BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 100

Die Wirtschaftslage im Kosovo

Erstellt von Zurich, 17.02.2010, 10:26 Uhr · 99 Antworten · 4.502 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Was ist los Shpresa? Er sagt doch gar nicht, dass es dem Kosovo unter Serbien besser gehen würde. Er ist lediglich dafür, dass man wieder mit Verhandlungen beginnen sollte, wobei wir natürlich unseren unabhänigen Status um kein Wort zur Debatte setzen.

    Und Muli brauchst Du auch nicht so derb anzumachen. Schliesslich ist er auch nur der Meinung, dass wir wieder verhandeln sollten.


    über was sollten wir denn wieder verhandeln???

  2. #82
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Was ist los Shpresa? Er sagt doch gar nicht, dass es dem Kosovo unter Serbien besser gehen würde. Er ist lediglich dafür, dass man wieder mit Verhandlungen beginnen sollte, wobei wir natürlich unseren unabhänigen Status um kein Wort zur Debatte setzen.

    Und Muli brauchst Du auch nicht so derb anzumachen. Schliesslich ist er auch nur der Meinung, dass wir wieder verhandeln sollten.
    Hast du eigentlich den Eröffnungsbeitrag gelesen (da geht es alles andere als darum das die Unabhängigkeit des Kosovo nicht zur Debatte steht), also den Ausgangspunkt der Diskussion.^^

  3. #83
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    wir brauchen uns über die serbische politik nix ärgern leute, wir sollte schauen dass wir so wenig wie möglich mit denen zu tun haben.

    ich persönlich finds toll dass serbien blockt, so können wir uns wirtschaftlich mehr und mehr albanien und mazedonien widmen.

    die einzigen die nach verhandlungen schreien sind die serben, und die einzigen die bei der momentanen misere am meisten leiden, sind die kosovo-serben.....wir sollten den kosovo serben soweit es geht entgegenkommen aber gleichzeitig so gut es geht ignorieren, die zeit ist absolut auf unserer seite.
    soll doch der norden-mitrovicas so bleiben wie er ist, wir haben dort nix viel zu melden aber der staat serbien hat auch nicht wirklich viel zu melden....ausser dass sie mio. in "illegale" strukturen verpulvern.....illegal bleibt illegal.

    wir haben 100 jahre serbische terrorherrschaft überlebt, jetzt werden wir auch diese allgemeine wirtschaftskrise überleben, und auch da werden wir wieder die sieger sein und die serben die verlierer, denn wer in der vergangenheit lebt verpasst die zukunft....so einfach ist das.

    wir albaner sind siegertypen wir feiern nur siege und keine niederlagen, darum gehört auch kosovo uns.

  4. #84
    Fan Noli
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    wir brauchen uns über die serbische politik nix ärgern leute, wir sollte schauen dass wir so wenig wie möglich mit denen zu tun haben.

    ich persönlich finds toll dass serbien blockt, so können wir uns wirtschaftlich mehr und mehr albanien und mazedonien widmen.

    die einzigen die nach verhandlungen schreien sind die serben, und die einzigen die bei der momentanen misere am meisten leiden, sind die kosovo-serben.....wir sollten den kosovo serben soweit es geht entgegenkommen aber gleichzeitig so gut es geht ignorieren, die zeit ist absolut auf unserer seite.
    soll doch der norden-mitrovicas so bleiben wie er ist, wir haben dort nix viel zu melden aber der staat serbien hat auch nicht wirklich viel zu melden....ausser dass sie mio. in "illegale" strukturen verpulvern.....illegal bleibt illegal.

    wir haben 100 jahre serbische terrorherrschaft überlebt, jetzt werden wir auch diese allgemeine wirtschaftskrise überleben, und auch da werden wir wieder die sieger sein und die serben die verlierer, denn wer in der vergangenheit lebt verpasst die zukunft....so einfach ist das.

