BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

VV: Zgjedhje të parakohshme e demonstrata antiqeveritare

Erstellt von Aktivist Vetevendosje, 16.02.2012, 13:08 Uhr · 29 Antworten · 1.785 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    Als erstes möchte ich klarstellen, dass ich gegen den Thaci-Klan bin, für eine transparentere Regierung und wirtschaftliche Ankurbelung (wie viele Albaner). (Bin auch für FeR :love: gewesen)

    Jedoch habe ich meine Bedenken über die "Lösungsvorschläge" Kurtis. OFfensichtlich ist, dass Kurti ein sehr schlaues Köpfchen ist und von ihm werden wir Grosses sehen. Aber zu diesem Zeitpunkt, nach vier Jahren Unabhängikeit, hat ein Sturz der Regierung destabilisierende Wirkungen auf die Demokratie und (Unabhängigkeit) Kosovos. Anstatt die Energien für Kritiken und Aufstände aufzubrauche, sollte das Parlament nach Lösungen suchen, Vorschläge bringen, wie Kosovo die Bauprojekte ohne Verlust des privaten Eigentums finanzieren kann. Oder seht ihr das anders?


    MfG
    Das kannst du vergessen , sie schauen nur danach ob sie bei Bau-Projekte auch selber ihre Taschen füllen können , und ob das volk zahlt ist dene egal !! Das sehen wir ja bei der Privatisierung öfter !

  2. #22
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    Als erstes möchte ich klarstellen, dass ich gegen den Thaci-Klan bin, für eine transparentere Regierung und wirtschaftliche Ankurbelung (wie viele Albaner). (Bin auch für FeR :love: gewesen)

    Jedoch habe ich meine Bedenken über die "Lösungsvorschläge" Kurtis. OFfensichtlich ist, dass Kurti ein sehr schlaues Köpfchen ist und von ihm werden wir Grosses sehen. Aber zu diesem Zeitpunkt, nach vier Jahren Unabhängikeit, hat ein Sturz der Regierung destabilisierende Wirkungen auf die Demokratie und (Unabhängigkeit) Kosovos. Anstatt die Energien für Kritiken und Aufstände aufzubrauche, sollte das Parlament nach Lösungen suchen, Vorschläge bringen, wie Kosovo die Bauprojekte ohne Verlust des privaten Eigentums finanzieren kann. Oder seht ihr das anders?


    MfG
    In dieser Hinsicht stimme ich mit dir völlig überein, aber ich denke, dass die VV nicht einen Sturz der Regierung im klassischen Sinne meint, sondern durch friedliche Demonstarationen Druck auf die Regierung aufbauen will und sie dazu zwingen will, Neuwahlen zu verkünden. Einen Sturz durch Besetzung von Gebäuden und durch Gewalt lehne ich auch vollkommen ab und ich denke, dass auch die VV nicht soweit gehen wird, um das Land in Anarchie zu stürzen. Und auch wenn sie das wollten, die KFOR wäre präsent.

    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    Ich unterscheide zwischen den Demonstrationen im norden Kosovos und diesem aktuellen Aufruf nach Regierungssturz. Die Demonstrationen, da bin ich mit Kurti völlig einer Meinung, sind legitim und sehr wünschenswert. Da dieser Ort ein Brutkessel der Korruption ist.
    Aber nicht so... Das Volk hat gewählt (edhe nqs kane votuar disa te vdekur...^^ so what ) - man muss jetzt die Zähne zusammenbeissen und Liefern und nicht immer noch Laffern....
    Ich unterstütze beides, sowohl die Demonstrationen als auch diesen Aufruf, da die VV das absolute Recht hat friedliche Demonstrationen zu organisieren, das ist ihnen auch Verfassungsrechtlich zugesichert und da kann jeder sagen was er will, aber ein Recht haben sie dazu und das darf ihnen niemand verwehren. Nur zu Zeiten des Milosevic-Regimes war es verboten zu demonstrieren und wurden wir geschlagen, unsere Regierung sollte das nicht nachahmen. Sie sollte vielmehr Kompromissbereit sein und die Demokratiekultur fördern, was man von der jetzigen Regierung momentan leider nicht behaupten kann (siehe die letzen unbewiesenen Behauptungen gegen Kurti und die VV). Und nein, mein sollte nicht die Zähne zusammenbeissen, sondern gegen Wahlmanipulationen vorgehen, notfalls auch mit Demonstrationen, es ist nämlich nicht Sinn der Demokratie die Augen vor Unrecht zu schließen. Die waren bei so offensichtlich, in jedem anderen demokratischen Land hätte eine Regierung unter diesen Bedingungen nicht gebildet werden könne, ausser bei uns ist das bislang geschehen und es gab nicht einmal Klagen dagegen. Ich sehe also auch ein großes Problem bei der Bevölkerung, die nicht bereit ist, gegen Unrecht vorzugehen, sondern alles mit Leichtigkeit hinnimmt. Und da fängt dann immer das Übel an, wenn die Bevölkerung ständig die Augen schließt, machen die da oben, was sie wollen und wie es ihnen passt.

