BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

"Die Unabhängigkeit des Kosovo hat die Region stabilisiert"

Erstellt von Lucky Luke, 06.02.2009, 17:28 Uhr · 55 Antworten · 3.533 Aufrufe

  1. #31
    Marija
    Napoleon, was ist eigentlich dein Problem? Wir haben's jetzt langsam alle mitbekommen, ist nicht mehr nötig, jeden Thread mit derselben Gülle vollzupflastern; ich bin überzeugt dass du auch normal diskutieren kannst, ohne auf eine persönliche Ebene rübersteigen zu müssen, und dort voll das Theater abzuziehen...

  2. #32
    Avatar von Bubulina

    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.049
    Sorry... vielleicht liege ich falsch, aber wie sonst (???) hätte man das intepretieren sollen als: Wenn die Albaner ihre versprochene Unabhängigkeit nicht kriegen, kommt es nochmals zu dem was 2004 stattfand, und die ausschreitungen könnten sich auch auf andere Regionen ausweiten (Montenegro, Mazedonien). Und diesemal wären auch KFOR-Soldaten gefährdet.
    Kurz gesagt: Keine Unabängigkeit => Albanischer Aufstand => Neue grosse Kriese und Eskalation.



    Bitte.. dies ist keine Provokation sondern lediglich eine Frage.[/quote]


    es wäre wahrscheinlich wie im jahr 1998 eskaliert...der hass der serben auf albaner ist sicherlich seit dem nato angriff gestiegen...und die rache der serben wäre mit sicherheit auch brutaler und schlimmer gewesen, als was vor und während dem krieg passiert ist...und eine andere option als Unabhängigkeit hätte niemals im leben zur stabilität in der region geführt...nach einem krieg können unmöglich zwei völker friedlich miteinadner leben und somit gemeinsam für stabilität sorgen

  3. #33
    GjergjKastrioti
    ja passt schon napoleon und nalep jetzt hört mal auf den thread hier vollzuspamen.

  4. #34
    Bloody
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Hmmm, mittlerweile bin ich soweit zu sagen, dass es mir wichtiger ist, das meine Familie dort wieder friedlich und relativ normal leben kann. Ich bin allerdings nach wie vor gegen jegliche Faschos, die einen Zusammenschluß mit Albanien befürworten, sowie gegen jegliche Theorien, die das Serbentum im Kosovo versuchen als Nicht-Existent darzustellen.

    So gesehen also: nö.
    also findest du das die albanische regierung einer existenz der serben bestreiten will und somit das kosovo ''ethnisch säubern'' will ?!

    thaci ist nicht slobodan

  5. #35

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    dein UNO-Gesülze geht mir langsam am Geist. wer ist UNO ist das ein LAND? eine Übermacht das entscheidet wer was darf und wer nicht?

    nein ist es nicht, es besteht aus einem Länderbund die gemeinsam Entscheidungen treffen und da gibts Länder die Kosovo anerkannt haben und Länder die Kosovo nicht anerkannt haben.

    und ich erkläre dir zum XXXXXX mal, entweder du bist schwer vom Begriff oder willst es nicht checken. UNO (Ban Ki Moon) hatte die Macht die einseitige Unabhängigkeitserklärung zu revidieren, hat es aber nicht getan also wo liegt das Problem?

    für MICH (und das Land in dem Du lebst) Kosovo ist ein Staat und du darfst weiter an UNO anhängen. als OB Griechenland alles was von UNO kommt respektiert und zustimmt (was früher oft gegen Wirtschaftliche Hilfe für Albanien zugestimmt hat Bzw es blockiert hat)

    Schwachsinn vom Feinsten muß nicht kommentiert werden.

  6. #36
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ist das als Drohung zu verstehen???
    Ich meine... hätte absolut niemand die Unabhängigkeit anerkannt, die Europäer und Amis einen Rückzieher in dieser Sache gemacht hätten, wie hätten die Albaner dann reagiert???

    Ich meine... vor der Unabhängigkeitserklärung hiess es, dass keine Unabhängigkeit Kosovos die Region gefährden würde (hiess es von allen Seiten), aber niergendwo stand, was genau damit gemeint war.

    Sorry... vielleicht liege ich falsch, aber wie sonst (???) hätte man das intepretieren sollen als: Wenn die Albaner ihre versprochene Unabhängigkeit nicht kriegen, kommt es nochmals zu dem was 2004 stattfand, und die ausschreitungen könnten sich auch auf andere Regionen ausweiten (Montenegro, Mazedonien). Und diesemal wären auch KFOR-Soldaten gefährdet.
    Kurz gesagt: Keine Unabängigkeit => Albanischer Aufstand => Neue grosse Kriese und Eskalation.