    wir albaner sind siegertypen wir feiern nur siege und keine niederlagen, darum gehört auch kosovo uns.
    Zudem im Nord-Mitrovica direkt grad 15.000 Kosovo-Serben leben. das ist eigentlich die einzige Schlüsselstelle wo sie ärger machen können. Ob da jetzt darüber hinaus ca. 40.000 Kosovo-Serben "in den Bergen" den Kosovo anerkenn oder nicht, ist nicht wirklich wichtig. hauptsache die Grenzen sind unter Kontrolle (was sie momentan sind). Ich denke mit der Zeit werden sie die Blockade in Nord-Mitrovicaa mit 15.000 Menschen nicht halten können. Es ist nur eine Frage der Zeit bist die Einhiet der Stadt wieder gewährleistet ist. Desweiteren noch einen Militär-Stützpunkt hin bauen im hohen Norden um somit die Grenzsicherhiet noch weiter zu befestigen. Das wars.

  5. #85
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Zudem im Nord-Mitrovica direkt grad 15.000 Kosovo-Serben leben. das ist eigentlich die einzige Schlüsselstelle wo sie ärger machen können. Ob da jetzt darüber hinaus ca. 40.000 Kosovo-Serben "in den Bergen" den Kosovo anerkenn oder nicht, ist nicht wirklich wichtig. hauptsache die Grenzen sind unter Kontrolle (was sie momentan sind). Ich denke mit der Zeit werden sie die Blockade in Nord-Mitrovicaa mit 15.000 Menschen nicht halten können. Es ist nur eine Frage der Zeit bist die Einhiet der Stadt wieder gewährleistet ist. Desweiteren noch einen Militär-Stützpunkt hin bauen im hohen Norden um somit die Grenzsicherhiet noch weiter zu befestigen. Das wars.



    vorallem find ichs traurig dass viele albaner hier die politischen spielereien der serben als schädlich für kosovo sehen, dabei sind sie nur schädlich für serbien...... fakt ist dass wir albaner uns um mitrovica überhaupt keine gedanken machen müssen geschweige den energie verschwenden....es ist nicht die mühe wert....dieses problem geht nur serbien und der eu/westen was an.

    die anständigen serben im zentralkosovo sind die, die leiden müssen wegen paar kriminellen im norden, uns albaner betrifft dass am wenigstens.

  6. #86
    Avatar von Balkanpeace

    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    609
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Ein High-Tech Standort kann Kosovo sowieso nicht sein, liegt zum Teil auch an der bequemen Mentalität der Leute. Aber das muss es auch nicht. Einfache Güter und Dienstleistungen reichen aus um wenigstens auf dem balkanischen Markt einen Platz einzunehmen.
    Dem Bericht zufolge exportiert Kosovo garnichts, importiert über 90% der Waren.
    Zumindest so einfache Dinge wie Pasta oder Süßwaren, für diese Dinge kann man selber eine Produktion starten um nicht vollständig fremde Produkte zu importieren.
    Das einzige kosovarische was ich unten gegessen habe waren Salzstangen.
    In welchem Land hast du den die Salzstangen gegessen^^

  7. #87
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Eben genau das ist der Punkt.

    Eine Teilung Kosovos wäre eine Win-Win-Situation für beide. Aber Skendy sieht das anders und wirft mir dies und jenes vor.

    Stellen wir mal das Szenario vor:

    Der Norden Kosovos + ein paar wenige Enklaven zu Serbien.
    => Die meissten KS-Serben wären damit in Serbien und auch ein paar wichtige Klöster, weil die Serben wichtig sind.

