Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
Nein Nein sie war Serbische Politik, denn Milosevic hatte die meisten Anhänger in euren Reihen. Er führte die Politik eurer Könige und Elite ala Cubrilovic also stell das jetzt nicht so hin, als wäre diese Poltik so untypisch serbisch gewesen. Richtig ist das Tito sich nicht typisch Serbisch verhalten hat.




Das ist mal wieder eine typische Aussage die nur vom Hause "Jugonostalgiker" kommen kann. Es ist ihr gutes Recht verstehst du das ??
Verstehst du was das Recht eines Menschen ist ??? Selbst wenn sie Mc Donalds verlangt hätten, es war ihr verdammtes recht... .



Wenn Kosovo so wichtig für euch wäre, wäre es nicht seit je her mehrheitlich albanisch. Also erzähl deine Märchen vom wichtigen Kosovo jemanden anderes. Natürlich war es das Ziel und dieses ab dem Zeitpunkt als die Bevölkerung dieser Gegend ungewollt unter Serbien kamen. Auf dieses Recht würdest du auch pochen, wenn dein Weltreich Banja Luka jemand besetzen will.....?? Oder würdest du sagen okej Besatzer ich bin dir Loyal du Narr.....???






Erweckte garnichts. Denn hattet ihr in euch oder bzw. Tito konnte iihn dämpfen.

das ist wieder mal typisch zürich......
für das volk einfach die geschichte vereinfachen!!!!


ein demagoge;

die demonstrationen haben schon 1968 in prishtina begonnen wo es um mehr selbstbestimmungs-rechte ging.
erst danach wurde man als ethnie überhaupt anerkannt.
und die uni wurde auch erst danach 1970 eröffnet.


und nur seine serbische version hat/sollte die richtigkeit haben!!!!

habe schon mehrfach geschrieben die zeiten wo serbische zeitgenossen die geschichte kosovas schreiben sind vorbei.