BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Zwei Kinder nach Bombenanschlag verletzt

Erstellt von Dissention, 04.02.2013, 21:06 Uhr · 69 Antworten · 3.464 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Sie bauen Blockaden, protestieren regelmäßig und fordern was sie fordern, haben eine Art Zivilschutz aufgebaut
    Sinnlose Zeitverschwendung. Man steckt viel Energie in Dinge, die keinen Nutzen haben.

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Natürlich sie könnten ja einfach ihren "blinden Patriotismus" ablegen und sich ihrem Schicksal ergeben, Teil eines Landes zu werden zu dem sie nicht gehören möchten, richtig?
    Richtig. Kosovo ist nun ihr Staat, dem sie Treue schwören müssen.
    Oder man macht Druck, damit es zu Gebietstausch "Preševo-Nordkosovo" kommt.

    Egal was, hauptsache man schafft klare Verhältnisse.

  2. #22
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.969
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Sinnlose Zeitverschwendung. Man steckt viel Energie in Dinge, die keinen Nutzen haben.



    Richtig. Kosovo ist nun ihr Staat, dem sie Treue schwören müssen.
    Oder man macht Druck, damit es zu Gebietstausch "Preševo-Nordkosovo" kommt.

    Egal was, hauptsache man schafft klare Verhältnisse.
    Das Blockadenbauen etc. ist der Druck. Ob es deswegen zum Gebietsaustausch kommen muss, oder einer weitreichenden Autonomie, wird sich zeigen.
    Ich finde nicht, dass sie dem Staat treue schwören müssen, warum? Blos weil jemand anderes das so entschieden hat?

  3. #23
    Yunan
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Natürlich, die Serben machen ihre eigenen Gräber kaputt, die Serben bomben sich selbst weg - ist klar.
    Ein gewisser Diktator hat sich auch selbst angegriffen und ist dann in Polen einmarschiert. Bekannte Geschichte, kanntest du die nicht?

  4. #24
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Es fangen die schon mit Bomeb an

  5. #25

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Das Blockadenbauen etc. ist der Druck. Ob es deswegen zum Gebietsaustausch kommen muss, oder einer weitreichenden Autonomie, wird sich zeigen.
    Ich finde nicht, dass sie dem Staat treue schwören müssen, warum? Blos weil jemand anderes das so entschieden hat?
    Dämlich Art, Druck auszuüben.
    Die Serben sollen sich organisieren und öffendlich bekannt geben, dass sie einen Gebietstausch wollen.... und nicht durch irgendwelche Hintertür-Strategien.

    Solche Zerstückelungen in Autonomien sind auch schädliche Ideen. Ein Staat muss eine Einheit bilden. Entweder ist der Norden Teil von Serbien oder Teil des Kosovo.......aber bitte nicht so Firlefanz mit Autonomie und Eigenständigkeit usw....das bringt nur noch mehr unnötige Bürokratie ins Kosovo. Und zuviel Bürokratie ist immer schlecht. Immer!
    Außerdem würden dann die Presevo Albaner wieder irgendwas fordern usw.....so kann es doch nicht weitergehen. Man braucht klare Grenzen.

  6. #26
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.969
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Dämlich Art, Druck auszuüben.
    Die Serben sollen sich organisieren und öffendlich bekannt geben, dass sie einen Gebietstausch wollen.... und nicht durch irgendwelche Hintertür-Strategien.

    Solche Zerstückelungen in Autonomien sind auch schädliche Ideen. Ein Staat muss eine Einheit bilden. Entweder ist der Norden Teil von Serbien oder Teil des Kosovo.......aber bitte nicht so Firlefanz mit Autonomie und Eigenständigkeit usw....das bringt nur noch mehr unnötige Bürokratie ins Kosovo. Und zuviel Bürokratie ist immer schlecht. Immer!
    Außerdem würden dann die Presevo Albaner wieder irgendwas fordern usw.....so kann es doch nicht weitergehen. Man braucht klare Grenzen.
    Nun, Dacic hat den Gebietsaustausch in Brüssel und in der serbischen Presse angeboten, das ist doch öffentlich genug finde ich.

    Ich kenne kaum Negativbeispiele was Autonomien angeht, wobei der uninformierte Beobachter gerne das Beispiel Bosnien bringt und positive Beispiele wie Deutschland ignoriert, dass es ein Zentralstaat sein muss, halte ich für absurd, einer der effektivsten Zentralstaaten der Welt ist Frankreich und sogar dieser ist im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn im Nachteil.

    Ansonsten müsstest auch du begreifen, dass Abstimmungen der Serben aus dem Norden Kosovos weder von der Weltgemeinschaft, noch von den Kosovaren ernst genommen werden, sonst würde man dem Abstimmungsergebnis "nicht zum Kosovo gehören zu wollen" mehr Beachtung geschenkt.

