BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wie denn nun?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Option A

    2 5,00%
  • Option B

    13 32,50%
  • Option C

    5 12,50%
  • Option D

    10 25,00%
  • Option E

    4 10,00%
  • Option F

    6 15,00%
Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 200

Wie sollen die Griechen aus der Scheiße wieder rauskommen?

Erstellt von -Troy-, 01.02.2012, 21:25 Uhr · 199 Antworten · 34.012 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112

    Wie sollen die Griechen aus der Scheiße wieder rauskommen?

    Hallo Freunde und andere Balkaner.

    Was sollten eurer Meinung nach die Griechen tun um endlich aus dieser mittlerweile zweieinhalb Jahren andauernden Schuldenkrise rauszukommen?

    Da die Antwortmöglichkeiten etwas länger sind müsst ihr erst diesen Beitrag lesen, bevor ihr antworten könnt.

    Option A:
    Wie bisher von der Gnade der EU anbhängen, Banken um Schuldenerlass bitten, Teile seiner Souveränität aufgeben und weiter bei Sozialausgaben sparen.

    Option B:
    Die Eurozone kontrolliert verlassen und weiter EU-Mitglied bleiben. Man würde weiter Hilfen aus der EU erhalten, allerdings auch die Drachme einführen und diese abwerten um alte Schulden zu tilgen. Man würde dann außerhalb der Eurozone über einen langen Zeitraum die Drachme kontinuierlich abwerten um Wettberwerbsfähig zu bleiben ohne auf EU-Hilfen angewiesen zu sein und auf lange Sicht seine Wirtschaft und Steuereinnahmen und -ausgaben in Ordnung bringen um den Euro in 20 Jahren wieder einzuführen.

    Option C:
    Die Eurozone unkontrolliert verlassen und somit auch die EU. Die Staatsschulden mit einer massiven Abwertung der Drachme bezahlen, was praktisch bedeuten würde, dass alle Kontostände ob Schulden oder Guthaben auf Null gesetzt werden würden und die Wirtschaft erstmal massiv zusammenbrechen würde mit allen Folgen einer Naturalwirtschaft, Kapitalflucht und alle Menschen, die die Möglichkeit haben ihr Glück woanders suchen würden.
    Dafür könnte Griechenland dann von vorne anfangen, die neue Drachme einführen und 9 Nullen von den Scheinen streichen (ähnlich wie die Türkei) und dann hoffen, dass alles besser wird.

    Option D:
    Sich bei der Türkei für alle Unabhängigkeitskriege entschuldigen und dem wieder auflebenden Osmanischen Reich beitreten. Das Osmanische Reich würde dann die Schulden übernehmen und aufgrund seiner rasant wachsenden Wirtschaftsleistung die Schulden problemlos zurückzahlen. Im Gegenzug würden die ungläubigen Griechen natürlich die Jizya zahlen um es auf alle Zeit wieder auszugleichen.
    Man könnte auch wieder das langersehnte Kalifat einführen und die Osmanische Ordnung über andere Balkanstaaten ausbreiten. Zudem wäre Zypern auch wieder vereint.

    Option E:
    Griechenland schließt sich China an und lässt sich seine Schulden in einem Schlag ausbezahlen. China wird diesen Deal eingehen, weil es dazu überredet wurde ein Großgriechenland zu schaffen und Albanien, die Westtürkei, Nordzypern, FYROM und Teile Bulgariens einzunehmen und mit den Eroberungen langfristig Profit zu machen.
    Natürlich müssten die Griechen dann Chinesisch lernen und sich Chinesen nennen. Aber ansonsten wären alle Probleme gelöst.

    Option F:
    Halts Maul, Troy!

  2. #2
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde und andere Balkaner.

    Was sollten eurer Meinung nach die Griechen tun um endlich aus dieser mittlerweile zweieinhalb Jahren andauernden Schuldenkrise rauszukommen?

    Da die Antwortmöglichkeiten etwas länger sind müsst ihr erst diesen Beitrag lesen, bevor ihr antworten könnt.

    Option A:
    Wie bisher von der Gnade der EU anbhängen, Banken um Schuldenerlass bitten, Teile seiner Souveränität aufgeben und weiter bei Sozialausgaben sparen.

    Option B:
    Die Eurozone kontrolliert verlassen und weiter EU-Mitglied bleiben. Man würde weiter Hilfen aus der EU erhalten, allerdings auch die Drachme einführen und diese abwerten um alte Schulden zu tilgen. Man würde dann außerhalb der Eurozone über einen langen Zeitraum die Drachme kontinuierlich abwerten um Wettberwerbsfähig zu bleiben ohne auf EU-Hilfen angewiesen zu sein und auf lange Sicht seine Wirtschaft und Steuereinnahmen und -ausgaben in Ordnung bringen um den Euro in 20 Jahren wieder einzuführen.

