BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Verrat oder Politik?

Erstellt von ooops, 07.11.2008, 14:26 Uhr · 24 Antworten · 1.674 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Verrat oder Politik?

    nun wie es ausschaut die EU will den Anforderungen von Belgrad bezüglich EULEX nachgehen.

    sprich EULEX soll Neutral dem Kosovo-Status gegenüber sein (also die Durchsetzung von Ahtisaari-Plan wird weggeschmissen) und EU will Eulex nun unter UNO-Aufsicht bringen. nun hat dann Serbien (durch Russland) wieder Hand an Entwicklung von Kosovo, und wie man es schon bis jetzt gesehen hat, Serbien hat Kosovo an seiner Entwicklung verhindert wo es nur konnte

    ich weiss zwar nicht was Serbien der EU versprochen hat aber ein "Teufel" steckt da drinnen und es riecht wieder nach "Unruhe"

    nun das nenne ich persönlich VERRAT, denn Kosovo ist den Anforderungen von EU nachgegangen, hat vieles weggeschmissen was an unsre nationale Identität betrifft, und wegen dem Ahtisaari-Plan, nun wird aber der Ahtisaari Plan geändert. man sieht es wieder dass paar "Hurenstaaten" (wie Frankreich als EU-Ratspresindetschaft) ein Spiel spielen (wie schon oft in der Geschichte).

    ich denk die Albaner sollten sich das nicht gefallen lassen.

  2. #2
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    nhat vieles weggeschmissen was an unsre nationale Identität betrifft
    was denn so zum beispiel?

  3. #3

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Was ist EULEX

  4. #4
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    dy fjali nga Albini mjaftojn për sqarim:

    “99`kemi qen ma afër pavarsisë”
    dhe
    “erdh bota dhe na zxorrë prejë botës”

    Por prapseprap n`fund nuk e fajsoj vetëm politikën e huaj, por fajin ma t`madhë e kan politikanët tonë! Që një punë shekullore e kan shkatrru tërsishtë edhe ata për pikë qefi!

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die uno hat in kosova nichts mehr zu melden.
    die uno gibt ihr mandat an die eu ab.
    die serbische und russische bedingung war, dass der status der rep. kosova als neutral deklariert werden soll.
    dem ist diese eu-mission eulex, die die rep. kosova mit richtern, polizisten und anderen rechtsexperten unterstützt (ca. 2000 mann) nachgekommen.

    serbien wollte, dass die eu nirgends die unabhängigkeit der rep. am abkommen zu erkennen ist.
    die kosovarische regierung konnte nur durch die eulex im norden die verwaltungsrechtliche hoheit wieder erlangen, ohne gewalt anzuwenden.
    die eulex wird, wie viele serben gedacht haben, den athissari-plan, der den serben viele rechte gab, nicht unterstützen.
    das bedeutet, dass die kosovarische regierung nicht mehr verpflichtet ist, diese minderheiten rechte umzusetzen, die es sonst nirgendwo gibt.

    die eu ist daran interessiert, dass die rep. kosova und die rep. serbien in irgendeiner weise miteinander kommunizieren.
    daher wird diese eulex als vermittler arbeiten.

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    nun wie es ausschaut die EU will den Anforderungen von Belgrad bezüglich EULEX nachgehen.

    sprich EULEX soll Neutral dem Kosovo-Status gegenüber sein (also die Durchsetzung von Ahtisaari-Plan wird weggeschmissen) und EU will Eulex nun unter UNO-Aufsicht bringen. nun hat dann Serbien (durch Russland) wieder Hand an Entwicklung von Kosovo, und wie man es schon bis jetzt gesehen hat, 1.Serbien hat Kosovo an seiner Entwicklung verhindert wo es nur konnte

    ich weiss zwar nicht was Serbien der EU versprochen hat aber ein "Teufel" steckt da drinnen und es riecht wieder nach "Unruhe"

    2.nun das nenne ich persönlich VERRAT, denn Kosovo ist den Anforderungen von EU nachgegangen, hat vieles weggeschmissen was an unsre nationale Identität betrifft, und wegen dem Ahtisaari-Plan, nun wird aber der Ahtisaari Plan geändert. man sieht es wieder dass paar "Hurenstaaten" (wie Frankreich als EU-Ratspresindetschaft) ein Spiel spielen (wie schon oft in der Geschichte).