  7. #27
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Die Grenzen sind klar festgelegt.
    Ich bin weder für einen Gebietsaustausch, noch für Autonomie noch für irgendetwas.
    Den Albanern in Presheva sollten einfach alle Recht zugesprochen werden, die die Serben im Kosovo auch genießen.
    Und dafür sollen Sie an serb. Wahlen teilnehmen und die Serben im Norden sich integrieren und dann die gratis Häuser kassieren, die ihnen die Regierung baut.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Nun, Dacic hat den Gebietsaustausch in Brüssel und in der serbischen Presse angeboten, das ist doch öffentlich genug finde ich.

    Ich kenne kaum Negativbeispiele was Autonomien angeht, wobei der uninformierte Beobachter gerne das Beispiel Bosnien bringt und positive Beispiele wie Deutschland ignoriert, dass es ein Zentralstaat sein muss, halte ich für absurd, einer der effektivsten Zentralstaaten der Welt ist Frankreich und sogar dieser ist im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn im Nachteil.

    Ansonsten müsstest auch du begreifen, dass Abstimmungen der Serben aus dem Norden Kosovos weder von der Weltgemeinschaft, noch von den Kosovaren ernst genommen werden, sonst würde man dem Abstimmungsergebnis "nicht zum Kosovo gehören zu wollen" mehr Beachtung geschenkt.

    Die Abstimmung wurde selbst von Belgrad als illegal und als wertlos angesehen.

  8. #28
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.660
    vielleicht warens diese AKSH Flaschen..

  9. #29
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Nein, sie hätten kein Motiv.
    Sie zeigen doch nur Ihre Muskeln, wenn Albaner irgendwo bedroht werden. Ich wette sie holen sich dazu einen runter, dass es serb. Kinder waren, die was abbekamen.

    Die sind genauso wenig ernst zu nehmen wie Obraz oder Nasi1389 oder wie diese Terrorbanden auch heißen mögen.

  10. #30
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Das Blockadenbauen etc. ist der Druck. Ob es deswegen zum Gebietsaustausch kommen muss, oder einer weitreichenden Autonomie, wird sich zeigen.
    Ich finde nicht, dass sie dem Staat treue schwören müssen, warum? Blos weil jemand anderes das so entschieden hat?
    Was, wenn es weder zum Gebietsaustausch noch zur Autonomie kommt, sondern sich die Serben im Norden dem kosovarischen Staatsgefüge unterwerfen müssen?

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Nun, Dacic hat den Gebietsaustausch in Brüssel und in der serbischen Presse angeboten, das ist doch öffentlich genug finde ich.

    Ich kenne kaum Negativbeispiele was Autonomien angeht, wobei der uninformierte Beobachter gerne das Beispiel Bosnien bringt und positive Beispiele wie Deutschland ignoriert, dass es ein Zentralstaat sein muss, halte ich für absurd, einer der effektivsten Zentralstaaten der Welt ist Frankreich und sogar dieser ist im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn im Nachteil.

    Ansonsten müsstest auch du begreifen, dass Abstimmungen der Serben aus dem Norden Kosovos weder von der Weltgemeinschaft, noch von den Kosovaren ernst genommen werden, sonst würde man dem Abstimmungsergebnis "nicht zum Kosovo gehören zu wollen" mehr Beachtung geschenkt.

    Dadurch, dass die Serben im Norden den kosovarischen Staat leugnen und nicht verhandeln wollen, haben sie ihr Schicksaal nun Belgrad in die Hände gelegt. Belgrad ist momentan in den Verhanldungen Belgrad-Prishtina legitimer Vertreter der Serben im Norden Kosovos, unabhängig davon welches Ergebnis erzielt wird. Hätte die Serben im Norden Kosovos früh Verhandlungen mit Prishtina gesucht, hätte man seine Ziele und Forderungen klar und deutlich formulieren können und ich bin mir sicher, dass auch die internationale Gemeinschaft viel mehr Druck auf Prishtina ausgeübt hätte, den Serben dort weitreichende Autonomierechte zu gewähren. Mit diesen Protesten, die teilweise mit Toten Polizisten und unschuldigen Bürgern mündeten, verspielen sie sich aber nur alles und spielen und Albanern damit in die Hände.

    Die sog. Abstimmung der Serben, ob sie zu Kosovo gehören wollen, ist illegal, denn nur die Regierung in Prishtina und/oder die Regierung in Belgrad als Nebenbuhler der Souvernität auf dem Gebiet des Kosvo sind legitime Instanzen solche Abstimmungen abzuhalten. Die Kommunen im Norden besitzen keine Zentralmacht solche Referenden abzuhalten, da sie leidiglich Zwischenistanzen darstellen, die entweder dem Parlament in Prishtina oder Belgrad unterstellt sind, je nachdem ob man Kosovo als Unabhängig sieht oder nicht. Sie sind schlichte Verwaltungsträger, ohne direkte Legitmierung. Sie dazu auch: Legitimationskettentheorie


    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    vielleicht warens diese AKSH Flaschen..
    Ist das dein Ernst?

Ähnliche Themen

  1. Amoklauf in China - mehr als 20 Kinder verletzt
    Von made in china im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:30
  2. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 21:45
  3. Zwei Serben bei Angriffen im Kosovo schwer verletzt
    Von Karadjordje im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 23:57
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 14:51
  5. Kosovo: Drei Kinder bei Anschlag verletzt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 17:34