  3. #23
    Avatar von finoke

    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    83
    Was???

    Wieso ist meine Antwort nicht erschienen?? Was soll das..wo ist sie verschwunden?

  4. #24
    Avatar von finoke

    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    In dieser Hinsicht stimme ich mit dir völlig überein, aber ich denke, dass die VV nicht einen Sturz der Regierung im klassischen Sinne meint, sondern durch friedliche Demonstarationen Druck auf die Regierung aufbauen will und sie dazu zwingen will, Neuwahlen zu verkünden. Einen Sturz durch Besetzung von Gebäuden und durch Gewalt lehne ich auch vollkommen ab und ich denke, dass auch die VV nicht soweit gehen wird, um das Land in Anarchie zu stürzen. Und auch wenn sie das wollten, die KFOR wäre präsent.

    HOffen wir's mal. Es wäre schade, wenn die Demonstrationen wie in Shqiperia ausarten würden. Aber VV macht eine gute Arbeit, wenn sie weiterhin die Wahrheit klar ausspricht und die Bevölkerung über die politische Machenschafften sowie auch die Möglichkeit/Pflichten der Bürger sensibilisiert.
    Auf der anderen Seite, wenn ich sehe wie schamlos und unbekümmert der Thaci-Klan sich bereichert, dann sehe ich schwarz, falls VV die Einlenkung der Regierung für Neuwahlen als Ziel hat.
    Amon ke te drejte, KFOR eshte prezent dhe Thaci s'mund te bej nje hap te shumtuar kunder demonstranteve.


    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ich unterstütze beides, sowohl die Demonstrationen als auch diesen Aufruf, da die VV das absolute Recht hat friedliche Demonstrationen zu organisieren, das ist ihnen auch Verfassungsrechtlich zugesichert und da kann jeder sagen was er will, aber ein Recht haben sie dazu und das darf ihnen niemand verwehren. Nur zu Zeiten des Milosevic-Regimes war es verboten zu demonstrieren und wurden wir geschlagen, unsere Regierung sollte das nicht nachahmen. Sie sollte vielmehr Kompromissbereit sein und die Demokratiekultur fördern, was man von der jetzigen Regierung momentan leider nicht behaupten kann (siehe die letzen unbewiesenen Behauptungen gegen Kurti und die VV). Und nein, mein sollte nicht die Zähne zusammenbeissen, sondern gegen Wahlmanipulationen vorgehen, notfalls auch mit Demonstrationen, es ist nämlich nicht Sinn der Demokratie die Augen vor Unrecht zu schließen. Die waren bei so offensichtlich, in jedem anderen demokratischen Land hätte eine Regierung unter diesen Bedingungen nicht gebildet werden könne, ausser bei uns ist das bislang geschehen und es gab nicht einmal Klagen dagegen. Ich sehe also auch ein großes Problem bei der Bevölkerung, die nicht bereit ist, gegen Unrecht vorzugehen, sondern alles mit Leichtigkeit hinnimmt. Und da fängt dann immer das Übel an, wenn die Bevölkerung ständig die Augen schließt, machen die da oben, was sie wollen und wie es ihnen passt.