    Falls meine Intepretation nicht stimmt, dann will ich wissen, was man sonst darunter verstanden hätte mit "Keine Unabhängigkeit, Gefährdung in der Region"!?!?!?!
    Falls meine Intepretation stimmt, dann will ich ganz ehrlich von Albanern wissen, ob das als Drohgebärde und Druck zu intepretieren ist. Dies würde dann bedeuten, man hätte sich dem albanischem Druck und Drohungen gebäugt. Dies wiederum (wenn sich das Recht den Drohungen beugt) hätte nichts mit juristischen Rechtmässigkeit der Unabhängigkeit zu tun (was die UNO derzeit prüft).



    Bitte.. dies ist keine Provokation sondern lediglich eine Frage.

    na demagoge.....

    es muss sehr sehr schmerzvoll sein.


    willst du uns hier tatsächlich die ereignisse von 2004 als solche verkaufen , dass die albaner geplant & gezielt hätten um die weltöffentlichkeit zu erpressen
    ?

    serbien und ihre politiker haben stehts behauptet kosova werde nicht unabhängig....

    also vermische hier nicht äpfel mit birnen.


    serbien hat stehts behauptet kosovas-unabhängigkeit werde die region destabilisieren.

    wie ist es rausgekomme
    n
    ?

    alle erdenklichen einwände welche eingebracht wurden haben sich nicht bewahrheitet.

    kein aufflammen von neuen konflikten in der region....
    kein domino-effekt für andere gebiete....
    kein massen-exodus von serben aus kosova.....



    wer kontrolliert den norden kosovas?

    wo blüht der schwarz-handel?

    du gehst mir aber sowas auf den sack mit deiner pervesen-faschoiden art ,die nur darauf zielt kurze moment-aufnahmen zu beleuchten ohne die hintergründe oder "darsteller" selbst zu wort kommen lassen.

    ich werde dir sagen was passiert wäre...

    kosova hätte sich albanien angeschlossen
    serbien hätte endgültig alle kulturellen spuren in kosova verloren
    mazedonien wäre geteilt
    vojvodina zu ungarn

    MILOS hätte eine wahre freude an dir ....
    seine hirnwäsche hat auch dein hirn schön durchgefickt du elender, verblender & verdreher von geschichtlichen tatsachen.


    ich werde nicht einfach ruhig sein und wie andere user deine beschissene versteckte chauvenistische art der kommunikation hinnehmen.



    nur zur erinnerung die serbische politik und deren mitläufer haben einen grossen beitrag geleistet das es zu kriegerischen-akten auf dem balkan gekommen ist.


    die welt und die menschen konnten selbst sehen wer & welche politik verfolgt bezw. was einige dafür geopfert haben.....



  7. #37
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    dein UNO-Gesülze geht mir langsam am Geist. wer ist UNO ist das ein LAND? eine Übermacht das entscheidet wer was darf und wer nicht?

    nein ist es nicht, es besteht aus einem Länderbund die gemeinsam Entscheidungen treffen und da gibts Länder die Kosovo anerkannt haben und Länder die Kosovo nicht anerkannt haben.

    und ich erkläre dir zum XXXXXX mal, entweder du bist schwer vom Begriff oder willst es nicht checken. UNO (Ban Ki Moon) hatte die Macht die einseitige Unabhängigkeitserklärung zu revidieren, hat es aber nicht getan also wo liegt das Problem?

    für MICH (und das Land in dem Du lebst) Kosovo ist ein Staat und du darfst weiter an UNO anhängen. als OB Griechenland alles was von UNO kommt respektiert und zustimmt (was früher oft gegen Wirtschaftliche Hilfe für Albanien zugestimmt hat Bzw es blockiert hat)
    Kosovo-Frage

    Serbien scheitert vor dem UN-Sicherheitsrat

    (116) 19. Februar 2008, 08:17 Uhr
    Die Vereinten Nationen haben es abgelehnt, die Abspaltung der ehemaligen serbischen Provinz Kosovo für ungültig zu erklären. Jetzt zieht Serbien Konsequenzen: Die diplomatischen Beziehungen zu Staaten, die das Kosovo anerkennen, werden abgebrochen.


