BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit

Erstellt von Kosova-Albo-USA, 02.07.2012, 15:43 Uhr · 67 Antworten · 3.199 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    129

    Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit

    Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit

    Der Konflikt zwischen Serben und Albanern um die Kontrolle über die Provinz Kosovo reicht bis ins Mittelalter zurück. Seit Dreißigtausend J.v.Chr. lebten in Kosovo nur Albaner, damals hieß es Dardania und es hatte die Fläche von Serbien, Kosovo und Nordwestmazedonien. Im 7.Jahrhundert überfielen die Slaven den Staat Illyrien, dieser streckte sich im gesamten Westbalkan und Ostitalien aus. Die Serben zerstörten, plünderten und eroberten Dardania und teilten es neu ein.
    Die Provinz war im 14. Jahrhundert ein besetzes Land des serbischen Staates. Die Osmanen besiegten 1389 das serbische Heer und regierten dort, bis 1912 Serbien die mehrheitlich von Albanern bewohnte Region zurückeroberte.

    1940: Kosovo als Teil Albaniens unter Verwaltung des Dritten Reichs
    1945: Das Kosovo wird als Provinz Serbiens Teil der damaligen Föderativen Volksrepublik Jugoslawien.
    1989: Serbien hebt weitgehende Autonomie- und Selbstverwaltungsrechte des Kosovos auf.
    1998: Es flammen Guerillakämpfe auf, die die albanische Kosovo-Befreiungsarmee UCK führt. Serbien antwortet mit massiver Gewalt auch gegen die Zivilbevölkerung.
    März 1999: Trotz wiederholter Nato-Drohungen mit einem militärischen Eingreifen setzen jugoslawische Truppen die Vertreibung der Kosovo-Albaner fort. Die Nato beginnt Luftangriffe auf militärische Ziele in der Bundesrepublik Jugoslawien. Über die Opfer des Krieges gibt es keine genauen Zahlen. Schätzungsweise geht die Zahl der ermordeten Zivilen Albaner über 30.000.
    Juni 1999: Die UN-Resolution 1244 beendet die Intervention. Die serbische Polizei und die Armee ziehen ab. Die UN-Administration UNMIK übernimmt die Verwaltung und die von der Nato geführte Friedenstruppe KFOR beginnt ihren Einsatz. Völkerrechtlich gehört das Kosovo weiter zu Serbien.
    Oktober 2000: Bei den ersten freien Wahlen im Kosovo siegt die Partei des moderaten Albaner-Führers Ibrahim Rugova.
    März 2007: Der UN-Sonderbeauftragte Martti Ahtisaari legt dem Weltsicherheitsrat nahe, die Provinz für unabhängig zu erklären.
    Februar 2008: Das Kosovo erklärt seine Unabhängigkeit. Zuvor waren die Vermittlungsbemühungen der UN zwischen Serbien und seiner abtrünnigen Provinz gescheitert. Zahlreiche Staaten, darunter Deutschland, erkennen die Republik völkerrechtlich an, die Souveränität bleibt jedoch zunächst eingeschränkt.
    April 2008: Der Balkanstaat gibt sich eine Verfassung. Der neue Staat soll unter Aufsicht der EU aufgebaut werden.
    Dezember 2010: Regierungschef Hashim Thaci gewinnt die erste Parlamentswahl seit der Unabhängigkeit.
    Juli 2011: Die serbische Minderheit beginnt, mit Straßensperren das Durchkommen von Sicherheitskräften der Kosovo-Albaner zur Grenze zu verhindern. Es geht um die Kontrolle der Grenzübergänge zwischen Serbien und dem Kosovo.
    September 2011: Serben und Albaner nehmen in Brüssel unter EU-Vermittlung neue Verhandlungen über den Kosovo-Konflikt auf. Erste Kompromisse werden erzielt.
    November 2011: Die Kosovo-Serben lehnen alle Kompromisse ab, die zwischen Belgrad und Pristina unter EU-Vermittlung erzielt worden waren. Bei Zusammenstößen der internationalen Schutztruppe Kfor mit Serben im Nordkosovo werden Dutzende Menschen verletzt.
    Februar 2012: Die Serben im Nordkosovo sprechen sich in einem Referendum klar für ihren Verbleib bei Serbien und gegen die kosovo-albanisch kontrollierte Regierung in Pristina aus. Regierungsvertreter aus Belgrad und Pristina vereinbaren in Brüssel, wie das Kosovo künftig bei internationalen Verhandlungen auftreten wird.
    2. Juli 2012: Der Kosovo-Lenkungsausschuss beschließt das Ende der „beaufsichtigten Souveränität“ und die Entlassung des Kosovos in die uneingeschränkte Unabhängigkeit.

