BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 131

Die Vereinten Nationen bremsen die EU im Kosovo

Erstellt von Zurich, 03.06.2008, 14:27 Uhr · 130 Antworten · 5.377 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Dieser Akt der einseitigen Unabhängigkeitserklärung besiert auf zu viel Optimismus? Was hätte man da erwartet? Entgültige Lösung? Weltweite Anerkennung? Ruhe? Friede Freude Eierkuchen?


    Eine Lösung kann man dann eine Lösung nennen, wenn es gelöst ist und wenn alles stimmt. Doch hier stimmt gar nichts. Und jetzt sind wieder die Serben die Bösen, weil sie das nicht friedlich hinnehmen und jetzt diplomatischen Ärger machen (und nicht alleine) und deshalb das Kosovo nie zur Ruhe kommt.

    Ich meine.... Mich stresst nur diese (angeblich) Verwunderung. Was hätte man denn sonst erwartet? So tun, als sei man überrascht und enttäscht über die Reaktion des anderen ist blanke Ironie und gar Provokation. Jeder wusste es, dass damit automatisch die nächste Scheisse kommt und die Schwierigkeiten kein Ende nehmen (fast wie in Israel). Auch wenn die Waffen schweigen (zumindest von der serbischen Seite her, was in Mazedonien passieren wird, weiss ich nicht).

    Ich weiss, dass den Kosovo-Albanern jetzt immer noch das Leben sehr schwer gemacht wird und dass die einseitige Unabhängigkeitserklärung eben nicht nach den Wunschvorstellungen verlief. Und wie lange die Schwierigkeiten dauern werden und was alles auf dem Balkan passieren wird, weiss nur Gott. Doch auch da: Was anderes war kaum zu erwarten. Geschenke werden sicherlich nicht verteilt; nicht nach einem solchen Akt.

    Es wird/gibt beim Kosovo-Konflikt immer einen Verlierer (diesmal Serbien) geben. Was soll passieren dass alles stimmt Kosovo mit Serbien wiedervereinen oder Serbien ein Stück von Ungarn schenken? Es gibt keine ideale Lösung so sehr man sich dies wünscht.

  2. #12

    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    475
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Schön, dass du ein Déjà-Vu-Erlebniss hast. Es werden in dieser Hinsicht noch weitere Folgene. Keine Bange.
    du eröffnest ein Thema aber gleich danach redest von etwas das wenig damit zu tun hat. umgehst dabei das was ich über Russland sage, obwohl dabei HAUPTSÄCHLICH um Russlandswiederstand gegen Kosovo-Unabhängigkeit. aber anscheinend soll dir das auch recht sein, egal was in anderen Gebieten passiert, Hauptsache KOSOVO soll zu Serbien wieder, was NIE passieren wird.
    redest hier von "Unzufriedenheit" weil Kosovo nicht so schnell Fortschritte macht, dabei hängt Serbien hinter her auch wenn seit Ewigkeiten ein eigener Staat ist. Serbien macht sich selbst schwer, und Kosovo auch. also brauchst den schuldigen nicht im Kosovo suchen oder in der EU, der steckt ganz tief in Serbien verankert!

  3. #13
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Dieser Akt der einseitigen Unabhängigkeitserklärung besiert auf zu viel Optimismus? Was hätte man da erwartet? Entgültige Lösung? Weltweite Anerkennung? Ruhe? Friede Freude Eierkuchen?


    Eine Lösung kann man dann eine Lösung nennen, wenn es gelöst ist und wenn alles stimmt. Doch hier stimmt gar nichts. Und jetzt sind wieder die Serben die Bösen, weil sie das nicht friedlich hinnehmen und jetzt diplomatischen Ärger machen (und nicht alleine) und deshalb das Kosovo nie zur Ruhe kommt.

    Ich meine.... Mich stresst nur diese (angeblich) Verwunderung. Was hätte man denn sonst erwartet? So tun, als sei man überrascht und enttäscht über die Reaktion des anderen ist blanke Ironie und gar Provokation. Jeder wusste es, dass damit automatisch die nächste Scheisse kommt und die Schwierigkeiten kein Ende nehmen (fast wie in Israel). Auch wenn die Waffen schweigen (zumindest von der serbischen Seite her, was in Mazedonien passieren wird, weiss ich nicht).

