BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 45 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 446

FYROM auf der Spitze der Weltarmut

Erstellt von hippokrates, 12.01.2012, 18:14 Uhr · 445 Antworten · 22.237 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Abwarten.

    Wie soll den GR wieder auf die Beine kommen? Einerseits massig kürzen und sparen, auf der anderen Seite muss die Wirtschaft wachsen. Da beißt sich die Katze in den Schwanz
    Die krise wird wahrscheinlich 3-4 jahre anhalten, bis wir einen stabilen haushalt haben.Dies ist bist 2015 zu schaffen.

  2. #322

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Das es in ärmeren Ländern einfacher ist, die Konjunktur anzukurbeln ist mir schon klar. Aber Griechenland gehört aber nun auch nicht zu den Topstaaten wie die in Westeuropa. Ihr seid zwar noch nicht arm, aber als reicht würde Griechenland auch nicht bezeichnen (auch zu den Zeiten vor der Krise)
    Keiner hat behauptet dass Griechenland Reich ist. Aber Wenn wir diese Kriese überstehen dann sind wir reich es wird sich vieles zum Positiven ändern. Wenn es Griechenland gut geht werden die Balkanländer auch davon provitieren.Auch Fyrom
    Aber dass Thema ist hier Fyrom nicht Griechenland.

  3. #323
    economicos
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Mit solchen Aussagen würde ich vorsichtig sein.
    Man schaue sich Länder wie Singapur oder Südkorea an, ehemals richtige Armenhäuser jetzt mischen sie ganz oben mit.

    Griechenland muss einiges ändern um wieder signifikanten Wachstum zu spüren.
    Singapur war zwar früher ärmer als heute, aber es war nie ein Land mit extremer Armut. Zudem hatte Singapur schon immer perfekte ausgebildete Menschen.

    In Europa werden diese Leute sofort von den größeren Länder angelockt.

  4. #324
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Naja, so weit würde ich nicht gehen. In Griechenland wird es nicht immer eine dauer Rezession geben. Nach der Krise ist vor dem BOOM, siehe Argentinien, Türkei etc.
    Aber dafür braucht man noch Zeit.

    In Fyrom entseht ein kleiner Wachstum, Jahre zuvor (Kriege etc.) konnte man davon noch träumen.
    Aber in Sachen Arbeitslosenqoute, Inflation, Lohniveau etc. wird es nicht so leicht eine Verbesserung geben, dafür spielen viele Faktoren nicht mit.

    PS: Wäre Fyrom ein EU-Mitglied, wäre Fyrom sogar nach Spanien auf Platz der ALQ, obwohl ihr keine Krise habt.


    Sagen wir
    Naja, man darf nicht vergessen, dass weder Argentinien noch die Türkei Mitglied der EU sind. GR hat den EURO, eine Gemeinschaftswährung.

    Ansonsten hast du recht, die ALQ ist schon extrem hoch, aber wir arbeiten uns heran. Wir sind auf dem guten Weg, ich bin da recht optimistisch

  5. #325
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Mit solchen Aussagen würde ich vorsichtig sein.
    Man schaue sich Länder wie Singapur oder Südkorea an, ehemals richtige Armenhäuser jetzt mischen sie ganz oben mit.

    Griechenland muss einiges ändern um wieder signifikanten Wachstum zu spüren.
    Würden wir nicht in der eurozone sein...würde ich persönlich auch keine hoffnung auf besserung sehen.Da aber die troika druck ausübt...und das volk die schnauze voll den griechischen partein hat,wird sich in den nächsten jahren was ändern.Die guten zeiten für unsere politikern sind vorbei.....und das wird das marode politische system zerstören.

  6. #326
    economicos
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Naja, man darf nicht vergessen, dass weder Argentinien noch die Türkei Mitglied der EU sind. GR hat den EURO, eine Gemeinschaftswährung.

    Ansonsten hast du recht, die ALQ ist schon extrem hoch, aber wir arbeiten uns heran. Wir sind auf dem guten Weg, ich bin da recht optimistisch
    Was eigentlich die Krise schneller bekämpfen sollte, da alle in einem Boot sitzen.

    Naja, man muss weiterhin geduldigt sein, die Vergangenheit hat uns solche Szenarien gezeigt.

  7. #327
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Was eigentlich die Krise schneller bekämpfen sollte, da alle in einem Boot sitzen.

    Naja, man muss weiterhin geduldigt sein, die Vergangenheit hat uns solche Szenarien gezeigt.

    Ich seh das anders. Ohne den Euro hättet ihr eure Währung abwerten können oder komplett eine Währungsreform durchführen müssen (siehe ARG/TUR)

    So seid ihr abhängig von Brüssel, was die einem diktieren.

  8. #328
    economicos
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Die krise wird wahrscheinlich 3-4 jahre anhalten, bis wir einen stabilen haushalt haben.Dies ist bist 2015 zu schaffen.
    Wenn die EU scharf drauf wäre Griechenland zu helfen, dann würde dies schon geschehen und es wäre bei weitem billiger gefallen.

    Andererseits was wäre das für ein Signal Griechenland, wenn die EU sofort GR aus der Krise zu holt, es wurde in den letzen so viel versaut und gefälscht, dass es nicht mehr legitim wäre.
    Dann würde der Italiner sagen " Mama mia, wir machen genau so weiter wie die Griechen" oder die Spaniern "Dios mio Europa zahlt alles, das muy bien".

    Weißt was ich meine^^

  9. #329
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Ich seh das anders. Ohne den Euro hättet ihr eure Währung abwerten können oder komplett eine Währungsreform durchführen müssen (siehe ARG/TUR)

    So seid ihr abhängig von Brüssel, was die einem diktieren.
    Ohne den euro...würden wir auch keine krise haben.

    Die abwertung 9 eurostaaten am freitag hat uns allen gezeigt wohin die reise im diesen jahrzeht geht.Die krise wird ein dauergespräch dieses jahrzehnts werden.

  10. #330
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Ich seh das anders. Ohne den Euro hättet ihr eure Währung abwerten können oder komplett eine Währungsreform durchführen müssen (siehe ARG/TUR)

    So seid ihr abhängig von Brüssel, was die einem diktieren.
    Können ja nach der Krise wieder wechseln

Ähnliche Themen

  1. Kosovo Krimialitätsbekämpfung spitze
    Von Fan Noli im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 16:35
  2. Anwalt zeigt FPÖ-Spitze an
    Von Bloody im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 19:26
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 22:36
  4. Nur die Spitze des Eisbergs?
    Von headhunter im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 05:39
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 11:45