BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei wählt ihr ?

Teilnehmer
24. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • PDK

    2 8,33%
  • LDK

    0 0%
  • Vetevendosje

    15 62,50%
  • AAK

    1 4,17%
  • Nisma

    1 4,17%
  • AKR

    0 0%
  • Alternativa

    0 0%
  • Balli Kombetar

    0 0%
  • Lista serbe

    4 16,67%
  • Ich wähle nicht

    1 4,17%
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 101 bis 107 von 107

Wahlen in Kosova / 2017

Erstellt von Cameria, 19.05.2017, 15:35 Uhr · 106 Antworten · 5.647 Aufrufe

  1. #101
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.137
    In dem Fall muss ich unseren Einstein Rexhep recht geben. Kann ja sein, dass sich die Terrnavas den 6er leisten können... wenn sie sich die letzten 300 Jahre ausschließlich mit Luft und Wasser ernährt haben. So wie auch Rexheps Namensvetter Sulejman Rexhepi mit seiner Yachtmaster Rolex an der Hand

  2. #102
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.171
    Die Wahllokale sind nun geschlossen. Ersten Umfrageergebnisen zufolge liegt die Koalition bestehend aus PDK-AAK-NISMA an erster Stelle mit 40%, an zweiter Stelle die VV mit 30% während die Koalition aus LDK-AKR-ALTERNATIVA nur 27% erringen konnte. Demzufolge ist die VV allein betrachtet stärkste Kraft im Land und hat damit um satte 16% seit der letzten Wahl zugelegt.

    Verlierer der Wahl sind die PDK und die LDK, die seit 1999 abwechselnd oder gemeinsam regieren. Ohne Vorwahlkoalitionen wäre keine von beiden über 25 respektive 20% gekommen (letze Wahlen PDK ca. 32%, LDK ca. 25%)

    Diese sind jedoch nur vorläufige Umfrageergebnise und müssen nicht dem offiziellen Endergebnis entsprechen, welches die Wahlkommission später bekannt gibt.

  3. #103
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.123
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Die Wahllokale sind nun geschlossen. Ersten Umfrageergebnisen zufolge liegt die Koalition bestehend aus PDK-AAK-NISMA an erster Stelle mit 40%, an zweiter Stelle die VV mit 30% während die Koalition aus LDK-AKR-ALTERNATIVA nur 27% erringen konnte. Demzufolge ist die VV allein betrachtet stärkste Kraft im Land und hat damit um satte 16% seit der letzten Wahl zugelegt.

    Verlierer der Wahl sind die PDK und die LDK, die seit 1999 abwechselnd oder gemeinsam regieren. Ohne Vorwahlkoalitionen wäre keine von beiden über 25 respektive 20% gekommen (letze Wahlen PDK ca. 32%, LDK ca. 25%)

    Diese sind jedoch nur vorläufige Umfrageergebnise und müssen nicht dem offiziellen Endergebnis entsprechen, welches die Wahlkommission später bekannt gibt.
    Das Ergebnis ist so, wie man es erwartet hat, wenn die VV nicht koalitionsfähig wird, bleibt alles beim alten im Kosovo.

  4. #104
    Nik
    Traurig. Die Kosovaren enttäuschen mich. Aber ich werde wieder bis auf weiteres jedes Stöhnen und jedes Jammern aus diesem Land nicht wirklich ernst nehmen. Sie haben es selber in der Hand gehabt und jetzt belassen sie es beim Status Quo. Ja, sorry, was kann man da noch machen? In Albanien hat man den Wandel vollzogen, Mazedonien folgt jetzt. Der Kosovo will sich aber weiter im Kreis drehen.

    Haradinaj als Ministerpräsident. Mal schauen, was diese Ganoven «verändern» werden, ausser ihre Konti in der Schweiz.

  5. #105
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.171
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis ist so, wie man es erwartet hat, wenn die VV nicht koalitionsfähig wird, bleibt alles beim alten im Kosovo.
    Mögliche Koalition wird VV-LDK (evetl noch AKR) sein.

    Zitat Zitat von NIK Beitrag anzeigen
    Traurig. Die Kosovaren enttäuschen mich. Aber ich werde wieder bis auf weiteres jedes Stöhnen und jedes Jammern aus diesem Land nicht wirklich ernst nehmen. Sie haben es selber in der Hand gehabt und jetzt belassen sie es beim Status Quo. Ja, sorry, was kann man da noch machen? In Albanien hat man den Wandel vollzogen, Mazedonien folgt jetzt. Der Kosovo will sich aber weiter im Kreis drehen.