    Ich weiss, dass den Kosovo-Albanern jetzt immer noch das Leben sehr schwer gemacht wird und dass die einseitige Unabhängigkeitserklärung eben nicht nach den Wunschvorstellungen verlief. Und wie lange die Schwierigkeiten dauern werden und was alles auf dem Balkan passieren wird, weiss nur Gott. Doch auch da: Was anderes war kaum zu erwarten. Geschenke werden sicherlich nicht verteilt; nicht nach einem solchen Akt.

    Willst du Krieg???

  4. #14
    Ghostbrace
    Man sollte sich erstmal bewusst machen, wie die Situation im Kosovo zur Zeit ist:
    Es gibt sozusagen 4 Parteien, deren Interessen sich mehr oder weniger decken.
    Da wäre zum einen der Westen, repräsentiert durch die UNMIK (bald EULEX), und ihre derzeitige Marionettenregierung unter Führung Hashim Thacis. Ziel ist es, Kosovo für die eigenen wirtschaftlichen und imperialistischen Interessen zu instrumentalisieren, bzw regelrecht auszubeuten.
    Die zweite Partei ist der serbische Staat, deren Ziel der weitere Fortbestand Kosovos innerhalb Serbiens ist, also die Wahrung der staatlichen Grenzen.
    Die dritte, natürlich inoffizielle, Partei, ist die Mafia. Ihr Ziel ist es, möglichst viele hohe Ämter in dem neuen Staat zu besetzen, um ein 'Zentrum' für ihre organisiertes Verbrechen zu bilden.

    Das die erste und die dritte Partei zusammenarbeiten und sich gegenseitig beeinflussen, ist durchaus wahrscheinlich.

    Die vierte, kleinste und schwächste, Partei, ist die 'Levizja Vetevendosje' unter Albin Kurti. Sie ist die einzige Partei, die sich wirklich für das Wohlergehen des kosovarische Volk interessiert. Und zwar für das gesamte kosovarische Volk, unabhängig von Ethnie oder Religion (Sie ist diejenige, die auch meine persönliche Unterstützung genießt, aber das nur nebenbei ).

    Die Interessengemeinschaften sind klar: Drei der vier Parteien sind für ein unabhängiges Kosovo, dazu auch noch die mächtigste, der Westen. Serbien steht hier auf verlorenem Posten. Ein Eingliedern in den serbischen Staat ist nicht mehr drin, deshalb blockiert man so gut wie möglich die Entwicklung. Aber nicht weil man 'sich rächen will' oder weil sie nach dem Motto handeln 'wenn ichs nicht haben kann, solls keiner haben', sondern, weil sie wissen, dass der Westen eine Appeasement-Politik verfolgt, und sie deshalb auf diesem Wege möglichst viel für sich rausschalgen wollen. Den Bogen dürfen sie jedoch nicht überspannen, denn sonst wird die Appeasement-Politik schnell durch militärischee Intervention ersetzt. Krieg ist schließlich auch eine Form von Diplomatie.

    Dass der Kosovo weg ist, wissen die Politiker in Belgrad schon lange. Dem Wahlvolk erzählt man das natürlich nicht, denn sonst würden sie wohl nicht einmal die 5%-Hürde überwinden.

    Da aber nun die Serben, dank Unterstützung Russlands, in ihrer Blockier-Politik durchaus erfolgreich sind, die Verhandlungen deshalb nciht zu einem gewünschten Resultat führen, setzt der Westen, mit ihm die Regierung in Prishtina, auf bilaterale Anerkennung, und fährt damit bisweilen durchaus erfolgreich.
    Eine UN-Aufnahme ist auch ohne das Eingeständnis Ruslands noch drin, da bei einer Vollversammlung das Veto-Recht der Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates wegfällt. Um eine Mitgliedschaft zu erreichen, muss Kosovo eine 2/3 Merheit für sich gewinnen. Hier wären vor allem die Enthaltungen wichtig. Denn ~100 Mitlgiedsnationen der UN würden sich enthalten. D.h., wenn Kosovo ~70 Anerkennungen erreicht, wird wohl ein Antrag auf die Vollversammlung eingereicht, was wohl dann zu einer Mitlgliedschaft führen würde.

