema. Mir geht es um einen Glauben für jeden Menschen. Da kommt es darauf an, ob jeder Mensch dieser Welt diesen Glauben bzw. Religion annehmen kann und somit Fairness herrscht. Wie du schon schreibst, geht es beim Judentum nicht, ich fügte hinzu, dass es beim Jesidentum auch nicht geht, beim Hinduismus sind manche Menschen sogar mehr Wert als andere. Und das sind keine individuellen Handhabungen von den Religionsangehörigen, sondern so schreibt es ihnen ihre Schrift/Religion vor, wobei man hier erwähnen muss, dass die jesidische Lehre eine mündliche ist.

    Soweit ich es weiß ist es im Judentum so, dass das eigene Volk über den anderen Völkern steht und dass du nur Jude sein kannst, wenn deine Mutter Jüdin ist/war, also wird es hier von der mütterlichen Seite weitergegeben bzw. vererbt.

    Wenn es einen Menschen gibt, der an einen Gott glaubt und eine Rechtleitung (Religion) sucht, dann wären diese Religionen meiner Meinung nach nicht die richtigen, weil sie viele Menschen ausschließen, niedriger stellen etc. deshalb sind diese Rechtleitungen für mich nicht wahrhaftig.

  10. #130
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Gg1 Beitrag anzeigen
    Jap, die gehören zu unserer Kultur im Gegensatz zu Kopftüchern und Snapbacks
    Fail.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das Judentum kann man nicht so einfach anehmen und missioniert wird auch nicht. Das ist gar nicht mal so schlecht. Gerade die Muslime, die im Schnellverfahren den Islam angenommen haben, haben denselben doch irgendwie nicht recht verstanden. Siehe die Salafistenszene.
    Das mit dem "höhergestellt und benachteiligt sein" weil keine jüdische Mutter vorhanden würde ich gerne vestehen, das ist mir neu.^^
    Du bist also gegen eine freie Religionswahl?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 22:19
  2. Wird bosnische Moschee in Graz zum Islamistentreff?
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 11:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 13:29
  4. Video: Konvertierungen in Kosova zum katholischen Glauben.
    Von Luli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 21:37
  5. fortsetzung des serb. terorrismus in kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 14:01