    Rest-Kosovo (also das ganz grosse Gebiet) + Preshevo-Tal nach Albanien.
    => Ich weiss, dass sich die meissten Kosovo-Albaner als Albaner ansehen und nicht als Kosovaren, zudem "Kosovo" ein serbisches Wort ist, was Amselland bedeutet.
    * Die Albaner wären in einem Land mit Albanien und hätten auch Meereszugang.
    * Die KS-Albaner müssten nicht mehr unter einer künstlichen Multi-Kulti-Flagge leben, sondern unter albanischer Flagge, albanischem Wappen.
    * Die KS-Albaner würden in einem souveränen und UN-anerkannten Staat leben, der auch in allen internationalen wirtschafltichen, politischen und sportlichen Organisationen Mitglied ist.
    * Keine Blockade, keine Probleme, kein diplomatischer Konflikt. Das Problem ein für alle mal endlich gelöst.




    Das Problem ist, das dem Balkaner (generell) keine Kompromisse schmecken. Man will eben alles oder nichts, sebst wenn das in ein Dilemma und in eine schwierige Situation führt.
    hör mal du demagoge....

    zitat skenderbegi;

    3.über den norden könnte man allenfalls verhandeln wenn serbien bereit ist auch über südserbien preshevé & bujanovcé zu sprechen bezw. die konsequenzen zu tragen welche darus entstehen könnten allgemein auf dem balkan.

    Die Wirtschaftslage im Kosovo


    zitat skenderbegi;
    das bestätigt nur weiter was ich ausgeführt habe.

    nochmals serbien soll & darf nicht 5 füferli & weggli becho nach all den erreignisen.....

    am schluss sind wir dann noch tatsächlich soweit das serbien uns vorwirft wir hätten oder würden auf ein gross-albanien darufhinarbeiten!!!!

    Die Wirtschaftslage im Kosovo

    --------------------------------------------------------------
    nochmals die entklaven kannst dir aus dem kopf schlagen ......
    wir lassen es doch nicht zu das in kosova zerstückelt würd.

    dein ding ist was du anderen vorwirfst das du auf das geschriebene jeweils nicht eingeshts sondern einzig und alleine deine version durchzuboxen versuchst.

    natürlich bin ich albaner aus kosova.dies spielt aber keine rolle das sind nur peanuts.....
    ein österreich aus dem südtirol sagt auch nicht ich bin südtiroler sondern er bezeichnet sich in erster linie als österreicher.

    anders gefragt siehts du dich als bosnier oder als serbe ,weil du in bosnien lebst.

    deine argumentionen haben wenig nachhaltigkeit......

    wir haben schon heute einen meerzug.
    die albanische regierung wird kosova auch einen hafen zur verfügung stellen!!!
    früher oder später wenn man in der eu ist fallen so oder so die grenzen weg.

    auch das verdrängst du.
    oder orientiert sich serbien doch an dein starkes china??!!!

    Strategische Partnerschaft
    Chinesische Milliarden für den Balkan


    Strategische Partnerschaft: Chinesische Milliarden für den Balkan - Hintergründe - Politik - FAZ.NET

    ich muss es nochmals sagen es ist kein kompromiss wenn dies die serbische seite vorschlägt.

    die ganzen ausführungen deinerseits haben einzig und alleine damit zutun das damit srpska sich serbien anschliessen serbien könnte und damit wären neue unruhen auf dem balkan ausgelöst.

    habe fertig....

  8. #88
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    also ich find den vorschlag von zürich gut

    einfach dass wir bei jeder enklave eine sichtbare grenze ziehen rundherum stark verminen und überall zoll verlangen auch wenn sie nur mal die beine vertreten müssen.

    ja so würde es gehen.

  9. #89

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Niemals darf das Kosovo Teil Albaniens werden.

  10. #90
    Avatar von Balkanpeace

    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    609
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Niemals darf das Kosovo Teil Albaniens werden.
    Niemals darf Kosovo Teil Serbiens werden

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36
  3. Wirtschaftslage
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 14:08
  4. Roiters - Wirtschaftslage in Bosnien
    Von Grobar im Forum Wirtschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 23:48
  5. Aktuelle Wirtschaftslage in den Reformländern
    Von Klement im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 13:55