    Dann wäre 'Republik Kosovo' offiziell ein vollständiger Staat, und Serbien müsste sich mit irgendwelchen Anforderungen zurück halten, da sonst wieder ein Militärschlag durch den Westen droht.

    Russland wird sich auch zukünftig auf 'große Töne spucken' beschränken. Die Russen haben sich schon in Serbien eingenistet, und machens sichs immer gemütlicher. Mehr wollen die gar nicht. Ein Krieg der NATO gegen Serbien, wäre übrigens im russischen Interesse, so wie es der 99' auch schon war. Denn einem serbischen Staat, der komplett am Boden liegt, lässt sich der eigene Wille leichter aufdrücken bzw. leichter ausplündern, als einer, der für sich selbst und seine Souveränität sorgen kann.

    P.S.

    Hui, ist jetzt aber ein langer Text geworden

  5. #15

    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    475
    ich glaub gar nicht dass momentan das Ziel des Kosovarischen Regierung die UN-Aufnahme ist. es lebt sich genauso gut auch ohne UN-Aufnahme. die Schweiz wurde erst 2002 in die UN aufgenommen.

    und was Vetvendosja und Albin Kurti angeht ich mein dumm ist er nicht nur ich halt wenig von seinen "revolutionären" Ideen, er lebt nicht im XXI Jahrhundert

  6. #16
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Willst du Krieg???
    Wie blöd muss man sein, um so eine Frage zu stellen? Wie kommst du darauf und was hat es mit dem Thema zu tun? Was soll das??????????

    Ich versuche hier bloss zu erklären, warum die Lage so ist, wie sie ist und evtl. lange bleiben wird. Momentan werden nun mal keine Geschenke verteilt.
    Serben und Staaten, die auf serbischer Seite stehen, versuchen nun mal den Kosovo-Albanern das Leben so schwer, wie möglich zu machen. Angefangen bei den erschwerten Reisemöglichkeiten (Kosovo-Pass), über Wirtschaftsbeziehungen, bis hin zur Veto-Verwehrung von einem Kosovo-Beitritt in X verschiedenen internationalen Organisationen.
    Dieses Thema hier: Kosovo: Die harte Realität der blühenden Energie-Fantasien ist nur die Sperspitze davon.

    Es ist nicht freundschaftlich und nicht fair. Doch man tut es nicht aus Bösartigkeit, sondern als Druckmittel. Auch ist eine grosse Portion Wut und Unverständnis vorhanden, dass die serbische Reaktion nachvollziehbar ist.

    Es bringt jetzt nicht, den Serben die Hand auszustrecken und sich (anscheinend) verwundert zeigen, dass da eine umgekehrte Reaktion kommt.

    Diese Verwunderung und Enttäuschung ist nichts anderes als Provokation, weil man mit einer solchen Reaktion rechnen musste (ja sogar wusste, dass die kommt). So lange sich die Serben als Verlierer sehen, verarscht, bespuckt, zu tiefst verletzt, hintergangen, bestohlen,...etc....etc.... wird sich an dieser schwierigen Situation kaum was ändern.
    Zum Krieg wird es nicht kommen!!! Die Zeiten sind vorbei und ich wünsche das niemandem!!! Aber die schwierige Lage auf dem Balkan wird nun mal bleiben, bis eine erträgliche Lösung und ein Kompromiss gefunden wird.