    Kosovo-Frage: Serbien scheitert vor dem UN-Sicherheitsrat - Nachrichten Politik - WELT ONLINE






    das vergessen die serbischen user immer wieder sehr gerne
    ...

    dafür wollen einige die abstimmunmg (überprüfung der unabhängigkeit) bei welcher viele sich enthalten haben als HISTORISCHEN-SIEG SERBIENS verkaufen ......

    wie anno 1389

  8. #38
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen

    na demagoge.....

    es muss sehr sehr schmerzvoll sein.


    willst du uns hier tatsächlich die ereignisse von 2004 als solche verkaufen , dass die albaner geplant & gezielt hätten um die weltöffentlichkeit zu erpressen
    ?

    serbien und ihre politiker haben stehts behauptet kosova werde nicht unabhängig....

    also vermische hier nicht äpfel mit birnen.


    serbien hat stehts behauptet kosovas-unabhängigkeit werde die region destabilisieren.

    wie ist es rausgekomme
    n
    ?

    alle erdenklichen einwände welche eingebracht wurden haben sich nicht bewahrheitet.

    kein aufflammen von neuen konflikten in der region....
    kein domino-effekt für andere gebiete....
    kein massen-exodus von serben aus kosova.....



    wer kontrolliert den norden kosovas?

    wo blüht der schwarz-handel?

    du gehst mir aber sowas auf den sack mit deiner pervesen-faschoiden art ,die nur darauf zielt kurze moment-aufnahmen zu beleuchten ohne die hintergründe oder "darsteller" selbst zu wort kommen lassen.

    ich werde dir sagen was passiert wäre...

    kosova hätte sich albanien angeschlossen
    serbien hätte endgültig alle kulturellen spuren in kosova verloren
    mazedonien wäre geteilt
    vojvodina zu ungarn

    MILOS hätte eine wahre freude an dir ....
    seine hirnwäsche hat auch dein hirn schön durchgefickt du elender, verblender & verdreher von geschichtlichen tatsachen.


    ich werde nicht einfach ruhig sein und wie andere user deine beschissene versteckte chauvenistische art der kommunikation hinnehmen.



    nur zur erinnerung die serbische politik und deren mitläufer haben einen grossen beitrag geleistet das es zu kriegerischen-akten auf dem balkan gekommen ist.


    die welt und die menschen konnten selbst sehen wer & welche politik verfolgt bezw. was einige dafür geopfert haben.....


    Du bist einfach ein perverser Aggro, der einfach nicht normal kommunizieren kann. Ich hab lediglich eine einfache Frage gestellt und hab auch unten schön hingeschrieben, dass es eine Frage ist und keine Provokation, weil es hier bei den albanischen Usern einige gibt, die schnell aggro werden und jeden Scheiss als Provokation ansehen. Aber anscheinend nützt das bei dir nicht. Ich wollte friedlich eine Frage stellen um zu sehen, wie Albaner zu dem stehen bzw. ihre Einstellung und Meinung.

    Sorry... aber mit solchen Menschen wie dir kann man einfach nicht kommunizieren. Ich könnte mir nicht vorstellen, dass solche Leute wie du jemals in die Politik kommen, weil du eindeutig ein Kommunikations- und Aggressions-Problem hast.

  9. #39
    Lance Uppercut
    Kann mir wer erklären waurm unser skendi jetzt wieder herumheult? Ich schaffe es einfach nicht seinen Post durchzulesen, ich bekomm da immer Durchfall.

  10. #40
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    dann hätte es wieder krieg gegeben.
    man hat doch nicht umsonst gekämpft,gelitten,verwandte durch massaker verloren usw.
    das hätte bedeutet das die serbischen terrorbanden belohnt worden wären.

    und dann hätten auch die albaner aus mk für kosova gekämpft,
    ali mehmeti hatte ja gesagt das er 20.000 kämpfer richtung ks schickt sollte es keine lösung geben.
    Was heisst "dann hätte es Krieg gebeben"??? Willst du damit sagen, die Albaner hätten zu Waffen gegriffen, hätten sie keine Unabhängigkeit bekommen? Was meinst du genau damit? Bitte erläutere deine Aussage.
    Falls ich dich richtig verstanden habe, dann will ich wissen, ob das kein Druckmittel ist???
    Falls du mir auch in diesem Punkt recht gibst (dass es wirklich ein Druckmittel / Drohung war), will ich dich fragen ob das jetzt rein juristisch betrachtet rechtens ist?

    Ich meine jetzt... abgeleitet auf die zivil-Gesellschaft würde dies bedeuten, dass wenn sich zwei Nachbaren streiten der Richter demjenigen nachgeben muss, der mehr droht. Oder?

    Ich kann dich anderseits gut verstehen, dass dein Zorn auf die Serben gross ist und die Sachen mit Vertreibungen, Unterdrückung,...etc... Doch danach habe ich nicht gefragt. Mir gings lediglich um den rein juristischen Aspekt und um die Frage inwiefern man das zugibt bezüglich Druckmittel.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "IGH Kosovo Unabhängigkeit nicht illegal"
    Von Fan Noli im Forum Kosovo
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 18:15
  2. "Albanien unterstützt Unabhängigkeit des Kosovo"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 23:39
  3. Tadic: Unabhängigkeit des Kosovo "völlig unannehmbar&am
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 17:53