    ich denk die Albaner sollten sich das nicht gefallen lassen.
    1.Das dämlichste Argument überhaupt
    Wieso sollte Serbien sich selbst daran hindern sich zu entwickeln?
    :
    2.Das war zu erwarten und alle haben es euch gesagt, die EU und die USA hintergehen alle (sogar sich selbst)

  7. #7

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Mastakilla vergleich mal Kosovo und Serbien wirtschaftlich gesehen. Serbien ist dagegen wie ne Schweiz im Gegensatz zu Kosovo. Kosovo ist wirtschaftlich katastrophal Serbien bietet meiner ansicht nach nur da Hilfen an wo Serben leben,also im Norden Kosovos. Denen sind die Albaner doch scheissegal. Ich hab auch gelesen das wenn jemand nicht genug Kohle hat oder nur wenig zahlt an den Kraftwerken im Kosovo nur 6 Stunden lang Strom bekommt und irgendson Scheiss. Engpässe in Energien sind Tagesordnung dort. Erzähl keinen Scheiss Serbien hat sich nur "selbst" ins Knie geschossen um so die Albaner leiden zu lassen. Ich wette Tito lacht sich ins Fäustchen das sein Paln aufging

  8. #8
    Lucky Luke
    Ich denke dass wir damit leben können. Wichtig ist dass der kosovarische Staat funktionell(er) wird und in seinem Aufbau voranschreitet. Vordergründig mag es vielleicht so aussehen als wäre es ein Erfolg Serbiens, tatsächlich ist es aber ein Erfolg für die Einheitlichkeit und Eigenständigkeit des Kosovo, was Serbien damit anerkennt. Dass die serbische Regierung es als Erfolg ihrerseits verkauft ist klar, sie muss es ja auch ihren Bürgen vermitteln. Aber hör mal was beispielsweise ein Kostunica sagt. Für ihn ist die Anerkennung der Rechtsstaatsmission Eulex gleichzeitig auch ein Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo - und so ganz unrecht hat er damit nicht.

  9. #9

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    1.Das dämlichste Argument überhaupt
    Wieso sollte Serbien sich selbst daran hindern sich zu entwickeln?
    :
    2.Das war zu erwarten und alle haben es euch gesagt, die EU und die USA hintergehen alle (sogar sich selbst)
    manche Sachen die du nicht verstehst, scheinen für ich sicher "dämlich" zu sein.

  10. #10

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Ich denke dass wir damit leben können. Wichtig ist dass der kosovarische Staat funktionell(er) wird und in seinem Aufbau voranschreitet. Vordergründig mag es vielleicht so aussehen als wäre es ein Erfolg Serbiens, tatsächlich ist es aber ein Erfolg für die Einheitlichkeit und Eigenständigkeit des Kosovo, was Serbien damit anerkennt. Dass die serbische Regierung es als Erfolg ihrerseits verkauft ist klar, sie muss es ja auch ihren Bürgen vermitteln. Aber hör mal was beispielsweise ein Kostunica sagt. Für ihn ist die Anerkennung der Rechtsstaatsmission Eulex gleichzeitig auch ein Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo - und so ganz unrecht hat er damit nicht.

    Kostunica muss ja dagegen sein sonnst kann er kein Opositioneller überleben.

    mir gehts nicht ob EULEX oder Unolex im Kosovo ist, es geht darum dass es nicht unter UNO kommen sollte weil da eben Serbien hand durch Russland (Vetorecht) und so bringt Serbien Russlandseinfluss ind die Europäischer Politik und das will Russland ja gerne.

    Russland sollte von de "Kosovo-Poliik" abgschaltet sein denn ur so könnte ein schneller wirtschaftlicher und politischer Fortschritt gesichert. ich will dass die menschen was davon haben die schon seit ewigkeiten leiden nämlich ein ruhiges, friedliches und schönes leben denn mit wirtschaftlichen Fortschrit werden alle nationalistischen Problemen übersprungen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freiheit für Kurdistan / Der Verrat der Türken an den Kurden
    Von Magic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.05.2015, 13:47
  2. Verrat e Llukes - Falja e gjaqave
    Von Mulinho im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 16:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 18:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 18:37
  5. Europäische Union – Der Verrat der Eliten
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 01:49