    Du verstehst die Bevölkerung falsch. Erstens ist sie jung in der Demokratie und zweitens nicht über ihre Rechte u. Pflichten in der Demokratie sensibilisiert. Das macht mir eigtl. die VV so sympathisch, sie macht wirklich AUfklärungsarbeit. Sie sollte auch weiterhin demonstrieren und von der Regierung konkrente Transparenz über Budget, landesweite Bauprojekte und Wirtschaft der Regierung verlangen.
    Wieso fordert VV nicht die Offenlegung der Vermögen, Geschäfte sowie der Gehälter im ganzen Parlament? Somit könnte man vlt was handfestes für die Herabsetzung Thacis haben und ihn zum Rücktritt fordern.
    Was ich meine ist folgendes. Nicht Augen verschliessen, im Gegenteil, konnkret fordernd sein. Aber nicht durch destabilisierende Massnahmen, schliesslich ist KS in bilateralen u. multilateralen Verhandlungen über den NATO-Eintritt, Liberalisierung der Visen im SCH-D..Abkommen, die Anerkennung ihrer Unabhängigkeit. ICh möchte nochmals betonen, es steht einiges auf dem Spiel.

    Recht haben und Recht bekommen sind immer zwei Paar Schuhe. Meiner Meinung wirkt der Ruf nach Neuwahlen destabilisierend in diesem Zeitpunkt.

  5. #25
    Avatar von finoke

    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    83
    Wie und wieso ich meine Antwort unter "Mein Blog" gespeichert habe..

  6. #26
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    HOffen wir's mal. Es wäre schade, wenn die Demonstrationen wie in Shqiperia ausarten würden. Aber VV macht eine gute Arbeit, wenn sie weiterhin die Wahrheit klar ausspricht und die Bevölkerung über die politische Machenschafften sowie auch die Möglichkeit/Pflichten der Bürger sensibilisiert.
    Auf der anderen Seite, wenn ich sehe wie schamlos und unbekümmert der Thaci-Klan sich bereichert, dann sehe ich schwarz, falls VV die Einlenkung der Regierung für Neuwahlen als Ziel hat.
    Amon ke te drejte, KFOR eshte prezent dhe Thaci s'mund te bej nje hap te shumtuar kunder demonstranteve.





    Du verstehst die Bevölkerung falsch. Erstens ist sie jung in der Demokratie und zweitens nicht über ihre Rechte u. Pflichten in der Demokratie sensibilisiert. Das macht mir eigtl. die VV so sympathisch, sie macht wirklich AUfklärungsarbeit. Sie sollte auch weiterhin demonstrieren und von der Regierung konkrente Transparenz über Budget, landesweite Bauprojekte und Wirtschaft der Regierung verlangen.
    Wieso fordert VV nicht die Offenlegung der Vermögen, Geschäfte sowie der Gehälter im ganzen Parlament? Somit könnte man vlt was handfestes für die Herabsetzung Thacis haben und ihn zum Rücktritt fordern.
    Was ich meine ist folgendes. Nicht Augen verschliessen, im Gegenteil, konnkret fordernd sein. Aber nicht durch destabilisierende Massnahmen, schliesslich ist KS in bilateralen u. multilateralen Verhandlungen über den NATO-Eintritt, Liberalisierung der Visen im SCH-D..Abkommen, die Anerkennung ihrer Unabhängigkeit. ICh möchte nochmals betonen, es steht einiges auf dem Spiel.

    Recht haben und Recht bekommen sind immer zwei Paar Schuhe. Meiner Meinung wirkt der Ruf nach Neuwahlen destabilisierend in diesem Zeitpunkt.

    Gerade das regt mich ja so sehr auf, dass die Bevölkerung so jung ist und dennoch sich so schwer mit der Demokratie tut. Bei so einer jungen Bevölkerung sollte man viel aufstreberischer sein und viel mehr verlangen, als ihr geboten wird.