    Haradinaj als Ministerpräsident. Mal schauen, was diese Ganoven «verändern» werden, ausser ihre Konti in der Schweiz.
    Moment, moment! Kosovo hat sehr wohl den Wandel vollzogen. Heute ist eine Revolution im Kosovo passiert. Die VV hat um satte 130% an Stimmen zugelegt, während die alte Elite - wenn sie nicht im letzen Moment, in dem sie die Gefahr erkannt hat - zusammen gerückt wären, sie sehr wohl hart bestraft worden wären vom Wähler. Du musst dir überlegen, allein die PAN Koalition (PDK-AAK-NISMA) besteht aus noch weiteren 7-8 kleineren Parteien, insgesamt also 10 Parteien. Genuaso sieht es bei der LDK aus, bei den letzen Wahlen hatte die LDK alleine 25%, diesmal musste sie noch zwei weitere Koalitionspartner ins Boot holen, damit sie gemeinsam bei 25% schwimmen können.

    Wie sieht also nun die weitere Zukunft aus? Betrachtet man die einzelnen Subjekte unabhängig von eineinander, ist die VV größte Partei im Land; sie ist alleine in den Wahlkampf gegangen und hat ca. 27% errungen (Stand 00.44 Uhr), die PAN Koalition (PDK-AAK-NISMA) 33.1%, während LAA (Koalition LDK-AKR-ALTERNATIVA) um die 25-26% gewonnen haben.

    Das Mandat zur Regierungsbildung erhält also zunächst PAN. Diese könnten noch die Minderheiten ins Boot holen (Serben, Roma, Türken, Ashkali, Bosniaken, etc) Zusammengenommen können diese jedoch kaum mehr als 6-7% der Stimmen auf sich vereinigen. Also PAN-Minderheiten kommen nicht mehr als 40% der Stimmen im Parlament und können damit keine Regierung bilden.

    Der Präsident müsste der Verfassung zufolge (Art.94 Abs.4 Verfassung der RKS) müsste in Kooperation mit den politischen Parteien einer anderen Partei das Mandat überreichen, die nötige Mehrheit zur Regierungsbildung im Parlament garantieren kann. Das wäre in dem Fall die zweitstärkste Partei. Diese könnte und wird höchstwahrscheinlich eine Koalition mit der LDK-AKR-ALTERNATIVA vorschlagen. Zusammengenommen haben diese ca. 57%. Wenn sie noch die Minderheiten ins Boot holen, haben sie sogar bis zu 65% im Parlament und damit die nötige Mehrheit zur Regierungsbildung.

    Es kann natürlich sein, dass die PDK dieses Entscheidung anficht und die VV eine Regierungsbildung über das Verfassungsgericht erreichen muss. Das hängt davon ab, wie weit die PDK gehen wird und die Institutionen sabotieren wird.

    Eins steht auf jeden Fall fest: die VV ist stärkstes politisches Subjekt im Land und wird etwa zwischen 31 und 33 Abgeordneten von insgesamt 120 Abgeordneten im Parlament haben. Zum Vergleich: die PAN Koalition, die als Sieger aus den Wahlen hervorgehen wird, wird nicht mehr als 37 Abgeordneten haben. Die VV hat jedoch bereits während der letzten Legislaturperiode mit allein 12 Abgeordneten so viel Terz gemacht, wenn es um die Interessen des Kosovo ging, so dass mit 31-33 VVlern im Parlament erst recht nichts mehr ohne ihr Einverständnis gehen wird.

    Wichtig ist, dass die LAA nicht zur PAN überläuft und ihnen die Regierungsbildung ermöglicht. Alle anderen Szenarien sprechen für eine breite Koalition VV-LAA-MINDERHEITEN.

  6. #106
    Nik
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Mögliche Koalition wird VV-LDK (evetl noch AKR) sein.



    Moment, moment! Kosovo hat sehr wohl den Wandel vollzogen. Heute ist eine Revolution im Kosovo passiert. Die VV hat um satte 130% an Stimmen zugelegt, während die alte Elite - wenn sie nicht im letzen Moment, in dem sie die Gefahr erkannt hat - zusammen gerückt wären, sie sehr wohl hart bestraft worden wären vom Wähler. Du musst dir überlegen, allein die PAN Koalition (PDK-AAK-NISMA) besteht aus noch weiteren 7-8 kleineren Parteien, insgesamt also 10 Parteien. Genuaso sieht es bei der LDK aus, bei den letzen Wahlen hatte die LDK alleine 25%, diesmal musste sie noch zwei weitere Koalitionspartner ins Boot holen, damit sie gemeinsam bei 25% schwimmen können.

    Wie sieht also nun die weitere Zukunft aus? Betrachtet man die einzelnen Subjekte unabhängig von eineinander, ist die VV größte Partei im Land; sie ist alleine in den Wahlkampf gegangen und hat ca. 27% errungen (Stand 00.44 Uhr), die PAN Koalition (PDK-AAK-NISMA) 33.1%, während LAA (Koalition LDK-AKR-ALTERNATIVA) um die 25-26% gewonnen haben.

    Das Mandat zur Regierungsbildung erhält also zunächst PAN. Diese könnten noch die Minderheiten ins Boot holen (Serben, Roma, Türken, Ashkali, Bosniaken, etc) Zusammengenommen können diese jedoch kaum mehr als 6-7% der Stimmen auf sich vereinigen. Also PAN-Minderheiten kommen nicht mehr als 40% der Stimmen im Parlament und können damit keine Regierung bilden.