    Kosovo News | Kosovo Nachrichten

  2. #2
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Bevor wir zum Rest übergehen, änder deinen Nicknamen und dein Avatar. Tut ja fast schon weh sowas lesen und sehen zu müssen.

  3. #3
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Es gab einen Illyrischen Staat?

  4. #4

    Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Kosova-Albo-USA Beitrag anzeigen
    Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit

    Der Konflikt zwischen Serben und Albanern um die Kontrolle über die Provinz Kosovo reicht bis ins Mittelalter zurück. Seit Dreißigtausend J.v.Chr. lebten in Kosovo nur Albaner, damals hieß es Dardania und es hatte die Fläche von Serbien, Kosovo und Nordwestmazedonien. Im 7.Jahrhundert überfielen die Slaven den Staat Illyrien, dieser streckte sich im gesamten Westbalkan und Ostitalien aus. Die Serben zerstörten, plünderten und eroberten Dardania und teilten es neu ein.
    Die Provinz war im 14. Jahrhundert ein besetzes Land des serbischen Staates. Die Osmanen besiegten 1389 das serbische Heer und regierten dort, bis 1912 Serbien die mehrheitlich von Albanern bewohnte Region zurückeroberte.

    1940: Kosovo als Teil Albaniens unter Verwaltung des Dritten Reichs

    1945: Das Kosovo wird als Provinz Serbiens Teil der damaligen Föderativen Volksrepublik Jugoslawien.
    1989: Serbien hebt weitgehende Autonomie- und Selbstverwaltungsrechte des Kosovos auf.
    1998: Es flammen Guerillakämpfe auf, die die albanische Kosovo-Befreiungsarmee UCK führt. Serbien antwortet mit massiver Gewalt auch gegen die Zivilbevölkerung.
    März 1999: Trotz wiederholter Nato-Drohungen mit einem militärischen Eingreifen setzen jugoslawische Truppen die Vertreibung der Kosovo-Albaner fort. Die Nato beginnt Luftangriffe auf militärische Ziele in der Bundesrepublik Jugoslawien. Über die Opfer des Krieges gibt es keine genauen Zahlen. Schätzungsweise geht die Zahl der ermordeten Zivilen Albaner über 30.000.
    Juni 1999: Die UN-Resolution 1244 beendet die Intervention. Die serbische Polizei und die Armee ziehen ab. Die UN-Administration UNMIK übernimmt die Verwaltung und die von der Nato geführte Friedenstruppe KFOR beginnt ihren Einsatz. Völkerrechtlich gehört das Kosovo weiter zu Serbien.
    Oktober 2000: Bei den ersten freien Wahlen im Kosovo siegt die Partei des moderaten Albaner-Führers Ibrahim Rugova.
    März 2007: Der UN-Sonderbeauftragte Martti Ahtisaari legt dem Weltsicherheitsrat nahe, die Provinz für unabhängig zu erklären.
    Februar 2008: Das Kosovo erklärt seine Unabhängigkeit. Zuvor waren die Vermittlungsbemühungen der UN zwischen Serbien und seiner abtrünnigen Provinz gescheitert. Zahlreiche Staaten, darunter Deutschland, erkennen die Republik völkerrechtlich an, die Souveränität bleibt jedoch zunächst eingeschränkt.
    April 2008: Der Balkanstaat gibt sich eine Verfassung. Der neue Staat soll unter Aufsicht der EU aufgebaut werden.
    Dezember 2010: Regierungschef Hashim Thaci gewinnt die erste Parlamentswahl seit der Unabhängigkeit.
    Juli 2011: Die serbische Minderheit beginnt, mit Straßensperren das Durchkommen von Sicherheitskräften der Kosovo-Albaner zur Grenze zu verhindern. Es geht um die Kontrolle der Grenzübergänge zwischen Serbien und dem Kosovo.
    September 2011: Serben und Albaner nehmen in Brüssel unter EU-Vermittlung neue Verhandlungen über den Kosovo-Konflikt auf. Erste Kompromisse werden erzielt.
    November 2011: Die Kosovo-Serben lehnen alle Kompromisse ab, die zwischen Belgrad und Pristina unter EU-Vermittlung erzielt worden waren. Bei Zusammenstößen der internationalen Schutztruppe Kfor mit Serben im Nordkosovo werden Dutzende Menschen verletzt.
    Februar 2012: Die Serben im Nordkosovo sprechen sich in einem Referendum klar für ihren Verbleib bei Serbien und gegen die kosovo-albanisch kontrollierte Regierung in Pristina aus. Regierungsvertreter aus Belgrad und Pristina vereinbaren in Brüssel, wie das Kosovo künftig bei internationalen Verhandlungen auftreten wird.
    2. Juli 2012: Der Kosovo-Lenkungsausschuss beschließt das Ende der „beaufsichtigten Souveränität“ und die Entlassung des Kosovos in die uneingeschränkte Unabhängigkeit.