    Option C:
    Die Eurozone unkontrolliert verlassen und somit auch die EU. Die Staatsschulden mit einer massiven Abwertung der Drachme bezahlen, was praktisch bedeuten würde, dass alle Kontostände ob Schulden oder Guthaben auf Null gesetzt werden würden und die Wirtschaft erstmal massiv zusammenbrechen würde mit allen Folgen einer Naturalwirtschaft, Kapitalflucht und alle Menschen, die die Möglichkeit haben ihr Glück woanders suchen würden.
    Dafür könnte Griechenland dann von vorne anfangen, die neue Drachme einführen und 9 Nullen von den Scheinen streichen (ähnlich wie die Türkei) und dann hoffen, dass alles besser wird.

    Option D:
    Sich bei der Türkei für alle Unabhängigkeitskriege entschuldigen und dem wieder auflebenden Osmanischen Reich beitreten. Das Osmanische Reich würde dann die Schulden übernehmen und aufgrund seiner rasant wachsenden Wirtschaftsleistung die Schulden problemlos zurückzahlen. Im Gegenzug würden die ungläubigen Griechen natürlich die Jizya zahlen um es auf alle Zeit wieder auszugleichen.
    Man könnte auch wieder das langersehnte Kalifat einführen und die Osmanische Ordnung über andere Balkanstaaten ausbreiten. Zudem wäre Zypern auch wieder vereint.

    Option E:
    Griechenland schließt sich China an und lässt sich seine Schulden in einem Schlag ausbezahlen. China wird diesen Deal eingehen, weil es dazu überredet wurde ein Großgriechenland zu schaffen und Albanien, die Westtürkei, Nordzypern, FYROM und Teile Bulgariens einzunehmen und mit den Eroberungen langfristig Profit zu machen.
    Natürlich müssten die Griechen dann Chinesisch lernen und sich Chinesen nennen. Aber ansonsten wären alle Probleme gelöst.

    Option F:
    Halts Maul, Troy!
    B und E (非常好)

  3. #3
    Yunan
    Weder noch. Ich bin für einen Komplettausstieg aus der EU, möglicherweise ein verbleib im Schengenraum ähnlich wie die Schweiz, Einführung und Abwertung der Drache, Untersuchung der Schulden auf ihre Rechtmäßigkeit(ich bin mir sicher, dass 60-70% der Schulden durch krumme Geschäfte zustande gekommen sind, siehe Siemens-Skandal, Goldman Sachs usw.) und lediglich dir Rückzahlung der echten Schulden.

  4. #4

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Option D klingt realitätsnah und machbar. Wir sagten doch, in 100 Jahren sind wir wieder auf dem Balkan. :

  5. #5
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Weder noch. Ich bin für einen Komplettausstieg aus der EU, möglicherweise ein verbleib im Schengenraum ähnlich wie die Schweiz, Einführung und Abwertung der Drache, Untersuchung der Schulden auf ihre Rechtmäßigkeit(ich bin mir sicher, dass 60-70% der Schulden durch krumme Geschäfte zustande gekommen sind, siehe Siemens-Skandal, Goldman Sachs usw.) und lediglich dir Rückzahlung der echten Schulden.
    Das ist Option C, du Spacko.

  6. #6
    Yunan
    Ups.

    Jo, dann füge ich noch hinzu, dass ich dafür bin, dass Griechenland auch nie wieder in die EU eintritt.

  7. #7
    Karim-Benzema
    Option E:
    Griechenland schließt sich China an und lässt sich seine Schulden in einem Schlag ausbezahlen. China wird diesen Deal eingehen, weil es dazu überredet wurde ein Großgriechenland zu schaffen und Albanien, die Westtürkei, Nordzypern, FYROM und Teile Bulgariens einzunehmen und mit den Eroberungen langfristig Profit zu machen.
    Natürlich müssten die Griechen dann Chinesisch lernen und sich Chinesen nennen. Aber ansonsten wären alle Probleme gelöst.


    Ist jetzt ein Witz ?

  8. #8
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Option E:
    Griechenland schließt sich China an und lässt sich seine Schulden in einem Schlag ausbezahlen. China wird diesen Deal eingehen, weil es dazu überredet wurde ein Großgriechenland zu schaffen und Albanien, die Westtürkei, Nordzypern, FYROM und Teile Bulgariens einzunehmen und mit den Eroberungen langfristig Profit zu machen.
    Natürlich müssten die Griechen dann Chinesisch lernen und sich Chinesen nennen. Aber ansonsten wären alle Probleme gelöst.


    Ist jetzt ein Witz ?
    Ja eben alle rohstoffreichen und aufstrebenden Nachbarn mit viel Potenzial und einer gut organisierten Gesellschaft.

  9. #9
    Kıvanç

  10. #10
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Option G:

    Die 300 samt dem Parlament ins All schiessen, deren schweizer Konten beschlagnahmen und die Schulden abbezahlen. Mit den restlichen 300 Milliarden Euro eine fette Party schmeissen.



    Hippokrates

Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abgeschaltete AKWs sollen laut FDP nie wieder ans Netz
    Von Grasdackel im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 22:08
  2. was sollen die scheiße
    Von seuchenpetar im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 20:03
  3. Türken und Griechen reden wieder
    Von El Greco im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 20:55
  4. Trepca-Minen im Kosovo sollen Ende 2004 wieder fördern
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2004, 14:12