    Der Präsident müsste der Verfassung zufolge (Art.94 Abs.4 Verfassung der RKS) müsste in Kooperation mit den politischen Parteien einer anderen Partei das Mandat überreichen, die nötige Mehrheit zur Regierungsbildung im Parlament garantieren kann. Das wäre in dem Fall die zweitstärkste Partei. Diese könnte und wird höchstwahrscheinlich eine Koalition mit der LDK-AKR-ALTERNATIVA vorschlagen. Zusammengenommen haben diese ca. 57%. Wenn sie noch die Minderheiten ins Boot holen, haben sie sogar bis zu 65% im Parlament und damit die nötige Mehrheit zur Regierungsbildung.

    Es kann natürlich sein, dass die PDK dieses Entscheidung anficht und die VV eine Regierungsbildung über das Verfassungsgericht erreichen muss. Das hängt davon ab, wie weit die PDK gehen wird und die Institutionen sabotieren wird.

    Eins steht auf jeden Fall fest: die VV ist stärkstes politisches Subjekt im Land und wird etwa zwischen 31 und 33 Abgeordneten von insgesamt 120 Abgeordneten im Parlament haben. Zum Vergleich: die PAN Koalition, die als Sieger aus den Wahlen hervorgehen wird, wird nicht mehr als 37 Abgeordneten haben. Die VV hat jedoch bereits während der letzten Legislaturperiode mit allein 12 Abgeordneten so viel Terz gemacht, wenn es um die Interessen des Kosovo ging, so dass mit 31-33 VVlern im Parlament erst recht nichts mehr ohne ihr Einverständnis gehen wird.

    Wichtig ist, dass die LAA nicht zur PAN überläuft und ihnen die Regierungsbildung ermöglicht. Alle anderen Szenarien sprechen für eine breite Koalition VV-LAA-MINDERHEITEN.
    Danke für den ausführlichen Bericht, Flo. Ich habe das völlig ausser Acht gelassen. Es stimmt also, was ich gestern nur so gehört habe, dass die VV die stärkste politische Partei geworden ist. Du hast somit Recht, der Wandel findet nun auch in Kosovo langsam aber sicher statt. Ich finde es einfach nur herrlich zuzusehen, wie PDK, LDK, AKR und AAK zunichte gemacht werden.

    Hoffen wir, es kommt in Prishtina nicht zu einer langanhaltenden politischen Krise. Eines muss ich aber noch sagen: Die sehr tiefe Wahlbeteiligung hat mich doch enttäuscht. Hätte mehr erwartet, vor allem für die VV. Aber vielleicht sind die Kosovaren auch langsam wahlmüde.

  7. #107
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.153
    Ein Rebell gegen die Diebe


    Ein Rebell gegen die Diebe - International: Standard - tagesanzeiger.ch



    flo hat selbstverständlich recht damit das in kosova eine revolution stattgefunden hat.....
    Die alte garde hat schon während dem krieg geld geklaut und ist jetzt am ende.
    man hat seit 18 jahren nichts wirklich erreicht weder politisch noch wirtschaftlich.
    einige leute haben sich durchaus im krieg für das land verdient gemacht....
    was aber diese nicht dazu bemächtigt das land zu beklauen sowie ein system aufzubauen ,welches darauf beruht nicht die fähigsten leute mitarbeiten zu lassen sondern vettern-wirtschaft zu betreiben.
    das war ihr letzter versuch durch den zusammenschluss sich noch weitere 4-5 jahre die taschen vollzustopfen und möglichen anklagen durch das neue gericht zu entkommen oder aufzuschieben!!!!


    mal schauen in welche richtung sich die ldk bewegt?
    diese würden jede glaubwürdigkeit verlieren liessen sie sich nochmals mit der pdk und anderen parteien einspannen..
    und viel kredit haben sie ohnehin nicht mehr bei den bürgern.


    kurti und vv ist die einizige alternative ,welche nicht durch den politischen filz schon vom pilz befallen ist....
    die vv ist eine der wenigen transparenzen parteien in kosova.
    die vv hat soziale und ökologische themen sich auf die fahne geschrieben, welche jetzt erst recht wichtig für kosova sind.
    das land kosova wird gerade jetzt vorallem die letzten 3-5 jahre ihren bodenschätzen beraubt.
    wer nur von ferizaj nach prishtina auf der hauptstrasse fährt kann sich ein bild machen wie die wälder abgeholzt werden.

    im übrigen als info für die jungen rambos hier im internet.....
    um es in eurem slang auszudrücken;
    kurti hat und hatte sowas von grossen eier schon zu milos-zeiten in serbien im serbischen gefängnis!!!!
    hier ein video dazu;



Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011

Ähnliche Themen

  1. uran in kosova entdeckt!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 15:09
  2. anschläge in kosova durch serbische terorristen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 17:56
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:06
  4. usa auch nach abzug der Nato in Kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 17:02
  5. serben zahlen keine stromrechnungen in Kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2004, 14:51