BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 118

USA startet diplomatische Offensive für Kosovo-Anerkennungen

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 08.06.2010, 16:16 Uhr · 117 Antworten · 6.336 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    Hört mal auf mit Jerebitch, nur weil er ein serbischer Außenminister ist, der den Kosovo nicht anerkennt... einfach nur heuchlerisch und bescheuert.

  2. #92

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von Ajs_Nigrutin Beitrag anzeigen
    Hört mal auf mit Jerebitch, nur weil er ein serbischer Außenminister ist, der den Kosovo nicht anerkennt... einfach nur heuchlerisch und bescheuert.
    Jerebitch, verkauft sich für Serbien.

  3. #93
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Ich sage nicht das alle geblieben sind, die meisten sind wieder in den Kosovo, aber dennoch gibt es genug die geblieben sind weil sie im Kosovo nach dem Krieg nichts mehr hatte und Mazedonien politisch stabiler war.

    Richtig, dass meiste floss in serbische Gebiete dennoch wurde auch Geld in die Infrastruktur investiert was auch der albanischen Bevölkerung zugute kam. Nicht aus wohlwollen sondern eher aus Eigennutzen. Die Schulden des Kosovo wurden auch von Belgrad übernommen das kam beiden Parteien zugute.

    Roberto, was ist Fyrom? kan man das essen? noch nie davon gehört.

  4. #94

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ich sage nicht das alle geblieben sind, die meisten sind wieder in den Kosovo, aber dennoch gibt es genug die geblieben sind weil sie im Kosovo nach dem Krieg nichts mehr hatte und Mazedonien politisch stabiler war.
    hat man ja 2001 gesehen.
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Richtig, dass meiste floss in serbische Gebiete dennoch wurde auch Geld in die Infrastruktur investiert was auch der albanischen Bevölkerung zugute kam. Nicht aus wohlwollen sondern eher aus Eigennutzen. Die Schulden des Kosovo wurden auch von Belgrad übernommen das kam beiden Parteien zugute.

    Roberto, was ist Fyrom? kan man das essen? noch nie davon gehört.
    leider wird viel zu wenig in die albanischen gebiete investiertt.
    deshalb hat sich ein albanischer profesor bei der eu beschwert.
    gelder aus den eu-fonds werden nicht in albanische gebiete investiert.


    [h2]Paratë e BE-së nuk shkojnë te shqiptarët [/h2]
    Fondet e Bashkimit Evropian për zhvillim nuk janë duke iu dedikuar sa duhet rajoneve të pazhvilluara shqiptare në Maqedoni, ankohen kështu ekspertët vendorë.Qeveria e Nikola Gruevskit nuk është duke bërë sa duhet që këto fonde të ndihmojnë dhe plotësojnë kërkesat e shumta të shqiptarëve në vend për financimin e projekteve të shumta të tyre.
    Kështu ankohet, Nesim Veliu nga Qendra për Zhvillim Ekologjik Ideal nga Tetova, raporton Alsat-M. Ai thotë se autoritetet qeveritare punojnë shumë pak dhe ndihmojnë në zhvillimin rural të fshatrave të Malësisë së Tetovës, Gostivarit dhe Shkupit, përkundër interesimit të madh të bujqve shqiptarë të këtyre viseve.
    "Shumë pak, apo mos të them aspak nuk ka subjekt që ka shfrytëzuar fonde nga programi IPARD”, thotë Veliu, sipas së cilit mundësitë janë që të bëhet dukshëm më shumë. /alsat-m/zhurnal/

  5. #95
    Mulinho
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    "Ganz anders stellt sich die Situation in der Republik Mazedonien dar. Das Land hatte bis Anfang Mai 1999 etwa 250 000 Flüchtlinge aus Kosovo aufgenommen, von denen 100 000 in Privathäusern bei Landsleuten untergebracht wurden. In vielen Berichten kann man lesen, das empfindliche ethnische Gleichgewicht in dieser Republik sei dadurch erheblich gestört worden. Vielleicht sollte man besser sagen, das ohnehin schon bestehende ethnische Ungleichgewicht sei durch die Massenvertreibungen dramatisch vergrössert worden."

    Sind sogar 250'000 :icon_smile:

    NZZ
    Darf ich mal aus einem anderen Text dieser Quelle zitieren?

    Die Kosovo-Albaner wiederum kamen der von ihnen 1991 proklamierten unabhängigen Republik Kosovo kein Stück näher.
    Nur so nebenbei: Die erste Ausrufung der Unabhängigkeit war am 02.07.1990 (Quelle: 02.07.1990 - 180 Abgeordneten Provinz Kosovo Gebiet Republik Beschluß Parlament - chroniknet - Schlagzeilen, Ereignisse, Fotos mit Geschichte, Community)

    Es waren auch keine 250.000 sondern rund 200.000 Flüchtlinge in der Republik Mazedonien.
    Balkan: Flüchtlinge und Vertriebene kehren zurück - Migration-Info - Newsletter Migration und Bevölkerung 05/99
    Dass die Regierung 100'000 aufgenommen hat, bezweifle ich, da ein Grossteil weitergezogen ist (in die USA, Schweden, Norwegen, Kanada usw.).
    Habe leider keine Quelle dazu, aber weiss, dass meine Cousinen, die zuerst in MK waren, weiter in die USA gingen.

    Wäre noch toll, wenn du zu den anderen Fragen auch noch standhafte Quellen aufzeigen könntest



  6. #96
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Fatmir_Nimanaj Beitrag anzeigen
    Die albanischen Flüchtlinge im Jahre 1998/9 sind nicht zu den Slawen in Mazedonien geflüchtet sondern zu ihre albanischen Brüdern in Tetova,Kumanova,Shkup und Gostivar.
    Wir Kosovaren haben nie die Hile der slawischen Mazedonier gebraucht und werden sie auch nie brauchen.
    Und wo liegen die Städte Tetovo, Kumanovo, Skoplje und Gostivar? Na?? Naaaaaaaa???

