BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 25 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 250

Vidovdan 28.06: Gedenktag der serbischen Schlacht auf dem Amselfeld 1389

Erstellt von Mišo, 01.07.2012, 12:16 Uhr · 249 Antworten · 14.549 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.547
    Ihr feiert diese Niederlage immer noch? Wie masochistisch.

  2. #132
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007

    AW: Vidovdan 28.06: Gedenktag der serbischen Schlacht auf dem Amselfeld 1389

    Ich feier nur den rechten Flügel.

  3. #133

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    sie sollen ruhig in frieden feiern können

  4. #134
    D.Hans
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich feier nur den rechten Flügel.
    Den rechten Flügel der Amsel?

  5. #135
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007

    AW: Vidovdan 28.06: Gedenktag der serbischen Schlacht auf dem Amselfeld 1389

    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Den rechten Flügel der Amsel?
    Den rechten bosnischen, der einzige mit Eier in der Hose.

  6. #136

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich feier nur den rechten Flügel.
    Ich glaube eher, dass du die Osmanen feierst.

  7. #137
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007

    AW: Vidovdan 28.06: Gedenktag der serbischen Schlacht auf dem Amselfeld 1389

    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher, dass du die Osmanen feierst.
    Hey mann das waren schlimme Besatzer und so.

  8. #138

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Hey mann das waren schlimme Besatzer und so.
    Keine Ahnung ob sie das waren.

    Ich meinte jetzt eher, dass du sie feierst, weil sie deiner Familie den Islam brachten.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du den rechten Flügel feierst, obwohl dieser gegen die Osmanen gekämpft hat. Das wäre widersprüchlich.

  9. #139
    D.Hans
    Die Amselfeldschlacht endete ohne eindeutigen Sieger, und die Anführer beider Streitmächte fielen.
    Ein für die mittelalterliche Gesellschaft wesentlicher Gesichtspunkt, wer in der Schlacht siegreich war, lag bei der Frage, wer den Ort der Auseinandersetzung zuletzt halten konnte.


    Aus allen wesentlichen Quellen geht hervor, dass Bayezid das Amselfeld zumindest in den ersten Stunden und Tagen besetzen konnte, jedoch schon nach wenigen Tagen in großer Eile verlassen musste. Jedoch hätte Murad als der eigentliche Initiator des Feldzuges das Schlachtfeld hätte halten müssen, um einen unzweifelhaften Sieg zu untermauern. Demnach war mit dem Tod Murads auch ein absoluter Erfolg des Feldzuges nicht mehr möglich.


    Die Schlacht auf dem Amselfeld kann heute als Sieg der Osmanen betrachtet werden, auch wenn sie nach ihrem rein militärischen Ausgang als unentschieden zu werten ist.


    Den christlichen Chronisten des Mittelalters galt sie als Sieg der Christenheit. Beide Anführer waren gefallen, und beide Verbände haben sich vom Schlachtfeld zurückzogen. Zudem konnten die beiden nicht mit dem Osmanischen Reich verbündeten wichtigsten serbischen Fürstentümer (Fürstentum der Lazarevići in Morava-Serbien und Fürstentum der Brankovići im Kosovo und Mazedonien) nicht sofort zu tributpflichtigen Vasallenstaaten des Osmanischen Reiches gemacht werden.


    Daher die (rhetorische) Frage: Wer hat hier was zu feiern?


    Ich erwarte KEINE Antwort.


  10. #140
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.547
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Die Amselfeldschlacht endete ohne eindeutigen Sieger, und die Anführer beider Streitmächte fielen.
    Ein für die mittelalterliche Gesellschaft wesentlicher Gesichtspunkt, wer in der Schlacht siegreich war, lag bei der Frage, wer den Ort der Auseinandersetzung zuletzt halten konnte.


    Aus allen wesentlichen Quellen geht hervor, dass Bayezid das Amselfeld zumindest in den ersten Stunden und Tagen besetzen konnte, jedoch schon nach wenigen Tagen in großer Eile verlassen musste. Jedoch hätte Murad als der eigentliche Initiator des Feldzuges das Schlachtfeld hätte halten müssen, um einen unzweifelhaften Sieg zu untermauern. Demnach war mit dem Tod Murads auch ein absoluter Erfolg des Feldzuges nicht mehr möglich.


    Die Schlacht auf dem Amselfeld kann heute als Sieg der Osmanen betrachtet werden, auch wenn sie nach ihrem rein militärischen Ausgang als unentschieden zu werten ist.


    Den christlichen Chronisten des Mittelalters galt sie als Sieg der Christenheit. Beide Anführer waren gefallen, und beide Verbände haben sich vom Schlachtfeld zurückzogen. Zudem konnten die beiden nicht mit dem Osmanischen Reich verbündeten wichtigsten serbischen Fürstentümer (Fürstentum der Lazarevići in Morava-Serbien und Fürstentum der Brankovići im Kosovo und Mazedonien) nicht sofort zu tributpflichtigen Vasallenstaaten des Osmanischen Reiches gemacht werden.


    Daher die (rhetorische) Frage: Wer hat hier was zu feiern?


    Ich erwarte KEINE Antwort.


    Die Osmanen haben gewonnen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 339
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 09:32
  2. Die Albaner und die Schlacht auf dem Amselfeld
    Von Robert im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 11:15
  3. Schlacht auf dem Amselfeld
    Von Dzek Danijels im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 10:03
  4. Schlacht auf dem Amselfeld 1389 hätte auch anders laufen....
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 21:01
  5. Schlacht auf dem Amselfeld 18.06.1389 --- Serben - Osmanen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 18:48