    Die VV braucht die Offenlegung des Vermögen nicht zu verlangen, da es ein solches Gesetz gibt, dass die Offenlegung regelt, dieses wird aber dadurch umgangen, indem die Politiker ihr Vermögen Bekannten, Verwandten oder Freunden überschreiben und über sie verwalten, sodass sie dann immer als Saubermänner dastehen, wenn es zur besagten Offenlegung kommt. Was sollen also Gesetze bringen, die nicht einmal von jenen eingehalten wird, die sie selbst verabschiedet haben.

    Bislang habe ich eine große Hoffnung in die VV, da sie alle jung, gut ausgebildet und mit klaren Zielen ausgestattet sind und ich hoffe nur, dass sie die Demokratie nicht mißbrauchen und uns nicht enttäuschen, denn eine Destabilisierung der Lage bei den jetzigen politschen und wirtschaftlichen Verhältnissen bräuchten wir wirklich am geringsten.

  7. #27
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572

    Murat Jashari: Thaçi e Lushtaku nuk hyjnë në Kullën tonë

    (I plotësuar) - Përfaqësuesi i familjes Jashari, Murat Jashari ka bërë kritika të ashpra në adresë të institucioneve të Kosovës. Ai ka konfirmuar në emisionin Interaktiv të KTV-së se kryeministri Hashim Thaçi dhe kryetari i Skenderajt, Sami Lushtaku nuk hyjnë dot në Kullën e Jasharëve në Prekaz, për shkak të qëndrimeve kritike të familjes Jashari për proceset nëpër të cilat po kalon Kosova.
    Jashari ka thënë Kosova është larg prej asaj që është pritur dhe është koha e fundit që të ketë ndryshime politikanësh. Ai e ka krahasuar gjendjen aktuale me atë të viteve ’90, duke thënë se njerëzit po kërkojnë të dëshpëruar që të dalin jashtë për shkak të mungesës së perspektivës ekonomike.
    Përfaqësuesi i familjes Jashari ka thënë se Kosova është larg prej asaj për të cilën kanë sakrifikuar breza të tërë, dhe se duhet më shumë punë për të pasur atë që kemi dëshiruar.
    Ai ka kritikuar gjendjen në të cilën gjendet sidomos shëndetësia e Kosovës, duke thënë se njerëzit e duhur të në të gjithë sektorët nuk janë vendosur aty ku duhet.
    Jashari i pakënaqur me arritjet në katër-vjetorin e pavarësisë
    Një nga pasardhësit e familjes legjendare nga Prekazi, Murat Jashari ka shprehur kritika të shumta në RTK me rastin e katër-vjetorit të pavarësisë së Kosovës.
    Ai ka thënë se Kosova nuk ka përparuar fort në këto katër vjet dhe në përgjithësi ka rënë vullneti dhe dëshira për të punuar.
    "E kemi sektorin e shëndetësisë të dobët, e kemi sektorin e arsimit që nuk është në nivel, dhe kemi shumë probleme në gjyqësor. Përgjegjësinë për këtë e kanë ata që kanë shkuar derë më derë, qytet më qytet për të kërkuar vota. Nëse nuk janë të zotë të udhëheqin duhet t'ua lënë vendin gjeneratave të reja", ka thënë Jashari.
    Pas një pauze Jashari kërkoi falje për ato që tha dhe i luti qytetarët t'i mirëkuptojnë kritikat e tij dhe t'i marrin si gjykime reale


    Bota Sot » Murat Jashari: Thai e Lushtaku nuk hyjn n Kulln ton





    Thaqi e Lushtaku vendin e kan ne Dubrave.

  8. #28
    Hamëz Jashari
    Ja wo waren die Proteste hab nichts mitbekommen

  9. #29

  10. #30
    Avatar von finoke

    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    83
    @Flo..

    Wieso sollte man diesen Geldfluss nicht verfolgen können?

    Seriozisht pyes. Ne kohen, kur kishte shume para "te zeze" ne CH, zbuloheshin ata, derisa arriten nje pjese te madhe t'i zbulojne. Kshuqe duhet te jete e mundur, te zbulosh, nga kush i kane marre parat te afermit e Thacit.
    Apo?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123