    Richtig: in Mazedonien.

    Diese Flüchtlinge sind vom mazedonischen Staat aufgenommen worden; die Grenzen wurden für sie geöffnet, etc. pp. Es ist ja nu nicht gerade so, dass jedes albanisch bewohnte Haus in Maze seine Autonomie ausgerufen hat

  7. #97
    ELME
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ich sage nicht das alle geblieben sind, die meisten sind wieder in den Kosovo, aber dennoch gibt es genug die geblieben sind weil sie im Kosovo nach dem Krieg nichts mehr hatte und Mazedonien politisch stabiler war.

    Richtig, dass meiste floss in serbische Gebiete dennoch wurde auch Geld in die Infrastruktur investiert was auch der albanischen Bevölkerung zugute kam. Nicht aus wohlwollen sondern eher aus Eigennutzen. Die Schulden des Kosovo wurden auch von Belgrad übernommen das kam beiden Parteien zugute.

    Roberto, was ist Fyrom? kan man das essen? noch nie davon gehört.
    Bei voller Respekt, dass du dich mit solche Themen auseinandergesetzt hast, aber wenn du es mit deinen eigenen Augen nicht kennst/gesehen hast, dann bitte ich dich darum, solche Behauptungen zu unterlassen.

  8. #98
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Darf ich mal aus einem anderen Text dieser Quelle zitieren?

    Nur so nebenbei: Die erste Ausrufung der Unabhängigkeit war am 02.07.1990 (Quelle: 02.07.1990 - 180 Abgeordneten Provinz Kosovo Gebiet Republik Beschluß Parlament - chroniknet - Schlagzeilen, Ereignisse, Fotos mit Geschichte, Community)

    Es waren auch keine 250.000 sondern rund 200.000 Flüchtlinge in der Republik Mazedonien.
    Balkan: Flüchtlinge und Vertriebene kehren zurück - Migration-Info - Newsletter Migration und Bevölkerung 05/99
    Dass die Regierung 100'000 aufgenommen hat, bezweifle ich, da ein Grossteil weitergezogen ist (in die USA, Schweden, Norwegen, Kanada usw.).
    Habe leider keine Quelle dazu, aber weiss, dass meine Cousinen, die zuerst in MK waren, weiter in die USA gingen.

    Wäre noch toll, wenn du zu den anderen Fragen auch noch standhafte Quellen aufzeigen könntest


    Das mit den Schulden Stand 2008 in der Tageszeitung, mal sehen ob ich den Artikel wieder finde.
    Sie waren zuerst in MK, ergo hat die Regierung sie als Flüchtlinge Akzeptiert und darum geht es ja. Viele sind in albanisch bewohnte Gebiete gezogen und haben die Mazedonische Staatsbürgerschaft beantragt.
    Der Kosovo hat erstmal Unabhängigkeit deklariert als Milosevic den status als autonome Provinz aufhob, wurde dann aber von der JNA niedergschlagen. Wenn ich falsch liege korrigiert mich.

  9. #99

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    1.069
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ich sage nicht das alle geblieben sind, die meisten sind wieder in den Kosovo, aber dennoch gibt es genug die geblieben sind weil sie im Kosovo nach dem Krieg nichts mehr hatte und Mazedonien politisch stabiler war.

    Richtig, dass meiste floss in serbische Gebiete dennoch wurde auch Geld in die Infrastruktur investiert was auch der albanischen Bevölkerung zugute kam. Nicht aus wohlwollen sondern eher aus Eigennutzen. Die Schulden des Kosovo wurden auch von Belgrad übernommen das kam beiden Parteien zugute.

    Roberto, was ist Fyrom? kan man das essen? noch nie davon gehört.
    Kosovo hat den Balkan gehalten du ungebildeter Prophaganda Papagei.

    Alles was der Bergwerk in Mitrovica gefördert hat wurde von Beograd kontrolliert. Das Geld das Beograd dadruch bekamm Invenstierte Beograd in Serbische gebiete Von den 100 % der Einnahmen die Sie vom Bergwerk hatten bekamm Mitrovica die Stadt wo das Bergwerk liegt nur 30% vielleicht?

    KOSOVO ist reich Griechenland hat einen 5 Jahres Vertrag für Kohle Lieferungen aus dem Kosovo mit den Albanern aus KS. abgeschlossen.

    Beograd hat Kosovo nur geplündert und wen was in Kosovo von Beograd investiert wurde dan nur da wo es Serben gab.

    von 2,2 Mio. Einwohnern waren 80% Serbische Polizisten und 20% Albaner in Kosovo.

    Die Serbische Minderheit wurde nur unterstützt. Erzähl kein scheis von wegen

    Zitat: "Die Schulden des Kosovo wurden auch von Belgrad übernommen das kam beiden Parteien zugute."

    __________________________________________________ ____________________





  10. #100

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Und wo liegen die Städte Tetovo, Kumanovo, Skoplje und Gostivar? Na?? Naaaaaaaa???

    Richtig: in Mazedonien.

    Diese Flüchtlinge sind vom mazedonischen Staat aufgenommen worden; die Grenzen wurden für sie geöffnet, etc. pp. Es ist ja nu nicht gerade so, dass jedes albanisch bewohnte Haus in Maze seine Autonomie ausgerufen hat
    In Ilirida.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 14:48
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 21:55
  3. Coop startet die Balkan-Offensive
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 19:10
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 18:25