    Kosovo News | Kosovo Nachrichten

    so ein bullshit.

  5. #5
    Bendzavid
    Zitat Zitat von KUKURICA Beitrag anzeigen
    so ein bullshit.
    Stimmt, bullshit es war von 1943-1944- vorher waren die Italiener da.

    Independent State of Albania - Wikipedia, the free encyclopedia

  6. #6

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Stimmt, bullshit es war von 1943-1944- vorher waren die Italiener da.

    Independent State of Albania - Wikipedia, the free encyclopedia
    Du Schlaumeier, und für wen kämpften die Italiener zu der Zeit und in welchem Reich befanden sie sich? Im Römischen?
    Das war das dritte Reich!!! Ob faschistisches Italien oder diktatorisches Germanien = Dritte Reich!

  7. #7

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von KUKURICA Beitrag anzeigen
    so ein bullshit.
    Google mal nach SS-Division Skanderbeg Nr.1!

  8. #8

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Bevor wir zum Rest übergehen, änder deinen Nicknamen und dein Avatar. Tut ja fast schon weh sowas lesen und sehen zu müssen.
    Wenn du es nicht mehr sehen kannst, dann schließ deine Augen!

  9. #9

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Deimos Beitrag anzeigen
    Es gab einen Illyrischen Staat?
    Ja, auch wenn es damals keine Nationalstaaten gab wie es sie heute gibt. Und Griechenland gehörte dazu, bis ihr dann mal rübergewandert kamt und Griechenland geklaut habt. Ihr wollt Epirus? Wir wollen Griechenland zurück!

  10. #10
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kosova-Albo-USA Beitrag anzeigen
    Du Schlaumeier, und für wen kämpften die Italiener zu der Zeit und in welchem Reich befanden sie sich? Im Römischen?
    Das war das dritte Reich!!! Ob faschistisches Italien oder diktatorisches Germanien = Dritte Reich!
    Es wird trotzdem der Unterschied gemacht du Historiker und außerdem ist das Kosovo erst mit den deutschen an Albanien angeschlossen worden.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. igh prüfstand und die unabhängigkeit kosovos
    Von product_28 im Forum Kosovo
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 01:45
  2. Vor und Nachteile bei der Unabhängigkeit Kosovos!?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:28
  3. USA anerkennen Unabhängigkeit Kosovos
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 18:39
  4. Italien für Unabhängigkeit Kosovos
    Von FREEAGLE im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 00:22
  5. Russland ist für die Unabhängigkeit des Kosovos
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 16:22