    Eine davon könnte die sein: http://www.balkanforum.info/f17/koso...srb-alb-27769/

    Ausserdem ist das Kosovo so oder so alleine nicht überlebensfähig (auch ohne jetzt die extra-Schwierigtuerei, Seitesns der Serben, Russen,...etc..). Darum muss eine neue Lösung gefunen werden. So kann es nicht weiter gehen und es nützt niemandem etwas. Den Kosovo-Albanern am allerwenigsten.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    serbien heute

    YouTube - Kosovo je Srbija - Vojislav Koštunica

    YouTube - Tomislav Nikolic i Velika Srbija

    serbien vor ein paar jahren

    YouTube - VOJISLAV SESELJ 1989 MINHEN O KOSOVU

    YouTube - Vojislav Seselj - Ratno huskanje 2

    YouTube - Vojislav Seselj: Macedonia, Montenegro, Dubrovnik is SERBIA

    deutschland damals


    YouTube - Hitler in Munich 1932

    YouTube - Hitler February 10, 1933 Part 3

    draza lebt nicht, rankovic auch nicht, slobo..
    seselj als nächster...


    alle werden sterben, aber kosova wird nie mehr serbisch!

    dafür kann man aber schöne lieder singen und eine saufen gehen
    stari cetnik

    YouTube - DA SE DRAZIN BARJAK VIJE

  8. #18

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    serbien heute

    YouTube - Kosovo je Srbija - Vojislav Koštunica

    YouTube - Tomislav Nikolic i Velika Srbija

    serbien vor ein paar jahren

    YouTube - VOJISLAV SESELJ 1989 MINHEN O KOSOVU

    YouTube - Vojislav Seselj - Ratno huskanje 2

    YouTube - Vojislav Seselj: Macedonia, Montenegro, Dubrovnik is SERBIA

    deutschland damals


    YouTube - Hitler in Munich 1932

    YouTube - Hitler February 10, 1933 Part 3

    draza lebt nicht, rankovic auch nicht, slobo..
    seselj als nächster...


    alle werden sterben, aber kosova wird nie mehr serbisch!

    dafür kann man aber schöne lieder singen und eine saufen gehen
    stari cetnik

    YouTube - DA SE DRAZIN BARJAK VIJE


    gestern waren sie auch so.

  9. #19

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wie blöd muss man sein, um so eine Frage zu stellen? Wie kommst du darauf und was hat es mit dem Thema zu tun? Was soll das??????????

    Ich versuche hier bloss zu erklären, warum die Lage so ist, wie sie ist und evtl. lange bleiben wird. Momentan werden nun mal keine Geschenke verteilt.
    Serben und Staaten, die auf serbischer Seite stehen, versuchen nun mal den Kosovo-Albanern das Leben so schwer, wie möglich zu machen. Angefangen bei den erschwerten Reisemöglichkeiten (Kosovo-Pass), über Wirtschaftsbeziehungen, bis hin zur Veto-Verwehrung von einem Kosovo-Beitritt in X verschiedenen internationalen Organisationen.
    Dieses Thema hier: Kosovo: Die harte Realität der blühenden Energie-Fantasien ist nur die Sperspitze davon.

    Es ist nicht freundschaftlich und nicht fair. Doch man tut es nicht aus Bösartigkeit, sondern als Druckmittel. Auch ist eine grosse Portion Wut und Unverständnis vorhanden, dass die serbische Reaktion nachvollziehbar ist.

    Es bringt jetzt nicht, den Serben die Hand auszustrecken und sich (anscheinend) verwundert zeigen, dass da eine umgekehrte Reaktion kommt.

    Diese Verwunderung und Enttäuschung ist nichts anderes als Provokation, weil man mit einer solchen Reaktion rechnen musste (ja sogar wusste, dass die kommt). So lange sich die Serben als Verlierer sehen, verarscht, bespuckt, zu tiefst verletzt, hintergangen, bestohlen,...etc....etc.... wird sich an dieser schwierigen Situation kaum was ändern.
    Zum Krieg wird es nicht kommen!!! Die Zeiten sind vorbei und ich wünsche das niemandem!!! Aber die schwierige Lage auf dem Balkan wird nun mal bleiben, bis eine erträgliche Lösung und ein Kompromiss gefunden wird.

