BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Vorschjläge zu Verbesserung der wirtschaftlichen Lage Kosovos

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 01.03.2010, 18:58 Uhr · 36 Antworten · 2.148 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501

    Vorschjläge zu Verbesserung der wirtschaftlichen Lage Kosovos

    jeder von euch weiss, dass es der kosovarischen wirtschaft nicht so prickelnd geht, deshalb habe ich diesen thread erstellt, damit ihr hier eure vorschläge geben könnte wie man die wirtschaftliche lage in der republik kosovo verbessern kann.

    ich habe an der uni gelernt, dass der wohlstand einer gesellschaft von der produktivität abhängt.
    die produktivität gibt an wieviel eine güter oder dienstleistungen eine arbeitskraft in einer stunde herstellen kann und sie hängt von vom realkapital,humankapital,den natürlichen ressourcen,technologischen wissen und von den investition, wobei man bei thema investition zwischen direkten ausländische investitonen und portfoli-ivestitionen unterscheiden muss.
    Nur zur Info:als realkapital werden die produzierten produktionsmittel bezeichnet, die zur produktion dienen.humankapital sind die fähigkeiten und das wissen das arbeitskräfte während ihrer ausbildung erlernen oder haben.
    den rest brauch icch nicht zu erklären.

    damit die produktivität erhöht wird, müssen mehr schulen bzw bessere schulen und mehr unis,hochschulen und ausbildungsstätten in kosovo gebaut werden.
    ich habe in einer albanischen onlinezeitung gelesen dass die kosovarische regierung noch innerhalb dieses jahre damit beginnen wird eine uni in der stadt prizeren zu bauen und hoffe das weitere uni gebaut werden.
    aber alleine unis reichen nicht aus.der staat sollte unternehmen anreize setzen schulabsolventen in ihren betrieben auszubilden.

    desweiteren muss der staat wirtschaftspolitische maßnahmen ergreifen, um international tätige unternehmen zur investitionen in kosovo zu bewegen.
    dies kann dadurch geschehen, dass sonderwirtschaftszonen errichtet werden, sie mit steuervorteilen oder kurzfristigen subventionen anzieht und ihnen eine infrastruktur bereitstellt, die es ihnen ermöglicht schnellst möglich und ohne komplikationen zu arbeiten.dazu gehört dass es regelmäßig strom und wasser gibt,aber auch eine autobahn existiert, die es ermöglich güter in den nachbarländern zu exportieren.
    sehr wichtig ist auch, dass die eu serbien und bosnien dazu zwingt die wirtschaftsblockde gegenüber produkten aus dem kosovo aufzuheben.
    schließlich hat die eu eine interesse daran, dass es der kosovarischen wirtschaft besser geht.




    jetzt bitte ich euch um eure vorschläge.

  2. #2
    IbishKajtazi
    Blitzkrieg gegen unsere Nachbarn und Gewinnung von Lebensraum im Norden






































    I told a Joke

  3. #3
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Mehr rauchen............


  4. #4

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Mehr rauchen............


    mehr rauchen bedeutet automatisch dass die menschen öfters und früher krank werden und somit nicht länger arbeiten können und nicht leistungsfähiger sind.
    außerdem entstehen dem staat kosten in dem bereich gesundheitswesen und nur die tabaksherstelller würden von dem rauchen profitieren, die hier produktionsstätten eh im ausland haben.
    die nettowohlfahrtsverlust der gesellschaft würde steigen und das will niemand, der kosovo liebt.

  5. #5
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Iarti Beitrag anzeigen
    mehr rauchen bedeutet automatisch dass die menschen öfters und früher krank werden und somit nicht länger arbeiten können und nicht leistungsfähiger sind.
    außerdem entstehen dem staat kosten in dem bereich gesundheitswesen und nur die tabaksherstelller würden von dem rauchen profitieren, die hier produktionsstätten eh im ausland haben.
    die nettowohlfahrtsverlust der gesellschaft würde steigen und das will niemand, der kosovo liebt.

    OK.............


    dann eben mehr .........


  6. #6
    ardi-
    die produkte (esswaren)

    die man im supermarkt kauft, sollte man lieber vom bauer nebenan kaufen als das man noch importieren muss aus dem ausland... allgemein sollte man mehr produzieren, gibt viele sachen wo man anpacken muss/sollte

    und ich bin auch dafür das die regierung auf umweltfreundliche energie umsteigt, den das ist die zukunft, wen man wieder auf den alten ressourcen zurückgreift (und die muss nochmals aufbauen) dann verliert man nur zeit...
    das wär eien kleiner aber nützlicher schritt

  7. #7

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    OK.............


    dann eben mehr .........

    frag mal sesar, der wird es bestimmt mit dir tun.

  8. #8
    Romantika
    Die Korruption bekämpfen. Den Müll von den Strassen räumen, damit auch Touristen kommen..
    Investoren anlocken.. etc..

  9. #9

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    die produkte (esswaren)

    die man im supermarkt kauft, sollte man lieber vom bauer nebenan kaufen als das man noch importieren muss aus dem ausland... allgemein sollte man mehr produzieren, gibt viele sachen wo man anpacken muss/sollte

    und ich bin auch dafür das die regierung auf umweltfreundliche energie umsteigt, den das ist die zukunft, wen man wieder auf den alten ressourcen zurückgreift (und die muss nochmals aufbauen) dann verliert man nur zeit...
    das wär eien kleiner aber nützlicher schritt
    leider sind unsere bauern viel zu unproduktiv, d.h sie stellen kartoffeln,weizen uund viele andere lebensmittel viel zu teuer und somit können sie nicht gegen nahrungsmitteln aus serbien,bulgarien,mazedonien, türkei etc. nicht mit halten.

    niemand wird albanische nahrungsmitteln kaufen wollen, die teuer sind als serbische, wenn es sich um gleich gute nahrungsmitteln handelt.
    das problem ist dass in kosovo jede familie ein feld von 1-5 hektar besitzt und somit nicht massennahrungsmitteln herstellen können, die die kosten senken würden.
    in serbien hast du bauernhöfe, die 100-500 hektar groß sind und die sind extrem produktiv.weizen wird sogar aus serbien importiert.

    die regierung könnte anreize setzen kooperativen zu gründen und stärker dabei helfen die landwirtschaft auszubauen, in dem sie mehr agraringenieur ausbildet und exportmöglichkeiten schafft.

    energie ist ein sehr wichtiges thema aber die umweltfreundlichen bze. regenerativen energien sind zurzeit unerschwunglich für kosovo.
    ich habe gehört dass ein deutsches unternehmen eine konzesion erhalten hat um einen windenergiepark in kosovo in der nähe von prishtina zu bauen.

  10. #10

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    706
    einfach eine million eine million euro scheine drucken und der bevölkerung verteilen, dann sind alle reich

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:48
  2. lage in griechenland
    Von Albobaner im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 18:10
  3. Die Lage auf dem Balkan
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 21:40
  4. Die trostlose Lage im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 17:18