BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 70

Zwei Kinder nach Bombenanschlag verletzt

Erstellt von Dissention, 04.02.2013, 21:06 Uhr · 69 Antworten · 3.471 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Natürlich, die Serben machen ihre eigenen Gräber kaputt, die Serben bomben sich selbst weg - ist klar.
    Wie oft wurde schon hier berichtet, dass kriminelle serbische Banden im Norden Kosovos sich untereinander abgeknallt haben? Das ist für dich anscheinend überhaupt nicht relevant?! Such mal alle Threads von mir, die ich über Kosovo gepostet habe, mindestens 5 davon werden darüber handeln wie sich Serbische Banden untereinander im Norden Kosovos abknallen oder beschießen. Bevor niemand gefasst ist, schön die Füße still halten und nichts den Albanern in die Schuche zu schieben.

  2. #12
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Wie oft wurde schon hier berichtet, dass kriminelle serbische Banden im Norden Kosovos sich untereinander abgeknallt haben? Das ist für dich anscheinend überhaupt nicht relevant?! Such mal alle Threads von mir, die ich über Kosovo gepostet habe, mindestens 5 davon werden darüber handeln wie sich Serbische Banden untereinander im Norden Kosovos abknallen oder beschießen. Bevor niemand gefasst ist, schön die Füße still halten und nichts den Albanern in die Schuche zu schieben.
    Ich bestreite nicht, dass es kriminelle Strukturen gibt, aber so viele Bomben die in "gemischten" Gebieten hochgehen sollen alle von den Kriminellen sein? Wozu sollten die das tun? Ich weiß nicht wer die Täter sind, für mich stellt es sich aber so dar, als ob jemand die gemischten Gebieten bereinigen möchte.

  3. #13
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610

    AW: Zwei Kinder nach Bombenanschlag verletzt

    Was soll man auch erwarten? Der Norden ist ein rechtsfreier Raum, die Bevölkerung lebt oder profitiert meist direkt oder indirekt vom Schmuggel. In albanischen Tageszeitungen wird täglich von sich prügelnden serbischen Banden berichtet und Bombenanschläge sind dabei auch eine logische Nebenerscheinung.

    Dort tobt ein Mafia-Krieg unter den serbischen Banden und am Aufbau einer Verwaltung oder Errichtung eines Zolls ist man erst recht nicht interessiert, sonst wäre ja auch die Einnahmequelle vieler Menschen im Norden gefährdet.

    mobil.derstandard.at/1355460109314/Auto-von-Serbenfuehrer-im-Nord-Kosovo-angezuendet

    m.suedostschweiz.ch/single.php/?version=mobile&article=1932596

  4. #14
    Avatar von Aurel Mbreti

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    72
    In meinem augen tobt da anarchie, unglaublich was die kosovo albaner sich alles erlauben lassen!! Stellt euch vor in presevo würden die albaner so etwas machen! Ein denkmal hat ja schon für sehr viel aufregung in der serbischen regierung gesorgt!

    Aber die serben im norden dürfen barrikaden aufstellen, gesetze missachten & offene krimanilität betreiben und wir schauen nur zu -.-

  5. #15
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich bestreite nicht, dass es kriminelle Strukturen gibt, aber so viele Bomben die in "gemischten" Gebieten hochgehen sollen alle von den Kriminellen sein? Wozu sollten die das tun? Ich weiß nicht wer die Täter sind, für mich stellt es sich aber so dar, als ob jemand die gemischten Gebieten bereinigen möchte.
    Das kann auch damit zusammenhängen, dass die Kosovarischer Regierung heute eine neue Gemeinde (Nord-Mitrovica) im Norden Kosovos eingerichtet hat. Die Serben wollen vllt damit einfach signalisieren, dass sie noch das Sagen haben. Es kann aber auch ein alltäglicher Bandenkrieg sein. Wie schon gesagt, hier wurde schon des öfteren über serbische Bandenkriege im Norden Kosovos berichtet, da der Staat dort keinerlei Einfluss hat. Der norden Kosovos ist ein völlig rechtsfreier Raum und ein Paradies für Kriminelle, solche Explosionen und Atentate sind nicht überraschend.



    policia_788994.jpg

    Die Kosovarische Polizei berichtet über einen heftigen Anschlag im Stadviertel "Tre Rokaqiejt" (Übers. "Drei Volkenkratzer") im Norden Mitrovicas, der sich gegen 22:20 in der Nähe eines Polizeikontrolpunktes ereigent hat.

    Die Kosovarische Polizei besätigt den Anschlag und teilt mit, dass es keine Verletzten gibt. Der Sprecher der Polizei Brahim Sadriu sagte umfassend, dass die Polizei sich am Ort des Geschehens begeben hat und Untersuchungen durchführt. Am Ort des Geschehens ist auch die KFOR ausgerückt.

    Die Anwohner sagten gegenüber dem Fernsehsender KTV, dass einige Autos beschädigt wurden, die sich in der Nähe des Anschlagortes befanden. Einige Meter entfert in diesem Stadtviertel ereignet sich vor genau einem Jahr ein weiterer Anschlag, dem Selver Haradinaj zum Opfer fiel.


    http://lajmonline.com/sq/Kombetare/S...-lenduar-18028


  6. #16

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Und da wundern sich einige Leute, dass "die Serben" in keinem Staat Kosovo leben wollen.
    Die Serben tun aber auch nicht viel, um die Lage dort zu verbessern.

    Dieser ausgelutschte "Kosovo je Srbija"-Patriotismus lebt dort immer noch weiter, obwohl es niemandem etwas nützt außer den Kriminellen, die können sich im Schatten des serbischen Patriotismus austoben.
    Ich glaube sogar, dass die Kriminellen weder zu Beograd noch zu Priština gehören möchten. Ihnen gefällt die jetzige Lage.

  7. #17
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Fast schon wie in Fallout da unten

  8. #18
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Die Serben tun aber auch nicht viel, um die Lage dort zu verbessern.

    Dieser ausgelutschte "Kosovo je Srbija"-Patriotismus lebt dort immer noch weiter, obwohl es niemandem etwas nützt außer den Kriminellen, die können sich im Schatten des serbischen Patriotismus austoben.
    Ich glaube sogar, dass die Kriminellen weder zu Beograd noch zu Priština gehören möchten. Ihnen gefällt die jetzige Lage.
    Sie bauen Blockaden, protestieren regelmäßig und fordern was sie fordern, haben eine Art Zivilschutz aufgebaut - was genau sollen sie denn noch tun?
    Natürlich sie könnten ja einfach ihren "blinden Patriotismus" ablegen und sich ihrem Schicksal ergeben, Teil eines Landes zu werden zu dem sie nicht gehören möchten, richtig?

  9. #19

    Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    554

  10. #20
    Avatar von Aurel Mbreti

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Natürlich, die Serben machen ihre eigenen Gräber kaputt, die Serben bomben sich selbst weg - ist klar.
    tja waren doch keine bombastischen Albaner am werk

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amoklauf in China - mehr als 20 Kinder verletzt
    Von made in china im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:30
  2. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 21:45
  3. Zwei Serben bei Angriffen im Kosovo schwer verletzt
    Von Karadjordje im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 23:57
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 14:51
  5. Kosovo: Drei Kinder bei Anschlag verletzt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 17:34