    Eine davon könnte die sein: http://www.balkanforum.info/f17/koso...srb-alb-27769/

    Ausserdem ist das Kosovo so oder so alleine nicht überlebensfähig (auch ohne jetzt die extra-Schwierigtuerei, Seitesns der Serben, Russen,...etc..). Darum muss eine neue Lösung gefunen werden. So kann es nicht weiter gehen und es nützt niemandem etwas. Den Kosovo-Albanern am allerwenigsten.


    die serben machen nie etwas aus bösartigkeit.
    es gibt keine druckmittel gegen kosova,nur für serbien wird es schlimmer.
    die bekommen hass auf serben dadurch,die albaner.

    und du kleiner meinst mit "neue lösung" das kosova serbisch wird????

    sieh es ein,selbst wenn wir verhungern,niemals wird es euch gehören.
    es gehört den illyrischen stamm der dardaner.

    keinem slawen.
    genauso wenig wie mazedonien den slawen gehört.

    frag den griechen.

  10. #20
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wie blöd muss man sein, um so eine Frage zu stellen? Wie kommst du darauf und was hat es mit dem Thema zu tun? Was soll das??????????

    Ich versuche hier bloss zu erklären, warum die Lage so ist, wie sie ist und evtl. lange bleiben wird. Momentan werden nun mal keine Geschenke verteilt.
    Serben und Staaten, die auf serbischer Seite stehen, versuchen nun mal den Kosovo-Albanern das Leben so schwer, wie möglich zu machen. Angefangen bei den erschwerten Reisemöglichkeiten (Kosovo-Pass), über Wirtschaftsbeziehungen, bis hin zur Veto-Verwehrung von einem Kosovo-Beitritt in X verschiedenen internationalen Organisationen.
    Dieses Thema hier: Kosovo: Die harte Realität der blühenden Energie-Fantasien ist nur die Sperspitze davon.

    Es ist nicht freundschaftlich und nicht fair. Doch man tut es nicht aus Bösartigkeit, sondern als Druckmittel. Auch ist eine grosse Portion Wut und Unverständnis vorhanden, dass die serbische Reaktion nachvollziehbar ist.

    Es bringt jetzt nicht, den Serben die Hand auszustrecken und sich (anscheinend) verwundert zeigen, dass da eine umgekehrte Reaktion kommt.

    Diese Verwunderung und Enttäuschung ist nichts anderes als Provokation, weil man mit einer solchen Reaktion rechnen musste (ja sogar wusste, dass die kommt). So lange sich die Serben als Verlierer sehen, verarscht, bespuckt, zu tiefst verletzt, hintergangen, bestohlen,...etc....etc.... wird sich an dieser schwierigen Situation kaum was ändern.
    Zum Krieg wird es nicht kommen!!! Die Zeiten sind vorbei und ich wünsche das niemandem!!! Aber die schwierige Lage auf dem Balkan wird nun mal bleiben, bis eine erträgliche Lösung und ein Kompromiss gefunden wird.

    Eine davon könnte die sein: http://www.balkanforum.info/f17/koso...srb-alb-27769/

    Ausserdem ist das Kosovo so oder so alleine nicht überlebensfähig (auch ohne jetzt die extra-Schwierigtuerei, Seitesns der Serben, Russen,...etc..).Darum muss eine neue Lösung gefunen werden. So kann es nicht weiter gehen und es nützt niemandem etwas. Den Kosovo-Albanern am allerwenigsten.
    ich glaube dir ist immer nocht nicht klar dass es keine lösung geben wird die für beide parteien akzeptabel sind. Was für eine NEUE Lösung willst du bitte finden Denkst du allenernstes wenn man Ks jetzt nach der Unabhängigkeit wieder an Serbien angliedert wird es besser sein

Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Komisches Geräusch beim Kuppeln/Bremsen
    Von Dragan Mance im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 10:09
  2. Idee eines vereinten Europas, konkret die EU!
    Von Carl Marks im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 10:45
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 01:02
  4. Evo Morales' Rede vor den Vereinten Nationen
    Von Revolut im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 09:51
  5. RS ist nicht mehr zu bremsen!
    Von im Forum Politik
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 08:42