BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 212

UCK war eine demokratische "Kraft"

Erstellt von Gentos, 24.10.2010, 13:15 Uhr · 211 Antworten · 13.252 Aufrufe

  1. #131
    Babsi
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Die Serben interessieren doch keinen, der Kosovo hat seine eigene Ziele.


    Ich überlege ob ich was dazu schreiben soll....nö, mach ich nicht....

  2. #132

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wieso das thema lassen?

    Dass die uck keine reguläre armee war, wird hier wohl keiner abstreiten, sie bestand nicht aus ausgebildeten soldaten, sondern aus freiwilligen, aber willst du mir allenernstes erzählen es wäre nicht legitim gewesen dass sich leute damals gegen die serbischen soldaten gewehrt hat?

    Eine einzige frechheit hier zu behaupten jeder der dabei war war ein krimineller und mörder, nur weil ihr euch gewisse tatsachen nicht eingestehen wollt.
    wenn Polizisten der serbischen Polizei Unschuldige umbringen, dann sind sie Mörder, gleiches gilt für die UCK Mitglieder, die selbiges tun, so einfach ist es.

    Und wenn die UCK selbst Kosovo-Albaner ermordete, die nicht bereit waren mit ihr zu kooperieren, dann spricht das auch viel für den "Verteidigungsgedanken" der UCK

  3. #133
    Babsi
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Also ich finde wenn jemand die Politik des Milosevic Regimes oder des serbischen Staates (wie man will) gegen die Kosovo-Albaner kritisiert, darf man auch gerne die UCK kritisieren. Aber auf der einen Seite das Vorgehen von Milosevic und Co. in keinster Weise erwähnen bei alle dem Unrecht den sie zu verantwortenh haben, aber dann mit dem Finger auf die UCK zeigen, ist absolut fail.
    das Thema ist aber die UCK

  4. #134

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich beziehe mich jetzt mal explizit auf das Thema:

    Es mag demokratische Elemente in der UCK gegeben haben (Wahl eines Anführers etc), aber es gab eindeutig Zwang, und das hat nichts mit Demokratie zu tun. (Zielsetzung und Legitimation der UCK sin ein anderes Thema)
    Es gab Zwangsrekrutierungen von "Freiwilligen", und jede menge Diskriminierungen
    gegen Kosovo-Albaner, welche nicht mitziehen wollten und nicht wenige Erschiessungen von Kos.-Albanern die weil sie mit der Zielsetzung der UCK nicht übereinstimmten als "trathedor" abgestempelt und liquidiert wurden. Das hat nichts mit Freiwilligkeit und Demokratie zu tun, aber so werden die meisten Andersdenkenden auf Linie gebracht. ( Gibt es natürlich auch in anderen radikalen Kreisen / Serben -Liquidierung von Zoran Djindijic- z.b.).
    Auch die Auslandsbemühungen der UCK, um Gelder zu beschaffen, sprechen keine "demokratische Sprache". In der Stadt wo ich wohne, wurde ein albanischer Augenarzt z.b. erpresst für die "albanische Sache" zu spenden. Das hat nichts mit Demokratie zu tun, auch wenn es natürlich genügend freiwillige Spender gab.
    Auch die Tatsache das die ideologischen Wurzeln der UCK auf Balli Kombetar und SS Skenderbeu zurückgehen spricht eine nicht demokratische Sprache. Was nicht heissen soll das die FNC damals im 2.WK besser gewesen wäre.
    Klar, deswegen ist die UCK auch so populär wenn da Albaner zwangsrekrutiert wurden.

    Scheinbar hat dieser Augenarzt mit den Serben zusammengearbeitet. Wo auf der Welt werden Spione geduldet? Aber wer nennt sich Albaner und kann zusehen ohne etwas zu tun wie die eigenen Landsleute abgeschlachtet werden?

  5. #135
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Nein meine liebe, du hast deine Nationenbrille auf.

    Außerdem lege mir keine Worte in den Mund. Wenn du dich nicht beherrschen kannst halte dich bei dem Thema zurück.

    Es geht allein darum dass diese Leute Freischärler waren ohne militärischen Kodex. Ihr Ziel war die Unabhängigkeit des Kosovos mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Sie rebellierten gegen den Staat, verübten Überfälle somit eindeutig einzustufen als Terrororganisation.

    Für euch Freiheitskämpfer, versteh ich. Nur aus einer solchen Diskussion sollten man seine Gefühle geprägt durch nationales Denken aus dem Spiel lassen.

    Das gelingt dir leider nicht.


    Deswegen verabschiede ich mich. Feiert weiter ...


    Schönen Abend
    so kann man sich natürlich auch zurückziehen :

    ich denke nicht national, nur logisch. Wenn man angegriffen wird ist es normal dass man sich wehrt, dass einen der staat welcher einen vertreiben will, dann als terrorist einstuft is klar

  6. #136
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    wenn Polizisten der serbischen Polizei Unschuldige umbringen, dann sind sie Mörder, gleiches gilt für die UCK Mitglieder, die selbiges tun, so einfach ist es.

    Und wenn die UCK selbst Kosovo-Albaner ermordete, die nicht bereit waren mit ihr zu kooperieren, dann spricht das auch viel für den "Verteidigungsgedanken" der UCK
    habe nie behauptet es gäbe nicht auch mörder in diesem verein, aber wie gesagt nicht alle, und die entstehung der uck hat die milosevic-politik mitzuverantworten.

  7. #137
    Babsi
    jeder hat das recht sich aufzurüsten, eine armee zu bilden usw...

    Haben alle in ex-yu gemacht....und alle haben sich die Hände schmutzig gemacht

  8. #138

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    so kann man sich natürlich auch zurückziehen :

    ich denke nicht national, nur logisch. Wenn man angegriffen wird ist es normal dass man sich wehrt, dass einen der staat welcher einen vertreiben will, dann als terrorist einstuft is klar
    Die tun ja gleich so ob die UCK Terroranschläge in Belgrad verübt hat.

  9. #139
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    das Thema ist aber die UCK
    Und du siehst da keinen Zusammenhang?

  10. #140

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Das gleiche hat Kim Jong il über Tibet gesagt...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 23:26
  3. "Kyrill" gewinnt an Kraft
    Von Gast829627 im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 16:32